Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: USA-Stammtisch.net - Das Forum für USA Freunde. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Thomas

Kasperkopp

  • »Thomas« ist männlich
  • »Thomas« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 520

Registrierungsdatum: 12. Januar 2012

Wohnort: Parchim

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 3. Mai 2017, 09:30

Zwei kaspern durch den Winter - Tour durch den Westen der USA im Februar 2017

Vorvorwort

Huhu ihr Lieben,
nach dem das Board mächtig Beiträge verloren hat, was nach meiner persönlichen Meinung eine bösartige Aktion war, fragte ich mich, wie ich helfen kann, denn auch mir wurde hier schon oft geholfen. Den Bericht habe ich komplett fertig und ich werde ihn jetzt täglich weiter veröffentlichen, auch hier im Board, was zwar Arbeit macht, aber Freunden hilft man gerne. Vielleicht zieht es ja auch den einen oder anderen nette Neuen hierher.
Wer den Bericht mit den großen Fotos in max 1024 Auflösung, die Panoramen und Videos sehen will, muss auf meine Seite ausweichen.

Liebe Mods, Lieber Otto, falls jemand mag und es nicht zu viel verlangt ist, wäre es schön, wenn wieder jemand den Index machst, weil ich liebe Ordnung und finde auch, dass es besser ausschaut. Wenn nicht, geht davon die Welt auch nicht unter.

Tour durch den Westen der USA im Februar 2017



Persönliches Vorwort Martina

Der Januar ist bald vorbei und es gibt mal wieder Ferien. In diesem Jahr war es für mich nicht ganz so stressig, denn ich war im Januar drei Wochen mit meinem Rücken und der linken Schulter krankgeschrieben. Nun sind die Schmerzen so gut wie weg, und ich kann mich auf unseren Urlaub freuen. Gerade im Winter reise ich gern in die USA. Egal ob nach Miami oder in den Südwesten, die Temperaturen sind überall erträglich und ich kann auch mal etwas mehr unternehmen. In diesem Jahr wollen wir auch in die Berge Colorados. Dort soll zu dieser Zeit viel Schnee liegen. Wenn dann noch die Sonne scheinen würde, wäre alles perfekt. Wir sind gespannt, denn so richtige Schneebilder konnten wir noch nicht machen. Hoffentlich spielt in diesem Jahr das Wetter mit. Im vorletzten Winter hatte es ja leider nicht geklappt, aber aufgeben ist nicht. Neues Jahr, neuer Versuch.
Es gibt aber natürlich auch für mich Gegenden, die ich unbedingt noch einmal gern besuchen würde. Dazu gehören z.B. die Alabama Hills. Dort zwischen den Steinen herum zu klettern (bei erträglichen Temperaturen) macht mir großen Spaß. Außerdem kann man immer Neue Dinge entdecken. Eine andere Sache ist das Renaissance Festival in Phoenix. Auch dorthin zieht es mich wieder. Dort hatte ich immer viel Spaß, obwohl ich nicht alles von den Darbietungen verstanden habe (mein Englisch ist immer noch nicht das Beste).
Wir werden sehen, wohin uns das Wetter und unsere Reiselust führen werden. Wir machen, wie immer, das Beste daraus. Für euch gibt es sicherlich ein paar wunderschöne Bilder und einen super Reisebericht. Ich wünsche euch viel Spaß beim Lesen und Anschauen der Bilder.

Viele liebe Grüße Martina





Persönliches Vorwort Thomas

Moin ihr Lieben,

nach dem der Sommerbericht 2016 etwas länger als normal gedauert hat, soll es dieses Mal sehr viel schneller gehen. Ich fang mal an.
Schon nach der Floridareise Februar 2015 stand fest, dass es im Winter 2017 wieder in den Westen bzw. Südwesten der USA gehen soll. Unsere Lieblings Airline American zierte sich etwas mit vernünftigen Preisen, daher guckten wir auch bei anderen Fluggesellschaften. Wir hatten da einige Wünsche, wie nicht in den Staaten umsteigen, unbedingt Zweierrehe als Sitzplatz und nach Möglichkeit ab Hamburg fliegen. Am Ende entschieden wir uns für die Lufthansa, obwohl wir nicht gerade Fan von denen sind. Einmal nervt deren Gestreike und dann hatten wir bisher immer eine Ziege unter den Stewardessen, die mein Gestehe am Klo wegen meinem RLS störte. Ok RLS habe ich Dank Pillen einiger Mäßen im Griff. Was soll da noch schief gehen?
Ich buchte am 12.04.2016 bei Lufthansa Flüge ab Hamburg, mit Umsteigen in München nach Los Angeles für insgesamt 1381,28€ inklusive bezahlte Wunschsitzplätze.
Die Autovermieter verlangten nach wie vor Mondpreise für ihre Karren, einzige Ausnahme war da Hertz. Deren Preise waren zwar besser, aber so richtig hauten die mich auch nicht vom Hocker. Ich machte eine Sicherheitsbuchung Standard SUV 14 Tage für 544,-€, um erst einmal was zu haben. Diese habe ich dann am 25.11.2016 letztmalig storniert und neu gebucht. Am Ende sollte uns der Standard SUV für die zwei Wochen jetzt 493,37€ kosten. Mit dem Preis konnten wir leben.
Ja ansonsten gab es in den letzten Monaten nicht viel zu lachen, vor allem im Job hakte es mächtig. Wir waren unterbesetzt und haben versucht trotzdem alle Aufgaben zu erledigen, was natürlich nicht immer gelang. Dann gab es plötzlich Vorgaben für den Urlaub, nach denen ich mit Martina nur noch alle zwei Jahre im Februar reisen könnte und in den Sommerferien gab es eine weitere Möglichkeit, aber die immer außerhalb Martinas Urlaub. Im Januar 2017 kam dann die erlösende Nachricht, dass wir einen Kollegen dazu bekommen und wir wieder normal Urlaub nehmen können. Meine Unlust zum Thema Reisen war wie weg geblasen und ich habe gleich Flüge für den Herbst 2017 gebucht und vor allem den Reisebericht von der Sommerreise 2016 geschrieben.
Für Tantchen hatte ich wieder Verhinderungspflege beantragt, die wohl auch genehmigt wird. Warum ich das so komisch schreibe? Beantragt habe ich das im Dezember 2016 und habe bis heute 03.05.2017 keinen Bescheid erhalten. Da im letzten Jahr die Pflegestufen geändert wurden, haben die Leutchen dort Arbeit ohne Ende. Telefonisch haben wir aber eine Zusage bekommen, was mir erst einmal reicht.
Ja wie geht es Tantchen? Sie liegt da, hört so gut wie nix, sieht nix, Essen schmeckt...meistens. Jo manchmal mäkelt Gertrud, was aber nach meiner Meinung mit den Folgen ihres Schlaganfalls zu tun hat. Es gibt halt Tage wo sie klar im Kopf ist, an anderen erzählt sie eigenartigen Kram und verhält sich auch so.
In den Weihnachtsferien habe ich viel gegrübelt, weil mir einiges beim Pflegedienst aufgefallen war, was ich nicht gut fand. So kippte der eine oder andere Milch über das Brot damit es besser rutscht. Pfui bäh. Sie hat zwar keine Beißer mehr im Mund, kann aber Marmeladenstulle noch ohne jede Probleme kauen, halt scheinbar nicht in der geforderten Zeit. Na jedenfalls habe ich daher beschlossen, dass Füttern von Gertrud zu übernehmen. Ich wusste vorher, dass dieses eine weitere Belastung sein würde und auch, dass dieses meine Family nicht unbedingt gefallen würde. Wegen der anstehenden Reise werde ich das aber erst ab dem 01.03.2017 übernehmen.
Telefon kam auch jetzt wieder eine H20 Karte von ReiseSIM.de. Warum das ändern, wenn bei denen alles stimmt und wir sehr zufrieden sind?
Kurz vor der Reise machte ich Reservierungen bei einigen Hotels, wie beim Best Western im Bryce Canyon und anderen. So richtig Lust hatte ich nicht auf den Bryce Canyon, denn im Schnee haben wir den schon paarmal gesehen. Diese Reservierung bei Best Western und die Buchung der Flüge für den Herbst 2017 verursachte eine Sperrung meiner Kreditkarte. Meine Sparkasse schickte mir 'ne Mail in der stand, dass sie von Pluscard (meine Kreditkartenfirma) ein Fax erhalten haben, in dem auf Unregelmäßigkeiten meines Kreditkatenkontos hingewiesen wurde. Ich bei der Tante von der Sparkasse angerufen und die mir was von ein Euro Abbuchungen erzählt und dass so etwas immer böse Buben machen, um zu testen ob man von einer Kreditkarte klauen kann. Sie nannte mir als Verursacher Best Western mit einem Dollar und American Airlines mit einer größeren Summe. Ich ihr gesagt, dass ich gerade Flüge bei AA gebucht habe und das schon seit Jahren mit dieser Kreditkarte bei denen mache. Die Dame von der Sparkasse konnte nicht verstehen, dass ich Flüge in den USA kaufe, also online und dadurch eine Auslandsgebühr anfällt. Die dachte echt, man geht hier in Laden und holt da Tickets.
Den einen Dollar von Best Western konnte ich nicht wirklich erklären, hatte aber auch hier einen Verdacht. Ich kenne solche Buchungen von Paypal, Ebay und Amazon, wenn man da ein neues Konto anlegt. Nun war ich bei Best Western aber nicht neu, nur in dem Hotel habe ich noch nie gepennt. Ich vermutete, dass die sehen wollten, ob die Kreditkarte in Ordnung ist.
Ich fragte die Frau von der Sparkasse, wie es jetzt weiter geht und sagte ihr, dass sie es ja nicht wagen soll, die Karte weiterhin zu sperren. Sie meinte, ihr bliebe nix anderes übrig, weil die Buchungen verdächtig sind. Ich war sprachlos. Wozu habe ich eine Kreditkarte, wenn ich damit nicht im Ausland einkaufen darf. Vor allem, ich nutze diese Karte seit Jahren.
Am Ende rückte sie mir die Telefonnummer von Pluscard raus, wo ich dann selbst anrief. Dort gelangte ich an einen äußerst kompetenten Mitarbeiter, dem ich kurz die Lage schilderte. Er fragte, ob ich Flüge gebucht hätte und ob ich bei Best Western eine Reservierung getätigt hätte. Ich bejahte beides worauf der sofort die Sperre der Karte zurück nahm. Er erzählte mir, dass neuerdings vermehrt die Firmen Kreditkarten mit 1 und 0€ Beträgen belasten, aber das Geld am Ende nicht wirklich holen. Er sagt genau so machen es die Autovermieter, wenn sie einen gewissen Betrag auf der Kreditkarte sperren. Meine Kreditkarte ist sehr alt und läuft Ende des Jahres aus. Manche Firmen denken dann, dass so eine olle Karte nicht mehr normal laufen kann. Ich fand das Gespräch sehr interessant, weil ich noch nie zuvor davon etwas gehört hatte.
Ich rief danach noch einmal bei der Sparkasse an, um das Mädel da zu beruhigen und vor allem auf normale Vorgänge auf einer Kreditkarte aufmerksam zu machen.
Ende vom Lied, ich habe die Reservierung nach Antritt der Reise beim Best Western Bryce storniert, weil da das Wetter eigenartig war. Das ganze Drama wegen nix.
Mir selbst ging es ganz gut. Ab und an gab es etwas mehr zu grübeln, aber das hielt sich alles in Grenzen. Vergessen kann ich auch immer noch sehr gut. Stören tut mich das nicht wirklich. Aber die Angst etwas Wichtiges nicht zu erledigen oder was Teures liegen zu lassen, wie letzten Sommer die Kamera, ist sehr groß. Ändern kann ich es aber auch nicht und daher geht es immer weiter.
Ja gibt's sonst noch was? Nöö, na denn viel Spaß beim Lesen.

Liebe Grüße Thomas



Index

04.02.2017 - 1.Tag Flug Hamburg via München nach Los Angeles

05.02.2017 - 2.Tag Trona Pinnacles
05.02.2017 - 2.Tag Red Hill
05.02.2017 - 2.Tag Olancha Dunes OHV Area
05.02.2017 - 2.Tag Dirty Socks Spring
05.02.2017 - 2.Tag Owens Lake
05.02.2017 - 2.Tag Cerro Gordo
05.02.2017 - 2.Tag Alabama Hills

06.02.2017 - 3.Tag Alabama Hills
06.02.2017 - 3.Tag Death Valley National Park
06.02.2017 - 3.Tag Las Vegas Premium Outlets South

07.02.2017 - 4.Tag Roy Purcells Rock Murals
07.02.2017 - 4.Tag Chloride
07.02.2017 - 4.Tag Cyanide Springs
07.02.2017 - 4.Tag Santa Fe Locomotive No.3759
07.02.2017 - 4.Tag Kaiser Spring Canyon
07.02.2017 - 4.Tag Wickenburg
07.02.2017 - 4.Tag Castle Hot Springs Road
07.02.2017 - 4.Tag Arizona Mills

08.02.2017 - 5.Tag Mesa Arizona Temple
08.02.2017 - 5.Tag Oak Flat
08.02.2017 - 5.Tag Boyce Thompson Arboretum State Park
08.02.2017 - 5.Tag Ray Operations
08.02.2017 - 5.Tag Hewitt Canyon

09.02.2017 - 6.Tag Casa Grande
09.02.2017 - 6.Tag Casa Grande Domes
09.02.2017 - 6.Tag Mission Mine
09.02.2017 - 6.Tag Titan Missile Museum
09.02.2017 - 6.Tag Tumacacori National Historic Park
09.02.2017 - 6.Tag Mission San Xavier Del Bac
09.02.2017 - 6.Tag Saguaro National Park Sunset
09.02.2017 - 6.Tag Tucson Premium Outlets

10.02.2017 - 7.Tag Saguaro National Park Golden Gate Road
10.02.2017 - 7.Tag Mineral Treasure of the Midwest
10.02.2017 - 7.Tag Saint Augustine Cathedral
10.02.2017 - 7.Tag Body Art Expo Phoenix
10.02.2017 - 7.Tag Body Art Expo Phoenix - The Contest

11.02.2017 - 8.Tag Arizona Renaissance Festival 2017 - Vormittag
11.02.2017 - 8.Tag Arizona Renaissance Festival 2017 - Nachmittag
11.02.2017 - 8.Tag Tempe Center for the Arts

12.02.2017 - 9.Tag Yuma Territorial Prison State Historic Park
12.02.2017 - 9.Tag Saint Thomas Yuma Indian Mission
12.02.2017 - 9.Tag Imperial Sand Dunes NRA
12.02.2017 - 9.Tag Salton Sea
12.02.2017 - 9.Tag Painted Canyon

13.02.2017 - 10.Tag Joshua Tree National Park
13.02.2017 - 10.Tag Bristol Lake
13.02.2017 - 10.Tag Goffs
13.02.2017 - 10.Tag Gold Butte National Monument


14.02.2017 - 11.Tag Temple Mountain Road
14.02.2017 - 11.Tag White Wash Sand Dunes
14.02.2017 - 11.Tag Secret Pictograph Grotto aka Moab Pictograph Grotto
14.02.2017 - 11.Tag Arches NP Sunset

15.02.2017 - 12.Tag Ouray
15.02.2017 - 12.Tag Million Dollar Highway
15.02.2017 - 12.Tag Silverton
15.02.2017 - 12.Tag San Juan Skyway Silverton bis Durango
15.02.2017 - 12.Tag Pinkerton Hot Springs
15.02.2017 - 12.Tag San Juan Skyway West


16.02.2017 - 13.Tag Arches National Park
16.02.2017 - 13.Tag Utah Highway 24
16.02.2017 - 13.Tag Notom Road Scenic Backway - Burr Trail


17.02.2017 - 14.Tag Valley of Fire State Park
17.02.2017 - 14.Tag Las Vegas Premium Outlets North
17.02.2017 - 14.Tag Fahrt nach Barstow


18.02.2017 - 15.Tag Dockweiler Beach State Park
18.02.2017 - 15.Tag Flug Los Angeles via München nach Hamburg

Persönliches Schlusswort



Downloads


Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von »Thomas« (21. Mai 2017, 22:39) aus folgendem Grund: index Pflege


Thomas

Kasperkopp

  • »Thomas« ist männlich
  • »Thomas« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 520

Registrierungsdatum: 12. Januar 2012

Wohnort: Parchim

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 3. Mai 2017, 09:31

04.02.2017 - 1.Tag Flug Hamburg via München nach Los Angeles

Um Vier war Wecken, danach Frühsport, Morgentoilette und Bettenbau. Nee, wir sind nicht beim Bund, daher ging es etwas gemächlicher zu. Frauchen stand um 4.00Uhr auf und meinereiner eine halbe Stunde später. Ja wir Männer brauchen doch keine Restaurationsarbeiten. Wir sind von Natur aus schön....ach was sehr schön und außerdem ist bei uns ist alles glatt und schier.
Toni brachte uns wie immer nach Hamburg zum Flughafen, wo wir kurz nach Sechs ankamen. Von Laura und Liam haben wir uns schon gestern Abend verabschiedet.


Passkontrolle und der ganze andere Kram verlief wie immer normal. Natürlich wurde auch wie fast immer in Hamburg, bei meiner Kameraausrüstung der Wischtest durchgeführt. Ich finde das ok.
Pünktlich um 8.00Uhr hob die fliegende Kiste gen München ab. Kaum über den Wolken, war es wolkenlos und die Sonne schien. Ist das nicht schön.
Foto - irgendwo rund um München. Ich mag die kleinen bayrischen Dörfer mit den schönen Kirchen. Ich glaube, wir sollten da auch mal wieder hin fahren.


Foto - wenn ich da an die Interstate in Los Angeles denke und vor allem an den Verkehr...


In München schien sogar am Boden die Sonne.


Da wir wie immer ganz hinten saßen, hatte ich noch jede Menge Zeit vorm Aussteigen und konnte beobachten wie die Herren vom Bodenpersonal unsere Koffer fein ordentlich umgeladen haben.


Jo und dann was Neues. Wir mussten den Terminal wechseln. Das Gefährt war so eines, wie der Miami Mover, also ein Bus auf Schienen.


Oha, der neue Terminal war aber so richtig nach meinem Geschmack. Ich ließ mich nicht stören und guckte mir alles ganz genau an. Warum sind die in Berlin zu blöd so etwas schnuckeliges zu bauen, was obendrein auch noch funktioniert und benutzt werden darf? Nee mal im Ernst, das ist doch da schon lange nicht mehr lustig. Ich kann mir das da nur mit einer geistigen Unterbelichtung der Verantwortlichen erklären, denn ein normaler Mensch fabriziert solchen Schwachsinn nicht.


In München mussten wir durch die EU Ausreisekontrolle. Der Beamte am Schalter bemerkte im feinsten Nordostdeutsch: "Ah aus Meck-Pomm". Ich jo und fragte ihn, wo er denn herkäme. Gleich bei uns um die Ecke. Er erzählte mir, dass in München Leute knapp wären und er für drei Monate hier auf dem Flughafen seinen Dienst machen muss. Och gibt Schlimmeres. I mog Bayern.


Gegen 11.30Uhr begann das Boarden. Wir durften mit den Ersten rein. Auch hier latschten wir ganz nach hinten durch, zu unseren Stammsitzen am Klo. Ähh da war kein Klo. Bei diesem Flugzeug Typ befinden sich die WC Räume im Untergeschoss des Flugzeuges. Hmmm so'n Scheiß. Hinter uns war die Boardküche, also nix, wo man mal stehen kann, wenn einem RLS nervt. Ich muss aber dazu sagen, dass die Toiletten im Keller recht großzügig angelegt waren und dort auch zehn Leute offiziell auf ihr Geschäft warten durften.
Wie geplant hob der Flieger kurz nach Zwölf ab in Richtung Los Angeles. Wir saßen glücklich und zufrieden auf unseren Plätzen. Der Service begann recht flott. Ich hatte wie bei allen Flügen meine Thermosbecher dabei und ließ mir von der Stewardess da Coke Zero reinfüllen. Jo ich mag die Plastebecher nicht und außerdem hält die Cola in dem Edelstahl Ding viel länger kalt. Obendrein brauche ich mir bei Turbulenzen keinen Kopp machen, denn der Becher ist dicht.
Beim Essen hatten wir die freie Auswahl, Chicken oder Pasta. Wir nahmen beides, Martina Chicken und ich den Nudelkram. Nein der Saft gehört nicht mir, sondern Martina. Sie hatte mein Essen zuerst geöffnet und halt auf mein Tablett ihren Saft gestellt. Ihr erkennt das am Salat, alles liegt identisch und auch der Kuchen hat die gleichen Flecken. Warum ich das erwähne? Wartet's ab.



Von Grönland war heute gar nix zu sehen, alles dick verhüllt in Wolken. Stimmt nicht ganz, dieses eine Bildchen konnte ich gerade mal machen. Da es auch sonst draußen nichts zu sehen gab, habe ich mir seit langem mal wieder einen Film in einem Flugzeug angeschaut. Ich weiß nicht wie viele Jahre ich das schon nicht mehr getan habe. Mehr als einer war nicht drin. War froh, dass der Kopf einen Film durchgehalten hat. "Willkommen bei den Hartmanns", nee was hab ich gelacht. Kann den Film nur empfehlen.
Ach noch was, heute hörten wir seit Jahren das erste Mal wieder diese Durchsage, dass sich nicht mehr als drei Personen im Gang an einer Stelle aufhalten dürfen, weil die US Behörden das so wollen. Warum gibt es diese Durchsage bei AA nicht? Jo und warum haben wir diesen Spruch auch bei unserem Flug mit Icelandair nicht hören müssen? Keine Ahnung, aber komisch ist das schon.


Nach vier Stunden Flug gehe ich in den Keller um mal das stille Örtchen zu begutachten. Ich nahm gleich meinen Thermobecher mit, weil der jetzt nach vier Stunden alle war und die Versorgung der Holzklasse außerhalb des regulären Service über die Küche in der Mitte des Fliegers abgewickelt wurde. Da standen wie bei anderen Flügen volle Becher mit Saft und Wasser. Ich je einen in meine Edelstahlpulle gekippt, als mich die Safttante vor anderen Passagieren in die Ecke zieht und mir sagt, dass ich mich zurückhalten soll, denn sie hat mir doch vorhin erst die Flasche mit Coke Zero voll gemacht. Sie hätten nicht so viele Getränke an Board. Ich war so sprachlos, dass mir keine Antwort einfiel. Ich ging zu meinem Platz und erzählte das Martina. Tja da hatten wir sie wieder, die Quoten Zicke der Lufthansa....und der Flug hätte so schön sein können.


Foto - ab der Hudson Bay war der Himmel wolkenlos und man konnte aus dem Fenster gucken. Wirklich spannend war das aber auch nicht.


Nach acht Stunden Flug gingen die Mädels vom Service wieder durch. Ich sagte der Dame, dass ich nichts mehr nehmen darf, weil ich laut ihrer Kollegin zu viel getrunken hätte. Mir kamen dabei die Tränen. Ich ihr erzählt, dass ich bisher 2x 0,35 Liter Getränke bekommen/genommen habe, denn in den Becher passt genau der Inhalt einer Getränkedose rein. Sie erzählte von Leuten, die mit riesigen Gefäßen ankommen, um die füllen zu lassen. Sie wollte dann meinen füllen, ich ihr aber gesagt, dass der noch halb voll ist, weil ich mir das bis zum Ende des Fluges einteilen wollte.
Ich habe ihr dann die Geschichte erzählt, dass ich den Becher wie bei allen Vereinen die keine Dosen ausschenken, der Stewardess gegeben habe und um Coke Zero gebeten. Sie hat den gefüllt das und gut war es. Ich sagte ihr, dass mein Thermobecher mehr Flugmeilen als manch ein Passagier hat. Der Flugbegleiterin war das war die Geschichte total peinlich und sie konnte das Ganze nicht wirklich glauben. Sie wollte den Namen der Dame wissen, die das zu mir gesagt hat. Wir wussten den nicht, denn sie trug als einzige kein Namenschild. Wir konnten sie aber anhand der Kleidung beschreiben, die etwas anders war, als die der anderen Flugbegleiter. Ich bat noch um den Namen der Dame, und sagte dass ich zwar schlecht reden kann, ich dafür aber sehr gut im Schreiben bin und Lufthansa begeistert sein wird.
Die Stewardess ging weiter. Wir bemerkten, dass wir plötzlich Thema beim Personal waren.
Foto - Blick auf South Weber, einem Vorort von Odgen. Links im Bild, die Landebahn gehört zur Hill Air Force Base.


Ich werde oft gefragt, warum meine Fotos aus dem Flieger so gut sind. Ich habe nie verstanden, was da so besonderes dran ist. Jetzt nach dem Flug mit Lufthansa und einem Airbus kann ich die Frage verstehen, denn die Scheiben waren extrem mies. Weitwinkelaufnahmen waren so gut wie nicht möglich. Jedes Bild wies dunkle Streifen auf, wie man es hier auf dem Bild und drei weiter nach oben sehr gut erkennen kann. Es gab Bereich im Fenster, bei denen man keine klare Sicht na draußen hatte. Alles war ein wenig verschwommen. Mit ordentlich Zoom und genaues auswählen eines Fensterbereiches waren dann einiger Maßen Bilchen möglich. Das hatte auch nix mit Frost oder dem Beschlagen der Scheiben zu tun. Von American Airlines und Boeing kenne ich solche komischen Fenster nicht. Dann hatte ich auch den Eindruck, dass die hier im Airbus ein wenig kleiner wären.
Foto - Great Salt Lake mit Antelope Island (vorne rechts) und Stansbury Island (hinten links).


Die Bingham Canyon Mine hätte ich beinahe wegen dem zweiten Essen verpasst. Diese Miene würden wir gerne mal wieder besuchen, aber leider ist sie nach dem Erdrutsch noch immer für Besucher gesperrt.


Bei der zweiten Mahlzeit entschieden wir uns beide für das Hühnchen. Auch wenn das nicht doll aussieht, es war sehr gut. Das Zeug war asiatisch gewürzt und schmeckte wirklich sehr gut.


Dann kam plötzlich die Flugbegleiterin die mich zur Ordnung gerufen hatte in Begleitung der Chief Purserin, also die Chefin des Kabinenpersonals. Die Dame hatte jetzt nach ihrer Pause ein Namenschild dran. Sie und die Chefin haben mitbekommen dass ich mir den Namen genau angeschaut habe und ausnahmsweise mal nicht wegen der ( . )( . ).
Frau R. entschuldigte sich bei mir, wollte die Sache aber umdrehen und behauptete, dass ich das falsch verstanden hätte. Es ging ihr nur darum, dass ich mir einfach zwei Becher a ca. 150ml weg genommen habe und das da keine Selbstbedienung wäre. Da wurde ich laut, so dass das andere Passagiere mitbekommen haben was da abging. Ich habe ihr gesagt, dass dieses meine 20. USA Reise ist und ich noch nie so mies behandelt wurde. In jedem Flieger, bei jeder Fluggesellschaft stehen die Getränke in der Küche zur Selbstbedienung auch bei Lufthansa. Zusätzlich stehen dort Süßigkeiten, Cracker und bei AA z. Bsp. noch Lebensmittel für hungrige. Ich habe ihr noch mal gesagt, dass ich genau weiß, wie es in den Küchen abgeht, denn ich sitze grundsätzlich ganz hinten rechts beim Hinflug und ganz hinten links beim Rückflug, also dort wo normal die Küche und die WC sind. Sie soll mir nicht erzählen, dass ich mich illegal bedient habe, denn auch andere Passagiere haben davon genommen und denen hat sie nix gesagt.
Ich fragte warum sie dann vorhin zu mir gesagt hat, dass sie mir erst den Becher mit Coke Zero voll gemacht hat. Da faselte Frau R. sie meinte, dass sie von speziellen Getränken nicht genug an Board hätten. Ich wollte dann wissen, was denn meine angebliche Selbstbedienung bei Saft und Wasser mit dem Mangel an Softgetränken zu tun hätte.
Die Chief Purserin brach hier ab und fragte mich, ob ich die Entschuldigung akzeptieren würde, was ich bejahte. Wobei, wenn man ehrlich ist, war das ja keine. Sie fragte mich dann noch zweimal, ob die Sache für mich erledigt wäre, oder ich mich doch noch an Lufthansa wenden würde. Ich sagte Nein und wollte nur noch meine Ruhe.
Foto - Red Rock Canyon Las Vegas, dahinter Mount Charleston


Ich beobachte beim letzten Teil unseres Fluges ganz genau das aktuelle Wetter. Es war ja schon während unserer Sommertour vor paar Monaten recht feucht im Westen der USA. Aktuell war das laut Infos aus dem Web noch schlimmer, vor allem Kalifornien, die bis vor kurzem noch verdursten wollten, hatten schon lange den Hals voll von den Wassermassen und ein Ende war nicht abzusehen. Wir hatten ursprünglich auch die Idee mal die Westküste im Winter zu erkunden und von LA nach Seattle und zurück zu düsen, aber diesen Winter war das definitiv keine gute Idee.
Foto - Blick auf den gigantischen Güterbahnhof der BNSF Railway in Los Angeles


Pünktlich 15.25Uhr landeten wir in LA. Die Immigration erfolgte am Automaten und kurzer Kontrolle durch einen Officer. Der wollte von mir wissen, was wir in den nächsten Tagen machen wollen. Ich faselte kurz Death Valley und Vegas. Das reichte dem nicht, der wollte mehr wissen. Ich sagte ihm dann das wir nach Colorado in die Berge wollen, womit er zufrieden war. Dann fragte er mich, ob wir Freunde in den USA hätten, was ich verneinte. Als letztes interessierte ihn, warum wir uns gerade so ein Kaff für die nächste Nacht ausgesucht hätten. So genau wollte noch niemand haben. Egal, Hauptsache er war glücklich und wir konnten unseren Urlaub genießen.
Foto - der alltägliche Wahnsinn auf dem Harbor Freeway


Schon im Flieger hatte ich die H20 Karte in mein Handy geschoben. Gleich nach der Landung ging ich online und erhielt die Mail von Hertz mit den Infos über unseren Mietwagen. Die wollten uns einen Dodge Journey geben. Ich sagte gleich zu Martina, dass ich die Gurke nicht nehme.
Beim Verlassen des Flughafens von LA mussten wir an einer Gruppe die gegen ihren Trump lauthals protestierten. Wegen der Schreihälse hielten die Shuttlebusse nicht unmittelbar am Ausgang. Die Busse hielten heute etwa 100 Meter weiter.
Bei Hertz schauten wir kurz auf dem Parkplatz. Nöö ein weißes Auto nehme ich nicht. Dodge Journey ist Müll. So einen hatte ich erst bei meiner Solotur geschrottet. Ich mir einen von Hertz gegriffen und dem gesagt, dass das Auto hässlich ist. Er meinte ich könnte zur Choice Line gehen oder ins Goldmember Büro. Wow Choiceline in Los Angeles!? Jo war da, alles PKW, ich aber wollte ein richtiges Auto. Am Frontdesk ich dem netten Herrn gesagt, dass ich das Auto nicht mag. Er fragte was ich gerne hätte. Ich Toyota 4Runner. Er meinte Yes or similar. Ich I Know. Er fragte was ich vom Pathfinder halte. Jo den will ich. Weinrot metallic und nicht so ein scheiß Weiß, vor allem hatte die Kiste Allrad, was wir diese Reise sicherlich brauchen würden.
Für die nächste Nacht hatte ich uns ein Zimmer im Super 8 Ridgecrest für 61,28€ rausgesucht. Die Entscheidung viel mir nicht leicht, denn ich wollte nicht mehr so viel am Abend fahren. Aber alles andere machte keinen Sinn und passte auch nicht in unseren morgigen Tag.
Die Fahrt dort hin verlief ruhig. Dank zwei Personen im Auto konnten wir die HOV Lane nutzen und düsten so am anfangs noch dichten Verkehr vorbei. Unterwegs holten wir uns paar Getränke, damit wir nach dem trocknen Lufthansa Flug und Frau R. nicht verdursten. Abendbrot gab es irgendwo unterwegs bei Carl's Junior. Martina aß dort ihren ersten Famous Star und war begeistert. Jo sonst nahm sie immer irgendwelchen Chicken Plunder, der wenig Geschmack hat.
So gegen 20.30Uhr trudelten wir in Ridgecrest ein, fuhren zum Hotel, luden den wichtigsten Kram aus und zogen noch einmal los zum Walmart um noch ein wenig einzukaufen.
Damit endet dieser trockene Lufthansa Tag. Müde fielen wir ins Nest. Gute Nacht.
Foto - unser Hübscher für die nächsten 14 Tage, ein Nissan Pathfinder mit 4WD. Die Karre war nicht die Neuste, aber Top in Schuss.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Thomas« (3. Mai 2017, 09:43)


Rentacop

American

  • »Rentacop« ist männlich

Beiträge: 894

Registrierungsdatum: 26. November 2015

Wohnort: Orange County

Beruf: Patrolman

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 3. Mai 2017, 09:36

Ah, auf den Bericht hab' ich schon gewartet! Freu' mich schon auf mehr! :-)

nirschi

die NETt tanzt

  • »nirschi« ist weiblich

Beiträge: 866

Registrierungsdatum: 13. Januar 2012

Wohnort: Schwäb. Alb

Beruf: habe fertig

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 3. Mai 2017, 09:42

Thomas ich freu mich auf Deinen Reisebericht und auf Deine tollen Bilder! :thumbsup:
Gruss
nirschi
:-)
------------------------------

I have a dream
---------
-----------------


Kat

✪ Bayerisches Cowgirl ✪

  • »Kat« ist weiblich

Beiträge: 4 528

Registrierungsdatum: 13. Januar 2012

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 3. Mai 2017, 09:50

Ich bin gespannt.

Thomas kann es sein dass ich dich letztens auf youtube entdeckt habe ?

Bist du das ? https://youtu.be/5w0OWYhcWbA
Viele Grüße Kat


Thomas

Kasperkopp

  • »Thomas« ist männlich
  • »Thomas« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 520

Registrierungsdatum: 12. Januar 2012

Wohnort: Parchim

  • Private Nachricht senden

6

Mittwoch, 3. Mai 2017, 10:02

Ich bin gespannt.

Thomas kann es sein dass ich dich letztens auf youtube entdeckt habe ?

Bist du das ? https://youtu.be/5w0OWYhcWbA


das ist doch schon lange bekannt, auch die Hintergründe zu dem Video guckst du hier :D
Übrigens Volker war es, der mir Wochen vorher anbot, einen Teil der Reise gemeinsam zu machen. Nun geht es ja in meinem Kopp oft bunt und durcheinander zu und meine Gedanken sind manchmal nicht jedermanns Ding, ich beichtete ihm trotzdem, was mir als erstes zu seiner Mail in den Kopp schoss:" Kuscheln ja, aber reinstecken is nich ". Was ich nich normal? Nöö nä.

Lal@

Wop bop a loo bop a lop bom bom!

  • »Lal@« ist männlich

Beiträge: 3 995

Registrierungsdatum: 10. Januar 2012

Beruf: Steelworker

  • Private Nachricht senden

7

Mittwoch, 3. Mai 2017, 10:09

Du erlebst ja auf dem Hinflug mehr als wir in einer Woche...... 8-)
Wie immer tolle Bilder von oben.....

Kat

✪ Bayerisches Cowgirl ✪

  • »Kat« ist weiblich

Beiträge: 4 528

Registrierungsdatum: 13. Januar 2012

  • Private Nachricht senden

8

Mittwoch, 3. Mai 2017, 10:15

das ist doch schon lange bekannt, auch die Hintergründe zu dem Video guckst du hier
Haha, bin ja gar nicht Up to Date. Hab es nur durch Zufall gefunden und hab überlegt ob Du das bist :D
Viele Grüße Kat


Tom goes West

USA Experte

  • »Tom goes West« ist männlich

Beiträge: 1 274

Registrierungsdatum: 10. Juni 2013

Wohnort: Dortmund

Beruf: Betriebswirt

  • Private Nachricht senden

9

Mittwoch, 3. Mai 2017, 10:38

Toll, dass Du dir so viel Mühe machst den Bericht hier noch zu Deiner Homepage einzustellen (:danke:)

Glück Auf

Tom
"Wer aufhört zu werben, um Geld zu sparen, kann ebenso die Uhr anhalten, um Zeit zu sparen"
Henry Ford (1863-1947)

Miss Liberty

USA-Freund

  • »Miss Liberty« ist weiblich

Beiträge: 2

Registrierungsdatum: 25. Oktober 2013

  • Private Nachricht senden

10

Mittwoch, 3. Mai 2017, 10:40

Bin eigentlich eine stille Mitleserin, aber jetzt möchte ich doch auch einmal meinen "Senf" dazugeben ^^


Hallo Thomas,
ich bin ein riesen Fan Deiner Reiseberichte und Fotos und freue mich tierisch auf den neuen Reisebericht.
Danke, dass Du Dir diese Arbeit machst und das Ganze mit uns teilst. By the way, Danke an die Administratoren und Moderatoren, die das ganze auch möglich machen.
Es fängt ja schon klasse an, auch wenn Frau R. Sich sehr unprofessional verhalten hat. Der Service-Gedanke ist leider nicht jedem gegeben...
Wann geht es denn weiter?

Thomas

Kasperkopp

  • »Thomas« ist männlich
  • »Thomas« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 520

Registrierungsdatum: 12. Januar 2012

Wohnort: Parchim

  • Private Nachricht senden

11

Mittwoch, 3. Mai 2017, 10:55

Heute abend oder morgen früh :zwinker:

K@lle

Moderator

  • »K@lle« ist männlich

Beiträge: 3 662

Registrierungsdatum: 12. Januar 2012

Wohnort: Münsterland

Beruf: Privatier

  • Private Nachricht senden

12

Mittwoch, 3. Mai 2017, 11:06

bin dabei, sehr gute Bilder
Gruss Kalle
www.kalle-jaeck.de
Bisher bei netten Treffen dabei

Uli

FreixeNett

  • »Uli« ist weiblich

Beiträge: 1 509

Registrierungsdatum: 10. Januar 2012

Wohnort: Bullerbü ♥

Beruf: nicht mehr lange ☺

  • Private Nachricht senden

13

Mittwoch, 3. Mai 2017, 11:09

Wow und Respekt! (:hutab:)
Das fängt ja schon mal spannend an.
Toll geschrieben (obwohl ich bei der Menge an Text nur drüberfliege) und grandiose Fotos (vor allem der Baum hat's mir angetan).
Grüßle, Uli
Bisher Treffer


Terry

.........

  • »Terry« ist männlich

Beiträge: 4 551

Registrierungsdatum: 27. Juni 2012

  • Private Nachricht senden

14

Mittwoch, 3. Mai 2017, 11:20

Bin auch gern wieder dabei.

Das mit dem 1 USD bei BW habe ich fast immer. Die blocken nur kurzzeitig um zu testen ob die Kreditkarte aktiv ist.
Habe ich auch des öfteren bei anderen Hotels.

Erst wenn es auf der Abrechnung erscheinen würde, müsste man sich sorgen machen :-)

BTW: gelungenes Vorvortwort :thumbup:

Cunningham

famous4nothing

  • »Cunningham« ist männlich

Beiträge: 496

Registrierungsdatum: 17. August 2012

Wohnort: Ex-Dorlacher

  • Private Nachricht senden

15

Mittwoch, 3. Mai 2017, 11:31

Ui, das ist aber viel Text ;-(
Bin natürlich trotzdem dabei :8o:

Ich bin ja Lufthansa-Fan und war auch schon ziemlich oft mit denen drüben. Klagen konnte ich bisher nie...
Besucht mich auf

nirschi

die NETt tanzt

  • »nirschi« ist weiblich

Beiträge: 866

Registrierungsdatum: 13. Januar 2012

Wohnort: Schwäb. Alb

Beruf: habe fertig

  • Private Nachricht senden

16

Mittwoch, 3. Mai 2017, 11:49

1987 erstes und letztes Mal mit LH, nie wieder! :thumbdown:
Gruss
nirschi
:-)
------------------------------

I have a dream
---------
-----------------


Kerstin

ModeratorIn

  • »Kerstin« ist weiblich

Beiträge: 6 313

Registrierungsdatum: 11. Januar 2012

Wohnort: Mittelfranken

  • Private Nachricht senden

17

Mittwoch, 3. Mai 2017, 12:04

Ich bin natürlich wie immer auch dabei! :-)
Liebe Grüße
Kerstin



Bei Treffen dabei

Rentacop

American

  • »Rentacop« ist männlich

Beiträge: 894

Registrierungsdatum: 26. November 2015

Wohnort: Orange County

Beruf: Patrolman

  • Private Nachricht senden

18

Mittwoch, 3. Mai 2017, 12:11

1987 erstes und letztes Mal mit LH, nie wieder!


Ja, für Lufthansa muss man schon weitestgehend schmerzbefreit sein. Meine Hochachtung gilt jedem, der sich das antut und dann noch ohne Wutanfall davon berichten kann... :thumbup:

inki-k

USA Experte

  • »inki-k« ist weiblich

Beiträge: 870

Registrierungsdatum: 12. Januar 2012

Wohnort: Schleswig-Holstein

Beruf: Bankkauffrau

  • Private Nachricht senden

19

Mittwoch, 3. Mai 2017, 12:11

(:daumenh:) Ich bin dabei und lese mit! (:daumenh:)
"Träume nicht Dein Leben, sondern lebe Deinen Traum!"

Southwest 1982, 2000, 2007, 2009, 2010, 2016; Midwest 2002; Florida 2011, 2014; Northwest 2012; NYC 2015

Bei USA-Stammtischtreffen dabei gewesen

Terry

.........

  • »Terry« ist männlich

Beiträge: 4 551

Registrierungsdatum: 27. Juni 2012

  • Private Nachricht senden

20

Mittwoch, 3. Mai 2017, 12:42

Ich find LH wunderbar. Ab MUC gibt es nichts besseres, allein schon wegen dem Terminal 2 :-)