Du bist nicht angemeldet.

onkelstony

International anerkannter Experte für Erdbeermarmeladebrot mit Honig

  • »onkelstony« ist männlich

Beiträge: 3 482

Registrierungsdatum: 19. Dezember 2012

Wohnort: Confoederatio Helvetica

Beruf: Puterversteher

  • Private Nachricht senden

261

Montag, 29. Mai 2017, 21:09

Hallo Jörg,
ich würde 2 X H2O unlimited (da brauchst du aber 2 Monate da die nur 30 Tage laufen) und einmal Pay as you go mit 10,-$ nehmen, eine kostenlose prepaid-SIM gibt es soweit ich weiß nicht (mehr). klick

Ich kann da Kerstin nur zustimmen. H2O :thumbup:
- Viktor

"Lieber entweder als oder doch"

Neuster Reisebericht: No Way Back Adventure Tour (work in progress)
Alle meine Reiseberichte

alccati

Native American Lover

  • »alccati« ist weiblich

Beiträge: 114

Registrierungsdatum: 11. Februar 2017

Wohnort: München

Beruf: Journalist

  • Private Nachricht senden

262

Dienstag, 30. Mai 2017, 20:37

Ich bin auch am Überlegen, ob ich mir eine amerikanische Sim holen soll...ich werde ja mit meiner Tochter drüben sein und will eigentlich mein Handy unter meiner deutschen Nummer laufen lassen. Da ich ja die Fahrerin bin, habe ich eh unterwegs keine Zeit für Internet und mir würde das Wlan - so es denn funktioniert - in den Hotels/Motels/Restaurants etc. reichen.

Für meine Tochter würde ich jedoch gern eine Sim-Karte und einiges Datenvolumen holen wollen - zum einen, dass sie halt mal zwischendrin im Internet schauen kann - zum anderen, dass wir eine amerikanische Nummer haben, von der aus wir auch mal in Hotels oder vor Ort für Ticket-Reservierungen oder falls mal was mit dem Wagen ist, anrufen können.


Welche von den bereits vorher bestellbaren Sim-Karten könnt Ihr empfehlen für diese Zwecke, für den Raum Californien, Nevada, Arizona und Utah für drei Wochen. Welche Erfahrungen habt Ihr gemacht, was die pünktliche Freischaltung betrifft und wie schwer ist das mit der Handy-Einstellungsinstallation der Sim aufs Handy?
Erster USA-Trip: 3 Wochen im September 2017 -

Los Angeles - Death Valley - Las Vegas - Zion National Park - Page/Lake Powell/Antelope Canyon - Grand Canyon - Flagstaff/Route 66 - Sedona - Apache Trail - Phoenix - San Diego - Los Angeles

McRonny

Thomas & Ela

  • »McRonny« ist männlich

Beiträge: 673

Registrierungsdatum: 12. Januar 2015

Wohnort: Berlin

  • Private Nachricht senden

263

Freitag, 2. Juni 2017, 17:06


Welche von den bereits vorher bestellbaren Sim-Karten könnt Ihr empfehlen für diese Zwecke, für den Raum Californien, Nevada, Arizona und Utah für drei Wochen. Welche Erfahrungen habt Ihr gemacht, was die pünktliche Freischaltung betrifft und wie schwer ist das mit der Handy-Einstellungsinstallation der Sim aufs Handy?


Einfach mal in den Thread reinlesen, dann wirst du feststellen das zum Beispiel die :wnsm: H20 Unlimted mit zu den meistempfohlenen Simcards gehört.

Die beste Netzabdeckung bekommst du mit At&T. Ich würde mal bei SimBee reinschauen und schauen was preislich und Telefon/Surfverhalten am besten passt.
LG

McRonny


- Ah Nitroglyzerin, vor Gebrauch schütteln. -

Yeah waren schon bei Stammtischtreffen mit dabei.

McRonny on Tour

lenn

USA-Freund

  • »lenn« ist männlich

Beiträge: 74

Registrierungsdatum: 5. Januar 2017

Wohnort: Niedersachsen

  • Private Nachricht senden

264

Freitag, 2. Juni 2017, 17:57

Da ich auch gerade wieder eine SIM-Odyssee hinter mir habe, will ich Euch da gern dran teilhaben lassen:

Ich brauche dieses Mal eine Karte in erster Linie fürs Surfen und für Notfälle zum Telefonieren in den USA und Kanada und das war die Schwierigkeit.

Nachdem ich sonst mit Sim-Bee keine schlechten Erfahrungen gemacht hatte, haben die mich diesmal komplett im Regen stehen lassen. Wenn auf Mails geantwortet wurde, dann erst nach mehr als einer Woche und dann auch nicht so, als dass ich mit der Antwort etwas hätte anfangen können.

Nachdem die sich dann überhaupt nicht mehr gemeldet haben (eine Telefonnummer gibt es zwar, diese ist allerdings nicht vergeben) und ich nun aber dringend eine Karte bräuchte, habe ich bei Prepaid-Global angerufen. Erster Eindruck ist gut und ich habe dort nun die AT&T Karte mit 6 GB für USA, Kanada und México bestellt.

Kostet mit Freiminuten nach Deutschland zwar 85€, aber es ist die einzige vollständige Lösung, die auch vor Abflug bereits von denen aktiviert wird.

Ich werde weiter berichten, ob alles klappt.

Oh

  • »Andree« ist männlich

Beiträge: 2 780

Registrierungsdatum: 9. Januar 2012

Wohnort: Georgsmarienhütte in Niedersachsen

Beruf: Techniker ITK

  • Private Nachricht senden

265

Freitag, 2. Juni 2017, 22:08

Wir haben vor 2 Jahren auch mit Simbee große Probleme gehabt..
Ähnlich wie bei Dir, keine Kontaktmöglichkeit, bzw. keine Rückmeldung . Die Karte wurde nicht zum Stichtag aktiviert. Erst nach unzähligen Mails....5 Tage zu spät...
War zwar noch vor unserem Urlaub (hatte das Abreisedatum vorsorglich nach vorne gelegt), aber da hab ich kein Vertrauen zu....

Aber Kerstin scheint ja bisher gute Erfahrung gemacht zu haben

Andree

Kat

✪ Bayerisches Cowgirl ✪

  • »Kat« ist weiblich

Beiträge: 4 762

Registrierungsdatum: 13. Januar 2012

  • Private Nachricht senden

266

Samstag, 3. Juni 2017, 09:08

Hab den Threadtitel mal um Surfen erweitert
Viele Grüße Kat


McRonny

Thomas & Ela

  • »McRonny« ist männlich

Beiträge: 673

Registrierungsdatum: 12. Januar 2015

Wohnort: Berlin

  • Private Nachricht senden

267

Samstag, 3. Juni 2017, 10:38

Wir haben vor 2 Jahren auch mit Simbee große Probleme gehabt..
Ähnlich wie bei Dir, keine Kontaktmöglichkeit, bzw. keine Rückmeldung . Die Karte wurde nicht zum Stichtag aktiviert. Erst nach unzähligen Mails....5 Tage zu spät...
War zwar noch vor unserem Urlaub (hatte das Abreisedatum vorsorglich nach vorne gelegt), aber da hab ich kein Vertrauen zu....

Aber Kerstin scheint ja bisher gute Erfahrung gemacht zu haben

Andree



Wenn wir SimBee genutzt haben hat es immer geklappt.
LG

McRonny


- Ah Nitroglyzerin, vor Gebrauch schütteln. -

Yeah waren schon bei Stammtischtreffen mit dabei.

McRonny on Tour

jof

USA-Freund

Beiträge: 37

Registrierungsdatum: 2. Februar 2017

  • Private Nachricht senden

268

Freitag, 9. Juni 2017, 10:08

Hallo Jörg,
ich würde 2 X H2O unlimited (da brauchst du aber 2 Monate da die nur 30 Tage laufen) und einmal Pay as you go mit 10,-$ nehmen, eine kostenlose prepaid-SIM gibt es soweit ich weiß nicht (mehr). klick


Danke.

Verstehe ich das richtig, dass man "neue" Karten kaufen muss, weil die nach 30 Tagen verfallen und es keine Auflademöglichkeit gibt? D.h. wir müssten nach 4 Wochen die Telefonkarten wechseln und bekommen dann eine neue (US-)Rufnummer?

Oder gibt es eine Möglichkeit die Karten doch aufzuladen oder den Zeitraum zu verlängern?

Wenn die Karten tatsächlich nach 30 Tagen verfallen: Dann wäre es doch sinnvoll, die zweite Karte nach 2 Wochen Urlaub zu aktivieren, so dass die 1. und die 2. Karte 2 Wochen parallel laufen, so könnte man das Guthaben (insbesondere die enthaltenen Daten-GB) am besten ausnutzen. Oder...?

Grüße, Jörg

Kat

✪ Bayerisches Cowgirl ✪

  • »Kat« ist weiblich

Beiträge: 4 762

Registrierungsdatum: 13. Januar 2012

  • Private Nachricht senden

269

Freitag, 9. Juni 2017, 10:30

Du kannst denen bereits von zu Hause sagen wann du jeweils die Karte aktiviert haben willst.
Viele Grüße Kat


jof

USA-Freund

Beiträge: 37

Registrierungsdatum: 2. Februar 2017

  • Private Nachricht senden

270

Samstag, 10. Juni 2017, 22:25

Ja, das habe ich gelesen. Aber mehr wie 30 Tage sind wirklich nicht drin...?

Kerstin

ModeratorIn

  • »Kerstin« ist weiblich

Beiträge: 6 479

Registrierungsdatum: 11. Januar 2012

Wohnort: Mittelfranken

  • Private Nachricht senden

271

Sonntag, 11. Juni 2017, 00:40

Fag doch mal bei Sim auf Reisen an, man kann die Karte natürlich verlängern aber wenn du sie über einen deutschen Anbieter kaufst kann das nur der machen, da er sie für dich aktiviert . Alternativ in Deutschland die karte ohne Guthaben kaufen und selbst aufladen, ich würde aber unbedingt die Sim vorher kaufen da du sie nur noch extrem schwer Vorort bekommst,meist mit 2Tagen Wartezeit. Da kannst du dan einfach eine zweite Aufladekarte kaufen für den nächsten Monat.

Liebe Grüße
Kerstin



Bei Treffen dabei

onkelstony

International anerkannter Experte für Erdbeermarmeladebrot mit Honig

  • »onkelstony« ist männlich

Beiträge: 3 482

Registrierungsdatum: 19. Dezember 2012

Wohnort: Confoederatio Helvetica

Beruf: Puterversteher

  • Private Nachricht senden

272

Sonntag, 11. Juni 2017, 10:01

Ja, das habe ich gelesen. Aber mehr wie 30 Tage sind wirklich nicht drin...?

Die Alternative ist halt, dass Du gleich nach Ankunft in den USA in einen Mobile-Shop reinhüpfst und Dir vor Ort eine PrePaid-Karte besorgst. Die kannst Du dann so oft aufladen wie Du willst, ohne irgendwelche zeitliche Beschänkung.

Einziger Nachteil: Die ersten paar Stunden in den USA hast Du kein Mobile - aber das sollte ja zu verkraften sein...
- Viktor

"Lieber entweder als oder doch"

Neuster Reisebericht: No Way Back Adventure Tour (work in progress)
Alle meine Reiseberichte

Kerstin

ModeratorIn

  • »Kerstin« ist weiblich

Beiträge: 6 479

Registrierungsdatum: 11. Januar 2012

Wohnort: Mittelfranken

  • Private Nachricht senden

273

Sonntag, 11. Juni 2017, 13:50

Ja, das habe ich gelesen. Aber mehr wie 30 Tage sind wirklich nicht drin...?

Die Alternative ist halt, dass Du gleich nach Ankunft in den USA in einen Mobile-Shop reinhüpfst und Dir vor Ort eine PrePaid-Karte besorgst. Die kannst Du dann so oft aufladen wie Du willst, ohne irgendwelche zeitliche Beschänkung.

Einziger Nachteil: Die ersten paar Stunden in den USA hast Du kein Mobile - aber das sollte ja zu verkraften sein...
Dazu würde ich nur noch raten, wenn du dich vorher informiert hast wo es die entsprechende Karte gibt, wir haben damit viel Zeit verschwendet, da es die gewünschte Karte für unsere Tochter nicht Vorort gab und erst bestellt werden musste. In Hurrikan hatten sie dann endlich ein Starterkit vorrätig. Deshalb würde ich nur die Karte vorher auf Amazon oder Ebay ohne Freischaltung kaufen.
Liebe Grüße
Kerstin



Bei Treffen dabei

jof

USA-Freund

Beiträge: 37

Registrierungsdatum: 2. Februar 2017

  • Private Nachricht senden

274

Sonntag, 11. Juni 2017, 15:12

Ne ne, wir kommen "todmüde" in NY an, das Wochenende über den 4. Juli, da habe ich keine Lust dort irgendwelche Shops abzuklappern. Und es geht auch definitiv nicht darum ein paar € an den Karten zu sparen. Es sollte möglichst bequem sein, und reibungslos funktionieren.

Ich kontaktiere mal den Anbieter, ob es auch eine 6-Wochen-Lösung gibt.

jof

USA-Freund

Beiträge: 37

Registrierungsdatum: 2. Februar 2017

  • Private Nachricht senden

275

Sonntag, 18. Juni 2017, 12:25

Wie ich inzwischen selbst herausgefunden habe, sind das keine 30-Tage-Einweg-Karten, sondern man kann die "Monatspläne" erneut buchen. Allerdings gibt es wohl Schwierigkeiten, wenn man das mit einer deutschen Kreditkarte übers Internet machen möchte. Per Hotline allerdings wohl problemlos.

Der hiesige Anbieter schrieb mir zurück, dass auch er die Karten verlängern würde.

Dann bin ich auf noch auf was interessantes gestoßen: bei H2O-Wireless gibt es - wie hier ja auch - subventionierte Angebote mit Handy. Aktuell bekommt man für $60 ein Samsung Galaxy S3 Mini in Kombination mit 12 GV LTE, Telefonie flat national und international sowie $20 international talk credit - also den "großen" 60$-Plan mit kostenlosem Smartphone.

--> https://www.h2owirelessnow.com/mainContr…leDetail_SSGSBU

index.php?page=Attachment&attachmentID=3368

Das wäre für uns ideal! Hat das schon mal jemand probiert?

Wir beginnen ja in New York, da ist der nächste H2O-Laden rund 1 Meile von unserer Unterkunft entfernt. Also doch am Montag Vormittag eine kleine Runde "um den Block", dort reinspazieren und kaufen?

Alternativ kann ich das auch bestellen, dann müsste ich das zu einer Bekannten an die Westküste liefern lassen, die ich aber erst in meiner 2. USA-Woche treffe. Auch eine ALternative, wie ich finde.

Gibt's da eurerseits Erfahrungen?

Grüße, Jörg

jof

USA-Freund

Beiträge: 37

Registrierungsdatum: 2. Februar 2017

  • Private Nachricht senden

276

Montag, 26. Juni 2017, 16:13

Ich habe es nun so gemacht, wie von Kerstin vorgeschlagen: 2x H2O unlimited 40$ Plan für die beiden Erwachsenen und 1x H2O "Pay as You go" 10$ für die Kinder, damit wir die (oder die uns) anrufen können wenn wir uns mal trennen. Im Gegensatz zu den H2O unlimited (Gültigkeit 30 Tage) ist die "Pay as you Go" sogar 90 Tage gültig, muss also nicht nachgeladen werden (es sei denn die Kinder veballern die 10€ Guthaben).

Alles hier in D bestellt, bei der Reiseagentur Bahnsen in Berlin. Ein sehr netter Kontakt, und weil sowohl die Beratung professionell war und der Preis gepasst hat, haben wir auch dort 2x Mietwagen gebucht.

Die Telefonkarten sind zum Selbst Aktivieren, d.h. Bahnsen schickte die 3 SIM-Karten per Post und die PINs anschließend per Mail. EIn H2O-Konto ließ sich mit wenigen Mausklicks von hier aus Einrichten (das hatte ich ja schon bei der Telefonbestellung gemacht, siehe oben)

Über das Konto kann ich dann auch selbst von drüben aufladen, bin also nicht an den hiesigen (deutschen) Anbieter gebunden. Die "unlimited" SIM-Karten sind also keine Einweg-Karten, sondern man kann sie wieder aufladen. Nach 30 Tagen ohne Aufladung verfallen sie aber und sind dann wertlos.

Das Galaxy-Telefon samt Simkarte ist bei meiner Bekannten in den USA inzwischen angekommen. Hat also von hier aus mit deutscher Kreditkarte problemlos geklappt.

Grüße, Jörg

onkelstony

International anerkannter Experte für Erdbeermarmeladebrot mit Honig

  • »onkelstony« ist männlich

Beiträge: 3 482

Registrierungsdatum: 19. Dezember 2012

Wohnort: Confoederatio Helvetica

Beruf: Puterversteher

  • Private Nachricht senden

277

Freitag, 14. Juli 2017, 12:41

Hat jemand von Euch mal die App https://itunes.apple.com/us/app/my-h2o/id467198104?mt=8 geladen? Ich hoffe damit relativ einfach das aktuelle Datenvolumen abfragen zu können...
- Viktor

"Lieber entweder als oder doch"

Neuster Reisebericht: No Way Back Adventure Tour (work in progress)
Alle meine Reiseberichte

Kerstin

ModeratorIn

  • »Kerstin« ist weiblich

Beiträge: 6 479

Registrierungsdatum: 11. Januar 2012

Wohnort: Mittelfranken

  • Private Nachricht senden

278

Freitag, 14. Juli 2017, 13:14

Kann man das bei Apple nicht einfach im Gerät abfragen, bei Samsung stelle ich dazu einfach im Gerät den anzuzeigenden Datenverbrauch auf das Urlaubsdatum und kann sogar eine Warnung angeben, wenn ich mich dem gebuchten Verbrauch nähere, sind 2 Klicks auf dem Handy.
Liebe Grüße
Kerstin



Bei Treffen dabei

onkelstony

International anerkannter Experte für Erdbeermarmeladebrot mit Honig

  • »onkelstony« ist männlich

Beiträge: 3 482

Registrierungsdatum: 19. Dezember 2012

Wohnort: Confoederatio Helvetica

Beruf: Puterversteher

  • Private Nachricht senden

279

Freitag, 14. Juli 2017, 13:17

Doch, das geht schon. Aber wie sagt ein altes Informatiker-Sprichwort: Wer misst, misst Mist.

Das gemessene Volumen von Mobilgeräten kann schon mal von dem Abweichen, was der Provider misst. Im Zweifelsfall ziehe ich die Messung des Providers vor, da diese Relevanz hat.
- Viktor

"Lieber entweder als oder doch"

Neuster Reisebericht: No Way Back Adventure Tour (work in progress)
Alle meine Reiseberichte

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »onkelstony« (14. Juli 2017, 13:22)