Du bist nicht angemeldet.

ice100

USA-Freund

  • »ice100« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

Registrierungsdatum: 18. August 2016

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 18. August 2016, 21:44

suche Tipps für 7 Tage Kalifonien

von mir auch ein Hallo an alle
leider habe ich nur eine Woche Urlaub und fliege auch dafür in die USA.
Ich lande am 29.10. um 12:55 in Los Angeles und fliege am 04.11. um 16:20 ab San Francisco ( war halt so viel billiger )
will Las Vegas und San Francisco sehen ( in Los Angeles finde ich nichts interessantes )
Mein jetziger Plan ist es gleich nach der Ankunft mit Southwest Airlines um 16:40 weiter zu fliegen nach Las Vegas
Dort bleiben bis zum 01.11. und dann mittags weiter nach San Francisco fliegen und dort bis Freitag bleiben.

Mein erster Gedanke war das ich mir in L.A einen Wagen miete und über Las Vegas weiter nach San Francisco fahre ( Preis 266 Dollar )

Mein zweiter Gedanke war das ich mir in L.A. einen Wagen miete und gleich bis Las Vegas fahre und dort bis zum 01.11. bleibe und dann nach San Francisco fliege
und dort wieder bis zum 04.11. einen Wagen miete ( dann bezahle ich aber schon 389 Dollar )

Brauche ich überhaupt einen Mietwagen ??
Ziel ist es ein bisschen in Las Vegas rumzulaufen, Grand Canyon auf jeden Fall ( dafür einen Mietwagen ?? )
in San Francisco Golden Gate Bridge , Alcatraz , Straßenbahn ,
und halt im Outlet shoppen

Was hättet ihr für Vorschläge oder Ideen
auch gerne für Hotels die schön zentral liegen ,auch preislich :thumbup:

OliH

Mainzer

Beiträge: 2 897

Registrierungsdatum: 13. Januar 2012

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 18. August 2016, 22:22

Hallo Ice100,

(:Stammtisch:)

Das hast Du Dir ja was vorgenommen... 8| Wo Du schon mal auf keinen Fall einen Mietwagen benötigst, ist San Francisco. Absolut unnütz, kostet nur Parkgebühren. SF gehört zu den wenigen amerikanischen Städten, in denen man bestens mit den Öffis und zu Fuß rumkommt. Für drei Tage in Las Vegas ist ein Mietwagen auch kein Muss. Den Strip rauf und runter, in die Outlets und nach Downtown kommt man da auch mit dem Bus, wenn die Füße schmerzen.

Grand Canyon als Tagesausflug mit dem Auto solltest Du Dir allerdings aus dem Kopf schlagen. Das ist eine elende Strecke zu fahren. Da sollte man dann schon wenigstens eine Übernachtung einlegen, entweder direkt im Nationalpark oder in Tusayan. Dann gingen also schon mal zwei Tage für den GC drauf.

Mein Programm für eine Woche zwischen LA und SF sähe ganz anders aus. Dazwischen gibt es so viel zu entdecken, dass es für mehrere Reisen langt. Aber jeder Jeck ist anners, deshalb will ich Dir Deine Idee auch nicht ausreden, nur darauf hinweisen, dass man auch entspannter Urlaub machen kann ohne sich zu langweilen.

Eins noch: Falls Dein Flug nach LAX Verspätung hat und Du den Southwest-Flieger nach Las Vegas verpasst - Pech! Mir wäre das zu riskant... :S:

Rentacop

American

  • »Rentacop« ist männlich

Beiträge: 1 020

Registrierungsdatum: 26. November 2015

Wohnort: Orange County

Beruf: Patrolman

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 19. August 2016, 00:39

Wenn du wegen dem $123,- Preisunterschied beim Mietwagen schon kalte Füsse bekommst, dann werden dir bei den Preisen in Las Vegas zum Halloween-Wochenende definitiv ein paar Zehen abfrieren. :evil:

Du hast ohne An- und Abreisetag gerade einmal 5 (fünf) Tage Zeit.

Wenn du am 29.10. gegen 1300 in LA ankommst und dann noch durch die Immigration und den Zoll musst, kann's durchaus 1500h sein bis du überhaupt weiterkommst. Dann noch grossartig mit Mietwagen oder Flug weiter und der Tag ist vorbei und du nach dem Transatlantik- und ev. noch einem Inlandsflug, sowie einigem Schlangestehen, im Koma. Dass du's an dem Tag noch mit Mietauto bis nach Las Vegas schaffst, kommt auf deine Konstitution an. Wenn du es gewöhnt bist, oftmals 20+ Stunden auf zu sein und dabei noch körperliche und geistige Strapazen auf dich zu nehmen, dann ok. Wenn aber nicht, dann lass' es! Du bringst dadurch dich und andere in Gefahr.

An deiner Stelle würde ich die fünf Tage Aufenthalt im Grossraum LA, auf dem PCH und in San Francisco verbringen. Dass du in LA nichts Interessantes findest, liegt an deiner mangelhaften Recherche. Hier leben über 18,000,000 Menschen in einem Gebiet das grösser als der Freistaat Bayern ist. Es gibt mehr als genug zu sehen, zu machen und zu erleben.

Aber das wird dich natürlich nicht zum Umdenken bewegen...

Mein Tip daher: Bleib die erste Nacht in einem Hotel in Flughafennähe (Santa Monica, Redondo Beach, Manhattan Beach, o.ä.) und riskiere nicht, dass du entweder den Anschlussflug verpasst und zusätzlich mehrere Stunden oder gar bis zum Morgen am Flughafen herumhängen musst. Wenn du einen Mietwagen nimmst, mach es ähnlich. Du kommst sonst unweigerlich in den Berufsverkehr und stehst bis weit hinter Downtown LA im Stau. Bleib in einem Hotel in Flughafennähe und breche zeitlich auf - am besten vor 0400h Früh. Bis 0600h geht's zwar auch noch so halbwegs, aber der Verkehr ist dann schon deutlich intensiver und an manchen Stellen staut's dann auch schon.

Wie erwähnt, werden dich die Preise in Las Vegas am Halloween-Wochende schmerzen. Nach Silvester ist Halloween die umsatzstärkste Zeit in LV. Und das kommt nicht von ungefähr. Der Strip ist am 31.10. fast nicht passierbar. Hunderttausende, oft schon am Nachmittag schwer Angeheiterte, bahnen sich dann ihren Weg durch die mexikanischen Flipper-Gangs. Hotelzimmer- und sonstige Preise schnellen auf das Dreifache und darüber hoch. Aber das hast du ja sicher selbst schon bemerkt, bzw. wirst du's noch feststellen.

McRonny

Thomas & Ela

  • »McRonny« ist männlich

Beiträge: 902

Registrierungsdatum: 12. Januar 2015

Wohnort: Berlin

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 19. August 2016, 06:36

Ich kann mich da Rentacop nur anschließen. In LA gibt es massenhaft Dinge die man machen kann, von Kultur bis Fun. Ein Auto braucht man auf jeden Fall. Vegas ist aus meiner Sicht am WE schon sehr Grenzwertig.
Wahrscheinlich würdest du am Besten fahren, wenn du LA ein paar Tage machst und dann mit dem Auto den Pazifik Coast Highway nach SF hoch fährst. Alles sieht aus meiner Sicht nach endlosen Stress aus. :wacko:
LG

McRonny


- Ah Nitroglyzerin, vor Gebrauch schütteln. -

Wieviel war's? Mehr als Stammtischtreffen.

McRonny on Tour

Tom goes West

USA Experte

  • »Tom goes West« ist männlich

Beiträge: 1 386

Registrierungsdatum: 10. Juni 2013

Wohnort: Dortmund

Beruf: Betriebswirt

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 19. August 2016, 09:00

Wenn ich nur eine Woche hätte, würde ich in aller Ruhe die California State Route 1 von LA nach San Francisco fahren. Da gibt es genug zu sehen und mit den beiden Städten sollte das eine recht solide Mischung aus Großstadt und einer landschaftlich schönen Gegend bilden.

Weniger ist mehr - gerade wenn die Zeit so knapp ist. Du verbringst sonst mehr Zeit im Flieger, Auto und auf Flughäfen als Du die Tour genießen kannst.

Glück Auf

Tom
"Wer aufhört zu werben, um Geld zu sparen, kann ebenso die Uhr anhalten, um Zeit zu sparen"
Henry Ford (1863-1947)

6

Freitag, 19. August 2016, 09:50

Eine Woche Zeit von LA aus... das schreit nach einer Pacific-Coast-Highway-Tour. LA selbst muss man mögen. Meine Schnecke und ich versuchen die "Stadt" zu meiden. Es macht daher, für einen Sparfuchs wie Dich noch mehr, durchaus Sinn einen Mietwagen ab LA zu nehmen, den PCH nach San Francisco zu fahren und dort wieder abzugeben. Der Rest geht mit den Öffis. San Francisco an sich ist schon teuer genug; nicht nur zu Halloween!

Ach, und zum eigentlichen Thema des Freds: Kalifornien ist schon fast eine Lebenseinstellung und eine Lebensaufgabe, wenn man alles sehen will. Ok, genug blah blah. Auf Deiner Strecke liegen so schöne Flecken Erde wie: Pismo Beach, Santa Barbara, Morro Bay, Cambria, Solvang, Julia-Pfeiffer-StatePark, Big Sur, Monterey, Carmel-by-the-sea... Könnte immer so weiter machen. Reicht locker für eine Woche!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Yellow« (19. August 2016, 10:16)


HOH

Frélsið er yndislegt ég geri það sem ég vil

  • »HOH« ist männlich

Beiträge: 6 111

Registrierungsdatum: 10. Januar 2012

  • Private Nachricht senden

7

Freitag, 19. August 2016, 10:01

Zitat

Brauche ich überhaupt einen Mietwagen ??
I wo ... das ganze geht auch problemlos mit einem Fahrrad, dem Hoverboard oder per Anhalter :thumbup: Das die Entfernungen dort größer sind ist auch nur eine Erfindung der Reiseführer um es interessanter erscheinender zu lassen.

Ernsthaft: Ich würde ohne Auto einfach eine Woche in Vegas bleiben :thumbup:
.
"Dream as if you'll live forever,
live as if you'll die today"
James Dean

Trailer Island Winter-Tour 2017

onkelstony

International anerkannter Experte für Erdbeermarmeladebrot mit Honig

  • »onkelstony« ist männlich

Beiträge: 4 095

Registrierungsdatum: 19. Dezember 2012

Wohnort: Confoederatio Helvetica

Beruf: Puterversteher

  • Private Nachricht senden

8

Freitag, 19. August 2016, 13:22

Kann dem Cop mal wieder nur beipflichten. :thumbup:
- Viktor

"Lieber entweder als oder doch"

Neuster Reisebericht: No Way Back Adventure Tour
Alle meine Reiseberichte

ice100

USA-Freund

  • »ice100« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

Registrierungsdatum: 18. August 2016

  • Private Nachricht senden

9

Sonntag, 28. August 2016, 13:41

Danke für eure Antworten, nun ist alles gebucht.

29.10. Flug LH 456 FRA nach LAX Ankunft 12:55 Uhr.
Weiterflug mit Southwest um 17:30 nach LAS Ankunft 18:35
Übernahme Mietwagen

29.10 - 01.11. Hotel in LAS " Tuscany Suites & Casino, Las Vegas "

01.11. Flug mit Southwest um 12:40 nach SFO , Ankunft 14.10

01.11. - 04.11 Hotel in SFO " Handlery Union Square Hotel " bin aber noch am überlegen es umzubuchen und dafür das Kensington Park Hotel zu nehmen

04.11 16:55 Rückflug nach Deutschland


Vielleicht hat jemand Tipps für mich was ich mir alles ansehen kann oder shoppen günstig gut essen usw.

txuwe

USA Experte

Beiträge: 247

Registrierungsdatum: 3. März 2016

  • Private Nachricht senden

10

Montag, 29. August 2016, 16:14

In Vegas ist die Rundtour fuer uns immer im Programm..

I15 bis Kreuzung zum Valley of Fire --> beim Indio in der Tanke gibts das beste Breakfast ohne Vegas Gier-Preise
Valley of Fire
die 167 am Lake Mead entlang...Picknick am lake?
Hoover Dam
Ueber Lake Mead Blv. abends nachts nach Vegas ..beste Aussicht auf Gier City

chrissy62

USA Experte

  • »chrissy62« ist weiblich

Beiträge: 434

Registrierungsdatum: 27. Januar 2013

Wohnort: Germering

Beruf: Mausquälerin

  • Private Nachricht senden

11

Montag, 29. August 2016, 23:28

Fahr auf jeden Fall in Vegas nach Downtown - schau dir unbedingt eine Show an -Tickets gibt es günstiger bei ticket4tonight- allerdings sind Cirque de Solai shows oft ausgebucht.
Wir lieben das Valley of Fire - eine Tagstour von vegas.
San Francisco - unbedingt Cable Car fahren, wenn an der Endhaltestelle eine lange Schlange steht dann 1 Station zu Fuß laufen, da dürfen dann immer 3-4 Leute einsteigen.
Bei Interesse an Alcatraz unbedingt vorbuchen
Für die Hop-On Hop off busse in SFO gibt es vergünstigte Tickets im Internet
Ciao
Chrissy