Du bist nicht angemeldet.

mabiedo

In Aufbruchstimmung

  • »mabiedo« ist männlich
  • »mabiedo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16

Registrierungsdatum: 24. Februar 2014

Wohnort: Dortmund

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 11. Januar 2016, 14:34

"Valley of the gods" mit dem Wohnmobil

Hallo,

wir wollen Ende April mit dem Womo durch den Südwesten der USA fahren und stecken derzeit in der Routenplanung.
Hierbei hat sich die Frage ergeben, ob man das "Valley of the gods" mit dem Wohnmobil fahren kann oder ob man besser die Finger davon lassen sollte.

Vielleicht hat ja hier schon jemand entsprechende Erfahrungen gemacht und kann uns Tipps oder Hinweise geben.

Mit schönen Grüßen aus dem Ruhrpott
Martin

Terry

.........

  • »Terry« ist männlich

Beiträge: 4 706

Registrierungsdatum: 27. Juni 2012

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 11. Januar 2016, 14:54

keine Chance :huh:

als wir dort waren ging ohne high cleareance nix

Gabymarie

USA Experte

  • »Gabymarie« ist weiblich

Beiträge: 572

Registrierungsdatum: 13. Januar 2012

Wohnort: Sessenheim

Beruf: Catsitter und USA-Planer, alles andere hab ich hinter mir

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 11. Januar 2016, 14:55

Also wir waren letzten April dort, allerdings mit einem Dodge Durango. Aber ich bin der Meinung, dass man da gut mit dem WoMo fahren kann, die Road ist breit und es gibt keine engen Kurven. Natürlich gutes Wetter vorausgesetzt, bei oder nach Regen natürlich nicht zu empfehlen.
Was ich jetzt nicht raten würde, ist den Moki Dugway zu fahren, der sich ja anschließt.
Reisebericht Spring 2018
Reisebericht Autumn 2018
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Gruessle
Gabymarie

AtzeBlues

Stammuser

  • »AtzeBlues« ist männlich

Beiträge: 184

Registrierungsdatum: 6. Januar 2015

Wohnort: Langenau

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 11. Januar 2016, 16:12

Ich bin 2012 da durch, bis auf eine kleine haarige Stelle (so ein Querender ausgetrockneter Bachlauf mit einer "Stufe" und etwas losen Sand ), gabs überhaupt keine Probleme. Ich würde da auch mit einem WoMo durchfahren. Außerdem waren damals da so viele Leute unterwegs, das sich bestimmt jemand findet der ein rauszieht.
Mit besten Grüßen Thorsten
USA Besuche: 1999 - 2005 - 2008 - 2009 - 2010 - 2011 - 2011/12 - 2012 - 2013 - 2014 - 2015 / 1&2 - 2016 - 2017 - 2018 / 1&2

Ilona

Slot Canyon Addict

  • »Ilona« ist weiblich

Beiträge: 360

Registrierungsdatum: 9. November 2015

Wohnort: Kraichgau

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 11. Januar 2016, 16:18

Also ich würde da keinesfalls mit dem WoMo durch fahren, das war schon mit dem PKW stellenweise heftig.

Es standen zwar Pferdetrailer unterwegs in der Gegend, doch das sind deren eigene Pferdeanhänger und nicht gemietet.
Liebe Grüße

Ilona

"Man muss viel laufen. Da man, was man nicht mit dem Kleingeld von Schritten bezahlt hat, nicht gesehen hat" (Erich Kästner)


Terry

.........

  • »Terry« ist männlich

Beiträge: 4 706

Registrierungsdatum: 27. Juni 2012

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 11. Januar 2016, 16:26

Was ich jetzt nicht raten würde, ist den Moki Dugway zu fahren, der sich ja anschließt.

8| 8| 8|
der ist doch mit dem WoMo überhaupt kein Problem

da kann mal mal sehen wie unterschiedlich das ist

Moki kannst doch sogar mit Bus oder LKW fahren, Valley of the Gods hatte halt 2-3 Stellen, wo man selbst mit einem PKW defintiv nicht langgekommen wäre

(bei uns war das im Sept 2014)

mabiedo

In Aufbruchstimmung

  • »mabiedo« ist männlich
  • »mabiedo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16

Registrierungsdatum: 24. Februar 2014

Wohnort: Dortmund

  • Private Nachricht senden

7

Montag, 11. Januar 2016, 17:28

Da wir Ende April unterwegs sind, ist es wohl besser wenn wir daran vorbei fahren und es uns für eine spätere Tour mit einem vernünftigen Fahrzeug aufheben.
Danke für eure Meinungen und Informationen.

Schönen Gruß aus dem Ruhrpott
Martin