Du bist nicht angemeldet.

oregoncoast

USA Experte

  • »oregoncoast« ist weiblich
  • »oregoncoast« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 597

Registrierungsdatum: 5. November 2012

Wohnort: Schweiz

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 22. Juli 2015, 08:05

Welches E-Book kaufen?

Ich möchte meinem Liebsten zum Geburtstag ein E- Book schenken. Ich habe keine Ahnung welche Marke empfehlenswert ist und worauf man (Frau) alles achten muss. ?(
Hat hier Jemand Erfahrung und kann mir einen Rat geben?

steffuzius

...der unter Reisefieber leidet

  • »steffuzius« ist männlich

Beiträge: 4 570

Registrierungsdatum: 17. September 2012

Wohnort: in der Einflugschneise von LEJ

Beruf: Selbständig in der IT

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 22. Juli 2015, 08:21

Schau mal hier, da gab es schon mal das Thema.
In diesem Sinne
liebe Grüße von Stefan :-)


Bei kleinen und großen Stammtischtreffen dabei

3

Mittwoch, 22. Juli 2015, 08:43

Ich als Hardcore-E-Book-User bevorzuge Modelle mit nüscht weiter dran als Lesefunktion und USB-Anschluss. Für was die neuen Dinger Touchscreen, WLAN, Audio u.s.w. benötigen hat sich mir jedenfalls noch nicht erschlossen. Ich habe meinen Sony PRS-300 seit 4 Jahren und bin rundum zufrieden. Mir gefällt die Robustheit und vor allem das Metallgehäuse. Das finde ich wesentlich angenehmer als diese Plastik/Gummi-Haptik manch anderer Geräte. Meine Frau hat den PRS-350 mit Schutzhülle und eingebauter Schwanenhals-Leselampe auch schon seit 4 Jahren und ist ebenfalls begeistert. Lieber ein Gerät mit weniger Gimmicks, dafür eine hochwertige Hülle mit Leselampe - die ist auf alle Fälle lohnenswert. Ich bin bei den neuen Modellen nicht up-to-date ... Vielleicht hilft Dir aber meine Erfahrung und der Langzeittest weiter ...

Viele Grüße,

Nick (:hutab:)
"Drivin' in the sun ... looking out for #1"

Tom goes West

USA Experte

  • »Tom goes West« ist männlich

Beiträge: 1 347

Registrierungsdatum: 10. Juni 2013

Wohnort: Dortmund

Beruf: Betriebswirt

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 22. Juli 2015, 08:56

Meine Meinung zum Kindle hat sich nicht verändert - wäre m. E. nach eine gute Wahl :thumbsup:

Wir haben zwei Paperwhite und sind super zufrieden. Die Auswahl ist gut und das Gerät funktioniert klasse. Die Beleuchtung ist Nachts sehr angenehm, wenn der eine schon Bubu machen möchte, der andere aber noch ein bisschen lesen will.

Glück Auf

Tom
"Wer aufhört zu werben, um Geld zu sparen, kann ebenso die Uhr anhalten, um Zeit zu sparen"
Henry Ford (1863-1947)

steffuzius

...der unter Reisefieber leidet

  • »steffuzius« ist männlich

Beiträge: 4 570

Registrierungsdatum: 17. September 2012

Wohnort: in der Einflugschneise von LEJ

Beruf: Selbständig in der IT

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 22. Juli 2015, 09:01

Ein paar von den Gimmicks sind aber schon sinnvoll. Ein Reader, der selbst leuchtet statt beleuchtet zu werden scheint mir schon sinnvoll. WLAN ist recht praktisch, da ich ja sonst immer einen Rechner benötige, um die Bücher auf den Reader zu bekommen.

Ich persönlich habe mich amazon ausgeliefert und einen Kindle Paperwhite in Benutzung. Da ich dort auch Prime nutze habe ich auch Zugriff auf deren "Leihbibliothek". Wenn du aus verschiedensten Quellen ebooks beziehen möchtest wäre ein anderer Reader, der mehr Formate unterstützt, sinnvoll. Über Umwege (Stichwort Calibre) geht das aber auch beim Kindle.

Insgesamt bin ich mit dem Kindle zufrieden und dank der Leseapps von amazon kann ich zur Not auch auf Laptop, Pad und Iphone meine Bücher lesen und das nahtlos, da der Lesestand zwischen den Geräten synchronisiert wird.
In diesem Sinne
liebe Grüße von Stefan :-)


Bei kleinen und großen Stammtischtreffen dabei

6

Mittwoch, 22. Juli 2015, 09:09

... da der Lesestand zwischen den Geräten synchronisiert wird.

Dafür bin ich zu paranoid ... was geht der Datenkrake Amazon an, was, wann und womit ich lese? Nö, nö, bei mir geht es ganz klassisch: eine EPUB-Bibliothek die ich auf PC sichere und bei Neuzugängen auf den Reader kopiere ... sind halt auch Bücher aus "vielen Quellen" ...
Das mit dem selbstleutenden Display hört sich gut an. Hab' ich jedoch noch nicht im dunkeln testen können.


Viele Grüße,

Nick (:hutab:)
"Drivin' in the sun ... looking out for #1"

Nic

Traveller

  • »Nic« ist weiblich

Beiträge: 960

Registrierungsdatum: 13. Januar 2012

Wohnort: Pleitestadt im Revier

  • Private Nachricht senden

7

Mittwoch, 22. Juli 2015, 10:39

Habe ebenfalls ´nen Tolino-Shine und bin zufrieden.
Vorteil: Zeitschriften und "Leihbücher" aus der örtlichen Stadtbücherei
kann ich ebenfalls runterladen.
Lieben Gruß Nic

oregoncoast

USA Experte

  • »oregoncoast« ist weiblich
  • »oregoncoast« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 597

Registrierungsdatum: 5. November 2012

Wohnort: Schweiz

  • Private Nachricht senden

8

Mittwoch, 22. Juli 2015, 22:42

Vielen Dank für eure Meinungen. Ich werde mich wahrscheinlich für ein Kindle oder Tolino entscheiden. WLAN scheint Sinn zu machen, wird sich dann wohl im Preis bemerkbar machen. Wie heikel sind die Dinger eigentlich, falls mal eines runterfallen sollte?

Carsten

Bärliner

  • »Carsten« ist männlich

Beiträge: 4 215

Registrierungsdatum: 11. Januar 2012

Wohnort: Berlin

  • Private Nachricht senden

9

Donnerstag, 23. Juli 2015, 05:37

Immer noch Paperwhite :zwinker: Unkompliziert und Datenkraken hast Du überall. Mir hat damals die Hardware anderer GEräte nicht gefallen, link ist ja oben. Auch das kompliziertere DRM von Adobe hat genervt, kann sich mittlerweile geändert haben, weiß nicht ob das immer noch so kompliziert ist. Anja liest sich durch die kostenlosen Bücher bei Amazon, wenn Paperwhite, sollte auch Amazon Prime vorhanden sein.
Gruß
Carsten

Bei Stammtischtreffen dabei

steffuzius

...der unter Reisefieber leidet

  • »steffuzius« ist männlich

Beiträge: 4 570

Registrierungsdatum: 17. September 2012

Wohnort: in der Einflugschneise von LEJ

Beruf: Selbständig in der IT

  • Private Nachricht senden

10

Donnerstag, 23. Juli 2015, 08:08

Wie heikel sind die Dinger eigentlich, falls mal eines runterfallen sollte?
So heikel, wie jedes andere elektonische Dingens mit einem Display auch. Mein Paperwhite steckt in einer gut gepolsterten Hülle, die so ganz nebenbei auch die Haptik verbessert. Da die Teile aber nicht allzu schwer sind, dürfte ein Sturz hier eher glimpflich ausgehen im Vergleich zu manchem Tablet.
In diesem Sinne
liebe Grüße von Stefan :-)


Bei kleinen und großen Stammtischtreffen dabei