Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: USA-Stammtisch.net - Das Forum für USA Freunde. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Otto

Moderator

  • »Otto« ist männlich
  • »Otto« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 846

Registrierungsdatum: 11. Januar 2012

Wohnort: Niederrhein

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 8. Oktober 2021, 20:05

Warum bunte Briefe mehr Porto kosten

Im neuen Jahr wird mal wieder das Porto für Briefe und Co erhöht.
Hier eine Übersicht, was es zur Zeit kostet.
Mir war bislang nicht bewusst, dass bunte Briefe mehr Porto kosten! (:kratz:)


Zitat

Wie schwer und wie groß darf ein Brief oder eine Postkarte sein? Und wie viel kostet jeweils das Porto? Das können Sie ganz einfach selbst bestimmen. Für farbige Briefe gilt dabei eine Sonderregel.

Wer Briefmarken zu Hause hat und sich den Gang zur Postfiliale sparen will, kann das Porto für seinen Brief auch selbst bestimmen. Hierzu benötigen Sie Größe und Gewicht des Umschlags mit seinem Inhalt.

Briefporto: Diese Arten von Briefen gibt es
Die Deutsche Post teilt Briefe in vier unterschiedliche Kategorien ein:
Standardbrief
Kompaktbrief
Großbrief
Maxibrief

Standardbrief: 80 Cent
Der Standardbrief darf 14 bis 23,5 Zentimeter lang, 9 bis 12,5 Zentimeter breit und maximal einen halben Zentimeter dick sen. DIN C6- oder DIN B6-Umschläge entsprechen zum Beispiel diesen Maßen. Der Standardbrief darf nicht quadratisch sein.
Ein Standardbrief darf nicht mehr als 20 Gramm wiegen. Sie können in der Regel bis zu drei gefaltete DIN-A4-Seiten als Standardbrief versenden.

Kompaktbrief: 95 Cent
Für den Kompaktbrief sind ähnliche Maße wie für den Standardbrief erlaubt – er darf 10 bis 23,5 Zentimeter lang und 7 bis 12,5 Zentimeter breit sein. Auch er muss rechteckig sein. Den größten Unterschied machen Gewicht und Höhe: Der Kompaktbrief darf bis zu 50 Gramm wiegen und dabei bis zu einem Zentimeter hoch sein. Das heißt: Sie können acht DIN-A4-Seiten (bei klassischem Kopierpapier mit einer Papierdicke von 80g/m2) damit versenden.

Großbrief: 1,55 Euro
Wenn Sie Dokumente ungefaltet versenden wollen, müssen Sie auf diese Variante zurückgreifen. Für einen Großbrief gilt: Die Länge muss 10 bis 35,3 Zentimetern, die Breite 7 bis 25 Zentimetern entsprechen. Papier im Format DIN A4 können Sie damit also problemlos versenden – und zwar bis zu 95 Seiten. Auch ein DIN-A5-Briefumschlag muss mit seiner Größe von 15,6 mal 22 Zentimeter als Großbrief (beziehungsweise je nach Gewicht als Maxibrief) versendet werden. Ein Großbrief darf maximal zwei Zentimeter hoch sein und 500 Gramm wiegen.

Maxibrief: 2,70 Euro
In den Maxibrief passt noch mehr: Während für seine Maße die gleichen Vorgaben wie für den Großbrief gelten, darf er aber doppelt so schwer sein. Sie können mit ihm Dokumente und andere Dinge bis maximal ein Kilogramm versenden. Sie können darin somit bis zu 190 DIN-A4-Seiten (80g/m2) verschicken. Die Dicke des Briefs darf dabei fünf Zentimeter nicht überschreiten.
Für größere oder schwerere Versandgegenstände müssen Sie auf ein Päckchen oder Paket zurückgreifen.

Was gilt für quadratische Briefumschläge?
Quadratische Briefe müssen – je nach Gewicht – als Groß- oder Maxibrief versendet werden. Auch quadratische Karten müssen als solche frankiert werden.

Welches Porto kommt auf bunte Briefumschläge?
Farbige Briefumschläge können Sie nur dann als Standardbrief versenden, wenn die Empfängeradresse in schwarz auf weißem oder hellem Hintergrund darauf steht. Das heißt: Wenn ihr Briefumschlag nicht weiß oder cremefarben ist, sollten Sie besser ein weißes Etikett mit der Adresse aufkleben.
Tun Sie dies nicht, müssen Sie den Brief mit 95 Cent als Kompaktbrief frankieren (statt 80 Cent). In diesem Fall ist der Aufwand für die Post nämlich höher, da bunte Briefe ohne Adressaufkleber per Hand sortiert werden müssen. Zudem könne es bei ihnen zu Verzögerungen in der Zustellung kommen, so die Deutsche Post auf ihrer Webseite.

Wie groß darf eine Postkarte sein?
Postkarten dürfen 14 bis 23,5 cm lang und neun bis 12,5 cm breit sein. Ihr Flächengewicht gibt die Post mit 150 bis 500 Gramm pro Quadratmeter an. Das Porto für eine Postkarte beträgt derzeit 60 Cent.

Link
USA 1980 - Florida 1989 - Südwesten 2004 - West-Kanada 2005 - Südwesten 2008 - Florida 2009 - Südstaaten 2009
Bei wahrscheinlich USA-Stammtisch Treffen dabei gewesen
Schöne Grüße
Otto