Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: USA-Stammtisch.net - Das Forum für USA Freunde. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

sandro

USA-Freund

  • »sandro« ist männlich
  • »sandro« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

Registrierungsdatum: 26. März 2014

Wohnort: Mülheim

Beruf: Versicherungskaufmann

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 26. März 2014, 07:34

USA Navigation

Hallo Zusammen,

bin neu hier:-) und vorallem durch die vielen tollen Reiseberichte (Lalas, Reisewut uvm.) auf das Forum gestoßen!

Mine Freundinn und ich reisen vom 11. April (ArkeFly, Amsterdam) mit einem weiterem Pärchen für ingesamt 13 Tage nach Florida.

Nachdem wir nunmehr insgesamt dreimal in den USA waren und immer bei ALAMO ein Navi dazugebucht haben, was natürlich SEHR TEUER ist, zunächst die Frage, wie Ihr das mit der Navigation vor Ort macht?

Habt Ihr eine Idee bzw. Lösungen, das teure Navi-Angebot von ALAMO zu umgehen?

Vielen Grüße

fritzchen75

USA Experte

  • »fritzchen75« ist männlich

Beiträge: 290

Registrierungsdatum: 14. März 2013

Wohnort: Thüringen

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 26. März 2014, 07:44

Hallo und herzlich Willkommen.

Also ich hab es mir ganz einfach gemacht und mir ein TomTom und die USA-Karte dazu gekauft. Das hast du dann nach etwa zwei Mietwagenbuchungen schon wieder raus. Alternativ gibt es auch kostenlose Offline-Karten für Handy und Tablets von Amerika, die man mit GPS nutzen kann.
(:hutab:)

Liebe Grüße
Thomas

Uli

FreixeNett

  • »Uli« ist weiblich

Beiträge: 2 051

Registrierungsdatum: 10. Januar 2012

Wohnort: Bullerbü ♥

Beruf: nur noch 5 Kreuzfahrten ☺

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 26. März 2014, 07:48

Moin Sandro und (:willkommen2:) am Stammtisch!

Viele von uns sind ja in einer Zeit groß geworden, in der es noch keine Navis gab und können daher mit Karten umgehen.
Seit Volker ein TomTom hat, nimmt er es schon mal mit, hauptsächlich, um die Hotels in großen Städten leichter zu finden.
Ein Auto mit Navi hat er noch nie gebucht.
Grüßle, Uli
Bisher Treffer


Thomas

Kasperkopp

  • »Thomas« ist männlich

Beiträge: 3 799

Registrierungsdatum: 12. Januar 2012

Wohnort: Parchim

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 26. März 2014, 07:50

Navi kaufen. Wir haben zwei TomTom, ein deutsches und eins aus den USA. USA ist viel preiswerter. Hat aber Nachteil, denn du kannst dich erst vor Ort mit dem Ding beschäftigen.

sandro

USA-Freund

  • »sandro« ist männlich
  • »sandro« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

Registrierungsdatum: 26. März 2014

Wohnort: Mülheim

Beruf: Versicherungskaufmann

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 26. März 2014, 08:10

:8o: Vielen Dank für die Rückmeldungen....

Wir werden dann wohl wirklich den nächsten Walmart aufsuchen und ein preiswertes Navi kaufen. Hoffe nur, dass dieses dann sofort funktioniert?

Mit "ursprünglichen" Karten würd´s natürlich auch funktionieren. Eigentlich wollen wir aber einen stressfreien Roadtrip haben, ohne dass wir uns ständig verfahren :thumbsup:

  • »Andree« ist männlich

Beiträge: 2 846

Registrierungsdatum: 9. Januar 2012

Wohnort: Georgsmarienhütte in Niedersachsen

Beruf: Techniker ITK

  • Private Nachricht senden

6

Mittwoch, 26. März 2014, 08:20

Moin und Willkommen,
habt Ihr kein Smartphone? Da einfach Navigon oder TomTom ink. USA Karte draufladen und ein Kabel für den Zigarettenanzünder kaufen.
Carsten (hier aus dem Forum) hat auch mal ein Navi mit USA Karte günstig verliehen.

Andree

Thomas

Kasperkopp

  • »Thomas« ist männlich

Beiträge: 3 799

Registrierungsdatum: 12. Januar 2012

Wohnort: Parchim

  • Private Nachricht senden

7

Mittwoch, 26. März 2014, 08:34

Hoffe nur, dass dieses dann sofort funktioniert?

definitiv - da kommt erst Sprache, Zeit, Datum, blabla und dann kannst loslegen.

steffuzius

...der unter Reisefieber leidet

  • »steffuzius« ist männlich

Beiträge: 4 746

Registrierungsdatum: 17. September 2012

Wohnort: in der Einflugschneise von LEJ

Beruf: Selbständig in der IT

  • Private Nachricht senden

8

Mittwoch, 26. März 2014, 08:43

Ich hatte für die ersten beiden Touren (2010, 2011) eine USA-Karte für mein deutsches Navigon nachgekauft. Die war leider damals schon nicht die aktuellste und für 2013 wollte ich mich dann neu orientieren. Da hab ich dann Navigon USA für iOS erworben (Angebotspreis um die 29 Euro). Der Vorteil hier, nach der Reise exportiere ich die Favoriten, lösche die App vom iPhone und vor der nächsten Reise (am letzten Wochenende getan) lade ich sie wieder drauf und bekomme auch gleich die aktuellsten Karten dazu.

Alternativ würde ich drüben das Navi kaufen statt zu mieten. Den Weg von der Mietwagenstation zum ersten Hotel bzw. Walmart bekommt man dann hoffentlich ohne elektronische Unterstützung hin :zwinker:
In diesem Sinne
liebe Grüße von Stefan :-)





Wer unsere Reisen nach- und miterleben möchte, ist hier jederzeit willkommen!

Bei kleinen und großen Stammtischtreffen dabei

VIVALASVEGAS

USA Experte

Beiträge: 339

Registrierungsdatum: 7. September 2012

  • Private Nachricht senden

9

Mittwoch, 26. März 2014, 08:47

schau bei ebay vorbei. max 75 € und das Navi ist deine.

sandro

USA-Freund

  • »sandro« ist männlich
  • »sandro« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

Registrierungsdatum: 26. März 2014

Wohnort: Mülheim

Beruf: Versicherungskaufmann

  • Private Nachricht senden

10

Mittwoch, 26. März 2014, 08:53

Vielen Dank für die Anregungen !

Denke jedoch, dass ich die einfachste Möglichkeit bevorzuge und zum nächsten Walmart fahre :-)

Bei Ebay hab ich bisher nicht wirklich gute Alternativen finden können

11

Mittwoch, 26. März 2014, 10:58

Eine weitere Alternative ist "Skobbler" für das Smartphone. Auf dem iPhone hat das blendend in den USA funkioniert. Weltweites Kartenmaterial kostet einmalig € 9,99. Die App selbst gibt es kostenlos und hat schon das deutsche Straßennetz an Bord.

Stürmchen

USA Experte

  • »Stürmchen« ist weiblich

Beiträge: 850

Registrierungsdatum: 16. Januar 2012

Wohnort: Dülmen

Beruf: Bilanzbuchhalterin

  • Private Nachricht senden

12

Mittwoch, 26. März 2014, 11:40

Ich würde es auch eher mit Handynavigation versuchen. Ihr könntet auch ggf. eine Prepaid Karte fürs Handy bei T Mobile organisieren und über Google Maps o.ä. navigieren.

Thomas

Kasperkopp

  • »Thomas« ist männlich

Beiträge: 3 799

Registrierungsdatum: 12. Januar 2012

Wohnort: Parchim

  • Private Nachricht senden

13

Mittwoch, 26. März 2014, 11:52

Ihr könntet auch ggf. eine Prepaid Karte fürs Handy bei T Mobile organisieren und über Google Maps o.ä. navigieren

ui das ist kein guter Tipp, auch wenn die Telefonabdeckung sehr gut ist, heißt das noch lange nicht, dass das Internet funktioniert.

Terry

.........

  • »Terry« ist männlich

Beiträge: 4 689

Registrierungsdatum: 27. Juni 2012

  • Private Nachricht senden

14

Mittwoch, 26. März 2014, 11:56

Ich würde es auch eher mit Handynavigation versuchen. Ihr könntet auch ggf. eine Prepaid Karte fürs Handy bei T Mobile organisieren und über Google Maps o.ä. navigieren.

Handy geht, aber dafür muss man ja nix zahlen :huh:
NavFree, Karten im Wlan vorher runterladen und fertig

kostet dann nix in USA, weil das programm nur den GPS Sender (kostet nix) nutzt, aber keine Daten (kosten) zur Navigation benötigt

madmike

USA Experte

  • »madmike« ist männlich

Beiträge: 639

Registrierungsdatum: 23. Januar 2012

Wohnort: OWL

  • Private Nachricht senden

15

Mittwoch, 26. März 2014, 11:57

Ich habe mir auch ein hanshans gekauft, hat im walmart usd 79 gekostet (refurbished) und durch lifetime updates immer aktuell. Ich möchte das Ding auf keinen Fall mehr missen, es erleichtert das fahren ungemein.
lg michael

Bei Stammtischtreffen dabei!

andie

Moderator

  • »andie« ist männlich

Beiträge: 5 018

Registrierungsdatum: 11. Januar 2012

Wohnort: Berlin

  • Private Nachricht senden

16

Mittwoch, 26. März 2014, 12:43

Wir haben auch eins nur für den USA Urlaub.
2010 hat es 100$ im Bestbuy gekostet (TT XL350).
Nutzen es regelmäßig 2x im Jahr.
Funktioniert auch in Canada, auf Hawaii und in Puerto Rico einwandfrei.
Ich finde es immer wieder angenehm, auf stationäre Blitzer hingewiesen zu werden oder das aktuell gültige Speedlimit auf der Anzeige zu haben.
Bei längeren Strecken ist auch die abendliche Ankunftszeit recht brauchbar.
Nichtsdestotrotz (was für ein Wort!) entbindet ein Navi nicht davor, das Gehirn eingeschaltet zu lassen. :zwinker:
Viele Grüsse .......andie


. . . welcome-ontour

onkelstony

International anerkannter Experte für Erdbeermarmeladebrot mit Honig

  • »onkelstony« ist männlich

Beiträge: 4 063

Registrierungsdatum: 19. Dezember 2012

Wohnort: Confoederatio Helvetica

Beruf: Puterversteher

  • Private Nachricht senden

17

Mittwoch, 26. März 2014, 14:14

Altes Nokia N8 mit offline Maps. War schon 2x im Einsatz und wird es weiter bleiben, so lange Nokia die Offline-Karten gratis updated :thumbsup:
- Viktor

"Lieber entweder als oder doch"

Neuster Reisebericht: No Way Back Adventure Tour
Alle meine Reiseberichte

Tom goes West

USA Experte

  • »Tom goes West« ist männlich

Beiträge: 1 379

Registrierungsdatum: 10. Juni 2013

Wohnort: Dortmund

Beruf: Betriebswirt

  • Private Nachricht senden

18

Mittwoch, 26. März 2014, 15:21

Ich nutze - auf einem IPhone 5 - die Karten/App von Navigon/Garmin.

Ich habe mir für um € 50,00 die Karten der USA und Kanada gekauft und nutze diese seit zwei Jahren, ich bin damit sehr zufrieden :thumbsup: Ich find's gut, da ich damit nicht noch ein zusätzliches Gerät mit mir rumschleppen muss (:daumenh:)

Ein Nachteil ist, dass man auf die Akkukapazität achten muss, da das GPS schon ordentlich Strom verbraucht und das im Vergleich etwas kleinere Display. :S:

M. E. nach ist also nen Smartphone mit Naviation App ne echte Alternative - für Lau ggf. sogar mit Navfree, haben wir auch mal im Raum NY und Osten getestet aber für nicht optimal befunden. :thumbdown:

Glück Auf

Tom
"Wer aufhört zu werben, um Geld zu sparen, kann ebenso die Uhr anhalten, um Zeit zu sparen"
Henry Ford (1863-1947)

steffuzius

...der unter Reisefieber leidet

  • »steffuzius« ist männlich

Beiträge: 4 746

Registrierungsdatum: 17. September 2012

Wohnort: in der Einflugschneise von LEJ

Beruf: Selbständig in der IT

  • Private Nachricht senden

19

Mittwoch, 26. März 2014, 16:24

Der Hinweis mit der Akkukapazität ist schon richtig, aber jedes Auto hat Steckdose bzw. Zigarettenanzünder und auch das separate Navi braucht ja eine Stromversorgung. Der kleine Bildschirm kann manchmal hinderlich sein, aber meist ist die Sprachausgabe ja ausreichend...
In diesem Sinne
liebe Grüße von Stefan :-)





Wer unsere Reisen nach- und miterleben möchte, ist hier jederzeit willkommen!

Bei kleinen und großen Stammtischtreffen dabei

Sanfrancis

Dortmunder

Beiträge: 821

Registrierungsdatum: 12. Januar 2012

Wohnort: Dortmund

  • Private Nachricht senden

20

Mittwoch, 26. März 2014, 18:03

Eigentlich machen wir es wie Uli und Volker. Im letzten Jahr haben wir bei WalMart ein TomTom 45M gekauft für ca. 100$. Wichtig ist das Lifetime update, dafür steht das M. Die Menüführung und die Sprachansage ist deutsch einstellbar. Wir haben es nach der Reise bei ebay verkauft mit geringem Verlust. An anderen Tagen gingen die Dinger sogar über EP weg. Alternativ schaut mal bei ebay rein.
Bei Treffen dabei gewesen



USA 2015

Island 2016

USA 2017


Ähnliche Themen