Speisen in den USA

  • Bei uns wurde dieses Jahr sehr selten bei Fast Food Ketten oder Kettenrestaurants gespeist.

    Wir gingen lieber zu kleinen Imbissbuden / Food Trucks, lokalen Restaurants oder kauften uns etwas im Supermarkt das wir in einem Park verspeist haben oder wir kochten bzw grillten in unseren Untekünften . Wir grillten auch zweimal in einem Öffentlichen Park, die gibt es übrigens in fast jedem Kaff und viele haben einen Grill.


    Wie schaut das bei euch so aus, geht ihr nach wie vor in die gängigen Restaurantketten oder Fastfoodketten oder geht ihr mittlerweile auch eher in individuelle Restaurants oder Imbissbuden und habt ihr Tipps in den gängigen Orten oder auf dem Weg zur nächsten Unterkunft?


    Unsere "alternativen" Favoriten dieses Jahr waren:

    Strombolli’s Italian Restaurant & Pizzeria in Page: Speisen zum Mitnehmen, Innen und Außenbereich zum sitzen Preise ca 17-25,-

    Milt's Stop & Eat Imbiss in Moab: Burger, Sandwich, Tacos uvm zum Mitnehmen oder auf den Bänken Vorort zu essen Preise: Burger ab 6,- bis ca 10,-(für etwas ausgefallenes wie Elk Burger)

    Torrey Grill & BBQ eher Imbiss als Restaurant: Spare Ribs, Chicken, Ribeye Steak usw zum Mitnehmen oder in der Hütte essen. Preis: 22,- -29,- inkl. Beilage

    Giff's Barbecue in Kanab Imbiss mit Sitzplätzen innen oder zum Mitnehmen Preise: Sandwich ab 12,-, Meet Plates (Brisket, Ribs usw) ca 13-18,- Beilagen gingen extra

  • Wir snacken sehr viel "on the road". In der Kühlbox sind immer Früchte und Mini-Karrotten. Ausserdem haben wir eine Auswahl von Pringles, Petit Beurres (Leibnitz, wenn's hat), Lays Chips, Oreos, und ChipsAhoi dabei. Ja, nicht ausgewogen und sicher auch nicht so gesund. Aber für 2 Wochen im Jahr machbar... :zwinker: Nach dem ausgiebigen Frühstück im Hotel reicht uns danach z.B. eine Pizza vom Kurier auf's Hotelzimmer am Abend. Das machen wir je länger je öfter, vor allem angesichts der absurden Restaurantpreise in letzter Zeit....


    Ansonsten sind wir schon gerne in den Kettenrestaurants, wobei wir natürlich die in Europa bekannten möglichst meiden, als da wären: McD, BK, KFC. Einzig Subway finden wir auch in den USA durchaus gut und preislich OK.


    Zwischendurch verschlägt's uns dann aber doch in einen Nicht-Ketten Laden. So fanden wir Peggy Sue's Diner in Mesquite, NV sehr nett. Ist aber schon ein paar Jährchen her.

  • Bei uns gibt es meistens eine Mischung aus allem. Das im Restaurant essen hat sich in den letzten drei Jahren reduziert. Das liegt meist daran, das die gestiegenen Preise + Trinkgeld oft nicht mehr in Relation zur Leistung stehen.

    Frühstück im Hotel, Mittag meist ein kleiner Snack aus dem Supermarkt, Abends Fastfood, Restaurant oder was vom Supermarkt. Wir probieren auch gerne mal Empfehlungen aus die ich von diversen Plattformen im Internet habe. Das sind meistens lokale Restaurants oder Foodtrucks. Wir trinken auch gerne am Nachmittag mal einen Kaffee wenn wir eine nette Gelegenheit finden oder probieren lokale Spezialitäten aus.


    Auf unserer Seite hab ich einige Restaurants und sonstigen Essensmöglichkeiten die uns gut gefallen haben zusammengefasst.

    Fast Food, Kettenrestaurant, andere Restaurants, Kaffee


    In Moab haben wir auch mehrere Trucks im Food Truck Park ausprobiert. Da fanden wir auch alles ganz lecker, schnell und günstig. Richtig Toll fanden wir den Food Truck von Capitol Burger in Torrey.


    Selber grillen wir eigentlich nicht mehr. Wahrscheinlich hauptsächlich deswegen weil wir das hier zu Hause mit richtiger Ausstattung besser hin bekommen und das Ergebnis im Urlaub bisher im Vergleich eher enttäuschend war.

  • Wir sind bekennende Selbstversorger. Inzwischen hat sich aber eine kleine Tradition heraus kristallisiert:

    - 1x Frühstück bei IHOP

    - mind. 1x Panda Express

    - wenn es sich unterwegs ergibt auch 1x Dennys


    Ansonsten in lokalen Restaurants Burger oder Ribs und auch die eine oder andere Burger-Kette. Gern holen wir uns Lemon Chicken im WalMart, das gibt es dann abends gleich warm und der Rest wird im Salat für den nächsten Tag bzw. die nächsten Tage die "Fleischeinlage". Ebenfalls vom WalMart gibt es häufiger Gemüseboxen mit DIP, also Tomaten, Karotten, Sellerie, Schoten für unterwegs.


    Gegrillt hatten wir früher öfter, aber wie Uschi schon schrieb, es ist eigentlich enttäuschend. Voriges Jahr haben wir dann auch beschlossen, in den nächsten Urlauben gar nicht mehr darüber nachzudenken.

    In diesem Sinne
    liebe Grüße von Stefan :)



    Wer unsere Reisen nach- und miterleben möchte, ist hier jederzeit willkommen!
    Steffuzius.png
    Bei 31.png kleinen und großen Stammtischtreffen dabei

  • Meine Meinung


    IHOP, leckeres Frühstück

    food15021.jpg


    Dennys, gut für's Frühstück

    food15036.jpg

    Applebees gerne, wobei die Qualität von Filiale zu Filiale schwankt

    food15009.jpg

    Outback sehr gerne

    food15028.jpg


    Texas Roadhouse, sehr gut


    food15037.jpg


    Sizzler geht so


    food15038.jpg


    Pizza Hut - no Pizza in the USA


    Chilis - naja


    Food202207.jpg


    TGIF - immer gerne


    food15011.jpg

    Red Lobster - leider pleite, weil sie zu lange die All-you-.can-eat Shrimps verkauft haben und dadurch riesige Verluste hatten


    food15029.jpg


    Ruby Tuesday - immer gerne


    food15007.jpg


    Famous Dave - gerne, immer lecker


    fm01.jpg


    Olive Garden - war mal lecker, hat nachgelassen


    food15041.jpg


    Cheesecake Factory - lecker, aber man braucht ne Stunde bis man die Speisekarte durch hat


    food16062.jpg


    Bubba Gump - lecker, wobei die Qualität von Filiale zu Filiale stark schwankt


    bg131.jpg

  • Zum Glück hatte ich schon Abendessen, sonst würde ich die Essensbilder als seelische Grausamkeit einstufen (:fluecht:)


    PS: Famous Dave hatten wir auch mal und fanden es ausgesprochen gut; ist allerdings auch schon wieder ein paar Jährchen her

    In diesem Sinne
    liebe Grüße von Stefan :)



    Wer unsere Reisen nach- und miterleben möchte, ist hier jederzeit willkommen!
    Steffuzius.png
    Bei 31.png kleinen und großen Stammtischtreffen dabei

  • Selber grillen wir eigentlich nicht mehr. Wahrscheinlich hauptsächlich deswegen weil wir das hier zu Hause mit richtiger Ausstattung besser hin bekommen und das Ergebnis im Urlaub bisher im Vergleich eher enttäuschend war.


    Gegrillt hatten wir früher öfter, aber wie Uschi schon schrieb, es ist eigentlich enttäuschend. Voriges Jahr haben wir dann auch beschlossen, in den nächsten Urlauben gar nicht mehr darüber nachzudenken.

    Im Circle D gab es einen Weber Grill und bei den großen Ketten gibt es meist Gasgrills, haben wir beides auch ist für uns also kein Unterschied zu hier und ein Filet Mignon bekomme ich auch auf einem einfachen Holzkohlegrill im Park hin mit genug Briketts.

    Was für mich dieses Jahr neu war, Kartoffeln aus der Mikrowelle und dann noch auf den Grill bzw in die Glut, war erstaunlich gut.

  • Über so einen Gasgrill hatten wir tatsächlich kurz nachgedacht, vor allem weil Eric uns in Circle B damit begrillt hat. Aber mit Kohle werden wir nicht mehr hantieren, auch weil es uns immer wieder passiert ist, dass wegen Waldbrandgefahr die Grills tabu waren. Vielleicht schlagen wir doch mit dem Gasgrill zu, das gibt mehr Flexibilität und auch bei Waldbrandwarnstufen waren Gasgrills dennoch oft zugelassen.

    In diesem Sinne
    liebe Grüße von Stefan :)



    Wer unsere Reisen nach- und miterleben möchte, ist hier jederzeit willkommen!
    Steffuzius.png
    Bei 31.png kleinen und großen Stammtischtreffen dabei

  • Ich hab es ja an anderer Stelle schon mal geschrieben. Wir finden das amerikanische Essen, von Ausnahmen abgesehen eher zum abgewöhnen. Für Fastfood können wir uns sowieso nicht erwärmen, das kommt allenfalls mal im Notfall in Betracht, und da auch eher nur die Pommes.

    Hin und wieder sind wir in Restaurants mit gutem Essen gelandet, aber insgesamt finde ich die Auswahl schon Sch......

    Entweder Burger, die ich auch nur im Notfall esse, meine Frau gar nicht, oder Steaks, die meisten eher unterklassig sind, oder Nudeln die nix sind, oder Pizza, die allerdings oft besser sind als hiesige. Sparerips gehen so. Insgesamt haben wir da schon viel schreckliches erleben dürfen.

    Beim letzten mal (2016) haben wir des öfteren entweder was von der Heißtheke geholt, oder uns im Supermarkt selbst versorgt. Aber das kann man natürlich auch nicht durchgehend machen.

    Das Land ist landschaftlich wunderschön, aber zum Essen fahr ich da sicher nicht hin.

  • Volker hat schon alles gängige aufgeführt :) .

    Naja, da fehlt schon noch einer meiner Lieblinge...


    Wo geht man hin, wenn man mal wieder so richtig übel Fast Food essen will? So übel, dass die Amis meist auch nur betrunken nach Mitternacht da reinstolpern? Wo man nachher keine Probleme mehr mit Verstopfung und dergleichen hat?


    (:tanz:) TACO BELL! (:tanz:)


    IMG_1690-768x512.jpg

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!