Beiträge von Kerstin

    Wetter hier in St George ist klasse, wir fahren morgen nach Las Vegas und übergeben dann virtuell den Staffelstab an dich.


    Ich wünsche dir einen tollen Urlaub! Mach dir eine schöne Zeit!


    An deiner Stelle würde ich mir wirklich überlegen auf dem Flug im Gang und den Toiletten eine Maske zu tragen, ich hab zwar die Leute auf dem Hinflug belächelt, aber die hatten eine bessere Entscheidung getroffen als ich! Möchte mir gar nicht ausmalen wie blöd es gewesen wäre wenn ich alleine unterwegs gewesen wäre, denn an 2 Tagen hätte ich definitiv nicht Auto fahren können.

    Unsere Hotels sind auch alle mind. 7,5 bei Booking liegen im Schnitt bei 108,-€ , da sind aber auch Glücksgriffe mit unter 65,- € pro Nacht für 2 Personen dabei. Gebucht haben wir 7 Monate im voraus und fast jedes Mal als ich geschaut habe würden die Zimmer teurer.

    Bei uns war auch ein BW Hotel dabei, was groß mit Pool und Hot Tube wirbt und der Pool ist noch geschlossen gewesen, stand im Kleingedruckten, Außentemperatur war am Tag 28 Grad.

    Wir waren vor 2 Wochen gerade außerplanmäßig nochmal am Grand Canyon, wir waren 3,5 Stunden dort und haben am Visitorcenter geparkt, an der Lodge hätten wir keinen Parkplatz mehr bekommen. Wir sind dann mit den 2 Bussen bis Hermets Rest gefahren und auch fast überall ausgestiegen. Wie Andi schon schreibt unbedingt beim ersten Mal auch am Rim laufen, egal ob nur von einem zur nächsten Aussichtspunkt oder länger, das kann man vorort spontan entscheiden. Wenn irgend wie möglich würde ich Sonnenaufgang oder Untergang mitnehmen, ist nochmal ein besonderes Erlebnis. Bei 6 Stunden habt ihr auf jeden Fall genügend Zeit alles in Ruhe anzuschauen und noch oben am Rim zu laufen.

    Bei den Roten Steinen bist du aber oft mit dem Auto unterwegs und da kannst du ja dann wieder aufladen, bei unserer längsten Wanderung bisher von 9km hab ich es aber auch geschafft den Akku von 100% auf 23% zu reduzieren durch Trailnavi und Bilder knipsen. Ich habe zur Sicherheit, aber immer eine Powerbank und das Ladekabel dabei.


    Für die Großstadt finde ich eine Powerbank ideal und wenn es nur eine kleine, leichte ist, für einen Tag reicht dir auch eine 5000er zum überbrücken und du lädst die dann Abens im Hotel genauso wie das Handy wieder auf. Der Akku vom IPhone ist doch noch deutlich länger aktiv als zB vom Samsung, in Sri Lanka hatte meine Tochter immer noch mehr % als ich und die hatte das Handy pausenlos an und hat geknipst.

    Ich denke jede Powerbank, eines namhaften Herstellers (muss nicht direkt vom Apfel sein), ist besser als dein Handy an eine öffentliche Ladestation zu hängen, die haben meist nicht den allerbesten Ruf was Sicherheit angeht. Sie sollte nicht zu stark ausgelegt sein, denn manche Fluggesellschaften und Länder haben da eine Beschränkung, das waren glaube ich 10000 oder 12000.

    Borussia Dortmund - SV Darmstadt 98 2:1

    Bayer 04 Leverkusen - FC Augsburg 1:1

    SG Eintracht Frankfurt - RB Leipzig 1:2

    1. FC Union Berlin - SC Freiburg 2:1

    VfB Stuttgart - Bor. Mönchengladbach 1:0

    TSG Hoffenheim - FC Bayern München 1:3

    VfL Wolfsburg - 1. FSV Mainz 05 1:2

    1. FC Heidenheim - 1. FC Köln 1:0

    Werder Bremen - VfL Bochum 0:1

    Da es gestern in der Gegend Bicknell bis Escalante Regen gab und wir denken, dass größere Offroad Touren mit unserem Corolla Cross ausfallen werden, haben wir etwas gekürzt und fahren einen Tag früher nach Kanab. So können wir auch am 14.5. um 8 Uhr zur Einweisung für die Wave am 15.5.

    Kann man machen, solange es euch nicht so ergeht wie uns und ihr euch auf dem Flug Corona einfangt. ;) Wir waren froh kein allzu anstrengendes Programm zu haben dieses mal.


    Mit unseren Kindern waren wir ja auch ähnlich viel unterwegs. Wobei für mich der Capitol-Reef-NP schon sehr weit ist.

    Heute sind wir etwas im Natural Bridges NM herumgelaufen, unteranderem runter zur Owachomo Bridge, war anstrengend aber okay. Vorher sind wir am Monument Valley vorbeigefahren, durchs Valley of the Gods und den Moki Dugway.

    Morgen dann den Arches NP.

    Kleines Update, wir konnten bisher relativ viel machen. Borrego Springs, kurze Wanderungen im Joshua Tree, den botanischen Garten in Phoenix, Sedona vom Auto aus mit kurzen Abstechern in die Natur, da wir weder den Shuttle nutzen wollten noch uns auf Wegen tummeln wo viele Menschen sind. Gestern waren wir dann das erste mal wieder unter mehr Menschen am Grand Canyon unterwegs, sind jetzt seit 6 Tagen symptomfrei und uns geht es gut, bis die Kurzatmigkeit, dass hatte aber fast Jeder den wir kennen die nächsten Wochen nach der Erkrankung. Heute haben wir nur ein Minimalprogramm gemacht, Toadstool Hoodoos und alles rund um dem Damm hier in Page, an den Hoodoos wurden wir sandgestrahlt bei Windböhen von 60 - 100km/h.

    Ich bin zwar weiter positiv aber mir geht es relativ gut, bin nur etwas schneller außer Atem, ich hoffe das bessert sich in den nächsten 2 Wochen bis zur Wave. :S:

    Vom 2.-4. geht es in den Dead Horse Ranch State Park bei Cottonwood, mal schauen ob da die Mobilen Daten mitspielen und ich hier mal vorbeischauen kann, wenn nicht dann bis Page am 4.5., da gibt es dann mal ein gescheites Hotel nach den 2 Tagen in den Cabin.

    Im Balboa Park waren wir heute Mittag trotz Corona, da konnte ich aber einen großen Bogen um alle anderen Menschen machen es war fast nichts los, war ihnen wohl zu heiß . Am See war es aber sehr angenehm zu sitzen , außer uns nur zwei Entenpaare und ein paar Flugzeuge in weiter Ferne. Am Hole in the Rock waren wir auch, ging besser als gedacht,hab nur 2 kleine Pausen gemacht hinauf, allerdings hauptsächlich um anderen Besuchern aus dem Weg zu gehen. Danach haben wir noch das Capitol besucht, aber nur von außen, auch hie war nur noch ein Fotograf mit und auf dem großen Vorplatz.

    Früh waren wir in Old Scottsdale, das hätten wir uns sparen können ohne offene Läden und Menschen braucht man das nicht da fehlt halt die Atmosphäre.

    Aber die Muralsbeim 1 1/2 Street Mural Project waren ganz schön, wenn auch nicht mit denen in Miami vergleichbar.


    Mir geht es wie man sieht wieder deutlich besser, ich mach morgen nochmal einen Test, wir wollen früh in den Botanischen Garten und mit Maske wird das anstrengend und in die Häuser möchte ich auch nur wenn niemand in der Nähe ist.