Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: USA-Stammtisch.net - Das Forum für USA Freunde. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

willi44

USA-Freund

  • »willi44« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 51

Registrierungsdatum: 21. März 2014

Wohnort: Hannover

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 15. November 2018, 04:57

Wasserfälle in Utah

Hallo!

Im September 2018 tourte ich durch die Nationalparks nördlich vom Grand Canyon von Las Vegas nach Denver. In den völlig überlaufenen Zion NP, Arches NP und Rocky Mountains NP habe ich die meisten Wandertouren mit Heerscharen von anderen Besuchern absolviert. Im Valley of Fire, Bryce Canyon NP und Canyonlands NP war es nicht so überfüllt voll, daher auch angenehmer und man konnte die roten Felsen besser genießen. Noch schöner war es in Gegenden wie dem Escalante State Park, wo man z.B. auf der Wanderung zum Calf Creek Waterfall fast allein unterwegs war. Hier mein Bericht zu diesem Wasserfall:
www.willi44.de/calfcreek.htm
Eine weitere sehr schöne Wasserfall-Wandertour konnte ich noch in der Nähe von Moab zum Mill Creek Waterfall unternehmen.
Jetzt bin ich auf der Suche nach weiteren Wasserfällen und schönen Bademöglichkeiten im Wüstenstaat Utah, wo man wie im Calf Creek Waterfall im Sommer auch baden kann. Also, wer da was weiß, kann mir für die nächste Tour durch Utah in einigen Jahren ein paar Tipps geben. Das Pflichtprogramm habe ich ja jetzt erledigt und bei der nächsten Tour sollen eher unbekannte Ziele auf dem Programm stehen.
Es grüßt Willi

Sylvia-und-Michael

Fanny Pack User

Beiträge: 2 109

Registrierungsdatum: 7. April 2013

Wohnort: Bayern

Beruf: Futterschubser und Bleistiftspitzer

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 15. November 2018, 18:37

Hallo Willi,

deine Bezeichnungen sind leider etwas ungenau. Einen Escalante State Park gibt es nicht, es gibt den Escalante Petrified Forest State Park am Ortsrand von Escalante sowie das Grand Staircase-Escalante National Monument.
Zumindest noch, denn Mr. Trump will dieses schöne große Schutzgebiet ja drastisch verkleinern und in drei kleinere Teile aufteilen.

Deine Wanderung führte dich zu den Lower Calf Creek Falls, die innerhalb dieses National Monuments liegen.
Für dich interessant könnten die Upper Calf Creek Falls sein, die angeblich nicht ganz so schön sein sollen wie die Lower Falls.
Aus eigener Erfahrung können wir dazu aber leider nichts sagen, denn bisher waren wir nur bei den Lower Falls.
(:hutab:) Viele Grüße
Sylvia & Michael


Florida 2009, Ostküste 2010, Südwesten 2011, Back in Florida 2012, Südstaaten 2013, Around the Rockys 2014,
Desert & Dust 2015, Tex-Mex 2016, Sunshine Week 2016, Red Rock Tour 2017, Sand & Stones 2018, Fun in the sun 2018

Raigro

USA Experte

  • »Raigro« ist männlich

Beiträge: 440

Registrierungsdatum: 13. Januar 2012

Wohnort: München

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 16. November 2018, 04:26

Mich wundert ja etwas, dass der Hike zu den Lower Calf Creek Falls so wenig frequentiert war. Oft genug ist es unmöglich am Trailhead einen Parkplatz zu bekommen, wenn man nicht sehr früh dort ist.

Ein klassischer Wasserfall in Utah ist ja im Kanarra Creek, aber zumindest am Wochenende würde ich dort nicht rein gehen, weil dann auch viele Einheimische dort sind. Ich war allerdings nie zum Baden dort, weil ich durch den schattigen Canyon nie das große Bedürfnis nach einem kühlen Bad hatte.

Ein anderer wunderschöner Creek mit kleinem Wasserfall ist der Pleasant Creek im Capitol Reef National Park. Aber schon in den Tantalus Flats lädt der wunderschöne kleine von Wiesen gesäumte Creek zu einem Bad ein. Allerdings braucht es eine längere Wanderung vom Ende der Scenic Road im Park zu den Falls, oder man braucht einen guten SUV, um von der UT-12 sozusagen von Oben möglichst nahe zu den Tantalus Flats fahren zu können. Hier habe ich es etwas detaillierter beschrieben.
Gruß aus München

Rainer

Meine Homepage

willi44

USA-Freund

  • »willi44« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 51

Registrierungsdatum: 21. März 2014

Wohnort: Hannover

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 16. November 2018, 04:50

Hallo Sylvia und Michael!
Danke für Eure Hinweise! Da muß ich also Einiges korrigieren in den Bezeichnungen. Den Upper Creek Fall werde ich sicher mit aufnehmen auf die neue Liste der nächsten Reise nach Utah. :-).
Hallo Rainer!
Da habe ich ja richtig zu tun mit der Auswahl der nächsten Wasserfälle! Auch Danke für Deine Tipps! :-)
Es grüßt Willi

muhtsch

ein NET-ter Fan

  • »muhtsch« ist weiblich

Beiträge: 2 509

Registrierungsdatum: 12. Januar 2012

Wohnort: Berlin

Beruf: Traumtänzer & Visionär

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 16. November 2018, 12:00

Mich wundert ja etwas, dass der Hike zu den Lower Calf Creek Falls so wenig frequentiert war. Oft genug ist es unmöglich am Trailhead einen Parkplatz zu bekommen, wenn man nicht sehr früh dort ist.


Wir waren 2013 im Juli dort.
Und auch wir waren direkt am Plungepool mit nur wenigen Menschen dort. Zwei weitere Parteien.
Ich konnte sogar so eine Foto machen:



Habe neulich ein Foto gesehen, wo massig an Leuten auf den Steinen klettern ?(

Sorry will für das off topic

mike@us66

neTter Gold Member :-)

  • »mike@us66« ist männlich

Beiträge: 1 500

Registrierungsdatum: 13. Januar 2012

Wohnort: Hill Country...

Beruf: Key User...

  • Private Nachricht senden

6

Freitag, 16. November 2018, 12:58

Mich wundert ja etwas, dass der Hike zu den Lower Calf Creek Falls so wenig frequentiert war. Oft genug ist es unmöglich am Trailhead einen Parkplatz zu bekommen, wenn man nicht sehr früh dort ist.




das Foto hab ich auch... (:tongue:)
war vor einigen Jahren auch dort und es waren auch ne Menge Leute mit kleinen Kindern dort und haben Picknick gemacht....
Der Weg dorthin ist ja ein lockerer Spaziergang und auch für Fußlahme kein Problem... :D
the grass is never greener on the other side...

muhtsch

ein NET-ter Fan

  • »muhtsch« ist weiblich

Beiträge: 2 509

Registrierungsdatum: 12. Januar 2012

Wohnort: Berlin

Beruf: Traumtänzer & Visionär

  • Private Nachricht senden

7

Freitag, 16. November 2018, 13:08

Der Weg dorthin ist ja ein lockerer Spaziergang und auch für Fußlahme kein Problem...

Aufpassen was Du schreibst :rolleyes:
Klar wenn es Temperaturen um die 30°C sind und weniger sind, dann ist es easy peasy.
Im Sommer kam ich mir vor wir der sterbende Schwan! Das war tierisch anstrengend weil die Sonne knallte und es gibt nur Minibäumchen die schlank wie ne Zeltschnur sind :D

Sylvia-und-Michael

Fanny Pack User

Beiträge: 2 109

Registrierungsdatum: 7. April 2013

Wohnort: Bayern

Beruf: Futterschubser und Bleistiftspitzer

  • Private Nachricht senden

8

Freitag, 16. November 2018, 14:14

Wir waren letztes Jahr am 05. Juli da - in irrer Hitze um die 40°C ist der Hike auf dem sandigen Weg wirklich richtig anstrengend.
Der Parkplatz war da auch ganz gut gefüllt, am Pool waren aber dann nur relativ wenige Wanderer. Stellenweise waren wir alleine im Wasser... ^^




Allerdings war das Wasser trotz der hohen Temperaturen richtig kalt - zum Baden wär das für uns nix gewesen.
O.K. - wir sind da vielleicht kein Maßstab, wir sind eher verfroren, aber warm ist was anderes.

Gleiches gilt sicher auch für den Kanarra Creek und die dortigen Wasserfälle - wunderschön anzusehen, aber kaltes Wasser.

Warmes Wasser - allerdings ohne Wasserfall - hatten wir dieses Jahr am Escalante River Trailhead! Da hat das Baden dann auch richtig Spass gemacht.
Vielleicht wäre ja das eine Alternative ^^



(:hutab:) Viele Grüße
Sylvia & Michael


Florida 2009, Ostküste 2010, Südwesten 2011, Back in Florida 2012, Südstaaten 2013, Around the Rockys 2014,
Desert & Dust 2015, Tex-Mex 2016, Sunshine Week 2016, Red Rock Tour 2017, Sand & Stones 2018, Fun in the sun 2018

sepp

USA Entdecker

  • »sepp« ist männlich

Beiträge: 3 420

Registrierungsdatum: 13. Januar 2012

Wohnort: Düsseldorf

Beruf: Privatier

  • Private Nachricht senden

9

Freitag, 16. November 2018, 17:24

In unmittelbarer Nähe zu Moab gibt es die Faux Falls. hier findest Du meinen Bericht
mit Wegbeschreibung dazu. Ob man da baden kann weiß ich nicht. Wir haben es nicht probiert. :D

Kat

✪ Bayerisches Cowgirl ✪

  • »Kat« ist weiblich

Beiträge: 5 187

Registrierungsdatum: 13. Januar 2012

  • Private Nachricht senden

10

Freitag, 16. November 2018, 19:17

Ich find das Bild von Sylvia und Michael gut, da sieht man die Fälle mal in einem Größenverhältnis. Wusste nie wie groß sie sind.
Viele Grüße Kat


11

Montag, 19. November 2018, 12:46


Für dich interessant könnten die Upper Calf Creek Falls sein, die angeblich nicht ganz so schön sein sollen wie die Lower Falls.
Aus eigener Erfahrung können wir dazu aber leider nichts sagen, denn bisher waren wir nur bei den Lower Falls.


Juhu,

der Trail zu den Upper Falls dauert ca. 30 min. Es geht recht sportlich auf griffigem Untergrund bergab. Einen direkten Trail gibt es nicht, kann man aber auch nicht verfehlen. Entweder recht früh morgens da sein, dann liegen die ganzen Fälle im Schatten, oder nach 12, dann sind sie in der Sonne. Wenn man gegen 9 Uhr da ist, ist genau 50/50...



Ein klassischer Wasserfall in Utah ist ja im Kanarra Creek, aber zumindest am Wochenende würde ich dort nicht rein gehen, weil dann auch viele Einheimische dort sind. Ich war allerdings nie zum Baden dort, weil ich durch den schattigen Canyon nie das große Bedürfnis nach einem kühlen Bad hatte.


Auch wenn man nicht primär zum Baden da ist, lässt sich der Wasserkontakt nicht vermeiden - vor allem je weiter man reingeht... Das Schmelzwasser der Cedar Mountains ist recht frisch... Kann je nach Außentemperatur für 30 sek auch mal ganz erfrischend sein 8-)



Grüße aus Südkirchen

Waldi
Mareike & Waldi in Amerika

Wenn der Klügere nachgibt, hat der Dümmere gewonnen...

andie

Moderator

  • »andie« ist männlich

Beiträge: 5 039

Registrierungsdatum: 11. Januar 2012

Wohnort: Berlin

  • Private Nachricht senden

12

Montag, 19. November 2018, 13:05


Für dich interessant könnten die Upper Calf Creek Falls sein, die angeblich nicht ganz so schön sein sollen wie die Lower Falls.
Aus eigener Erfahrung können wir dazu aber leider nichts sagen, denn bisher waren wir nur bei den Lower Falls.
...der Trail zu den Upper Falls dauert ca. 30 min. Es geht recht sportlich auf griffigem Untergrund bergab. Einen direkten Trail gibt es nicht, kann man aber auch nicht verfehlen. Entweder recht früh morgens da sein, dann liegen die ganzen Fälle im Schatten, oder nach 12, dann sind sie in der Sonne. Wenn man gegen 9 Uhr da ist, ist genau 50/50...
Oberhalb des Wasserfalles sammelt sich das Wasser in einem kleinen Pool.
Wunderbar geeignet zum Baden.
Viele Grüsse .......andie


. . . welcome-ontour

andie

Moderator

  • »andie« ist männlich

Beiträge: 5 039

Registrierungsdatum: 11. Januar 2012

Wohnort: Berlin

  • Private Nachricht senden

13

Montag, 19. November 2018, 13:15

Red Cliffs Recreation Area bei St.George eignen sich auch gut zum Baden. Klick & Klack
Viele Grüsse .......andie


. . . welcome-ontour

willi44

USA-Freund

  • »willi44« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 51

Registrierungsdatum: 21. März 2014

Wohnort: Hannover

  • Private Nachricht senden

14

Sonntag, 2. Dezember 2018, 05:43

Hallo Andie!
Also, ich habe mal eine Frage zum letzten Foto hier vom 19.11.2018:
Das Foto sieht ziemlich cool aus.
Da kann man wirklich drin baden? Gibt es dort keine große Strömung, so daß man den Wassserfall hinuntergespült wird?
Oder ist da eine natürliche Barriere vor der Abfallkante?
Es grüßt Willi

andie

Moderator

  • »andie« ist männlich

Beiträge: 5 039

Registrierungsdatum: 11. Januar 2012

Wohnort: Berlin

  • Private Nachricht senden

15

Sonntag, 2. Dezember 2018, 10:43

Der kleine Pool vor der Abbruchkante ist wie eine natürliche überdimensionale Wanne.
Die natürliche Felsoberfläche ist einerseits glatt geschliffen, anderseits griffig genug um nicht auszurutschen.
Auch am Überlauf ist eine natürliche Barriere, rübergespült kann man da m.E. nicht werden.
Zu unserer Zeit ist nicht viel Wasser geflossen, daher keine Strömung.
Bei mehr Wasser ist das Becken voller und mehr Strömung.
Ich würd trotzdem reingehen.
Viele Grüsse .......andie


. . . welcome-ontour

willi44

USA-Freund

  • »willi44« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 51

Registrierungsdatum: 21. März 2014

Wohnort: Hannover

  • Private Nachricht senden

16

Montag, 3. Dezember 2018, 04:38

Danke für die Antwort. Dann kann ich den Upper Calf Creek Canyon ja auf jeden Fall mit aufnehmen für die nächste Tour in Utah. :-)