Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: USA-Stammtisch.net - Das Forum für USA Freunde. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Donarschlag

USA-Freund

  • »Donarschlag« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 22

Registrierungsdatum: 6. Januar 2017

Wohnort: Dresden

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 5. Dezember 2017, 11:06

USA NYC/DC

Hallo da bin ich mal wieder erst noch mal danke an alle die mir beim letzten mal weitergeholfen haben.

So da ihr mir ja dieses Jahr DC ausgeredet habt und ich da immer noch hin möchte ist jetzt der plan 2018/19

Wir würden gern vom 15.12.2018 Bis 05.01.2019 Nach NYC Fliegen Wir sind wieder mit einem Kind dan schon 12 Jahren unterwegs in den letzten 2 USA urlauben hat sich gezeigt er macht gut mir auch wen es mal nicht so spanend ist.

So Nun zum plan NYC ist klar da würden wir auch gern Silvester verbringen (nicht Times Square, zu stressig)

plan wer so

15-22 Die erste Woche würden wir Richtung Niagara Falls Fahren vielleicht über Bosten ??
22-29 Diese Woche wer für DC und Umgebung
29-05 NYC und direkte Umgebung


da hier ja einige sind die schon da waren reine fahrt strecke NYC -Bosten ?? - Niagara Falls - DC - NYC wir heben mit 3 Wochen denke ich viel zeit welche stäte orte die auf dem Fahrtweg sind sollten wir mit nehmen bzw kleinere Umwege ist auch ok.

NYC und Silvester war schon mal einer von euch da und kann uns ein tipp geben wie gesagt Times Square kommt nicht infrage wir sind mit Kind da und auch ohne möchte ich ungern 12 stunden wie ein stein an einer stelle stehen ^^










OliH

Mainzer

Beiträge: 2 802

Registrierungsdatum: 13. Januar 2012

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 5. Dezember 2017, 11:39

Puh, wollt Ihr wirklich mitten im Winter drei Wochen in diese Gegend fahren? Landschaftlich gibt die halt nicht sooo viel her. Die Bäume sind ebenso kahl wie bei uns und um die schöne Küste zu genießen, dürfte das Wetter zu schlecht sein. Klar, in den Städten lässt sich viel Kulturprogramm machen, aber ob der Nachwuchs beim x-ten Museum dann nicht doch irgendwann streikt? Gibt es Themen, die das Kind - oder Euch - besonders interessieren?

Sei es drum. Zwischen New York und Boston gibt es einiges zu entdecken! Mystic Seaport etwa ist ein tolles Freilichtmuseum zur Seefahrtsgeschichte. Das hat im Winter allerdings nicht täglich geöffnet. Hier gibt es auch ein Aquarium und in der Nähe das wirklich ganz fantastische Mashantucket Pequot Museum über die Ureinwohner der Gegend. Das hübsche Newport mit seinen gigantischen Palästen dürfte auch im Winter einen Umweg wert sein. In Downtown Providence hat es ein sehr schönes Einkaufszentrum und nur wenig weiter nördlich befinden sich die Wrentham Premium Outlets. Damit seid Ihr dann schon im Großraum Boston angekommen. Zwei volle Tage in Boston sind Minimum.

Dann ist es natürlich eine irrsinnig lange Fahrt zu den Niagarafällen, die wie gesagt zu dieser Jahreszeit nicht sonderlich reizvoll ist. Entlang der Interstate 90 gibt es in den Berkshires einige nette kleine Örtchen wie z.B. Stockbridge.
Von den Niagarafällen runter nach Washington ist's auch wieder eine sehr lange Fahrt. Bedenkt, dass dort am 25.12. alle Museen geschlossen haben. Der 26. ist aber kein Feiertag mehr.

Zwischen Washington und NYC liegen mit dem historischen Annapolis (ehemalige Hauptstadt der USA), Baltimore (der Inner Harbor ist nett) und natürlich Philadelphia einige besuchenswerte Orte mit jeder Menge Sehenswürdigkeiten.

Zu Silvester in NYC kann ich leider gar nichts beitragen. (:ratlos:) Außer dass ich auf jeden Fall auch dem Times Square fernbleiben würde. :zwinker:

onkelstony

International anerkannter Experte für Erdbeermarmeladebrot mit Honig

  • »onkelstony« ist männlich

Beiträge: 3 592

Registrierungsdatum: 19. Dezember 2012

Wohnort: Confoederatio Helvetica

Beruf: Puterversteher

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 5. Dezember 2017, 13:28

Tja, ich kann mich in Bezug zur Jahreszeit OliH nur anschliessen. Winter. Ich kenne den Rest der Gegend im Winter noch nicht, aber in NYC ist im Winter Arschkalt. Der Wind pfeift die Avenues hoch und man bewegt sich wenn möglich nur von Geschäft zu Geschäft vorwärts...

Die Möglichkeit von Schneestürmen, wo man dann halt einfach mal 'ne Woche eingeschneit in einem Kaff festsitzt gibt's dann auch noch, ausserhalb der grossen Städte... :whistling:
- Viktor

"Lieber entweder als oder doch"

Neuster Reisebericht: No Way Back Adventure Tour
Alle meine Reiseberichte

usaletsgo

Manchester Orchestra

  • »usaletsgo« ist männlich

Beiträge: 388

Registrierungsdatum: 16. Februar 2016

Wohnort: Paderborn

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 5. Dezember 2017, 14:07

Speziell die Ostküste ist keine gute Location für graue Wintertage. Da kann man Glück haben mit etwas Sonne, aber wahrscheinlicher sind Kälte (die gibt es auf jeden Fall) und Schnee.

Top zu der Jahreszeit ist Florida.

Donarschlag

USA-Freund

  • »Donarschlag« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 22

Registrierungsdatum: 6. Januar 2017

Wohnort: Dresden

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 5. Dezember 2017, 17:32

Xd Danke schon mal ja das es kalt wird ist klar damit kommen wir klar (Hoffe ich ) Wir werden uns da gut einkleiden lassen da mit das nicht so schlimm wird

usaletsgo jop da hast du recht nur da waren wir schon 2 mal in Florida 1 mal dieses Jahr und ein mal letztes Jahr .


Urlaub bei uns geht immer nur hochsommer ^^ oder winter und da ich weis wie heiß es in der USA wird möchte ich ungern im hochsommer mir so große Städte wie NYC Bosten und DC anschauen.
was mein klein angeht der ist da völlig pflegeleicht er hat sich schon gefühlt 100 YouTube Videos angesehen wo er alles in NYC und Dc hin möchte wegen dem möglichen Schneechaos war es auch unsere Überlegung halt nur NYC DC Bosten und Niagarafällen.
Philadelphia fahren wir mit an da es auf dem weg liegt



Annapolis und Baltimore hatte ich noch nicht auf dem schirm schaut aber sehr interessant aus und wird nun sicher auch angefahren danke schon mal dafür
Zu Bosten noch mal das ist halt kein muss nur wen ihr meint das es das wert ist sonst würden wir direkt zu den Niagarafällen Fahren.

Ich war halt noch nie in der Gegend da bin ich echt etwas auf eure Tipps angewiesen

onkelstony

International anerkannter Experte für Erdbeermarmeladebrot mit Honig

  • »onkelstony« ist männlich

Beiträge: 3 592

Registrierungsdatum: 19. Dezember 2012

Wohnort: Confoederatio Helvetica

Beruf: Puterversteher

  • Private Nachricht senden

6

Dienstag, 5. Dezember 2017, 19:12

Kannst Du mir den Gefallen tun und Boston schreiben, bitte? Immer wenn ich Bosten lese, schmerzt mein Auge. Verbindlichsten Dank und Sorry für OT... (:hutab:)
- Viktor

"Lieber entweder als oder doch"

Neuster Reisebericht: No Way Back Adventure Tour
Alle meine Reiseberichte

OliH

Mainzer

Beiträge: 2 802

Registrierungsdatum: 13. Januar 2012

  • Private Nachricht senden

7

Dienstag, 5. Dezember 2017, 19:41

Zu Bosten noch mal das ist halt kein muss nur wen ihr meint das es das wert ist sonst würden wir direkt zu den Niagarafällen Fahren.

Grundsätzlich rate ich immer davon ab, in eine Reise mit Schwerpunkt Washington und New York noch Boston reinzupacken, weil dadurch die Distanzen sehr groß werden. Aber sehenswert ist Boston natürlich schon und wo zu dieser Jahreszeit ganz viele Ziele dazwischen wegfallen, könnte sich der Schlenker vielleicht am Ende doch lohnen. Musste halt mal zeitlich durchkalkulieren.

usaletsgo

Manchester Orchestra

  • »usaletsgo« ist männlich

Beiträge: 388

Registrierungsdatum: 16. Februar 2016

Wohnort: Paderborn

  • Private Nachricht senden

8

Mittwoch, 6. Dezember 2017, 12:39

Philadelphia fahren wir mit an da es auf dem weg liegt

Philly würde ich nicht anfahren, weil es zufällig auf dem Weg liegt, sondern weil

1. es die wohl historisch bedeutsamste Stadt überhaupt in den USA ist
2. wunderbar Geschichte, Kultur mit modernem Großstadtleben (Skyscraper etc.) paart

Wenn du Lust hast: hier sind ein paar erste Infos über die Stadt

Ich war vor ein paar Wochen wieder in der Stadt: einfach klasse.