Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: USA-Stammtisch.net - Das Forum für USA Freunde. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Philli

Stammuser

  • »Philli« ist männlich
  • »Philli« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 102

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2014

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 6. Februar 2020, 08:47

Umsteigen in NEWARK. Jemand Erfahrungen?

Guten Morgen Leute,

wir fliegen im September 20 folgende Strecke:

Abflug Berlin: 09:50 Uhr
Ankunft Newark: 12:45 Uhr
Abflug Newark: 15:00 Uhr
Ankunft Las Vegas: 17:32 Uhr
(beides Unitedflüge)

Wir sind 2017 von Berlin nach Newark geflogen. Damals jedoch ohne Weiterflug. Durch Verspätungen in Berlin, kamen wir gegen 15-16 Uhr an (war ein Montag).
Der Flughafen war sehr voll und wir habern über eine gute Stunde in der Immigartion gestanden. Gegen 17-18 Uhr saßen wir erst im Shuttle nach New York.

Int. Flüge kommen am Terminal B an. Der Weiterflug ist dann vom Terminal C. Der Terminalwechsel sollte ganz easy mit dem AirTrain erfolgen.

Ich habe auf der EWR Inet-Seite gelesen, dass auch wenn wir uns gleich von Berlin bis LV durchchecken, wir in Newark nach der Immi erst unsere Koffer holen müssen, diese dann wieder aufgeben und uns für den Flug nach LV erneut einchecken müssen und dann erst zum Terminal C können?

Habt Ihr Erfahrungen mit dem Umsteigen in Newark? Reichen uns da die 2:15h? Immigration, Koffer holen, Koffer abgeben, für den Flug einchecken, Teminalwechsel.

Ich weiß die tatsächliche Umsteigezeit ist immer schwer vorherzusagen. Das kann hier keiner! Aber evtl. gibt es ja 1-2 nützliche Tipps oder so? Wie z.Bsp., gebe ich den Koffer erst im Teminal C ab oder kann ich das schon im Terminal B erledigen..

(Ist es noch wichtig zu erwähnen, dass wie am 9/11 in Newark einreisen? Eig nicht oder? Die Sicherheitsmaßnahmen sollten doch an allen Tagen gleich sein oder?)

Terry

.........

  • »Terry« ist männlich

Beiträge: 4 831

Registrierungsdatum: 27. Juni 2012

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 6. Februar 2020, 08:55

Erfahrung ja, sind aber keine Guten :|

Die Zeit dürfte sehr knapp sein für Newark.
2x umgestiegen und beide Male hätten die 2:15 wohl eher nicht gereicht.

Immigration jeweils ca. 1h und danach ist er groß und unübersichtlich.

2017 wurde unser Flug so geändert, dass nur noch 1:40 Zeit war. Obwohl minimum connection time bei 1:30h lag wurde ich nach einem Anruf bei United ohne zu murren umgebucht, weil ich denen gesagt habe, dass 1:40 komplett unrealisitsch ist.
Waren sehr einsichtig, haben dann sogar auf einen Tag vorher umgebucht, weil da die Flugzeiten noch anders waren (Winter-Sommer-Flugplan)

Und JA, wie überall, musst du nach dem Immi die Koffer holen und wieder abgeben, das dauert aber nur paar Minuten.
Dadurch musst du aber auch wieder durch die security, da würde ich in Newark auch mal mind 30-45min für einplanen :rolleyes:

onkelstony

International anerkannter Experte für Erdbeermarmeladebrot mit Honig

  • »onkelstony« ist männlich

Beiträge: 4 430

Registrierungsdatum: 19. Dezember 2012

Wohnort: Confoederatio Helvetica

Beruf: Puterversteher

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 6. Februar 2020, 09:05

Kann Terry nur beipflichten, Immigration in Newark ist leider eher mühsam und hab' ich noch nie unter einer Stunde geschafft. Wenn dann noch etwas Verspätung beim Zubringer.Flug dazukommt, wird das sehr eng.
- Viktor

"Lieber entweder als oder doch"

Neuster Reisebericht: No Way Back Adventure Tour
Alle meine Reiseberichte

mike@us66

Gold Member :-)

  • »mike@us66« ist männlich

Beiträge: 1 724

Registrierungsdatum: 13. Januar 2012

Wohnort: Hill Country...

Beruf: Key User...

  • Private Nachricht senden

4

Donnerstag, 6. Februar 2020, 09:05


Und JA, wie überall, musst du nach dem Immi die Koffer holen und wieder abgeben, das dauert aber nur paar Minuten.
Dadurch musst du aber auch wieder durch die security, da würde ich in Newark auch mal mind 30-45min für einplanen :rolleyes:


oder nur mit Handgepäck fliegen...dann fällt das schonmal weg...mir wärs aber trotzdem zu knapp...2:15 selbst bei pünktlicher Landung sind für EWR schon ziemlich eng...Ich bin da auch mal umgestiegen und dann weiter nach LAS..ist aber schon ewig her und ich weiß nicht mehr wie das damals war...hatte aber wohl genügend Zeit.
the grass is never greener on the other side...

Philli

Stammuser

  • »Philli« ist männlich
  • »Philli« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 102

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2014

  • Private Nachricht senden

5

Donnerstag, 6. Februar 2020, 09:41

Na ihr macht mir ja Mut :D ?!
Wie ist das eig mit dem Umbuchen? Wenn ich meinen Anschlussflug durch Verspätungen, seitens der FLuggesellschaft, nicht schaffe?
Kann ich dann zum Unitedschalter gehen und mich auf einen späteren Flug umbuchen lassen?

Theoretisch sollte doch aber im System erfasst sein, das noch Fluggäste fehlen, welche sich sich von Berlin aus für den Flug nach LAS eingechekt haben und noch nicht an Board sind.
Sodass man sieht, jup sie sind hier in EWR gelandet, wollen weiter nach LAS, also wird noch eine Weile gewartet.
Kann aber natürlich auch wunschdenken von muir sein (:rofl:)

Ich kann mich noch an einen Rückflug aus LA erinnern, da haben wir 1h auf 2 Passagiere gewartet die durch den Zubriungerflug Verspätungen hatten.

kwm

USA Experte

  • »kwm« ist männlich

Beiträge: 1 490

Registrierungsdatum: 17. Februar 2016

Wohnort: Elbtalaue

Beruf: Rentner

  • Private Nachricht senden

6

Donnerstag, 6. Februar 2020, 09:54

dann hab ich wohl immer Glück gehabt :)
die Immigration ging immer recht flott und der Weg zu den Mietwagen dank AirTrain sehr schnell
umgestiegen bin ich da nur einmal, 2013 nach Kansas, hat problemlos geklappt
nur um unser Gepäck hatte ich etwas Angst, die Türen waren schon geschlossen und unsere Koffer standen noch auf dem Rollfeld
die Stewardess angesprochen und alles war klar ;)
das Terminal ist mehrstöckig und sehr weitläufig, beim letzten Rückflug haben wir gefühlt eine halbe Ewigkeit nach dem Eco-Schalter gesucht
am FirstClass-Schalter und Bussiness-Schalter sind wir mehrmals vorbeigelaufen ... (wir mussten zum Schalter, weil der Automat uns die Bordkarte nicht ausdrucken wollte)

wenn es knapp mit dem Umsteigen wird, dann wird man schon mal im Express-Tempo durch die Immigration geschleust
hab ich in Dublin erlebt, war schon der Last Call aufgerufen, aber sie haben auf uns gewartet
mit lieben Grüßen aus dem Norden

Alles rund um unsere Reisen findet Ihr auf unserer Webseite





Terry

.........

  • »Terry« ist männlich

Beiträge: 4 831

Registrierungsdatum: 27. Juni 2012

  • Private Nachricht senden

7

Donnerstag, 6. Februar 2020, 10:29

Na ihr macht mir ja Mut :D ?!
Wie ist das eig mit dem Umbuchen? Wenn ich meinen Anschlussflug durch Verspätungen, seitens der FLuggesellschaft, nicht schaffe?
Kann ich dann zum Unitedschalter gehen und mich auf einen späteren Flug umbuchen lassen?

Theoretisch sollte doch aber im System erfasst sein, das noch Fluggäste fehlen, welche sich sich von Berlin aus für den Flug nach LAS eingechekt haben und noch nicht an Board sind.
Sodass man sieht, jup sie sind hier in EWR gelandet, wollen weiter nach LAS, also wird noch eine Weile gewartet.
Kann aber natürlich auch wunschdenken von muir sein (:rofl:)

Ich kann mich noch an einen Rückflug aus LA erinnern, da haben wir 1h auf 2 Passagiere gewartet die durch den Zubriungerflug Verspätungen hatten.
Die buchen dich dann mehr oder weniger automatisch auf den nächsten Flug.
Hatten wir mal in Toronto, war dann am nächsten Tag. Daher immer mal schauen, ob am gleichen Tag mit United noch ein späterer Flug zum Ziel geht.

Sehen tun sie es, aber die warten nicht ewig wegen paar wenigen Passagieren.
In Toronto waren wir damals 12 personen, da hat niemand gewartet. Wir waren nur 10min zu spät am Gate :rolleyes:

Raigro

USA Experte

  • »Raigro« ist männlich

Beiträge: 517

Registrierungsdatum: 13. Januar 2012

Wohnort: München

  • Private Nachricht senden

8

Donnerstag, 6. Februar 2020, 12:42


Sehen tun sie es, aber die warten nicht ewig wegen paar wenigen Passagieren.
In Toronto waren wir damals 12 personen, da hat niemand gewartet. Wir waren nur 10min zu spät am Gate :rolleyes:


Auch bei mehreren Passagieren warten sie nicht unbedingt. ;-( Ging mir und geschätzten 30 anderen mal so in Chicago auf dem Rückweg nach Deutschland. Wir waren auch 10 min zu spät, aber LH wurde rausgeschickt, weil UA das Gate für einen eigenen Flug nutzen wollte. Mit Glück bekam ich als damaliger Frequent Flyer noch 3 Stunden später einen Platz nach FRA statt nach MUC.
Gruß aus München

Rainer

Meine Homepage

Philli

Stammuser

  • »Philli« ist männlich
  • »Philli« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 102

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2014

  • Private Nachricht senden

9

Donnerstag, 6. Februar 2020, 14:34

Daher immer mal schauen, ob am gleichen Tag mit United noch ein späterer Flug zum Ziel geht.
Jup, das hatte ich damals auch schon gleich getan. Es fliegt noch an dem Tag eine um 18:00 und um 20:30.

Ich mache mich jetzt erstmal nicht verrückt und glaube an das Gute (:rofl:) und hoffe das die Flüge sich evtl. noch ein wenig auseinander "verschieben". Sind ja schließlich noch 7 Monate bis dahin.

Kann ich evtl. mit der APC (Automatic Passport Control) etwas an Zeit gutmachen? Diese Automaten sollen ja am EWR stehen. Jemand damit Erfahrung?

kwm

USA Experte

  • »kwm« ist männlich

Beiträge: 1 490

Registrierungsdatum: 17. Februar 2016

Wohnort: Elbtalaue

Beruf: Rentner

  • Private Nachricht senden

10

Donnerstag, 6. Februar 2020, 14:40

Kann ich evtl. mit der APC (Automatic Passport Control) etwas an Zeit gutmachen? Diese Automaten sollen ja am EWR stehen. Jemand damit Erfahrung?

bei meinen letzten Reisen ging es in den USA kaum noch anders, ging ratzfatz
irgendwo hat es mal nicht geklappt, da musste ich zur manuellen Kontrolle und das hat deutlich länger gedauert
mit lieben Grüßen aus dem Norden

Alles rund um unsere Reisen findet Ihr auf unserer Webseite





Terry

.........

  • »Terry« ist männlich

Beiträge: 4 831

Registrierungsdatum: 27. Juni 2012

  • Private Nachricht senden

11

Donnerstag, 6. Februar 2020, 17:12

Daher immer mal schauen, ob am gleichen Tag mit United noch ein späterer Flug zum Ziel geht.
Jup, das hatte ich damals auch schon gleich getan. Es fliegt noch an dem Tag eine um 18:00 und um 20:30.

Ich mache mich jetzt erstmal nicht verrückt und glaube an das Gute (:rofl:) und hoffe das die Flüge sich evtl. noch ein wenig auseinander "verschieben". Sind ja schließlich noch 7 Monate bis dahin.

Kann ich evtl. mit der APC (Automatic Passport Control) etwas an Zeit gutmachen? Diese Automaten sollen ja am EWR stehen. Jemand damit Erfahrung?
nachdem es die Automaten 2017 in Newark nicht gab, NEIN (:fluecht:)

kann sich seit dem aber geändert haben

wir waren damals überrascht, dass es die da nicht gab, wobei wir sie da eh nicht hätten nutzen wollen, da wir 2 Mitreisende hatten, die zum ersten Mal drüben waren

Biker175

Teilzeitbulette

  • »Biker175« ist männlich

Beiträge: 2 587

Registrierungsdatum: 13. Januar 2012

Wohnort: Cottbus

Beruf: Sesselpupser

  • Private Nachricht senden

12

Donnerstag, 6. Februar 2020, 19:15

Ich bin 2019 sowohl im Frühjahr mit der United TXL-EWR geflogen als auch im Juni zum Achterbahn Trip.
Im Frühjahr wurde kurz vor dem Start in TXL ein Triebwerksfehler festgestellt, der zu einer gut zweistündigen Verspätung führte. Noch im Flug bekam ich in der United App die Info, dass ich auf einen späteren Flug nach Orlando umgebucht wurde. Etwa 3 Std. vor Landung dann die Info, dass ich für diese Maschine bereits eingecheckt bin mit Platz Nummer. Die Immigration ging an dem Tag an den Automaten sehr schnell, wir waren nach 10 Minuten durch.

Im Juni sind wir in TXL pünktlich los und haben auf dem Flug sogar etwas Zeit rein geholt, so dass wir in EWR eine halbe Stunde zeitiger aufsetzten. Auch da war die Immigration an den Automaten sehr zügig, etwa 20 Minuten und wir waren durch. Und das mit dem Automaten hat sogar geklappt, obwohl meine Schwester das erste Mal mit dem Pass in die USA eingereist ist.

Also bleib ganz cool, das wird schon. Vor allem wenn Du noch zwei weitere Maschinen an dem Tag hast. :thumbsup:
Bei vielen Stammtischtreffen dabei, aber immer noch zu wenig.

Markus1996

Stammuser

Beiträge: 177

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2018

  • Private Nachricht senden

13

Freitag, 7. Februar 2020, 06:53

RE: Umsteigen in NEWARK. Jemand Erfahrungen?

Guten Morgen Leute,

wir fliegen im September 20 folgende Strecke:

Abflug Berlin: 09:50 Uhr
Ankunft Newark: 12:45 Uhr
Abflug Newark: 15:00 Uhr
Ankunft Las Vegas: 17:32 Uhr
(beides Unitedflüge)


Guten Morgen,

also ich glaube nicht, dass ihr das so fliegt daher sollte es so formuliert werden: Wir haben vor die folgende Strecke zu fliegen… naja Spaß beiseite.


Wir sind 2017 von Berlin nach Newark geflogen. Damals jedoch ohne Weiterflug. Durch Verspätungen in Berlin, kamen wir gegen 15-16 Uhr an (war ein Montag).
Der Flughafen war sehr voll und wir habern über eine gute Stunde in der Immigartion gestanden. Gegen 17-18 Uhr saßen wir erst im Shuttle nach New York.


New York war ich zu lange nicht mehr um dafür irgendwelche Aussagen treffen zu können, letztes Jahr in LA hätten 4 Stunden für das Umsteigen gerade so gereicht, glücklicherweise hatten wir 4 1/2 Stunden Zeit.


Int. Flüge kommen am Terminal B an. Der Weiterflug ist dann vom Terminal C. Der Terminalwechsel sollte ganz easy mit dem AirTrain erfolgen.


Ja einfach ist das, aber es dauert dennoch immer seine Zeit.


Ich habe auf der EWR Inet-Seite gelesen, dass auch wenn wir uns gleich von Berlin bis LV durchchecken, wir in Newark nach der Immi erst unsere Koffer holen müssen,
diese dann wieder aufgeben und uns für den Flug nach LV erneut einchecken müssen und dann erst zum Terminal C können?


Das hört sich dramatischer an, als es in Wahrheit ist. Nach der Migration kommt man zu den Gepäckbändern (wo das Gepäck in der Regel aufgrund der Wartezeiten bei der Migration schon wartet) und nimmt die Koffer mit.
Hat man das getan, geht man ganz normal durch den Zoll und dann folgt man der Beschilderung wo das Gepäck hin soll für Inneramerikanische Verbindungen, da ist ein Gepäckband und entweder jemand hilft einem oder
man selber legt da das Gepäck wieder drauf und weiter geht es.


Habt Ihr Erfahrungen mit dem Umsteigen in Newark? Reichen uns da die 2:15h? Immigration, Koffer holen, Koffer abgeben, für den Flug einchecken, Teminalwechsel.


1:45 h sind reichlich knapp. Wenn keine Verspätungen da sind schließt das Gate ja schon 15 bis 30 Minuten vor Abflug. 15:00 Uhr Abflug bedeutet ja meist wenn alle pünktlich sind, dass der Flieger zu dem Zeitpunkt auf der Rollbahn anfängt zu beschleunigen.
Die Türen sind da schon zu… (hoffentlich)


Ich weiß die tatsächliche Umsteigezeit ist immer schwer vorherzusagen. Das kann hier keiner! Aber evtl. gibt es ja 1-2 nützliche Tipps oder so?
Wie z.Bsp., gebe ich den Koffer erst im Teminal C ab oder kann ich das schon im Terminal B erledigen..



Koffer abgeben wird direkt nach dem Zoll sein. Das ist der Part, der am wenigsten Zeit kostet.


(Ist es noch wichtig zu erwähnen, dass wie am 9/11 in Newark einreisen? Eig nicht oder? Die Sicherheitsmaßnahmen sollten doch an allen Tagen gleich sein oder?)


Das spielt keine Rolle. Was sehr viel spannender ist, das sind die Flugzeiten, die ihr tatsächlich haben werdet.
Um 18:00 Uhr und um 20:29 Uhr fliegt jeweils noch eine United Maschine ab EWR nach LAS, das wäre PLAN C...
Plan A: United verschiebt die Uhrzeiten der Flüge noch ein paar Mal.
Plan B: United entscheidet sich irgendwann Euch auf eine andere Route um zu buchen z.B. über München

Daher erst einmal abwarten und sich gar keine Sorgen machen. Es werden sicher noch Änderungen im Flugplan gemacht, bis ihr im September unterwegs seid.
Ich hatte beim letzten Urlaub inneramerikanisch eine Umsteigezeit von 30 Minuten und 4 Wochen vor den Flügen kam dann, dass ich auf eine spätere Maschine umgebucht wurde und so 1 1/2 Stunden Umsteigezeit hätte.
Angeboten wird dann meistens, dass man alternativ den Flug stornieren kann, aber wer will das schon? So einen "Quatsch" buche ich natürlich im Vorfeld nur, wenn die Flüge entsprechend billiger sind.

Gruß Markus

andie

Moderator

  • »andie« ist männlich

Beiträge: 5 235

Registrierungsdatum: 11. Januar 2012

Wohnort: Berlin

  • Private Nachricht senden

14

Freitag, 7. Februar 2020, 17:42

Als wir mal in EWR umgestiegen sind, war das noch das Drehkreuz von Continental.
2h, hat damals super geklappt.
Viele Grüsse .......andie


. . . welcome-ontour

mike@us66

Gold Member :-)

  • »mike@us66« ist männlich

Beiträge: 1 724

Registrierungsdatum: 13. Januar 2012

Wohnort: Hill Country...

Beruf: Key User...

  • Private Nachricht senden

15

Freitag, 7. Februar 2020, 19:45

Als wir mal in EWR umgestiegen sind, war das noch das Drehkreuz von Continental.
2h, hat damals super geklappt.


War bei mir auch damals noch Continental...CGN>EWR >LAS....die Strecke wurde damals 2004 innerhalb einesJahres wieder eingestellt ...schade war einer meiner besten und bequemsten Flüge...
the grass is never greener on the other side...