Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: USA-Stammtisch.net - Das Forum für USA Freunde. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

trixi

Stammuser

  • »trixi« ist weiblich
  • »trixi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 110

Registrierungsdatum: 9. Januar 2013

Wohnort: Köln

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 7. Januar 2015, 13:27

Von San Diego nach Tijuana

Hallo,

hat schon einmal jemand von Euch einen Ausflug von San Diego nach Tijuana in Mexiko gemacht? Wir wollten uns das mal ansehen, natürlich nicht mit dem Mietwagen, sondern per Bus. Soll 30 Minuten dauern. Lohnt es sich?

Freue mich auf Eure Rückmeldungen.

Grüße

Trixi

mike@us66

neTter Gold Member :-)

  • »mike@us66« ist männlich

Beiträge: 1 474

Registrierungsdatum: 13. Januar 2012

Wohnort: Hill Country...

Beruf: Key User...

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 7. Januar 2015, 13:36

Hallo,

hat schon einmal jemand von Euch einen Ausflug von San Diego nach Tijuana in Mexiko gemacht? Wir wollten uns das mal ansehen, natürlich nicht mit dem Mietwagen, sondern per Bus. Soll 30 Minuten dauern. Lohnt es sich?

Freue mich auf Eure Rückmeldungen.

Grüße

Trixi
die Frage taucht hier immer mal wieder auf....die Antwort lautet ein ganz klares "NEIN"
lass es....(die meisten machen es trotzdem....und ärgern sich dann, das sie da waren....)
the grass is never greener on the other side...

VIVALASVEGAS

USA Experte

Beiträge: 339

Registrierungsdatum: 7. September 2012

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 7. Januar 2015, 15:05

Nimm Abstand davon. In San Diego kann man locker ne Woche mit den ganzen Sehenswürdigkeiten füllen. Mission Beach, LaJolla, Sea World, Zoo, Balboa Park, Old San Diego, Gaslamp Quarter, Little Italy, Seaport Village, USS Midway, Coronado, Point Loma/Cabarillo NM, Torrey Pines, Salk Institute...verdammt ich will zurück nach SD. San Diego wäre eine der wenigen US Städte in die ich auswandern würde.

onkelstony

International anerkannter Experte für Erdbeermarmeladebrot mit Honig

  • »onkelstony« ist männlich

Beiträge: 4 035

Registrierungsdatum: 19. Dezember 2012

Wohnort: Confoederatio Helvetica

Beruf: Puterversteher

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 7. Januar 2015, 15:15

Interesse an Bandenkriegen oder an Drogen?

(:lachtod:)
- Viktor

"Lieber entweder als oder doch"

Neuster Reisebericht: No Way Back Adventure Tour
Alle meine Reiseberichte


5

Mittwoch, 7. Januar 2015, 15:37

San Diego wäre eine der wenigen US Städte in die ich auswandern würde
Dem kann ich mich nur anschließen.

Aber: Gegen einen kurzen Spaziergang durch T.J. spricht eigentlich nichts. Ich war bisher 4x "drüben" und habe mich nie unwohl gefühlt. Die City von T.J. ist nur einen kurzen Spaziergang von der Grenze entfernt. Von S.D. kann man mit dem Trolley direkt bis zur Grenze fahren und rüberlaufen oder kostenlos am "Las Americanas-Outlet-Center" parken. Reisepass für den Rückweg nicht vergessen!!! In Tijuana gibt es halt viele Stände mit Mexico-Kitsch, bettelnde Indio-Kids (schrecklich!) aber auch gutes und preiswertes Mex-Food (unser Favorit: Restaurant im Hotel Nelson direkt neben dem TJ-Arch). Muss jeder für sich entscheiden.

Viele Grüße

Nick (:hutab:)
"Drivin' in the sun ... looking out for #1"

Tinchen

USA Experte

  • »Tinchen« ist weiblich

Beiträge: 534

Registrierungsdatum: 12. Juni 2014

Wohnort: NRW

Beruf: Zahlenjongleurin

  • Private Nachricht senden

6

Mittwoch, 7. Januar 2015, 16:41

Ich habe vor vielen Jahren mal einen Ausflug nach Tijuana gemacht und ich fand es damals grauenvoll.
Ich würde dafür keine Zeit mehr verschwenden.
Viele Grüße
Bettina

crowhill

Old Timer

  • »crowhill« ist männlich

Beiträge: 135

Registrierungsdatum: 13. Januar 2012

Wohnort: Hitzacker

Beruf: Versorgungsempfänger

  • Private Nachricht senden

7

Mittwoch, 7. Januar 2015, 16:52

War vor Jahren mehrmals in Tijuana. Von Jahr zu Jahr schlimmer! Heute würde ich nicht mehr nach Tijuana oder Juarez ( noch schlimmer ) fahren. Bin nicht Lebensmüde.
Gruß Jo
Bei vielen Stammtisch-Treffen dabei



Susanne

Sauerländerin

  • »Susanne« ist weiblich

Beiträge: 2 495

Registrierungsdatum: 13. Januar 2012

Wohnort: Grüne Hölle

Beruf: Ich leitete ein kleines Abrissunternehmen

  • Private Nachricht senden

8

Mittwoch, 7. Januar 2015, 17:18

Uns hat Old Town San Diego gereicht und wir sind nicht nach Tijuana. In Old Town laufen die mexikanischen Kellner rum wie Speedy Gonzales und wir haben uns vorgestellt, daß es so in Mexiko aussieht :-). Uns hat's gereicht.
Bei vielen Treffen dabei :D !

Otto

Moderator

  • »Otto« ist männlich

Beiträge: 9 185

Registrierungsdatum: 11. Januar 2012

Wohnort: Niederrhein

  • Private Nachricht senden

9

Mittwoch, 7. Januar 2015, 18:11

Ich habe die von dir genannte Tour vor fast genau 25 Jahren gemacht (März 1990).
Leider kann ich dir nur abraten!
Tijuana ist nur was für minderjährige Amis (U21), die da zum Saufen hinfahren, Leute die Drogen konsumieren wollen oder Sex-Touristen.
Ich fand es so besch..eiden, dass ich nach 1 Stunde den Rückweg eingeschlagen habe. Und dann musste ich mehrere Stunden an der Grenz bis zur Wiedereinreise in die USA warten.
Die Grenze hatte was von der zwischen BRD und DDR - nur noch furchtbarer. :thumbdown:
Außerdem fand ich es recht abgewrackt und dreckig (zumindest das soll sich verbessert haben) und nur auf der Hauptstrasse wirklich sicher.
Es war ein vergeudeter Urlaubstag - mit Mexiko hatte das nichts zu tun.
USA 1980 - Florida 1989 - Südwesten 2004 - West-Kanada 2005 - Südwesten 2008 - Florida 2009 - Südstaaten 2009
Bei wahrscheinlich USA-Stammtisch Treffen dabei gewesen
Schöne Grüße
Otto

trixi

Stammuser

  • »trixi« ist weiblich
  • »trixi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 110

Registrierungsdatum: 9. Januar 2013

Wohnort: Köln

  • Private Nachricht senden

10

Mittwoch, 7. Januar 2015, 18:20

Danke Euch allen für die Antworten. Ich selbst will auch nicht unbedingt hin, aber mein Mann meint man müsse es mal gesehen haben. Ich werde ihn überzeugen. Dass es nicht viel mit Mexiko zu tun hat kann ich mir denken. Ich war schon mal auf einer Rundreise in Mexiko, das hat mir sehr gut gefallen.

Viele Grüße

Trixi

usabima

USA Experte

  • »usabima« ist weiblich

Beiträge: 891

Registrierungsdatum: 14. Januar 2012

Wohnort: Bärlin

Beruf: Lebenskünstlerin

  • Private Nachricht senden

11

Donnerstag, 8. Januar 2015, 02:22

Ich kann mich den Ausführunven von Otto nur anschliessen - auch wir haben ( in den späten 80ern) abgebrochen, unser Sohn - damals 5 oder 6 Jahre alt - konnte nicht ertragen, dass Dutzende Strassenkinder einzelne Kaugummis verkauften und wir sollten die für ihn alle "retten", weil sie ihm so leid taten - es war insgesamt unerträglich und schade um die Zeit. desgleichen übrigens im Süden von Texas, bzw. Der dortigen Grenzstadt zu Mexico

Usabima
Bei Stammtischtreffen dabei

Cashu

Stammuser

Beiträge: 161

Registrierungsdatum: 19. Juni 2013

  • Private Nachricht senden

12

Donnerstag, 8. Januar 2015, 07:28

Kennt ihr noch den Kinderausweis? Ein Stück Papier mit einem Stempel für Knirpse bis zu 16 Jahren? :D
Der Grenzbeamte nicht und so hat es auch ein wenig gedauert, bis wir dann wieder drüben waren.

Hinzu durch ein Drehkreuz und zurück lange Wartezeiten.
In Tijuana viel Armut und viele auf die Tagestouristen angepassten Straßenstände.
Kann man mal machen, um einen Kontrast zum "Glanz" Kaliforniens zu bekommen.
Solange man auf den "Touristenwegen" bleibt, sollte ja tagsüber eigentlich nichts passieren.

Allerdings sollte man da schon einen ganzen Tag einplanen (alleine wegen der Rück-Einreise).