Du bist nicht angemeldet.

Manolo

USA-Freund

  • »Manolo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

Registrierungsdatum: 16. November 2015

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 17. November 2015, 13:13

von Vancouver nach Los Angeles

Hallo,


wir zwei Rentner planen eine Tour (April 2016) von Vancouver nach LA, wie auch immer......(außer Flug).
Muß dazu sagen, daß wir keine Reise Profis sind, wollen uns eben mal einen lang ersehnten Traum erfüllen.


Habe eben gelesen das man jetzt auch eine eTA für Kanada braucht, so ergibt sich eine Neuigkeit dazu.

Würden uns riesig freuen, wenn wir hier den einen oder anderen Ratschlag über Route, Auto, Übernachtung und Anfängerfehler (Fallen)
von dem Forumsmitgliedern bekommen könnten.


Wir, das sind Anna und Andreas, um die 65 Jahre und wir haben viel Zeit.


LG







Kerstin

ModeratorIn

  • »Kerstin« ist weiblich

Beiträge: 7 108

Registrierungsdatum: 11. Januar 2012

Wohnort: Mittelfranken

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 17. November 2015, 13:21

(:Stammtisch:)
Wenn der Flug noch nicht gebucht ist würde ich von Seattle starten, da es Probleme mit dem Mietwagen geben wird bei Einwegmieten von Canada in die USA, teuer würde das auf jeden Fall wenn du was bekommst.
Wie lange habt ihr denn eingeplant für die Tour?
Liebe Grüße
Kerstin

Bei Treffen dabei


Marla

USA Entdecker

  • »Marla« ist weiblich

Beiträge: 2 858

Registrierungsdatum: 24. Oktober 2012

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 17. November 2015, 13:23

(:Stammtisch:)

Schreibt doch vielleicht ein bisschen mehr, was euch interessiert, was ihr unbedingt sehen wollt (oder was nicht), ob ihr mehr Landschaft oder Städte mögt, eventuell wandern wollt....
...Und wie lange ihr Zeit habt.

Generell würde ich persönlich im April eher in LA starten in der Hoffnung, dass es zum Ende der Reise hin im Norden ein wenig wärmer geworden ist.

Andrerseits hat es auch etwas, ins Warme zu fahren...
Liebe Grüße

Jutta

Otto

Moderator

  • »Otto« ist männlich

Beiträge: 9 219

Registrierungsdatum: 11. Januar 2012

Wohnort: Niederrhein

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 17. November 2015, 17:46

Hallo!

Zu eTA habe ich gerade hier was gepostet.
ETA muss man dann machen - sollte aber kein Problem sein.

Wie schon erwähnt, ist die Automiete in Kanada und die Rückgabe in den USA eher schwierig.
Es gibt nur wenige Anbieter, die das machen, und die lassen sich die Einwegmiete was kosten!
Seattle wäre da der bessere Startpunkt - die Reise mit dem Mietwagen nach Kanada und auch zurück ist eigentlich unproblematisch.
Für die USA braucht ihr dann ESTA - für Kanada ist in dem Fall eTA unnötig (da Landeinreise).


Erzählt mal mehr von dem, was IHR euch so vorstellt, und wielange ihr überhaupt reisen wollt.
Dann kann man Tipps geben; so ist da alles etwas vage!

Ach ja:
(:stafa:)
USA 1980 - Florida 1989 - Südwesten 2004 - West-Kanada 2005 - Südwesten 2008 - Florida 2009 - Südstaaten 2009
Bei wahrscheinlich USA-Stammtisch Treffen dabei gewesen
Schöne Grüße
Otto

andie

Moderator

  • »andie« ist männlich

Beiträge: 4 983

Registrierungsdatum: 11. Januar 2012

Wohnort: Berlin

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 17. November 2015, 19:20

Wie schon erwähnt, ist die Automiete in Kanada und die Rückgabe in den USA eher schwierig.
Es gibt nur wenige Anbieter, die das machen, und die lassen sich die Einwegmiete was kosten!
Seattle wäre da der bessere Startpunkt - die Reise mit dem Mietwagen nach Kanada und auch zurück ist eigentlich unproblematisch.
Für die USA braucht ihr dann ESTA - für Kanada ist in dem Fall eTA unnötig (da Landeinreise).
Um Ottos Aussage zu verdeutlichen.
Von Seattle lässt sich gut eine Tour via Vancouver in Richtung California machen, ohne großartig hin und zurück zu fahren.
- ein paar Tage Seattle
- dann gemütliche 3h Autofahrt nach Vancouver
- ein paar Tage Vancouver
- ein paar Tage Vancouver Island
- Fähre von Victoria nach Port Angeles
- ein paar Tage Olympic Halbinsel
Dauert zwar seine Zeit, ist aber alles sehenswert.
Und zwischen SEA und LAX gibts viele kostenlose Einwegmieten.

Und Willkommen! (:peace:)
Viele Grüsse .......andie


. . . welcome-ontour

Manolo

USA-Freund

  • »Manolo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

Registrierungsdatum: 16. November 2015

  • Private Nachricht senden

6

Mittwoch, 18. November 2015, 12:19

Danke erstmal vorab.......

Also, wir sind offen für jede gute Variante, denn wir kommen zu Beginn des Trip von Hawaii.(Kreuzfahrt)
Haben Freunde in LA, die wir, wenn wir schon in dieser Region sind, besuchen wollen und Vancouver deshalb, weil meine Frau dort schon mal vor 35 Jahren war und sie es mir zeigen möchte. Puuuh geschafft....

Kein Problem dürfte der Flug von Hawaii nach Seatlle sein um dort den Start zu beginnen, da es mit der Anmietung eines Leihwagen wohl einfacher zu sein scheint.

Was wir sehen wollen ist in jedem Fall San Francisco, Las Vegas und dann natürlich LA.


Auch haben wir uns noch keine Gedanken über den Rückflug nach Deutschland gemacht, was sicherlich auch nicht so einfach ist, es sei man fliegt zu horenden Preisen.

Hoffentlich sind wir nicht zu blauäugig, aber wir haben keinen Zeitdruck ( es wartet niemand auf uns) :-)


LG
Anna und Andreas

Kerstin

ModeratorIn

  • »Kerstin« ist weiblich

Beiträge: 7 108

Registrierungsdatum: 11. Januar 2012

Wohnort: Mittelfranken

  • Private Nachricht senden

7

Mittwoch, 18. November 2015, 12:52

Klick
Das war in etwa die Route die ich meinem Mann dieses Jahr schmackhaft machen wollte ( gab da einen Flug für 500,-), allerdings ohne Kanada, ihm war es für 3 Wochen zu stressig, aber wenn man Zeit hat, kann man am Schluss natürlich noch den Highway 1 rauf fahren und von San Francisco zurück fliegen.
Liebe Grüße
Kerstin

Bei Treffen dabei


ReisenindieUSA

USA-Freund

  • »ReisenindieUSA« ist männlich

Beiträge: 40

Registrierungsdatum: 31. Januar 2015

Wohnort: Berlin

Beruf: Freiberuflicher Betriebswirt

  • Private Nachricht senden

8

Donnerstag, 19. November 2015, 21:49

Herzlich Willkommen!
Das klang zunächst ja eher nach einer klassischen Küstentour - mit dem Stichwort Las Vegas ist die Büchse der Pandora geöffnet - endlose Möglichkeiten.
Wie viel Zeit habt ihr denn, wie lange wollt ihr bleiben?

  • Für Vancouver, Seattle und die Olympic Peninsula solltet ihr ein paar Tage einplanen. Tolle Städte, tolle Strände, tolle Natur.
  • Wenn ihr an der Küste bleibt und den Abstieg nach Süden wählt könnt ihr immer mal wieder ins Landesinnere für Ausflüge zu Mt. St. Helens, Mount Rainier, Crater Lake - irgendwann kommt ihr denn in San Francisco an.
  • Von San Francisco aus könnte man über Yosemite und Death Valley nach Las Vegas, wobei der Tioga Pass dieses Jahr wohl erst Anfang Mai geöffnet hat. Wäre zumindest eine tolle Route.
  • Um Las Vegas so Kleinigkeiten wie Red Rock Canyon oder (definitiv) das Valley of Fire mitnehmen, ein paar Shows anschauen, bisschen Glücksspiel, Shopping. Oder eben doch noch ein Stückchen weiter nach Nord-Osten, Zion und Bryce mitnehmen. Aber wenn man schon in Bryce ist, warum nicht weiter nach Escalante und in die Canyons...da limitiert nur die Zeit. Ah und die Touren / Flüge von Las Vegas zum Grand Canyon habe ich ja ganz vergessen.
  • Von Las Vegas dann nach Los Angeles - könnte man durch de Wüste, die Route 66 kreuzen und über Joshua Tree im Norden-Osten Los Angeles aufschlagen.

Für Euch zur Hilfe die klare Bitte, schränkt Euch zeitlich ein und gebt ein paar Präferenzen vor. Dann wird sich hier bestimmt der ein oder andere tolle Tip finden lassen.


Viele Grüße,
Kai
Auf ReisenindieUSA.de entsteht ein Reiseblog zu einer spannenden Zeit in den USA.

chrissy62

USA Experte

  • »chrissy62« ist weiblich

Beiträge: 432

Registrierungsdatum: 27. Januar 2013

Wohnort: Germering

Beruf: Mausquälerin

  • Private Nachricht senden

9

Donnerstag, 19. November 2015, 23:50

also ohne Visum ist man ja eh auf 90 Tage beschränkt
Ciao
Chrissy

Rentacop

American

  • »Rentacop« ist männlich

Beiträge: 1 016

Registrierungsdatum: 26. November 2015

Wohnort: Orange County

Beruf: Patrolman

  • Private Nachricht senden

10

Donnerstag, 26. November 2015, 11:37

Vancouver deshalb, weil meine Frau dort schon mal vor 35 Jahren war und sie es mir zeigen möchte. Puuuh geschafft....
../..
Was wir sehen wollen ist in jedem Fall San Francisco, Las Vegas und dann natürlich LA.


Wenn Vancouver sein muss, dann würde ich einen Flug von Vancouver nach SFO (San Francisco) empfehlen, um dann von dort aus die Rundreise zu beginnen. Der pazifische Nordwesten ist sehr schlön und hat sehr viel zu bieten. Aber euch wird wahrscheinlich die Zeit ausgehen, denn um sinnvoll von Vancouver oder Seattle nach San Francisco zu reisen, braucht es aleibe schon eine Woche,

Ihr seid wohl besser beraten,, nach der Hawaii-Kreuzfahrt, eine der zahlreichen Varianten der klassischen Südwest-Tour zu machen-