Du bist nicht angemeldet.

Kerstin

ModeratorIn

  • »Kerstin« ist weiblich
  • »Kerstin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7 220

Registrierungsdatum: 11. Januar 2012

Wohnort: Mittelfranken

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 5. März 2012, 18:29

Von Florida nach New York im August

So in etwa soll unsere Route im August aussehen:
Datum........M/Zeit...............Ziel..........................Motels
SO 19.8.............................Miami.......................Motel Bianco
MO 20.8.....160 M FZ 3,5 h......Key West..................Days Inn Key W.
DI 21.8.......140M FZ 2,5h.......Cutler Bay.................Motel 6
MI 22.8......100 M , FZ 2h........Everglades, Naples
DO 23.8.......30M FZ 50 Min.....Fort Myers Beach
FR 24.8........45 M , FZ 1h........Port Charlotte
SA 25.8........80 M, FZ 1,5h......Saint Petersburg
So 26.8........25 M, FZ 30 Min ...Tampa (oder Orlando)
MO 27.8.....130 M, FZ 2h.........Cape Canaveral
DI 28.8.......125 M, FZ 2h........St. Augustine
MI 29.8......180 M, FZ 3,3h......Savannah
DO 30.8......107 M FZ 2,2h.......Chaleston
FR 31.8......413 M,(31.8/1.9).....Richtung Outer Banks
SA 1.9........FZ11.5 h..............Outer Banks
SO 2.9.......150 M, FZ 3h..........bis kurz vor Washington
MO 3.9........75 M FZ 1,5h........Hagerstown
DI 4.9........320 M FZ 6h..........Buffalo
MI 5.9..........40 M, FZ 40 Min...Niagara Falls
DO 6.9........180 M, FZ 3,5h......Ithaca
FR 7.9.........220 M, FZ 4h........New York................Holiday Inn Exp North Bergen
SA 8.9...................................New York...............HIX
SO 9.9..................................New York...............HIX
MO 10.9..............NY- Heimflug Nürnberg

Da der Familienrat beschlossen hat, dass weder Key West noch Niagara Falls gestrichen werden und wir lieber ein paar längere Fahrstrecken in kauf nehmen, kommen wir auf 2900 Meilen in 23 Tagen bei 19 Fahrtagen. Wir wissen das ist sehr viel, aber für uns kein Problem. Sollten wir das Pech haben, dass das Wetter nicht mitspielt (Hurrikane, Regen) fahren wir nicht auf die Keys sondern die Route wird spontan umgeplant. Bis auf das HIX in NYC sind alle gebuchten Motels stornierbar.

Für das Labor Day Wochenende (1.9.) suche ich noch ein bezahlbares Hotel für uns 4 hat jemand einen Vorschlag? Es sollte allerdings stornierbar sein.
Auch für alle Anderen Orte bin ich für Hoteltips dankbar, uns reicht normalerweise ein Motel6, Days Inn oder ähnliches aus, solange es sauber ist.
Liebe Grüße
Kerstin



  • »Andree« ist männlich

Beiträge: 2 846

Registrierungsdatum: 9. Januar 2012

Wohnort: Georgsmarienhütte in Niedersachsen

Beruf: Techniker ITK

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 5. März 2012, 18:34

Sehe ich das richtig? Ihr fahrt von Florida via Washington bis ganz in den Norden um für einen Tag die Niagara Fälle zu sehen?
Was fürn Quatsch. Ihr lasst ganz im Ernst mehr links liegen, wie Ihr seht.

Wie wäre es denn mit folgender Idee:

Die Tour in Florida so lassen. Flug nach Buffalo (kostet nicht die Welt, auf jeden Fall günstiger als Mietwagen (Stichwort einwegmiete)
Dann wirklich in Ruhe Niagara Fälle und umgebung. Zurück nach Buffalo und Flug nach New York.

Das ist denke ich besser.

Andree

Kerstin

ModeratorIn

  • »Kerstin« ist weiblich
  • »Kerstin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7 220

Registrierungsdatum: 11. Januar 2012

Wohnort: Mittelfranken

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 5. März 2012, 18:53

Die Flüge für uns 4 kosten knapp 500€ und der Mietwagen würde bei einer 2. Anmietung in Buffalo genauso viel kosten wie die Einwegmiete. Mein Mann hat außerdem den Wunsch gehabt die Küste rauf zu fahren. :wacko:
EDIT: Hab gerade nachgeschaut die verlangen auch noch Einwegmiete von Buffalo nach NYC.
Liebe Grüße
Kerstin


Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Kerstin« (5. März 2012, 18:59)


  • »Andree« ist männlich

Beiträge: 2 846

Registrierungsdatum: 9. Januar 2012

Wohnort: Georgsmarienhütte in Niedersachsen

Beruf: Techniker ITK

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 5. März 2012, 19:03

Ne, da haste was falsch verstanden.

Flug 31.8 Charleston -> Buffalo, da Mietwagen für ne Woche
7.9 Flug Buffalo -> New Jersey (EWR)

in New York brauchste keinen Mietwagen

Ihr verpasst soooooooo viel, das reicht für nen eigenen Urlaub.
Ich würde das so NICHT machen, ganz sicher nicht.
Wenn Küste hoch, dann via Washington / Philly / Atlantic City direkt nach New York.
Dann kannste die gehetzte Tour un Florida auch gemütlicher angehen.

Andree

Kerstin

ModeratorIn

  • »Kerstin« ist weiblich
  • »Kerstin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7 220

Registrierungsdatum: 11. Januar 2012

Wohnort: Mittelfranken

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 5. März 2012, 19:19

Das währen nochmal 350€ für den Flug nach NY und der Mietwagen kommt so nur ca 100€ weniger, durch das wegfallen der Einwegmiete + 2. Anmietung in Buffalo. Bei dem Preis streikt mein Mann!
Liebe Grüße
Kerstin



Bajan Sunshine

USA-Freund

  • »Bajan Sunshine« ist weiblich

Beiträge: 25

Registrierungsdatum: 28. Februar 2012

Wohnort: frueher in Essen und seit '87 in NJ , USA

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 5. März 2012, 19:32

Also Urlaub nenne ich das nicht.
Ich wohne in den Staaten , wir fahren auch immer sehr viel und lange Strecken . Nur Autobahn zu sehen und jeden Aben in einem anderen Hotel schlafen ,ne -ist kein Urlaub. :thumbdown: :thumbdown: :thumbdown: :thumbdown:
Moechte gerne Eure Urlaubsbilder sehen die bestimmt immer schnell geschossen werden muessen , :whistling: da man ja wieder zuruck auf den Highway muss. lol
Wohnmobile waere auch eine Art und Weise zu reisen. :rolleyes:

Aber Hauptsache sagen konnen "wir haben diese Staaten "gemacht" .Na ja , jedem das seine -mir das meine.... :thumbup:

nichts fuer Ungut -Ich wuensch Euch gute Fahrt. :thumbsup:

Gruss aus New Jersey ,M

Dieter

USA Experte

  • »Dieter« ist männlich

Beiträge: 1 422

Registrierungsdatum: 14. Januar 2012

Wohnort: Nähe Braunschweig

Beruf: im Ruhestand

  • Private Nachricht senden

7

Montag, 5. März 2012, 19:58

Ich persönlich würde da lieber eine schöne Südstaaten-Tour machen, wie geplant Florida, Georgia mit Savannah, Macon ( mit viel Musik und Geschichte, Blues u.a) und South Carolina zb. Charleston
mit viel Geschichte:

blaugelbe Grüße
Dieter
Bei Stammtischtreffen dabei

Kat

✪ Bayerisches Cowgirl ✪

  • »Kat« ist weiblich

Beiträge: 5 187

Registrierungsdatum: 13. Januar 2012

  • Private Nachricht senden

8

Montag, 5. März 2012, 20:17

Der Abschnitt ist schon sehr lange ... Wenn ihr in Nordflorida startet um die Küstentour zu machen bis hoch ist das ja noch okay, aber von den Keys komplett bis nach oben find ich auch krass, und ich bin ja hier eh einer der Vielfahrer.

Ich hatte von Bufflalo nach Orlando für den Flug 60 Euro (Continental) bezahlt 2010, evtl. findest du noch ein Angebot.

Aber ich habe auf, ja AUF, dem Empire State Building auch einen Typen getroffen der hat auch eine Tour von Florida nach New York gemacht, ...

Wenn ihr das macht, nehmt auf jeden Fall Myrtle Beach mit.... grob gerechnet sind es ja nur 2000 Meilen, die mach ich sonst auch locker auf 2-3 Wochen.
Viele Grüße Kat


  • »Andree« ist männlich

Beiträge: 2 846

Registrierungsdatum: 9. Januar 2012

Wohnort: Georgsmarienhütte in Niedersachsen

Beruf: Techniker ITK

  • Private Nachricht senden

9

Montag, 5. März 2012, 20:19


Aber ich habe auf, ja AUF, dem Empire State Building auch einen Typen getroffen der hat auch eine Tour von Florida nach New York gemacht, ...

Aber sicher nicht via Niagara Falls.....

Andree

Kerstin

ModeratorIn

  • »Kerstin« ist weiblich
  • »Kerstin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7 220

Registrierungsdatum: 11. Januar 2012

Wohnort: Mittelfranken

  • Private Nachricht senden

10

Montag, 5. März 2012, 20:19

Im Durchschnitt 150 Meilen pro Tag, da wir aber 3 reine Fahrtage mit je ca. 300 Meilen eingeplant haben werden die anderen ja dementsprechend kürzer. Wir kommen erfahrungsmäßig um 8°° los, bei 3-3,5 Stunden Fahrt sollte noch genug Zeit bleiben um sich etwas anzuschauen. Für uns ist die Art von Urlaub durchaus erholsam, Strandurlaub machen wir in Mallorca oder der Türkei. :zwinker:

mit viel Musik und Geschichte,

wir reisen mit einem Kind und einem Teenager, von Südstaatenmusik und Geschichte halten die nicht besonders viel. Das machen wir wenn die Kinder aus dem Haus sind. :-)
Liebe Grüße
Kerstin



Kat

✪ Bayerisches Cowgirl ✪

  • »Kat« ist weiblich

Beiträge: 5 187

Registrierungsdatum: 13. Januar 2012

  • Private Nachricht senden

11

Montag, 5. März 2012, 20:20

wir sind nicht soweit ins Detail gegangen weil ich mir eh schon einen Spruch verkneifen musste, ... ich schätze aber nicht. :D
Viele Grüße Kat


OliH

Mainzer

Beiträge: 2 897

Registrierungsdatum: 13. Januar 2012

  • Private Nachricht senden

12

Montag, 5. März 2012, 20:21

Ah, ein Road Movie. :D Das Gute an den langen Autofahrten ist, dass Ihr viel Klimaanlage habt, denn es wird sehr schwül sein in der Gegend um die Jahreszeit. :thumbup: Aber nichts für ungut - wenn Ihr Euch so erholt, ist's ja fein. 8-)

Kat

✪ Bayerisches Cowgirl ✪

  • »Kat« ist weiblich

Beiträge: 5 187

Registrierungsdatum: 13. Januar 2012

  • Private Nachricht senden

13

Montag, 5. März 2012, 20:25

Ah, ein Road Movie. :D Das Gute an den langen Autofahrten ist, dass Ihr viel Klimaanlage habt, denn es wird sehr schwül sein in der Gegend um die Jahreszeit. :thumbup: Aber nichts für ungut - wenn Ihr Euch so erholt, ist's ja fein. 8-)
stimmt, hab ich mir auch gedacht, Florida im August ist nicht gerade prickelnd, ... Nebensaison. Was ist der Hauptgrund von Florida ? Key West ... und der Hauptgrund des Nordens ? Niagara ..? Oder kann man Alternativen finden ?

Zur Verteidigung muss ich aber sagen, 2800 mach ich im Westen auch manchmal .. und auch mehr.... hmmm... 1300 sind dieses Jahr die Ausnahme (:tongue:)

Gestern hat mir übrigens jemand erzählt er fliegt nach L.A. bleibt da ein paar Tage, fährt nach Las Vegas, dann zum Grand Canyon, und von da aus nach San Francisco... also, es kann noch schlimmer sein als von den Keys hoch nach Niagara :D
Viele Grüße Kat


  • »Andree« ist männlich

Beiträge: 2 846

Registrierungsdatum: 9. Januar 2012

Wohnort: Georgsmarienhütte in Niedersachsen

Beruf: Techniker ITK

  • Private Nachricht senden

14

Montag, 5. März 2012, 20:27

Nur wird es ja nicht bei den 150 Meilen bleiben.
Das ist ja nur der direkte Weg von A nach B.
Aber unterwegs gibt es noch C,D,E,F da wird es dann schnell 50% mehr Weg.
Oder wollt ihr nur die Sachen mitnehmen, die direkt an der Interstate liegen?
Wir haben 2010 etwa 2400 Meilen rechnerisch und sind 4800 gefahren, weil halt doch nicht alles
auf dem Weg liegt und man viel rumkurvt.

Andree

Kerstin

ModeratorIn

  • »Kerstin« ist weiblich
  • »Kerstin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7 220

Registrierungsdatum: 11. Januar 2012

Wohnort: Mittelfranken

  • Private Nachricht senden

15

Montag, 5. März 2012, 20:29

Sind für euch 3-3,5 Stunden Autofahren wirklich lang?
Zum Diemelsee hin und zurück saß ich auch 6 Stunden im Auto und hatte nicht mal jemanden der sich mit mir abgewechselt hat, das war für mich auch kein Problem.
Liebe Grüße
Kerstin



  • »Andree« ist männlich

Beiträge: 2 846

Registrierungsdatum: 9. Januar 2012

Wohnort: Georgsmarienhütte in Niedersachsen

Beruf: Techniker ITK

  • Private Nachricht senden

16

Montag, 5. März 2012, 20:32

Aber 3 bis 3.5 Stunden sind nur die reine Streckenzeit, keine Pause, kein Umweg weil da plötzlich doch was interessantes auf dem Weg liegt, etc.
Ist aber mühselig drüber zu streiten, jeder das was er möchte.
Wenn Ihr dabei Urlaub habt, gerne. :thumbup:

Andree

Kat

✪ Bayerisches Cowgirl ✪

  • »Kat« ist weiblich

Beiträge: 5 187

Registrierungsdatum: 13. Januar 2012

  • Private Nachricht senden

17

Montag, 5. März 2012, 20:35

Nein, 3,5 Stunden Autofahren ist nicht lang. Was die anderen meinen ist denk ich nur, dass das die "kürzeste Route" ist und du ja nur bei A was anguckst und bei B ... aber es noch drumherum das ganze andere Alphabet gibt und ihr halt einiges verpasst.
Viele Grüße Kat


OliH

Mainzer

Beiträge: 2 897

Registrierungsdatum: 13. Januar 2012

  • Private Nachricht senden

18

Montag, 5. März 2012, 20:38

Wie andree schon sagt: es bleibt ja nicht bei den Meilen auf dem Papier. Und wenn ich das richtig sehe, übernachtet ihr ja jeden Tag wo anders. Wäre mir viel zu nervig. Was man da zeit verliert mit einpacken, auspacken, Auto beladen usw. Nach 2-3 Tagen on the Road brauche ich auch mal das Gefühl irgendwo angekommen zu sein und was anderes unternehmen zu können als ein- und aussteigen.

Kat

✪ Bayerisches Cowgirl ✪

  • »Kat« ist weiblich

Beiträge: 5 187

Registrierungsdatum: 13. Januar 2012

  • Private Nachricht senden

19

Montag, 5. März 2012, 20:40

Ein und auspacken geht schnell wenn man nichts auspackt :zwinker: Manchmal ist es ganz cool jeden Tag ein anderes Hotel zu haben... muss ich schon zugeben.
Jeder Tag ein Überraschungsei ^^ ^^
Viele Grüße Kat


Kerstin

ModeratorIn

  • »Kerstin« ist weiblich
  • »Kerstin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7 220

Registrierungsdatum: 11. Januar 2012

Wohnort: Mittelfranken

  • Private Nachricht senden

20

Montag, 5. März 2012, 20:45

Wir haben 2010 etwa 2400 Meilen rechnerisch und sind 4800 gefahren, weil halt doch nicht alles
auf dem Weg liegt und man viel rumkurvt.
8| ?(
dass das die "kürzeste Route" ist und du ja nur bei A was anguckst und bei B ... aber es noch drumherum das ganze andere Alphabet gibt und ihr halt einiges verpasst.

Ist nicht die kürzeste Route, ich zieh mir bei Google die Strecke so wie ich fahren möchte. Wir haben beim letzten mal 2600 Meilen geplant und sind knapp 2800 gefahren und da waren wir mit dem WoMo unterwegs. Ich weiß natürlich, dass das fahren im Osten nicht so locker sein wird wie im Westen.
Liebe Grüße
Kerstin