Du bist nicht angemeldet.

Lal@

Rockin' All Over The World

  • »Lal@« ist männlich

Beiträge: 4 995

Registrierungsdatum: 10. Januar 2012

  • Private Nachricht senden

21

Mittwoch, 15. April 2020, 10:21

Schau an, unser Trump-Wähler lebt auch noch....

Rentacop

American

  • »Rentacop« ist männlich

Beiträge: 1 036

Registrierungsdatum: 26. November 2015

Wohnort: Orange County

Beruf: Patrolman

  • Private Nachricht senden

22

Mittwoch, 15. April 2020, 12:47

Schau an, unser Trump-Wähler lebt auch noch....


Aber nur, weil ich richtig gewählt hab! :thumbsup:

Uli

FreixeNett

  • »Uli« ist weiblich

Beiträge: 2 458

Registrierungsdatum: 10. Januar 2012

Wohnort: Bullerbü ♥

Beruf: nur noch 3 Kreuzfahrten ☺

  • Private Nachricht senden

23

Mittwoch, 15. April 2020, 13:58

Bei Reisezeit und -ziel kann man da nicht widersprechen.
Ansonsten: (:kotz:)
Grüßle, Uli
Bisher Treffer

icehouse

superNETt

  • »icehouse« ist männlich

Beiträge: 102

Registrierungsdatum: 13. Januar 2012

Wohnort: Ruhrgebiet

Beruf: vergisset

  • Private Nachricht senden

24

Samstag, 18. April 2020, 21:51

Werd''s also jetzt noch hier ein bisschen länger aushalten müssen...

Sei froh und enjoy to be safe: https://www.theguardian.com/us-news/2020…ship-from-trump
Liebe Grüße

Klaus



andie

Moderator

  • »andie« ist männlich

Beiträge: 5 276

Registrierungsdatum: 11. Januar 2012

Wohnort: Berlin

  • Private Nachricht senden

25

Samstag, 18. April 2020, 21:55

Werd''s also jetzt noch hier ein bisschen länger aushalten müssen...

Sei froh und enjoy to be safe: https://www.theguardian.com/us-news/2020…ship-from-trump

Ist er doch auch, er sag's bloß anders.
Viele Grüsse .......andie


. . . welcome-ontour

Otto

Moderator

  • »Otto« ist männlich
  • »Otto« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10 677

Registrierungsdatum: 11. Januar 2012

Wohnort: Niederrhein

  • Private Nachricht senden

26

Donnerstag, 21. Mai 2020, 21:01

USA halten an Einreisestopp für Europäer fest

Zitat

Die Neuinfektionen in der EU sinken - doch das Weiße Haus hält Reisende aus Europa weiter für ein Risiko. Prominente Ausnahmen soll es aber geben: Trump will die Chefs der G7-Staaten einladen.

Ein Ende des Einreisestopps für Ausländer aus Europa in die USA ist nach Angaben des Weißen Hauses derzeit nicht absehbar. "Wir haben noch keinen Zeitplan dafür", sagte Sprecherin Kayleigh McEnany. Das vorrangige Anliegen des Präsidenten sei "die Sicherheit der Amerikaner. Diese Reisebeschränkungen haben Leben gerettet." Präsident Donald Trump wolle zunächst sicherstellen, dass Leben von US-Amerikanern nicht gefährdet würden, bevor die Einreisestopps aufgehoben würden.
Bei der Ankündigung des Einreisestopps Mitte März hatte Trump noch gesagt, dass die Regelung auf 30 Tage begrenzt sei. Mitte April dann hatte er angekündigt, dass sie in Kraft blieben, bis es den vom Coronavirus stark betroffenen Ländern in Europa besser gehe. Reisende aus dem Schengenraum, Großbritannien und Irland dürfen nicht in die USA einreisen, solange die Beschränkungen in Kraft sind. Ausgenommen sind nur US-Amerikaner, bestimmte Diplomaten und Europäer, die eine langfristige Arbeitsgenehmigung in den USA haben, eine sogenannte Greencard. Auch deren Angehörige sind ausgenommen.
An der harten US-Position ändert offenbar auch die Überlegung Trumps nichts, einige prominente Ausnahmen vom Einreisestopp zu erlauben: Trump erwägt, den diesjährigen G7-Gipfel möglicherweise doch als persönliches Treffen abzuhalten und die Staats- und Regierungschefs der sieben großen Industrienationen in die USA einzuladen. "Wir hoffen auf jeden Fall, dass dies geschieht", sagte McEnany.

Eigentlich war das Gipfeltreffen abgesagt
Es wäre "völlig angemessen", wenn der G7-Gipfel nun doch in den USA abgehalten werde, auch wenn für normale Bürger noch immer Reisebeschränkungen bestünden, sagte McEnany. Der G7-Gipfel sollte ursprünglich Mitte Juni am Landsitz des Präsidenten in Camp David unweit von Washington stattfinden. Experten weisen immer wieder darauf hin, dass eine enge Abstimmung der führenden Industrienationen in der Krise prinzipiell wichtig wäre.
Im März hatte die US-Regierung das Treffen der Staats- und Regierungschefs der sieben großen Industrienationen wegen der Coronavirus-Pandemie abgesagt und stattdessen eine Videokonferenz angesetzt. Am Mittwoch twitterte Trump völlig überraschend, da sich das Land von der Coronakrise erhole, denke er darüber nach, die Zusammenkunft am ursprünglich geplanten Termin oder an einem "ähnlichen Datum" zu veranstalten. Dies wäre ein "großartiges Signal" der Normalisierung, erklärte er.

Link
USA 1980 - Florida 1989 - Südwesten 2004 - West-Kanada 2005 - Südwesten 2008 - Florida 2009 - Südstaaten 2009
Bei wahrscheinlich USA-Stammtisch Treffen dabei gewesen
Schöne Grüße
Otto

L.A.Cop

To protect and serve

  • »L.A.Cop« ist männlich

Beiträge: 116

Registrierungsdatum: 13. Januar 2012

Wohnort: Bayern

Beruf: CSI-Detective

  • Private Nachricht senden

27

Gestern, 09:23

Licht am Ende des Tunnels?

Guten Morgen zusammen,

das klingt doch schon mal recht gut:

"U.S. travel will soon be possible for some travelers from Europe says Donald Trump. President Trump says the U.S. plans to “open up” to travelers arriving from low-risk countries in Europe and elsewhere. This means many Europeans may soon be able to plan American vacations or business trips.

Trump’s travel ban has put a block on all travelers coming from 26 European countries as well as the U.K. and Ireland since March 13. Not just European citizens and residents, but anyone who has set foot in those places in the previous fortnight.

Speaking of the new Brazil flight ban on Wednesday, President Trump indicated the Europe travel restrictions will soon ease. At least for some arrivals. Travelers coming from countries with low Covid-19 risk profiles will be given the green light first he hinted."

Quelle: https://www.forbes.com/sites/tamarathies…e/#f44dfcc690f0

Grüße aus Bayern, Günni

steffuzius

...der in diesen Zeiten bewusst zuhause bleibt

  • »steffuzius« ist männlich

Beiträge: 5 537

Registrierungsdatum: 17. September 2012

Wohnort: in der Einflugschneise von LEJ

Beruf: Selbständig in der IT

  • Private Nachricht senden

28

Gestern, 10:45

Damit dürfte sich die Option von "nicht einreisen dürfen" zu "ob man einreisen will" verschieben. Im Moment hätte ich ja nicht so große Ambitionen, aber die Entwicklung zu beobachten und auch die Bedingungen zu klären, schafft dann dennoch etwas mehr Planungssicherheit.
In diesem Sinne
liebe Grüße von Stefan :-)

Hier tickert grad nix mehr und so traurig es auch ist, es ist gut so!

Wer unsere Reisen nach- und miterleben möchte, ist hier jederzeit willkommen!

Bei kleinen und großen Stammtischtreffen dabei

usaletsgo

Manchester Orchestra

  • »usaletsgo« ist männlich

Beiträge: 789

Registrierungsdatum: 16. Februar 2016

Wohnort: Paderborn

  • Private Nachricht senden

29

Gestern, 19:01

Ich nehme mir eine Oktober-Reise vor und gehe davon aus, dass das möglich sein wird. Maske auf im Flieger, ab in die (relative) Einsamkeit im Westen. Alles kurzfristig gebucht - keine Airline bekommt von mir noch Monate im Voraus einen Cent. Wenn ich dann nicht fliegen kann, lasse ich es eben oder fliege woanders hin.
USALetsGo: 427 Galleries | 379 POI | 43 Info | 35 States | 24 Travelogs | 21 Cities | 6 Routes

NEU: South Cape Beach SP - Halibut Point SP - Block Island

Nic

Traveller

  • »Nic« ist weiblich

Beiträge: 1 292

Registrierungsdatum: 13. Januar 2012

Wohnort: Pleitestadt im Revier

  • Private Nachricht senden

30

Gestern, 19:41

Ich nehme mir eine Oktober-Reise vor und gehe davon aus, dass das möglich sein wird. Maske auf im Flieger, ab in die (relative) Einsamkeit im Westen. Alles kurzfristig gebucht - keine Airline bekommt von mir noch Monate im Voraus einen Cent. Wenn ich dann nicht fliegen kann, lasse ich es eben oder fliege woanders hin.


Werde es genauso machen, auch wenn ich inzwischen die Kohle für alle Reisen mit LH wieder auf dem Konto habe.
Werde meine Gutscheine dann entsprechend einsetzen.
Lieben Gruß Nic