Du bist nicht angemeldet.

Otto

Moderator

  • »Otto« ist männlich
  • »Otto« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 635

Registrierungsdatum: 11. Januar 2012

Wohnort: Niederrhein

  • Private Nachricht senden

781

Sonntag, 28. Februar 2021, 22:27

Lieblingsplätze zum Endecken am Niederrhein

Einladung zu einer vergnüglichen Zeitreise
Niederrheinisches Freilichtmuseum in Grefrath (Nr. 49)



Zum Museum gibt es im Forum auch schon viele Bilder; ein paar Eindrücke.





















Tipp: die Veranstaltungen im Museum wie Mittelaltermarkt, Erntedank oder romantischer Weihnachtsmarkt.




USA 1980 - Florida 1989 - Südwesten 2004 - West-Kanada 2005 - Südwesten 2008 - Florida 2009 - Südstaaten 2009
Bei wahrscheinlich USA-Stammtisch Treffen dabei gewesen
Schöne Grüße
Otto

Otto

Moderator

  • »Otto« ist männlich
  • »Otto« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 635

Registrierungsdatum: 11. Januar 2012

Wohnort: Niederrhein

  • Private Nachricht senden

782

Donnerstag, 11. März 2021, 21:01

Wanderung um Herongen

Start dieser Wanderung an einem sonnigen und warmen Wintertag war in (Straelen-)Herongen.

Kleiner Park am Parkplatz neben dem Pfarramt.


Sankt Armanduskirche.


Gegenüber die neue Katholische Kirche.



Die Wanderung ging Richtung Süden - nettes Restaurant in Louisenburg.



Ehemalige Schleuse "Louisenburg". Diese wurde von Napoleon Anfang des 19. Jahrhunderts angelegt und war Teil eines geplanten Kanals von hier bis Neuss - dem Nordkanal. 1811 wurde das Projekt unvollendet aufgegeben.



Bis dahin war ich nach der Beschreibung in einem Wanderbuch (aus dem Jahre 1975) gewandert. Danach wurde es aber "verwirrend" und als ich in der Ferne durch die Bäume einen der Krickenbecker Seen erkennen konnte, wusste ich, dass ich "falsch" war. Also habe ich ab dort meinen "eigenen" Weg gemacht.

Und so habe ich noch erkennbare Reste des "Nordkanals" gefunden.







Die Nette.



Flootsmühle





Alte Römerstrasse.



In diesem "Teufelsstein" hat der Teufel einen Abdruck hinterlassen.



Die "Blaue Lagune" - größeres Freizeitbad an einem ehemaligen Baggersee.





Gedenkstelle für Pilgerwanderungen nach Kevelaer.



Wieder in Herongen: die Amanduskapelle - hier soll der Überlieferung nach der hl. Amandus im 7. Jahrhundert Menschen getauft haben. Die Kapelle wurde 1670 erbaut. Sie ist eine der Wallfahrtsorte am Niederrhein.


Daneben der Amandusbrunnen zu Ehren eines Pfarrers.


Es ist zwar nicht die avisierte Wanderung durch die Wankumer Heide geworden, aber die gut 2,5 Stunden an dem schönen Tag waren ganz nett.
USA 1980 - Florida 1989 - Südwesten 2004 - West-Kanada 2005 - Südwesten 2008 - Florida 2009 - Südstaaten 2009
Bei wahrscheinlich USA-Stammtisch Treffen dabei gewesen
Schöne Grüße
Otto

Otto

Moderator

  • »Otto« ist männlich
  • »Otto« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 635

Registrierungsdatum: 11. Januar 2012

Wohnort: Niederrhein

  • Private Nachricht senden

783

Freitag, 26. März 2021, 23:10

Lieblingsplätze zum Endecken am Niederrhein

Eine Prinzessin für königliches Gemüse
Spargeldorf Walbeck (Nr. 24)



Bilder von Walbeck















Spargel - hier die Besichtigung eines Hofes bei einer Höfetour.













Tipp: das Spargeldorf (Goch-)Kessel




USA 1980 - Florida 1989 - Südwesten 2004 - West-Kanada 2005 - Südwesten 2008 - Florida 2009 - Südstaaten 2009
Bei wahrscheinlich USA-Stammtisch Treffen dabei gewesen
Schöne Grüße
Otto

Otto

Moderator

  • »Otto« ist männlich
  • »Otto« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 635

Registrierungsdatum: 11. Januar 2012

Wohnort: Niederrhein

  • Private Nachricht senden

784

Montag, 5. April 2021, 20:25

Kalkar - historischer Stadtrundgang

Gegründet wurde Kalkar schon 1230 und der Rundgang zeigt meistens Häuser aus Barock und Klassizismus.

Start war am Markplatz mit Rathaus (1445), Gerichtslinde (1545) und vielen Treppengiebelhäusern.











Ulft'sches Haus - von etwa 1350.



Marienstift - neugotisch 1895.



Spätgotisches Giebelhaus - um 1500.



Städtisches Museum - um 1500.



Stadtwindmühle 1770.





Hier und da sah man Brunnen der "Pumpenrotten".



Haus Sieben Linden - 18. Jahrhundert.



Jüdischer Friedhof.



Barockhaus



Taubenturm, ehemaliges Stadtgefängnis und der letzte Rest der mittelalterlichen Stadtbefestigung.



Beginenhof - um 1550.



Ev. Kirche von 1697 mit Turm von 1899.



Pfarrkirche St. Nicolai.




Viele Schnitzaltäre im Innenraum.



Wieder am Rathaus.


Den etwa 1,5 Stunden langen Rundgang sollte man bei einem Besuch ruhig machen.
USA 1980 - Florida 1989 - Südwesten 2004 - West-Kanada 2005 - Südwesten 2008 - Florida 2009 - Südstaaten 2009
Bei wahrscheinlich USA-Stammtisch Treffen dabei gewesen
Schöne Grüße
Otto

Otto

Moderator

  • »Otto« ist männlich
  • »Otto« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 635

Registrierungsdatum: 11. Januar 2012

Wohnort: Niederrhein

  • Private Nachricht senden

785

Donnerstag, 15. April 2021, 21:24

Schwalmtalwanderweg 2

Schwalmtal hat zwei Wanderwege über ihr Gemeindegelände ausgewiesen.
Beide sind mit einem grünen S oberhalb einer blauen Welle auf weißem Grund beschildert.
Einmal mit "S1" und einmal mit "S2". Es gibt eine kurze Strecke, wo beide Wanderwege sich überlappen.


Hier Bilder zum Schwalmtalwanderweg 2.
Man findet eine komplette Wegbeschreibung hier.


Geparkt habe ich auf dem Parkplatz in der Lange Straße in Schwalmtal-Waldniel.

Tor beim Parkplatz in der Lange Straße.



Markplatz...


... mit Rathaus...


...und "Schwalmtaldom" - die Pfarrkirche St. Michael.



Hübsches Haus.



Kleiner Park.



Im Hintergrund das Gebäude einer ehemaligen Brauerei.



Haus Clee mit Gutshof.





Kinderdorf Bethanien mit Eingangstor und einem kleinen Park.







Interessantes Gebäude bzw. Turm.



Leider war der weitere Weg durch die Natur nicht wirklich toll, zum Teil leider an der lauten A52 entlang. Hier ein Bild vom Schwalmtaldom aus der Ferne.



In Waldniel ging es durch den Kaiserpark zurück zum Parkplatz.


Für die knapp 9 km lange Wanderung habe ich an einem schönen Vorfrühlingstag zwei Stunden gebraucht.
Eigentlich lohnt sich nur ein Rundgang durch die Ortschaft Waldniel.
USA 1980 - Florida 1989 - Südwesten 2004 - West-Kanada 2005 - Südwesten 2008 - Florida 2009 - Südstaaten 2009
Bei wahrscheinlich USA-Stammtisch Treffen dabei gewesen
Schöne Grüße
Otto

Otto

Moderator

  • »Otto« ist männlich
  • »Otto« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 635

Registrierungsdatum: 11. Januar 2012

Wohnort: Niederrhein

  • Private Nachricht senden

786

Samstag, 24. April 2021, 22:21

Lieblingsplätze zum Endecken am Niederrhein

Kunstgenuss statt Obstanbau
Skulpturengarten des Museums Abteiberg in Mönchengladbach (Nr. 57)



Skulpturengarten beim Museum Abteiberg und Münster.














Tipp: noch mehr Kunst gibt es auf der Skulpturenmeile in die City.
USA 1980 - Florida 1989 - Südwesten 2004 - West-Kanada 2005 - Südwesten 2008 - Florida 2009 - Südstaaten 2009
Bei wahrscheinlich USA-Stammtisch Treffen dabei gewesen
Schöne Grüße
Otto

Biker175

Teilzeitbulette

  • »Biker175« ist männlich

Beiträge: 2 722

Registrierungsdatum: 13. Januar 2012

Wohnort: Cottbus

Beruf: Sesselpupser

  • Private Nachricht senden

787

Samstag, 24. April 2021, 23:15

Bei der einen oder anderen Skulptur kommt mir eine regelmäßige Sendung des Berliner Rundfunk in den Sinn.
Die lautet: "Ist das Kunst oder kann das weg?" :rolleyes:
Bei vielen Stammtischtreffen dabei, aber immer noch zu wenig.

Otto

Moderator

  • »Otto« ist männlich
  • »Otto« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 635

Registrierungsdatum: 11. Januar 2012

Wohnort: Niederrhein

  • Private Nachricht senden

788

Sonntag, 25. April 2021, 20:23

Bei der einen oder anderen Skulptur kommt mir eine regelmäßige Sendung des Berliner Rundfunk in den Sinn.
Die lautet: "Ist das Kunst oder kann das weg?" :rolleyes:

Da gebe ich dir recht, gerade die "moderne Kunst" ist oft schon sehr "seltsam".

Vielleicht kommt ja mal wer, und räumt auf.
Wie damals die Putzfrau bei der "Fettecke" von Joseph Beuys. :thumbsup:
USA 1980 - Florida 1989 - Südwesten 2004 - West-Kanada 2005 - Südwesten 2008 - Florida 2009 - Südstaaten 2009
Bei wahrscheinlich USA-Stammtisch Treffen dabei gewesen
Schöne Grüße
Otto

Otto

Moderator

  • »Otto« ist männlich
  • »Otto« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 635

Registrierungsdatum: 11. Januar 2012

Wohnort: Niederrhein

  • Private Nachricht senden

789

Dienstag, 4. Mai 2021, 21:07

Wanderung am Grietherorter Altrhein

Grietherort, Grietherbusch und Co gehören zu Rees. Grieth selber liegt auf der anderen (linken) Rheinseite und gehört zu Kalkar. Da hat der Rhein wohl mal sein Bettchen verschoben - und das mehrfach. Dadurch sind einige Altrheine entstanden, wo man prima wandern kann.


Geparkt habe ich an einem schönen Vor-Frühlingstag auf dem Parkplatz bei der Kirche St. Katharina in Grietherbusch.

St. Katharina



Turmstation Grietherbusch.



Grietherorter Altrhein.


An dem wanderte man eine Weile entlang.




Klarenbeckshof


Altes Bauernhaus.


Nochmals der Altrhein.



Weiter ging es durch das Naturschutzgebiet "Die Hetter".

Verfallendes Anwesen.


Von dem im Buch beschriebenen langen Baumreihen ist nach den Stürmen in den letzten Jahren nur wenig übriggeblieben.


Noch ein verfallener Hof.



Bienen - ein weiterer Ortsteil von Rees; dazwischen liegt der Bienener Altrhein.



Stillgewässer bei Grietherbusch.



Ein paar der alten Gebäude in Grietherbusch.






Vriendshof mit Hofladen.





Danach war man wieder am Parkplatz und machte noch einen Abstecher nach Grietherort direkt am Rhein. Man überquerte den Grietherorter Altrhein.



Aussichtspunkt mit Schutzwand, damit die Vögel nicht gestört werden.


Der Rhein hatte ganz schön Hochwasser.



Weitere Eindrücke vom Grietherorter Altrhein.









Inselgasthof Nass in Grietherort.



Am Rhein.


Anlegestelle der Fähre nach Grieth auf der linken Rheinseite. Wegen Hochwassers war die außer Betrieb.


Danach bin ich den rund 1 km langen Abstecher wieder zurück gewandert und war nach insgesamt gut 2 Stunden Wanderung wieder am Ausgangsort.
USA 1980 - Florida 1989 - Südwesten 2004 - West-Kanada 2005 - Südwesten 2008 - Florida 2009 - Südstaaten 2009
Bei wahrscheinlich USA-Stammtisch Treffen dabei gewesen
Schöne Grüße
Otto

Otto

Moderator

  • »Otto« ist männlich
  • »Otto« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 635

Registrierungsdatum: 11. Januar 2012

Wohnort: Niederrhein

  • Private Nachricht senden

790

Montag, 17. Mai 2021, 20:38

Ein Tipp aus der Mediathek des WDR

Wunderschön: Wasserblicke am Niederrhein

Zitat

Der Naturpark Maas-Schwalm-Nette ist ein wasserreiches Naherholungsgebiet am Niederrhein und der niederländischen Provinz Limburg. Für Wunderschön besucht Daniel Aßmann die touristischen Freizeit- und Erholungsziele der Region. Dabei radelt er von Nettetal über Wachtendonk auf die niederländische Seite nach Venlo und Roermond und zurück über Wassenberg nach Schwalmtal.

Grenzüberschreitend grün und ein Paradies für Radfahrer ist der Naturpark Maas-Schwalm-Nette am Niederrhein. Die drei namensgebenden Flüsse, zahlreiche Seen und Bachläufe, Wälder, Wiesen und Moore prägen die Landschaft. Daniel Aßmann radelt von Nettetal über Wachtendonk auf die niederländische Seite nach Venlo und Roermond und zurück über Wassenberg nach Schwalmtal. Unterwegs macht er Station an historischen Wassermühlen und Schlössern, in mittelalterlichen Städtchen und außergewöhnlichen Mitmach-Museen.

Naturpark Maas-Schwalm-Nette
Der Naturpark Schwalm-Nette wurde 1965 gegründet. Seit 1976 ist das wasserreiche Naherholungsgebiet zwischen den Kreisen Kleve, Viersen und Heinsberg sowie der Stadt Mönchengladbach ein Teil des deutsch-niederländischen Naturparks Maas-Schwalm-Nette. Zu dem rund 1.083 Quadratmeter großen, grenzüberschreitenden Gebiet gehören Teile der niederländischen Provinz Limburg mit den Gemeinden Roermond und Venlo. Die Flüsse Maas, Schwalm und Nette, die dem Naturpark seinen Namen gaben, haben gemeinsam mit der Niers sowie den zahlreichen Seen, Bachläufen und Bruchwäldern die typische niederrheinische Landschaft geprägt. Kartenmaterial, Broschüren und viele Informationen zu Kultur, Flora und Fauna sowie touristischen Freizeit- und Erholungszielen gibt es in den Naturparkzentren und Info-Points.

Wasserblicke mit QR-Code
25 ausgewählte Aussichtspunkte, sogenannte "Wasserblicke", weisen auf besondere landschaftliche und kulturelle Schätze rund um das Thema Wasser hin. Man erkennt sie an einer großen, im Boden eingelassenen Metallplatte. Wer sich dort drauf stellt, hat entweder einen schönen oder interessanten Ausblick oder wird auf Besonderheiten hingewiesen: Vogelbeobachtungsstationen, Wassermühlen oder sie erzählen historische Geschichten, zum Beispiel, wie Napoleons Nordkanal gebaut wurde. In der Mitte der Bodenplatten befindet sich ein Fußabdruck, der die Blickrichtung vorgibt. Auf dem Rand der Bodenplatte steht eine Kurzinfo. Über einen QR-Code gelangt man mit dem Smartphone auf eine Internetseite mit weiteren Informationen zum Standort.

Wandern für die ganze Familie
Ein gut markiertes Wander- und Radwanderwegenetz führt durch den Naturpark. Die breitgefächerten "Wasser.Wander.Welten" bieten neun Rundwanderwege mit einer Gesamtlänge von etwa 100 Kilometern, auf denen Natur und Historie der Region erlebbar werden. Die Premiumwanderwege sind zwischen sechs und 19 Kilometer lang und führen durch Wälder und Heidemoore, Bruchlandschaften, Bach- und Auenlandschaften vorbei an Flüssen, Seen und historischen Bauten. Zwei (ab Ende 2021 sechs) kürzere Premium-Spazierwanderwege sind für Wandereinsteiger und Familien mit Kindern geeignet.

Ein Paradies für Radfahrer
Die flache Landschaft und die abwechslungsreiche Natur zwischen Nette, Niers, Rur, Schwalm, Niederrhein und Maas sind ein Paradies für Radfahrer. Es gibt viele Touren zu unterschiedlichen Themen. Eine viertägige Rundtour führt über 142 Kilometer vom historischen Stadtkern in Kempen über Arcen an der Maas zurück nach Viersen. Dabei geht es durch Dünen jenseits der Grenze, entlang der Krickenbecker Seen und der Niers. Ein Stück Geschichte wird auf der Fietsallee am Nordkanal erfahrbar: Der rund 100 Kilometer lange Radfernweg verläuft von Neuss bis Niederweert auf den Spuren der von Napoleon geplanten und in Teilen realisierten Trasse. Der Maas-Radweg ist 1.000 Kilometer lang und führt durch Frankreich, wo der Fluss entspringt, Belgien und die Niederlande, wo er mündet. Dabei passiert er zwischen Roermond und Venlo auch den Naturpark.

Link zum Video

Gelungener Beitrag! :thumbup:
Das Meiste kannte ich und war schon mal dort – aber ein paar Ziele habe ich doch wieder auf dem Zettel. :-)
USA 1980 - Florida 1989 - Südwesten 2004 - West-Kanada 2005 - Südwesten 2008 - Florida 2009 - Südstaaten 2009
Bei wahrscheinlich USA-Stammtisch Treffen dabei gewesen
Schöne Grüße
Otto

Otto

Moderator

  • »Otto« ist männlich
  • »Otto« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 635

Registrierungsdatum: 11. Januar 2012

Wohnort: Niederrhein

  • Private Nachricht senden

791

Montag, 24. Mai 2021, 19:49

Lieblingsplätze zum Endecken am Niederrhein

Mississippi-Feeling auf dem Rhein
Flussdampfer River Lady in Wesel (Nr. 31)



Die River Lady.








Tipp: eine Mitfahrt oder Charterung. Habe ich mich bislang vor gedrückt. :zwinker:
USA 1980 - Florida 1989 - Südwesten 2004 - West-Kanada 2005 - Südwesten 2008 - Florida 2009 - Südstaaten 2009
Bei wahrscheinlich USA-Stammtisch Treffen dabei gewesen
Schöne Grüße
Otto

Otto

Moderator

  • »Otto« ist männlich
  • »Otto« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 635

Registrierungsdatum: 11. Januar 2012

Wohnort: Niederrhein

  • Private Nachricht senden

792

Freitag, 4. Juni 2021, 20:38

Wanderung Rotbachroute bei Dinslaken

Diese Wanderung verläuft von Dinslaken am Rotbach entlang bis zum Rhein, von dort zur Emschermündung und zurück nach Dinslaken entlang der Emscher.
Hier eine Beschreibung im Web.


Geparkt habe ich an einem sonnigen Frühlingstag nahe dem Rathaus von Dinslaken.

Dinslakener Rathaus mit Frühlingsblüten.


Weitere Ansichten.





Burgtheater





Kurzer Abstecher in die Altstadt.







Man wandert eine ganze Weile am Rotbach entlang.


An einer Stelle war der Durchgang (wohl erst seit Kurzem) verboten; somit bin ich einen großen Umweg durch den Wald gelaufen und war froh, dass die Rotbachmündung zum Teil ausgeschildert war.
Irgendwann war ich wieder in der Beschreibung.


Bahntrasse



Mündung des Rotbachs in den Rhein.







Dort steht auch das Kraftwerk von Voerde.



An einer Stelle sah man noch die Auswirkungen des letzten Hochwassers; der Rhein führte immer noch eine Menge Wasser.





Man wanderte ein ganzes Stück rheinaufwärts...





...bis zur Emschermündung.


Die Emscher war früher die Kloake des Ruhrgebiets. Mittlerweile hat sich dies gebessert; das Wasser wird aber noch gereinigt, bevor es in den Rhein fließen kann.





Eigentlich sollte man schon hier an der Emscher zurück nach Dinslaken wandern; dies war aber nicht möglich.





Nach einem Umweg war ich wieder richtig und konnte nach Plan zurück wandern.







In der Altstadt von Dinslaken bin ich noch kurz beim Museum Voswinckelshof vorbei gegangen.






Durch die Umwege war ich fast 3 Stunden unterwegs und bin somit auch eine längere Strecke als die in der Beschreibung genannten 11,1 km gewandert.
An dem recht schönen Tag kein Problem.
USA 1980 - Florida 1989 - Südwesten 2004 - West-Kanada 2005 - Südwesten 2008 - Florida 2009 - Südstaaten 2009
Bei wahrscheinlich USA-Stammtisch Treffen dabei gewesen
Schöne Grüße
Otto

Otto

Moderator

  • »Otto« ist männlich
  • »Otto« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 635

Registrierungsdatum: 11. Januar 2012

Wohnort: Niederrhein

  • Private Nachricht senden

793

Samstag, 12. Juni 2021, 18:38

Lieblingsplätze zum Endecken am Niederrhein

Ganz schön cool: Das Spuckmänneken
Schusterjunge von Kleve (Nr. 5)



Das Spuckmänneken oder auch Klever Schüsterken.









Tipp: Klever Stadthalle
USA 1980 - Florida 1989 - Südwesten 2004 - West-Kanada 2005 - Südwesten 2008 - Florida 2009 - Südstaaten 2009
Bei wahrscheinlich USA-Stammtisch Treffen dabei gewesen
Schöne Grüße
Otto

Otto

Moderator

  • »Otto« ist männlich
  • »Otto« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 635

Registrierungsdatum: 11. Januar 2012

Wohnort: Niederrhein

  • Private Nachricht senden

794

Sonntag, 20. Juni 2021, 21:13

Wanderung Uedemer Bruch

Infos zu dieser etwa 12 km langen Wanderung gibt es hier.

Start war an der Kirche St.Laurentius.



Schuster-Denkmal



Ev. Kirche mit dem Seemannsbrunnen.



Steinmetz-Denkmal



Stadtturm



Hohe Mühle



Altenheim aus der Ferne.



Haus Kolk.












Reste und Damm der Boxteler Bahn.





Uedemer Bruch.







Interessante Freilandhühnerhaltung mit Eierautomat.





Altes Bauernhaus.



Wieder in Uedem.









Nach knapp 3 Stunden war ich zurück an der Kirche.
USA 1980 - Florida 1989 - Südwesten 2004 - West-Kanada 2005 - Südwesten 2008 - Florida 2009 - Südstaaten 2009
Bei wahrscheinlich USA-Stammtisch Treffen dabei gewesen
Schöne Grüße
Otto

Otto

Moderator

  • »Otto« ist männlich
  • »Otto« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 635

Registrierungsdatum: 11. Januar 2012

Wohnort: Niederrhein

  • Private Nachricht senden

795

Freitag, 2. Juli 2021, 22:38

Lieblingsplätze zum Endecken am Niederrhein

Wo die "niederrheinische Seele" zu Hause ist
Museum Villa Erckens in Grevenbroich (Nr. 61)



Villa Erckens










Bei dem ein oder anderen Konzert war ich auch schon da.




Von dem Museums-Maskottchen Ercki; einem Eichhörnchen, konnte ich nichts entdecken.
USA 1980 - Florida 1989 - Südwesten 2004 - West-Kanada 2005 - Südwesten 2008 - Florida 2009 - Südstaaten 2009
Bei wahrscheinlich USA-Stammtisch Treffen dabei gewesen
Schöne Grüße
Otto

Otto

Moderator

  • »Otto« ist männlich
  • »Otto« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 635

Registrierungsdatum: 11. Januar 2012

Wohnort: Niederrhein

  • Private Nachricht senden

796

Sonntag, 11. Juli 2021, 20:09

Freilichtmuseum Grefrath 2021

Man kann wieder was unternehmen 8-) und so war ich am Samstag nach Jahren mal wieder im Freilichtmuseum Grefrath, dem Niederrheinmuseum rund um die Dorenburg.

Ein paar Eindrücke quer durch die Bauten und Ausstellungen.

Eingangsbereich


















Weiterhin das zuletzt hinzugekommene Gebäude.





















Eine neuere Ausstellung rund um religiöse Themen.














Dorenburg







In der Sonderausstellung „Grüsse von nah und fern - Zur Kulturgeschichte der Postkarte“.




















Ich fand die Ausstellung interessant.


Im Spielzeugmuseum









Schmiede und Backstube.












„Tante Emma Laden“.










Kalte Hundeschnauze und Nussecke.


Der Besuch war wieder schön – gerade für an dem Thema interessierte Erstbesucher sehr zu empfehlen! :thumbup:
USA 1980 - Florida 1989 - Südwesten 2004 - West-Kanada 2005 - Südwesten 2008 - Florida 2009 - Südstaaten 2009
Bei wahrscheinlich USA-Stammtisch Treffen dabei gewesen
Schöne Grüße
Otto

Otto

Moderator

  • »Otto« ist männlich
  • »Otto« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 635

Registrierungsdatum: 11. Januar 2012

Wohnort: Niederrhein

  • Private Nachricht senden

797

Freitag, 23. Juli 2021, 23:41

Wanderung Krefeld - Bockum, Linn und Uerdingen

Für diese Wanderung habe ich zwei Touren zu einem 15 km langen Rundkurs kombiniert.
Zunächst bin ich die Tour 453 – Krefeld – Ortswanderweg II gewandert und im Anschluss noch die kürzere Tour 454 – Krefeld – Von Burg Linn zum Zoo zurück zum Ausgangsort.


Geparkt habe ich auf einem der kostenfreien Parkplätze am Krefelder Zoo.

Man geht zunächst am Zoo vorbei.



Nach kurzer Zeit ist man am Schönhausenpark.


Haus Schönhausen.



Daran schließt sich der Sollbrüggenpark an.


Haus Sollbrüggen





Haus Neuenhofen beim Bockumer Platz.





Kleiner See bei der A57.



Grüngürtel in Uerdingen.





Ich habe einen zusätzlichen Abstecher nach Uerdingen über die Oberstrasse bis zum Rhein gemacht.











Leider war das Rheintor gesperrt; erste Blicke vom Damm auf den Rhein bei Uerdingen.





Auf der Dammstrasse.







Schließlich konnte man doch direkt an den Rhein gehen.









Man unterquerte die Krefeld-Uerdinger-Brücke. Ich bin mal kurz die Stufen hoch gelaufen.



Nun kam der "industrielle Teil" der Wanderung.

Da war eigentlich nur der Abstecher zur historischen Drehbrücke beim Rheinhafen interessant.

Rheinhafen


Diese Brücke war mal die Antwort auf die Frage: "Wo können in NRW Tauben Karussell fahren?"





Ansonsten sah man eine Zeit lang nur öde Industrieanlagen.



Beim Römersee ging es wieder in die Natur.



Greiffenhorstpark






Haus Greiffenhorst.





Wassermühle Linn.





Gebäude in Linn - es gibt einen Historischen Rundgang.





Burg Linn



Ich habe zunächst die "Nebengebäude" besucht.









Und einen Abstecher zum Historischen Ortskern Linn und dem Andreasmarkt gemacht.









Dann bin ich einmal um die Burg herumgegangen.







Bei der Burg ist das Ende der ersten Beschreibung. Für eine Rundtour musste man noch die zweite Beschreibung nach wandern.

Vom Park der Burg Linn...



...ging es über den Crönpark....





...in den langgezogenen Schönwasserpark.




Den Botanischen Garten habe ich links liegen lassen.


Dort steht die alte Willibrordschule - jetzt restauriert ein Bildungszentrum.



Kunst bei der Pax-Christie-Gemeinde.



Zurück bei Zoo und Uerdinger Grotenburg-Fußballstadion.
Leider war der eigentlich Weg gesperrt, so dass ich einen Umweg laufen musste.


Eigentlich sollten es nur 15 km Wanderung sein. Ich habe aber so einige Abstecher und Umwege gemacht, um das ein oder andere noch mitzunehmen. Oder musste - wie zuletzt - Umwege laufen

Und so war ich an diesem schönen Frühlingstag ganze 4,5 Stunden unterwegs.
Und muss sagen: es hat mir prima gefallen.
USA 1980 - Florida 1989 - Südwesten 2004 - West-Kanada 2005 - Südwesten 2008 - Florida 2009 - Südstaaten 2009
Bei wahrscheinlich USA-Stammtisch Treffen dabei gewesen
Schöne Grüße
Otto

Otto

Moderator

  • »Otto« ist männlich
  • »Otto« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 635

Registrierungsdatum: 11. Januar 2012

Wohnort: Niederrhein

  • Private Nachricht senden

798

Montag, 2. August 2021, 21:05

Lieblingsplätze zum Endecken am Niederrhein

Wo noch Wassergeister hausen
Drususbrunnen in Elten (Nr. 02)



Der Drususbrunnen wurde 967 erbaut und ist 57 m tief. Denn Elten liegt auf einer Eiszeit-Höhe (82 m).













Nahebei steht die Stiftskirche St. Vitus.





Tipp: Das "Stein-Tor" nahe der Kirche.


Mit Blick auf die Rheinebene.
USA 1980 - Florida 1989 - Südwesten 2004 - West-Kanada 2005 - Südwesten 2008 - Florida 2009 - Südstaaten 2009
Bei wahrscheinlich USA-Stammtisch Treffen dabei gewesen
Schöne Grüße
Otto

Ähnliche Themen

Verwendete Tags

Niederrhein