Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: USA-Stammtisch.net - Das Forum für USA Freunde. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

steffuzius

...der unter Reisefieber leidet

  • »steffuzius« ist männlich
  • »steffuzius« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 740

Registrierungsdatum: 17. September 2012

Wohnort: in der Einflugschneise von LEJ

Beruf: Selbständig in der IT

  • Private Nachricht senden

61

Sonntag, 15. April 2018, 19:43

...

Zitat von »Bellagio«

Einfach 1000 m vor dem Windrad rechts in eine Dirtroad (da gehts über nen Cattle Guard). Am Anfang gehts steil den Berg runter und danach hast Du dann links und rechts der Dirtroad immer wieder "Parkbuchten" um Coalmine und HaHohNoGeh Canyon erkunden zu können. Man kann dort mutterseelenallein alles erkunden. Die Ränder sind mit Vorsicht zu genießen, weil brüchig.
Da werde ich dann noch mal genauer schauen, Danke.
Ich hab nun noch mal genau geschaut, aber mir fehlt irgendwie der Überblick, wenn ich mich auf diversen Karten zu orientieren versuche. Das Windrad ist ja schnell ausgemacht, aber kannst du mir mit dem erwähnten Abzweig auf die Sprünge helfen? Was ich schon gesehen habe, sind verschiedene "Anwesen" auf dem Plateau. Gibt es da irgendwelche "Probleme" zu erwarten? Ich stand mit dem Auto auch schon mal auf dem Anwesen eines Fremden und fand es schon komisch. Wenn du vielleicht eine kleine Karte zaubern könntest *lieb_guck*?
In diesem Sinne
liebe Grüße von Stefan :-)





Wer unsere Reisen nach- und miterleben möchte, ist hier jederzeit willkommen!

Bei kleinen und großen Stammtischtreffen dabei

Raigro

USA Experte

  • »Raigro« ist männlich

Beiträge: 436

Registrierungsdatum: 13. Januar 2012

Wohnort: München

  • Private Nachricht senden

62

Montag, 16. April 2018, 02:37

Wenn du vom Windrad kommst und gen Osten fährst, dann geht es neben dem Schild (sieh Bild) links ab. Bei Google Street View findest du dort auch ein paar Bilder des Lower Coalmine Canyons.

Koordinaten könnte ich auch geben, aber etwas Spannung muss ja bleiben. :D
»Raigro« hat folgende Dateien angehängt:
  • Coalmine.JPG (82,76 kB - 15 mal heruntergeladen - zuletzt: 20. April 2018, 09:35)
  • Coalmine2.JPG (110,69 kB - 15 mal heruntergeladen - zuletzt: 20. April 2018, 09:39)
Gruß aus München

Rainer

Meine Homepage

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Raigro« (16. April 2018, 02:45)


steffuzius

...der unter Reisefieber leidet

  • »steffuzius« ist männlich
  • »steffuzius« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 740

Registrierungsdatum: 17. September 2012

Wohnort: in der Einflugschneise von LEJ

Beruf: Selbständig in der IT

  • Private Nachricht senden

63

Montag, 16. April 2018, 15:19

Danke Rainer, das hilft mir schon.

Ich bin da im Vorfeld schon mit Google-Streetview lang "gefahren", aber da tauchen doch einige Abfahrten auf und ich hab kein Unterscheidungsmerkmal gefunden, an dem ich was festmachen konnte. Wenn ich mir die Karte von dir anschaue, wäre ich eher in Höhe des Campgrounds runter gefahren und hätte dort landein mein Glück versucht.
In diesem Sinne
liebe Grüße von Stefan :-)





Wer unsere Reisen nach- und miterleben möchte, ist hier jederzeit willkommen!

Bei kleinen und großen Stammtischtreffen dabei

steffuzius

...der unter Reisefieber leidet

  • »steffuzius« ist männlich
  • »steffuzius« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 740

Registrierungsdatum: 17. September 2012

Wohnort: in der Einflugschneise von LEJ

Beruf: Selbständig in der IT

  • Private Nachricht senden

64

Mittwoch, 18. April 2018, 21:48

ich noch mal :whistling:

Wir übernachten ja am Canyon de Chelly und da habe ich grad mal geschaut, ob es da gute Sunset- bzw. Sunrise-Locations gibt. Der Spiderrock dürfte im Sonnenuntergang ein gutes Motiv abgeben, denke ich. Hat jemand aber vielleicht auch einen anderen Tip?
In diesem Sinne
liebe Grüße von Stefan :-)





Wer unsere Reisen nach- und miterleben möchte, ist hier jederzeit willkommen!

Bei kleinen und großen Stammtischtreffen dabei

Raigro

USA Experte

  • »Raigro« ist männlich

Beiträge: 436

Registrierungsdatum: 13. Januar 2012

Wohnort: München

  • Private Nachricht senden

65

Mittwoch, 18. April 2018, 22:46

Beim Spider Rock darf man nicht zu spät hin. sonst liegt er ganz im Schatten. Am späten Nachmittag wirft er einen langen Schatten, das ist meiner Meinung nach die beste Zeit.
Gruß aus München

Rainer

Meine Homepage

steffuzius

...der unter Reisefieber leidet

  • »steffuzius« ist männlich
  • »steffuzius« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 740

Registrierungsdatum: 17. September 2012

Wohnort: in der Einflugschneise von LEJ

Beruf: Selbständig in der IT

  • Private Nachricht senden

66

Mittwoch, 18. April 2018, 23:03

Beim Spider Rock darf man nicht zu spät hin. sonst liegt er ganz im Schatten. Am späten Nachmittag wirft er einen langen Schatten, das ist meiner Meinung nach die beste Zeit.
Danke für die Rückmeldung, das habe ich inzwischen auch an verschiedenen Stellen im Netz gefunden bzw. gesehen. Jetzt habe ich mir gedacht, dass ich dann beim Spider Rock anfange wenn die Sonne noch etwas höher steht und ich mir dann in Richtung Westen noch einen Overlook suche (Junction oder Tsegi, da muss ich noch ein bissel recherchieren).
In diesem Sinne
liebe Grüße von Stefan :-)





Wer unsere Reisen nach- und miterleben möchte, ist hier jederzeit willkommen!

Bei kleinen und großen Stammtischtreffen dabei

onkelstony

International anerkannter Experte für Erdbeermarmeladebrot mit Honig

  • »onkelstony« ist männlich

Beiträge: 4 061

Registrierungsdatum: 19. Dezember 2012

Wohnort: Confoederatio Helvetica

Beruf: Puterversteher

  • Private Nachricht senden

67

Donnerstag, 19. April 2018, 08:03

Hachja, der Spidey... :love:



Ich war kurz nach Mittag da und fand das Licht tiptop, weil fast der ganze Canyon ausgeleuchtet war. Mehr Schatten wäre evtl. etwas dramatischer, aber dafür liegt dann halt (wie Rainer geschrieben hat) im dümmsten Fall halt alles im Schatten. Aber im wesentlichen musst Du halt einfach drauf hoffen, dass es nicht regnet... (:hutab:)
- Viktor

"Lieber entweder als oder doch"

Neuster Reisebericht: No Way Back Adventure Tour
Alle meine Reiseberichte

Lal@

Rockin' All Over The World

  • »Lal@« ist männlich

Beiträge: 4 560

Registrierungsdatum: 10. Januar 2012

Beruf: Steelworker

  • Private Nachricht senden

68

Donnerstag, 19. April 2018, 08:27

Ich war kurz vor Victor am Spider Rock, der Schatten ist noch etwas kürzer....




Später an nachmittag sieht's dann so aus, wobei der lange Schatten nicht wirklich zu sehen ist...


andie

Moderator

  • »andie« ist männlich

Beiträge: 5 006

Registrierungsdatum: 11. Januar 2012

Wohnort: Berlin

  • Private Nachricht senden

69

Donnerstag, 19. April 2018, 08:43

Unsere Besuche waren noch in der analogen Zeit ...
Ich fand es sehr interessant, die Schlucht auch von unten zu sehen.
Wir sind mal runter zu den White House Ruins gelaufen und haben da unten n Picknick gemacht.
Ist eigentlich nicht mehr als ein gemütlicher Spaziergang auf Schotterwegen und über Sandsteinfels.
Wenn Du nicht gerade das Pech hast, dass einer der Gäste-Trucks der Tbird Lodge zeitgleich dort stoppt, ist man da fast allein.
Viele Grüsse .......andie


. . . welcome-ontour

usaletsgo

Manchester Orchestra

  • »usaletsgo« ist männlich

Beiträge: 560

Registrierungsdatum: 16. Februar 2016

Wohnort: Paderborn

  • Private Nachricht senden

70

Donnerstag, 19. April 2018, 12:38

Beim Spider Rock darf man nicht zu spät hin. sonst liegt er ganz im Schatten.

Stimmt, den Fehler hatten wir 2010 gemacht. Das war doof.

1994 waren wir früher da, da war alles top - sogar mit Schäfchenwolken am Himmel.
Viele Grüße

Dirk
__________________________________

USALetsGo: Travelogs, Destinations, Travel Info

steffuzius

...der unter Reisefieber leidet

  • »steffuzius« ist männlich
  • »steffuzius« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 740

Registrierungsdatum: 17. September 2012

Wohnort: in der Einflugschneise von LEJ

Beruf: Selbständig in der IT

  • Private Nachricht senden

71

Donnerstag, 19. April 2018, 13:18

White House Ruins Trail ist schon auf der Liste gewesen, weil es auch die einzige Möglichkeit ist, ohne Tour in den Canyon zu kommen. Zeit haben wir an dem Tag eigentlich genug, daher dachte ich nach der Wanderung und dem Abfahren der Viewpoints im Hotel einzuchecken und zum späten Nachmittag noch mal loszuziehen...
In diesem Sinne
liebe Grüße von Stefan :-)





Wer unsere Reisen nach- und miterleben möchte, ist hier jederzeit willkommen!

Bei kleinen und großen Stammtischtreffen dabei

onkelstony

International anerkannter Experte für Erdbeermarmeladebrot mit Honig

  • »onkelstony« ist männlich

Beiträge: 4 061

Registrierungsdatum: 19. Dezember 2012

Wohnort: Confoederatio Helvetica

Beruf: Puterversteher

  • Private Nachricht senden

72

Donnerstag, 19. April 2018, 13:42

White House Ruins Trail ist schon auf der Liste gewesen, weil es auch die einzige Möglichkeit ist, ohne Tour in den Canyon zu kommen. Zeit haben wir an dem Tag eigentlich genug, daher dachte ich nach der Wanderung und dem Abfahren der Viewpoints im Hotel einzuchecken und zum späten Nachmittag noch mal loszuziehen...

Es gibt auf Youtube Videos, wo jemand den Trail wandert - sieht sehr nett aus und ich hatte das auch auf der Liste. Aber bei August-Temperaturen kann man das vergessen... Bei dir dürfte allerdings die Jahreszeit passen. :thumbup:
- Viktor

"Lieber entweder als oder doch"

Neuster Reisebericht: No Way Back Adventure Tour
Alle meine Reiseberichte

steffuzius

...der unter Reisefieber leidet

  • »steffuzius« ist männlich
  • »steffuzius« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 740

Registrierungsdatum: 17. September 2012

Wohnort: in der Einflugschneise von LEJ

Beruf: Selbständig in der IT

  • Private Nachricht senden

73

Donnerstag, 19. April 2018, 14:24

Jo, da freu ich mich auch schon drauf, weil ich ja voriges Jahr nur von der Nordseite von oben rein schauen konnte...
In diesem Sinne
liebe Grüße von Stefan :-)





Wer unsere Reisen nach- und miterleben möchte, ist hier jederzeit willkommen!

Bei kleinen und großen Stammtischtreffen dabei

kwm

USA Experte

  • »kwm« ist männlich

Beiträge: 1 023

Registrierungsdatum: 17. Februar 2016

Wohnort: Elbtalaue

Beruf: Rentner

  • Private Nachricht senden

74

Donnerstag, 19. April 2018, 14:31

ich kenn das nur von unten, sprich mit einer Fahrt mit dem LKW
war aber auch ein tolles Erlebnis, die Erfahrung möchte ich nicht missen

jom

USA-Freund

Beiträge: 69

Registrierungsdatum: 2. Juni 2017

  • Private Nachricht senden

75

Donnerstag, 19. April 2018, 16:56

Hat uns sehr gut gefallen im März - bequem zu gehen (etwa 100 Höhenmeter) und es war nicht viel los. Anhand der Fotos waren wir insgesamt 1.5 Stunden unterwegs.
»jom« hat folgende Datei angehängt:
  • whr.png (205,38 kB - 16 mal heruntergeladen - zuletzt: 20. April 2018, 09:42)
Viele Grüsse, Jochen