Du bist nicht angemeldet.

McRonny

Thomas & Ela

  • »McRonny« ist männlich
  • »McRonny« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 879

Registrierungsdatum: 12. Januar 2015

Wohnort: Berlin

  • Private Nachricht senden

1

Samstag, 1. Juli 2017, 11:36

Tour 2018 - Vieleicht von Texas nach Florida?

Hallo Allerseits,

So unsere kleine Tour um den Grand Canyon haben wir ja im März gemacht. Letzte Woche zwei Tage Grömitz, unsere Tochter ist von ihrer Hochzeit in Florida zurück.Im Herbst Dom Rep ist fertig gebucht.

Also wird es langsam Zeit sich Gedanken über 2018 (evt Mai) zumachen. frech2

Ganz Grob in Texas ankommen, dort ein Wenig was ansehen. Rodeo wäre toll. Dann Richtung Florida Unterwegs auf jeden Fall New Orleans und dann diesmal Golfküste. Das ist mal eine ganz ganz grobe Vorstellung.

Gedanken mache ich mir schon mal bezüglich Einwegmiete und Maut in Florida mit einen Texas Mobil.


Hat jemand dazu schon Erfahrung oder mal einen Reisebericht erstellt, sodass ich mal einen Überblick bekomme ob das so sinnvoll und machbar ist. Für Vorschläge und Anregungen bin ich offen.
LG

McRonny


- Ah Nitroglyzerin, vor Gebrauch schütteln. -

Wieviel war's? Na Stammtischtreffen.

McRonny on Tour

onkelstony

International anerkannter Experte für Erdbeermarmeladebrot mit Honig

  • »onkelstony« ist männlich

Beiträge: 4 061

Registrierungsdatum: 19. Dezember 2012

Wohnort: Confoederatio Helvetica

Beruf: Puterversteher

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 1. Juli 2017, 13:20

Ich hab' mir so eine Route schon mal gebastelt, einfach in umgekehrter Richtung. So ab Tampa bis Houston. Natürlich nur auf Papier... :D

Ich finde leider die Planung nicht mehr, aber ich meine, dass 2 Wochen dafür genug sein sollten. Wenn Du noch mehr Texas reinnehmen willst (Big Bend NP, Dallas, San Antonio) dann vermutlich eher 3 Wochen.

Die Einwegmiete ist ja abhängig von der Distanz, aber vermutlich wirst Du mit ca. 500 USD Einwegmiete leben müssen (Alamo). Bei Hertz sogar eher 1000 USD.

Maut ist IMHO kein grosses Thema. Texas und Florida haben Video-Erfassung des Nummernschildes. Da zahlst Du halt ein paar Euro drauf für den TollPass Service, aber das ist ja nach oben gedeckelt bei ca. 20 USD pro Anmietung (bei Alamo). Die Mautgebühren selber sind erträglich.
- Viktor

"Lieber entweder als oder doch"

Neuster Reisebericht: No Way Back Adventure Tour
Alle meine Reiseberichte

kwm

USA Experte

  • »kwm« ist männlich

Beiträge: 1 023

Registrierungsdatum: 17. Februar 2016

Wohnort: Elbtalaue

Beruf: Rentner

  • Private Nachricht senden

3

Samstag, 1. Juli 2017, 14:06

Ich unterstelle mal. dass du nur bis Florida willst, und nicht auch noch zur Atlantikküste
Anbieten würde sich ein Flug nach Dallas/Forth Worth, dann über Austin und San Antonio nach Süden, weiter nach Housten und dann an der Golfküste über New Orleans nach Florida
zu Florida kann ich nichts sagen, war da nur mal im Norden^^
wenn du nach Westen bis Big Bend willst, werden 2 Wochen aber nicht reichen

Rodeo Termine findest du hier. Aber ausser wirklich großen Rodeos gibt es Termine meistens erst ca 3 Monate im vorraus

Jesse_Blue

USA Experte

  • »Jesse_Blue« ist männlich

Beiträge: 313

Registrierungsdatum: 15. Januar 2012

Wohnort: bei Gifhorn

  • Private Nachricht senden

4

Samstag, 1. Juli 2017, 21:12

Evtl könnte ein Wagentausch zwischendurch auch die Einwegmiete reduzieren. So zB habe ich an anderer Stelle gelesen, dass es günstiger ist einen wagen ab new orleans in Pensacola zu tauschen anstatt bis Südflorida damit zu fahren. Das müsstet ihr dann mal durchspielen ob und wo...
Schöne Grüße,
Michael

McRonny

Thomas & Ela

  • »McRonny« ist männlich
  • »McRonny« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 879

Registrierungsdatum: 12. Januar 2015

Wohnort: Berlin

  • Private Nachricht senden

5

Samstag, 1. Juli 2017, 22:58

Ich hab' mir so eine Route schon mal gebastelt, einfach in umgekehrter Richtung. So ab Tampa bis Houston. Natürlich nur auf Papier... :D

Ich finde leider die Planung nicht mehr, aber ich meine, dass 2 Wochen dafür genug sein sollten. Wenn Du noch mehr Texas reinnehmen willst (Big Bend NP, Dallas, San Antonio) dann vermutlich eher 3 Wochen.


Big Bend klingt interessant, aber es ist weiter westlich als ich mal veranschlagt habe. Werde das mal im Hinterkopf behalten. Lohnt sich ein Besuch da?



Die Einwegmiete ist ja abhängig von der Distanz, aber vermutlich wirst Du mit ca. 500 USD Einwegmiete leben müssen (Alamo). Bei Hertz sogar eher 1000 USD.

Maut ist IMHO kein grosses Thema. Texas und Florida haben Video-Erfassung des Nummernschildes. Da zahlst Du halt ein paar Euro drauf für den TollPass Service, aber das ist ja nach oben gedeckelt bei ca. 20 USD pro Anmietung (bei Alamo). Die Mautgebühren selber sind erträglich.


Ich würde Hertz bevorzugen, da habe ich die letzten zwei Jahre positive Erfahrungen gesammelt. Hatte schon mal wegen der Einwegmiete geschaut. Bei Hertz wurde mir was um die 600$ (Housten) angezeigt wenn ich es richtig in Erinnerung habe. Werde es noch mal überprüfen. Mir war aber so das es Pay by Plate in Florida nur Mietwagen aus Florida zählt


Ich unterstelle mal. dass du nur bis Florida willst, und nicht auch noch zur Atlantikküste
Anbieten würde sich ein Flug nach Dallas/Forth Worth, dann über Austin und San Antonio nach Süden, weiter nach Housten und dann an der Golfküste über New Orleans nach Florida
zu Florida kann ich nichts sagen, war da nur mal im Norden^^
wenn du nach Westen bis Big Bend willst, werden 2 Wochen aber nicht reichen

Rodeo Termine findest du hier. Aber ausser wirklich großen Rodeos gibt es Termine meistens erst ca 3 Monate im vorraus


Wir würden diesmal die Golfseite von Florida versuchen wollen mit anvisierten Rückflug von Miami.


Bietet sich entlang der Golfküste weitere Interessante Punkte an?
LG

McRonny


- Ah Nitroglyzerin, vor Gebrauch schütteln. -

Wieviel war's? Na Stammtischtreffen.

McRonny on Tour

McRonny

Thomas & Ela

  • »McRonny« ist männlich
  • »McRonny« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 879

Registrierungsdatum: 12. Januar 2015

Wohnort: Berlin

  • Private Nachricht senden

6

Samstag, 1. Juli 2017, 23:01

Evtl könnte ein Wagentausch zwischendurch auch die Einwegmiete reduzieren. So zB habe ich an anderer Stelle gelesen, dass es günstiger ist einen wagen ab new orleans in Pensacola zu tauschen anstatt bis Südflorida damit zu fahren. Das müsstet ihr dann mal durchspielen ob und wo...



Ich hatte dieses Gedankenspiel auch schon gehabt. Man hat das kleinere Teilbeträge an Einwegmiete plus den Aufwand die Pferde unterwegs zu wechseln, dann muss die Route aber fast schon minutiös geplant sein.
LG

McRonny


- Ah Nitroglyzerin, vor Gebrauch schütteln. -

Wieviel war's? Na Stammtischtreffen.

McRonny on Tour

sheikra

uʍop epısdn

  • »sheikra« ist männlich

Beiträge: 3 309

Registrierungsdatum: 13. Januar 2012

Wohnort: mittendrin hier und da

Beruf: Coasterfan

  • Private Nachricht senden

7

Samstag, 1. Juli 2017, 23:23

an der Golfküste entlang hast du keine (bzw brauchst du keine ) Toll Roads. Die Brücken (wenn auf dem Weg) kannst du auch bar bezahlen
Um Miami wirds kritisch. Du kommst zwar auch ohne Toll zum Airport aber alle Hinweisschilder führen dich automatisch auf Tollroads
Schnell ist man da in die Falle getappt.
Rückflug Miami ?( warum nicht Ft. Mayers oder Tampa?
half of my is in Florida

--------------------------------------
Bei einigen netten Treffen dabei ^^
4th of July Firework Nach Norden und dann immer geradeaus Florida 2012 New York

Daniela

USA Experte

  • »Daniela« ist weiblich

Beiträge: 505

Registrierungsdatum: 15. Januar 2012

Wohnort: Niederösterreich

Beruf: Diplom Sozialpädagogin

  • Private Nachricht senden

8

Sonntag, 2. Juli 2017, 08:20

Wir sind dieses Mal von Houston in die andere Richtung gefahren, eigentlich wollen wir anfangs in Miami starten, aber die Firma meines Mannes hat sich quer gelegt. Das mit der Zeit kommt immer darauf an, was ihr sehen wollt.

Big Bend NP? Genialer Nationalpark, ich war total überrascht, wie großartig es dort ist - aber er ist echt weit weg vom Schuss und würde ich persönlich in deiner Reise nicht unbedingt mit einplanen.

Einwegmiete: fast so teuer wie die Miete das Wagens. Wir haben kein besseres Angebot als das von Alamo gefunden mit $ 500,-- PLUS Tax. Hatten dann aber in Las Vegas Glück, weil wir dem Alamo Mitarbeiter leid getan haben (okay, vielleicht wollte er auch nur Trinkgeld bekommen) und $ 200,-- plus Tax nachgelassen hat. Bei fünf Mal USA hatten wir einmal Hertz und viermal Alamo, war immer total unkompliziert. Auto wechseln würde ich mir persönlich nie antun.

SirHenry

Fan of Moab

  • »SirHenry« ist weiblich

Beiträge: 217

Registrierungsdatum: 18. Januar 2015

Wohnort: Celle

  • Private Nachricht senden

9

Sonntag, 2. Juli 2017, 08:26

HuHu, schon mal über ein Rundtour in Texas nachgedacht? Spart die Einwegmiete und Texas hat für meinen Geschmack viel zu bieten. Bin gerade in der Vorbereitung für eine solche Tour in 2019. Auch Texas hat Strände am Golf... 8-)
Grüße aus dem Norden

SirHenry (:hutab:)