Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: USA-Stammtisch.net - Das Forum für USA Freunde. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

JensW1983

USA-Freund

  • »JensW1983« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Registrierungsdatum: 18. Januar 2015

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 18. Januar 2015, 13:40

Tour Mai 2015

Hallo zusammen,

ich plane gerade mit meiner Freundin eine Tour für Mai 2015.

Wir haben 2 Wochen Zeit und wollen natürlich möglichst viel einplanen.

Eine Flug haben wir bereits gefunden. Am 05.05 geht´s nach New York (Hotel bereits gefunden), dann am 08.05 Abends weiter nach Los Angeles. Der Rückflug geht am 19.05 ab Las Vegas.

Jetzt stehen wir vor der Frage wie wir die Tour am sinnvollsten zusammenstellen. Wir möchten ab dem 11.05 morgens mit dem Mietwagen starten. Sehen möchten wir gerne San Francisco, Yosemite, Grand Canyon und zum Ende dann natürlich Las Vegas, auf Grund des Rückfluges von dort.

Könnte ihr uns Tipps geben wie wir die Route ab LA am besten gestalten können, und welche weiteren Ziele man vielleicht noch mitnehmen kann?

Danke schonmal im voraus :-)

tspitz

USA Experte

  • »tspitz« ist männlich

Beiträge: 1 271

Registrierungsdatum: 13. Januar 2012

Wohnort: Vogtland

Beruf: Oberbastler

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 18. Januar 2015, 14:51

Hi, ihr wollt also in den 8 Tagen San Francisco, den Yosemite NP, den GC und Las Vegas sehen? Bzw. Ja eigentlich noch mehr...
Aus meiner Sicht ist das ziemlicher Quatsch, da der Rückflugja von LAS geht würde ich mich an eurer Stelle in diese Richtung orientieren und evtl. Bryce und Zion einbauen.

Evtl. Auf den Weg von LA nach Las Vegas den Yoshua Tree mitnehmen, in Las Vegas übernachten un dann jeweils mindestens eine Ubernachtung am GC, eine am Bryce und eine im Zion einplanen, wenn ihr nicht nur das Park Engangsschild fotografieren wollt.

San Francisco und der Yosemite liegen in der komplett anderen Richtung...

sepp

USA Entdecker

  • »sepp« ist männlich

Beiträge: 3 410

Registrierungsdatum: 13. Januar 2012

Wohnort: Düsseldorf

Beruf: Privatier

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 18. Januar 2015, 15:25

Ich glaube Ihr unterschätzt die Entfernungen. Von LA bis San Francisco fahrt Ihr (wenns über den Hwy 1 gehen sollte) 2 Tage. Ebenso 2 Tage Fahrtzeit braucht Ihr von SF nach Vegas, da ist Yosemite noch gar nicht dabei, geschweige denn Death Valley. Für die Tour braucht Ihr also mind. 14 Tage. Mein Vorschlag wäre:
09.05. LA - Hollywood etc.
10.05. LA - Grand Canyon
11.05. Grand Canyon - abends weiter bis Kayenta oder Monument Valley - The View
12.05. Monument Valley - abends bis Page
13.05 rund um Page ( Antelope Canyon / Horseshoe Bend/Lake Powell etc.) - abends weiter bis Bryce
14.05 Bryce - abends bis Zion (Springdale)
15.05 Zion - abends in Springdale den Sternenhimmel geniessen
16.05 über Snow Canyon zum Valley of Fire - abends bis Las Vegas
17. u. 18. Las Vegas
19.05. Rückflug

OliH

Mainzer

Beiträge: 2 895

Registrierungsdatum: 13. Januar 2012

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 18. Januar 2015, 19:07

SF, Yosemite, Grand Canyon und Las Vegas in acht Tagen ist ein bisschen too much. Besser wär's gewesen, nach SFO zu fliegen... So ist Sepps Vorschlag imho schon ziemlich das Optimum. Aber SF und Yosemite sind dann nicht drin.

Carsten

Bärliner

  • »Carsten« ist männlich

Beiträge: 4 215

Registrierungsdatum: 11. Januar 2012

Wohnort: Berlin

  • Private Nachricht senden

5

Sonntag, 18. Januar 2015, 19:26

Schließe mich der Sepp -Tour an, SF machst Du dann bei der nächsten Reise :zwinker:
Gruß
Carsten

Bei Stammtischtreffen dabei

Carsten

Bärliner

  • »Carsten« ist männlich

Beiträge: 4 215

Registrierungsdatum: 11. Januar 2012

Wohnort: Berlin

  • Private Nachricht senden

6

Sonntag, 18. Januar 2015, 20:02

Noch ne Nachfrage: Du kommst am 8. in LA an und willst am 11. mit dem Mietwagen starten. Den Mietwagen hast Du aber schon ab 8.? Ein Auto ist für LA dringend angeraten. Was hast Du in LA alles vor?
Wenn SF sein muß, könntest Du auch SF -Yosemite - Death Valley - Las Vegas fahren. Aber auch das schon mit Abstrichen, wird eng. Die komplette Tour wie Du sie Dir vorstellst ist unrealistisch.

Die Flüge hast Du "gefunden" oder schon gebucht?
Gruß
Carsten

Bei Stammtischtreffen dabei

Kerstin

ModeratorIn

  • »Kerstin« ist weiblich

Beiträge: 7 161

Registrierungsdatum: 11. Januar 2012

Wohnort: Mittelfranken

  • Private Nachricht senden

7

Sonntag, 18. Januar 2015, 21:59

Alternative:
LA - #1 -San Francisco - Yosemite - Death Valley - Las Vegas und von dort einen Flug zum Grand Canyon
Liebe Grüße
Kerstin

Bei Treffen dabei


sepp

USA Entdecker

  • »sepp« ist männlich

Beiträge: 3 410

Registrierungsdatum: 13. Januar 2012

Wohnort: Düsseldorf

Beruf: Privatier

  • Private Nachricht senden

8

Montag, 19. Januar 2015, 12:00

Alternative:
LA - #1 -San Francisco - Yosemite - Death Valley - Las Vegas und von dort einen Flug zum Grand Canyon

Da hast Du aber vier reine Fahrtage.

Kerstin

ModeratorIn

  • »Kerstin« ist weiblich

Beiträge: 7 161

Registrierungsdatum: 11. Januar 2012

Wohnort: Mittelfranken

  • Private Nachricht senden

9

Montag, 19. Januar 2015, 13:05

Alternative:
LA - #1 -San Francisco - Yosemite - Death Valley - Las Vegas und von dort einen Flug zum Grand Canyon

Da hast Du aber vier reine Fahrtage.

Für uns ist das Fahren in schöner Landschaft in den USA total entspannt, bei uns kommt auch eher die Frage wer darf jetzt fahren und nicht wer muss, das ist halt Typ abhängig.
Ich persönlich finde zwar San Francisco toll, würde es aber auch nicht gegen die Tour mit den roten Steinen eintauschen, es ist aber Jens Urlaub und wenn da unbedingt das alles mit rein muss, ist das mit dem Flug die einzige sinnvolle Alternative.
Liebe Grüße
Kerstin

Bei Treffen dabei


10

Montag, 19. Januar 2015, 14:07

Hallo JensW,

das ist zwar eine Hammertour mit viel Fahrerei, haben wir aber anfangs auch so gemacht ... wenig Zeit ... aber wir wollten viel sehen. Ich habe mit den Eckdaten mal Googlemaps gefüttert. Herausgekommen ist das: Route für 10 volle Tage.

9.5. L.A. Hollywood, Beverly Hills, evtl Griffith Observatory dann über St. Monica und Malibu nach Carpinteria (günstiger als Santa Barbara)
10.5. Carpinteria -> Mission St. Barbara, Spaziergang City und Stearns Wharf -> HW#1 bis Monterey (Pfeiffer-Burns-Park nicht vergessen)
11.5. Fahrt bis SanFran (nachmittag Golden Gate, Marin Headlands)
12.5. Tag in SanFran
13.5. Fahrt in Yosemite Valley anschließend bis Fresno
14.5. langer Fahrtag bis Las Vegas (abends Strip)
15.5. entweder Fahrt nach Tusayan (Grand Canyon South Rim)
16.5. zurück nach Vegas oder Fahrt bis Page
17.5. Fahrt zum Bryce Canyon oder Gammeltag in Vegas
18.5. Fahrt nach Vegas mit Stopp im Zion N.P. oder Tagesausflug von Vegas aus (Death Valley, V.o.F.)
19.5. Rückflug

Sind 'ne Menge Meilen, ist aber machbar.


Viele Grüße,

Nick (:hutab:)
"Drivin' in the sun ... looking out for #1"

Kerstin

ModeratorIn

  • »Kerstin« ist weiblich

Beiträge: 7 161

Registrierungsdatum: 11. Januar 2012

Wohnort: Mittelfranken

  • Private Nachricht senden

11

Montag, 19. Januar 2015, 14:35

Nick dein Tag muss mehr Stunden haben als meiner, das ist selbst für mich zu heftig und das will schon was heißen.
Liebe Grüße
Kerstin

Bei Treffen dabei


Marla

USA Entdecker

  • »Marla« ist weiblich

Beiträge: 2 864

Registrierungsdatum: 24. Oktober 2012

  • Private Nachricht senden

12

Montag, 19. Januar 2015, 16:28

(:Stammtisch:)

Um auch noch meinen Senf dazuzugeben.... :D


Auch ich würde mich der Mehrheit anschließen und auf San Francisco und den Yosemite verzichten. Zu bedenken ist auch, dass der Tioga Pass Mitte Mai noch gesperrt sein kann.
Sepp´s Vorschlag liest sich für mich ganz stimmig, so kann man es machen.


Wo wollt ihr in LA übernachten? Wie wollt ihr dort von A nach B kommen ohne Auto? Der ÖPNV ist dort nicht so gut wie in anderen Großstädten.
Liebe Grüße

Jutta

onkelstony

International anerkannter Experte für Erdbeermarmeladebrot mit Honig

  • »onkelstony« ist männlich

Beiträge: 4 061

Registrierungsdatum: 19. Dezember 2012

Wohnort: Confoederatio Helvetica

Beruf: Puterversteher

  • Private Nachricht senden

13

Montag, 19. Januar 2015, 16:39

(:Stammtisch:)

Wenn man Ost und West per Inlandflug verbindet, ist eigentlich IMHO ein Anfangen im Westen und dann nach Osten fliegen immer vorzuziehen. Warum? Jetlag schlägt nur ein mal in die "doofe Richtung" zu.

Ansonsten ist wohl alles gesagt: Sepp's Vorschlag ist Trumpf. (:hutab:)
- Viktor

"Lieber entweder als oder doch"

Neuster Reisebericht: No Way Back Adventure Tour
Alle meine Reiseberichte

Tinchen

USA Experte

  • »Tinchen« ist weiblich

Beiträge: 536

Registrierungsdatum: 12. Juni 2014

Wohnort: NRW

Beruf: Zahlenjongleurin

  • Private Nachricht senden

14

Montag, 19. Januar 2015, 17:43

Sind die Flüge am 05.05.15 besonders günstig oder warum fliegt Ihr an einem Dienstag?
Wenn ich so auf den Kalender schiele, würde ich am 01.05.15 fliegen, sofern die Flugpreise dann erträglich sind...

Ansonsten finde ich Sepps Vorschlag auch am sinnvollsten.
Viele Grüße
Bettina

15

Montag, 19. Januar 2015, 18:26

Hi @ all!

Nick dein Tag muss mehr Stunden haben als meiner, das ist selbst für mich zu heftig und das will schon was heißen.

Der Jens ist (vermutlich) das erste Mal im Westen - mit Freundin - da kann man schon ein paar Meilen schrubben. Wenn ich nicht selbst etliche von solchen Hammertouren durchhätte, würde ich die Route nicht gutheißen. Heute fahren wir auch gemütlicher (meistens zumindest). Wenn ich meine ersten US-Touren (damals auch noch mit Freundin) rückblickend ansehe, wird mir schwindlig. Aber wir haben verdammt viel gesehen und zehren von den Eindrücken noch heute. Und sooo schlimm kanns nicht gewesen sein, schließlich hat mich meine damalige Freundin auch nicht verlassen ... sondern geheiratet :-).

Da passen noch 1,5 Tage Baden in Miami und eine Tageskreuzfahrt zu den Bahamas rein.

... Hab ich auch überlegt, aber zu Miami und Bahamas kann ich nichts sagen ... :-)

Nee ... im Ernst ... ich kann das verstehen, dass man in der knappen Urlaubszeit so viel wie möglich sehen möchte. Und schließlich sitzt man ja nicht nur am Steuer, sondern fährt zwischendrin auch mal einen Lookout an, spaziert ein Stück, geht einen Happen essen ... wir fahren jedenfalls gerne in Amerika. Nun fahren wir auch entschleunigter - schon desshalb, weil wir nicht mehr zu zweit sind. (Nun frage ich mich, was entspannender war: Lange Strecken zu zweit ... oder kürzere Tagesetappen mit zwei nervenden Kiddies ... aber das ist ein anderes Thema ...)


Viele Grüße,

Nick (:hutab:)
"Drivin' in the sun ... looking out for #1"

JensW1983

USA-Freund

  • »JensW1983« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Registrierungsdatum: 18. Januar 2015

  • Private Nachricht senden

16

Montag, 19. Januar 2015, 20:56

Danke für eure zahlreichen Antworten. Hab nochmal alles genau bei Google Maps durchgeschaut, und tendiere jetzt doch dazu diese Tour auf den Osten zu beschränken und den Westen ein anderes mal separat zu bereisen. Also überlegen wir jetzt von New York Richtung Miami zu fahren. Ich denke mal das sollte sich in zwei Wochen besser realisieren lassen. Hierfür nehmen wir natürlich auch gerne alle nützlichen Tips und Routenvorschläge an :-) Die Flüge sind ja noch nicht gebucht gewesen zum Glück

onkelstony

International anerkannter Experte für Erdbeermarmeladebrot mit Honig

  • »onkelstony« ist männlich

Beiträge: 4 061

Registrierungsdatum: 19. Dezember 2012

Wohnort: Confoederatio Helvetica

Beruf: Puterversteher

  • Private Nachricht senden

17

Montag, 19. Januar 2015, 21:02

Die Flüge sind ja noch nicht gebucht gewesen zum Glück

Na, das hättest Du auch gleich von Anfang an mitteilen können - hättest vielen hier eine Beinahe-Herzattacke erspart... (:klopp1:)

New York - Miami ist in 2 Wochen locker machbar, aber damit dir Empfehlungen gemacht werden können, solltest Du etwas mehr von Dir preisgeben... bis Du Bourbon-Liebhaber? Wanderer? Vergnügunspark-Vermeider? Stadt oder Land? Hotel oder Motel? Casino? Politik? Geschichte? .... Je mehr wir über Deine Interessen wissen, desto besser fällt die Empfehlung aus. (:hutab:)
- Viktor

"Lieber entweder als oder doch"

Neuster Reisebericht: No Way Back Adventure Tour
Alle meine Reiseberichte

JensW1983

USA-Freund

  • »JensW1983« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Registrierungsdatum: 18. Januar 2015

  • Private Nachricht senden

18

Montag, 19. Januar 2015, 21:13

Wir möchten gerne Washington und Miami als große Städte neben New York sehen. Ansonsten gerne schöne Landschaften und Strände. Ein bisschen Geschichte darf auch gerne dabei sein. Ich weiss nicht ob es noch möglich ist New Orleans in so eine Tour miteinzubauen.

VIVALASVEGAS

USA Experte

Beiträge: 339

Registrierungsdatum: 7. September 2012

  • Private Nachricht senden

19

Montag, 19. Januar 2015, 21:21

Für einzigartige Landschaften sollte ihr unbedingt in den Westen. Landschaftlich ist der Osten eher mau.

onkelstony

International anerkannter Experte für Erdbeermarmeladebrot mit Honig

  • »onkelstony« ist männlich

Beiträge: 4 061

Registrierungsdatum: 19. Dezember 2012

Wohnort: Confoederatio Helvetica

Beruf: Puterversteher

  • Private Nachricht senden

20

Montag, 19. Januar 2015, 22:02

New Orleans wohl eher nicht... ist schon etwas ab vom Schuss, aber Spontan fallen mir da mal die Outer Banks ein - da gibt's Strände und Geschichte. Die Gebrüder Wright haben da ihren ersten Motorflug absolviert (übrigens ging der weniger weit, als die Spannweite eines A380, aber das nur so nebenbei... :D )

Dann natürlich sonst noch auf dem Weg: Washinton D.C. mit seinen Museen und der National Mall, Savannah, Charleston. Oder falls die Strecke etwas mehr im Westen sein soll, der Blue Ridge Parkway und dann runter über Atlanta (Coca-Cola gefällig?) an die Strände des Florida Panhandle (Panama City).

Am Ende natürlich Orlando/Tampa mit seinen Vergnügungsparks und dann die Everglades.
- Viktor

"Lieber entweder als oder doch"

Neuster Reisebericht: No Way Back Adventure Tour
Alle meine Reiseberichte