Du bist nicht angemeldet.

Otto

Moderator

  • »Otto« ist männlich
  • »Otto« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10 733

Registrierungsdatum: 11. Januar 2012

Wohnort: Niederrhein

  • Private Nachricht senden

161

Sonntag, 5. Juli 2020, 20:21

NBA: Liga veröffentlicht Spielplan für die Vorbereitung

Zitat

Der Restart nimmt weiter Formen an. Die NBA hat nun einen Spielplan für die Vorbereitungsspiele veröffentlicht. Die Partien werden zwischen dem 22. und 28. Juli stattfinden.
Dabei werden alle 22 Teams je drei Partien absolvieren. Den Auftakt machen die Orlando Magic und die L.A. Clippers, die sich am 22. Juli um 21 Uhr deutscher Zeit messen werden. Am gleichen Tag stehen zudem die Duelle Washington gegen Denver, New Orleans gegen Brooklyn sowie Sacramento gegen Miami auf dem Programm.
Alle Spiele werden in den drei Hallen des ESPN Wide World of Sports Complex ausgetragen. Ob die Partien übertragen werden, ist bislang noch nicht bekannt.
Offiziell startet die Saison dann am 30. Juli, unter anderem mit dem Klassiker zwischen den Lakers und den Clippers.

Link



Allerdings:
10.000 Neuinfektionen am Tag – und die NBA will trotzdem spielen
USA 1980 - Florida 1989 - Südwesten 2004 - West-Kanada 2005 - Südwesten 2008 - Florida 2009 - Südstaaten 2009
Bei wahrscheinlich USA-Stammtisch Treffen dabei gewesen
Schöne Grüße
Otto

Otto

Moderator

  • »Otto« ist männlich
  • »Otto« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10 733

Registrierungsdatum: 11. Januar 2012

Wohnort: Niederrhein

  • Private Nachricht senden

162

Donnerstag, 9. Juli 2020, 19:15

"Black Lives Matter": MLS-Profis setzen Zeichen gegen Rassismus
Beim Re-Start der Major League Soccer in Orlando demonstrieren US-Fußballprofis für Gleichheit und Menschenrechte. Ob das "Geisterturnier" wirklich wie geplant zu Ende gespielt werden kann, ist indes offen.

Zitat

Es war ein Moment der Solidarität mit unseren Brüdern und Schwestern, die den Kampf für Gleichheit und Menschenrechte führen", sagte Justin Morrow von der Organisation "Black Players for Change" (BPC) beim US-Sportsender "ESPN". Mehr als 100 Schwarze Fußballer der höchsten Spielklasse Major League Soccer (MLS) standen auf dem Spielfeld in Orlando im US-Bundesstaat Florida und reckten ihre rechten Fäuste in den Abendhimmel.Sie trugen dabei schwarze Sportkleidung und schwarze Handschuhe. So wie einst die US-Sprinter Tommie Smith und John Carlos, die während der Olympischen Spiele 1968 in Mexiko-Stadt bei der Siegerehrung des 200-Meter-Laufs mit dieser politischen Geste für die "Black-Power-Bewegung" Sportgeschichte schrieben hatten.
Die Schiedsrichter und die Spieler von Inter Miami und Orlando City SC knieten am Mittelkreis des Platzes in Orlando - wie im Jahr 2016 der Football-Profi Colin Kaepernick, der damit auf Rassismus und Polizeigewalt gegen Schwarze hatte aufmerksam machen wollen und eine ganze Bewegung losgetreten hatte.

"An der Schwelle eines Wandels"
Die Aktion vor dem Eröffnungsspiels des "Geisterturniers" in Orlando, mit dem die MLS ihren Spielbetrieb wieder aufnahm, dauerte acht Minuten und 46 Sekunden. Exakt so lange hatte ein weißer Polizist am 25. Mai diesen Jahres in Minneapolis sein Knie in den Nacken des Schwarzen George Floyd gedrückt. Floyd war im Anschluss im Krankenhaus gestorben, was "Black Lives Matter" zu einer weltweiten Bewegung gemacht hatte.
Die MLS habe eng mit ihnen zusammengearbeitet, um die Aktion vorzubereiten, sagte Justin Morrow, der an der Spitze der "Black Players for Change" steht und für den MLS-Klub Toronto FC spielt. Die Organisation BPC vertritt rund 170 Schwarze MLS-Profis und will ihnen in der Liga eine stärkere Stimme geben. Die MLS müsse jetzt auch "langfristig sicherstellen", dass die Aktion in Orlando "kein Tropfen auf dem heißen Stein" bleibe, sagte Morrow: "Wir stehen an der Schwelle eines Wandels."
Der FC Dallas wurde von dem Turnier vor leeren Rängen bereits ausgeschlossen. Zehn Spieler und ein Betreuer der Mannschaft waren bei der Ankunft in Orlando positiv auf das Coronavirus getestet worden. Der Ausschluss droht auch dem SC Nashville, bei dem es laut Medienberichten insgesamt neun positive Tests gab. MLS-Chef Don Garber zeigte sich optimistisch, das Turnier dennoch wie geplant austragen zu können. "Die Spieler sind sicher in Orlando. Sie befolgen die Regeln, tragen Masken, halten Abstand. Sie führen ein Leben in der Blase", sagte Garber. Die bisher festgestellten Corona-Fälle seien angesichts von mehr als 550 versammelten Fußballern doch "relativ wenig".

Weiterem Team droht Ausschluss
Das Saison-Abschlussturnier bot eine gute Gelegenheit, die Spieler aller 25 teilnehmenden Teams zusammenzubringen. Die Mannschaften wohnen und spielen - wie auch bald die Basketball-Teams der NBA, die vom 30. Juli an ihre Saison zu Ende spielen sollen - auf einem Sportgelände im Vergnügungspark Disney World vor den Toren Orlandos. Das Finale des MLS-Turniers ist für den 11. August angesetzt.

Link
USA 1980 - Florida 1989 - Südwesten 2004 - West-Kanada 2005 - Südwesten 2008 - Florida 2009 - Südstaaten 2009
Bei wahrscheinlich USA-Stammtisch Treffen dabei gewesen
Schöne Grüße
Otto

Ähnliche Themen

Verwendete Tags

American sports, MLB, MLS, NASCAR, NBA, NHL