Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: USA-Stammtisch.net - Das Forum für USA Freunde. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Otto

Moderator

  • »Otto« ist männlich
  • »Otto« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 482

Registrierungsdatum: 11. Januar 2012

Wohnort: Niederrhein

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 2. Februar 2017, 20:05

Infos querbeet zu NPs, NMs, SPs, etc.

Haleakala National Park, HI


Zitat

Hawaii-Insel Maui
Sonnenaufgang soll Eintritt kosten

Bis zu 1000 Hawaii-Besucher pilgern täglich zu dem Vulkan Haleakala auf der Insel Maui. Aus Sicht der Nationalparkverwaltung viel zu viele. Daher ziehen sie in Erwägung, dafür Geld zu verlangen.

Schließlich begeben sich die meisten in den frühen Morgenstunden zum Vulkan Haleakala, da sich von hier aus der schönste Sonnenaufgang beobachten lässt. Was bei den vielen Menschenmassen zu großem Gedränge und erheblichen Sicherheitsrisiken führt. Daher sollen sich Besucher in Zukunft vorab anmelden und eine geringe Eintrittsgebühr bezahlen.
Der Haleakala National Park erstreckt sich entlang Mauis Süd- und Ostküste. Hier befinden sich die höchsten Gipfels der Insel, der höchsten unter ihnen ist der Vulkan Haleakala (3055 Meter). Zudem bedeutet Haleakala ins Deutsche übersetzt "Haus der Sonne" - wie passend.

Link


Der Bericht hinkt etwas hinterher: denn seit dem 1.2.2017 kostet der Besuch des Sonnenaufgangs 1,50 $ pro Auto UND man benötigt eine Reservierung 8bis zu 60 Tage vorher möglich)!
Link zur NPS
USA 1980 - Florida 1989 - Südwesten 2004 - West-Kanada 2005 - Südwesten 2008 - Florida 2009 - Südstaaten 2009
Bei wahrscheinlich USA-Stammtisch Treffen dabei gewesen
Schöne Grüße
Otto

Otto

Moderator

  • »Otto« ist männlich
  • »Otto« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 482

Registrierungsdatum: 11. Januar 2012

Wohnort: Niederrhein

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 3. Februar 2017, 15:42

Nachdem Trump erst mal für 2 Monate einen Stop der Einstellung von "Saisonarbeitern" erlassen hat, um die Regierungskosten zu entlasten (Trump approves federal government hiring freeze, but will it work?), scheint dies doch keine Auswirkungen auf das Einstellen saisonaler Kräfte in den National Parks zu haben. (National parks can hire for summer, despite Trump freeze)

Danach soll es in diesem Jahr keine Beeinträchtgungen der Qualitäts- und Sicherheitsstandards in den Parks geben.
Wäre doch echt Scheiße, wenn z.B. die Toiletten nicht mehr geöffnet wären oder gewartet würden. Oder Trails gesperrt werden müssten.


Dazu gibt es im zweiten Link noch ein paar Infos zu den meist besuchten National Park Services in 2015 mit Bildern.
USA 1980 - Florida 1989 - Südwesten 2004 - West-Kanada 2005 - Südwesten 2008 - Florida 2009 - Südstaaten 2009
Bei wahrscheinlich USA-Stammtisch Treffen dabei gewesen
Schöne Grüße
Otto

Otto

Moderator

  • »Otto« ist männlich
  • »Otto« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 482

Registrierungsdatum: 11. Januar 2012

Wohnort: Niederrhein

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 6. Februar 2017, 17:51

USA 1980 - Florida 1989 - Südwesten 2004 - West-Kanada 2005 - Südwesten 2008 - Florida 2009 - Südstaaten 2009
Bei wahrscheinlich USA-Stammtisch Treffen dabei gewesen
Schöne Grüße
Otto

Otto

Moderator

  • »Otto« ist männlich
  • »Otto« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 482

Registrierungsdatum: 11. Januar 2012

Wohnort: Niederrhein

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 19. Februar 2017, 13:06

Everglades National Park

Travel Back in Time at Everglades National Park

Zitat

The 7th annual Vintage Everglades Day celebration will be held in Everglades National Park on Saturday, March 11th, 2017, from 10 a.m. to 2 p.m.

Visitors of all ages are invited to interact with costumed characters representing the lives, legends, and landscapes that shaped the Everglades as we know it today. There will also be special tours and presentations by local authors and historians.
Time travelers can complete a souvenir stamp collection by chatting with the likes of Henry Flagler, Napoleon Bonaparte Broward, Marjory Stoneman Douglas, Guy Bradley, Ernest Coe, and Zora Neale Hurston. Also represented will be early botanists, gladesmen, plume hunters, conservationists, land developers, and Cold War era soldiers. There will be exhibits from the Ah-Tah-Thi-Ki Museum, the Pioneer Museum, and the Historic Homestead Town Hall Museum.
Speakers will include historian Cesar Becerra who will present his research on the history of Loop Road and playwright Sandy Riley who will chronicle the early efforts to preserve Paradise Key.
Guided tours of the old Royal Palm State Park will also be available. This historical area was owned and protected by the Florida Federation of Women’s Clubs in the first half of the twentieth century and became the nucleus for Everglades National Park. There will also be a bird walk, botanical tours of the Gumbo Limbo Trail, and a special tour of the Nike missile base.
Park entrance fees apply except for those arriving by trolley. Two trolleys are available on Vintage Everglades Day. Visitors can either hop on the regular Saturday Homestead National Parks Trolley at Losner Park in Homestead or park their cars at the Ernest F. Coe Visitor Center and take a special trolley to Royal Palm.
Vintage Everglades Day was first held in 2010 to highlight the rich cultural history of the Everglades ecosystem. For additional information on this year’s event, visit: https://www.nps.gov/ever/planyourvisit/v…rglades-day.htm

Link
USA 1980 - Florida 1989 - Südwesten 2004 - West-Kanada 2005 - Südwesten 2008 - Florida 2009 - Südstaaten 2009
Bei wahrscheinlich USA-Stammtisch Treffen dabei gewesen
Schöne Grüße
Otto

Otto

Moderator

  • »Otto« ist männlich
  • »Otto« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 482

Registrierungsdatum: 11. Januar 2012

Wohnort: Niederrhein

  • Private Nachricht senden

5

Sonntag, 19. Februar 2017, 15:03

Great Smoky Mountains National Park

Iconic views in Great Smoky Mountains changed after fires

Zitat

One of the most iconic views in Great Smoky Mountains National Park was changed after the deadly wildfires.

Chimney Tops Trail is one of four trails closed because of the fire. At the Chimney Tops peak much of the vegetation is gone, just leaving the rocks that extend into the sky. But up close the view is different because the rocks are chard, just like the dirt.
National Park Service is working on a plan to get parts of the trail reopened. National Park Service Spokesperson Dana Soehn says it will take years to get the entire trail open again. The last 200 yards is gone, the dirt is still moving and with every rain, ice and wind event more erosion is happening.
"So we want this to rest at least for a full cycle before we can envision how we might be able to construct some kind of a trail back to the face of this slope," said Soehn.
About 31 miles of the parks trails were damaged in Chimney Tops due to fire.
The first leg of Chimney Tops is untouched. Park rangers say when they can build a barrier to keep people out of the burn area, they will open the trail to an overlook near the top. They hope to have that completed by late Summer or early Fall 2017.

Link


2009 sah es da noch ganz anders aus.... :8o:
USA 1980 - Florida 1989 - Südwesten 2004 - West-Kanada 2005 - Südwesten 2008 - Florida 2009 - Südstaaten 2009
Bei wahrscheinlich USA-Stammtisch Treffen dabei gewesen
Schöne Grüße
Otto

onkelstony

International anerkannter Experte für Erdbeermarmeladebrot mit Honig

  • »onkelstony« ist männlich

Beiträge: 3 559

Registrierungsdatum: 19. Dezember 2012

Wohnort: Confoederatio Helvetica

Beruf: Puterversteher

  • Private Nachricht senden

6

Sonntag, 19. Februar 2017, 17:07

Oh Mist 8|

Da wollte ich eigentlich diesen Sommer hin... Ist ja noch genug Zeit zum umdisponieren...
- Viktor

"Lieber entweder als oder doch"

Neuster Reisebericht: No Way Back Adventure Tour
Alle meine Reiseberichte

Otto

Moderator

  • »Otto« ist männlich
  • »Otto« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 482

Registrierungsdatum: 11. Januar 2012

Wohnort: Niederrhein

  • Private Nachricht senden

7

Mittwoch, 22. Februar 2017, 15:39

Lincoln Memorial, the Washington Monument and World War II Memorial

Jetzt wissen wir endlich, wer wirklich JFK erschossen hat. :rolleyes:
Park Service investigates ‘Jackie shot JFK’ graffiti on national monuments
Link
USA 1980 - Florida 1989 - Südwesten 2004 - West-Kanada 2005 - Südwesten 2008 - Florida 2009 - Südstaaten 2009
Bei wahrscheinlich USA-Stammtisch Treffen dabei gewesen
Schöne Grüße
Otto

Otto

Moderator

  • »Otto« ist männlich
  • »Otto« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 482

Registrierungsdatum: 11. Januar 2012

Wohnort: Niederrhein

  • Private Nachricht senden

8

Mittwoch, 22. Februar 2017, 18:20

Statue of Liberty National Monument

'Refugees Welcome' banner draped on Lady Liberty
Link
USA 1980 - Florida 1989 - Südwesten 2004 - West-Kanada 2005 - Südwesten 2008 - Florida 2009 - Südstaaten 2009
Bei wahrscheinlich USA-Stammtisch Treffen dabei gewesen
Schöne Grüße
Otto

Otto

Moderator

  • »Otto« ist männlich
  • »Otto« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 482

Registrierungsdatum: 11. Januar 2012

Wohnort: Niederrhein

  • Private Nachricht senden

9

Donnerstag, 23. Februar 2017, 18:24

Big Bend National Park

Per Ruderboot über den Rio Grande

Zitat

Adrian Valdez legt sich in die Riemen: 18 Ruderschläge, dann läuft sein Aluboot sanft knirschend auf die Sandbank auf. 18 kräftige Züge, mehr trennt Mexiko und die USA nicht am Rio Grande zwischen dem Dorf Boquillas del Carmen und dem Big Bend Nationalpark in Texas.
"Ich fahre jeden Tag in die USA, um Touristen abzuholen. Aber ich gehe nie an Land. Ich habe kein Visum", sagt Valdez. Er ist der Fährmann des "International Ferry Service" am Rio Grande. Was nach einem großen Fährbetrieb klingt, ist ein kleines Familienunternehmen: Etwa 40 Besucher pro Tag schippert er über den Fluss.
US-Präsident Donald Trump will an der Grenze zwischen den USA und Mexiko eine Mauer errichten, um Drogenschmuggel und illegale Einwanderung zu stoppen. Auf etwa 1000 Kilometern ist die Grenze bereits mit hohen Metallzäunen gesichert. Beamte der Border Patrol patrouillieren auf Quads, in Jeeps und zu Pferd. Drohnen überwachen den Luftraum, Schnellboote jagen die Küsten entlang. An den Übergängen zwischen Tijuana und San Diego sowie zwischen Ciudad Juárez und El Paso gibt es strenge Kontrollen. In Boquillas del Carmen hingegen steht die Grenze sperrangelweit offen.

Mehr hier


Wer in nächster Zeit im Big Bend NP ist, sollte diese Überquerung mE mal machen - denn das wird es bald nicht mehr geben.
Wenn Tronald Dumb hier seine Mauer errichten lässt, wird man den Fluss wohl nicht mehr sehen können. :S:
USA 1980 - Florida 1989 - Südwesten 2004 - West-Kanada 2005 - Südwesten 2008 - Florida 2009 - Südstaaten 2009
Bei wahrscheinlich USA-Stammtisch Treffen dabei gewesen
Schöne Grüße
Otto

andie

Moderator

  • »andie« ist männlich

Beiträge: 4 725

Registrierungsdatum: 11. Januar 2012

Wohnort: Berlin

  • Private Nachricht senden

10

Donnerstag, 23. Februar 2017, 20:03

Kannst alle 200-300m nach Boquillas übersetzen, war letzten September kein Problem. Klick
Viele Grüsse .......andie


. . . welcome-ontour


Otto

Moderator

  • »Otto« ist männlich
  • »Otto« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 482

Registrierungsdatum: 11. Januar 2012

Wohnort: Niederrhein

  • Private Nachricht senden

11

Sonntag, 26. Februar 2017, 15:26

Pfeiffer Big Sur State Park

Ein paar Infos zum Brückeneinsturz am Highway 1 bei Big Sur
Bridge failure severs Big Sur’s ties to outside world
USA 1980 - Florida 1989 - Südwesten 2004 - West-Kanada 2005 - Südwesten 2008 - Florida 2009 - Südstaaten 2009
Bei wahrscheinlich USA-Stammtisch Treffen dabei gewesen
Schöne Grüße
Otto

Otto

Moderator

  • »Otto« ist männlich
  • »Otto« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 482

Registrierungsdatum: 11. Januar 2012

Wohnort: Niederrhein

  • Private Nachricht senden

12

Dienstag, 28. Februar 2017, 19:23

Chesapeake Bay

Die Chesapeake Bay ist die größe Mündung in Nordamerika
Link zur NPS


Grund für mein Posting ist aber der Chesapeake Bay Bridge Tunnel.

Faszinierendes US-Bauwerk
Dieser Brücke fehlt ein Stück

Zitat

Wer von der Millionenmetropole New York mit dem Auto oder Wohnmobil Richtung Süden fahren und die Atlantikküste der USA erkunden möchte, gelangt zwangsläufig an die Chesapeake Bay. Sie ist die größte Flussmündung der USA und zudem eine der bedeutendsten Naturlandschaften Nordamerikas. Doch eine Fahrt um die Flussmündung kann sich als äußerst langwierig gestalten, ist sie doch mehrere hundert Kilometer lang. Abhilfe schafft hier der rund 37 Kilometer lange Chesapeake Bay Bridge-Tunnel, der zu den beeindruckendsten Bauwerken unserer Zeit gehört und zudem atemberaubende Ausblicke ermöglicht. Sehen Sie die Konstruktion auch in unserer Foto-Show.

Der Chesapeake Bay Bridge-Tunnel verbindet Virginias Eastern Shore mit dem Bereich Hampton Roads. Doch hierbei handelt es sich nicht einfach nur um eine Brücke. Denn die Konstruktion besteht aus vier künstlich aufgeschütteten Inseln und drei Brückenteilen, die plötzlich unterbrochen werden. Denn was aussieht, als würde hier der Brücke einfach ein Stück fehlen oder als würde sie im Atlantik versinken, sind zwei 1,7 Kilometer lange Tunnel. So ist der Schiffsverkehr in der Chesapeake Bay ungestört.
Vor dem Bau der Brücke im Jahr 1960 gelangen Reisende via Fähre durch die Flussmündung. Doch diese waren schnell überlastet, wuchs auch das Verkehrsaufkommen plötzlich erheblich. Daher wurde der Bau der Brücke beschlossen, die von 1995 bis 1999 noch einmal ausgebaut wurde, in dem sie eine doppelte Anzahl an Fahrbahnen erhielt. Beide Bauabschnitte kosteten zusammengerechnet rund 33 Millionen Euro.

Lohnenswerte Fahrt
Doch die Kosten zahlen sich aus: Heute zahlen PKW-Fahrer für eine einfache Überfahrt umgerechnet rund 9,50 Euro. Ein User des Hotelbewertungsportals Tripadvisor schwärmt: "Die Fahrt lohnt sich allemal und ein Stopp auf einer der künstlichen Inseln trägt dazu bei, dass auch der Fahrer etwas davon hat." Der Nutzer klärt weiter auf: "Ansonsten muss der zumindest in den Tunnel recht konzentriert sein."

Link mit Bildern



Literaturtipp:
"Die Bucht" von James A Michener
USA 1980 - Florida 1989 - Südwesten 2004 - West-Kanada 2005 - Südwesten 2008 - Florida 2009 - Südstaaten 2009
Bei wahrscheinlich USA-Stammtisch Treffen dabei gewesen
Schöne Grüße
Otto

Lal@

Rockin' All Over The World

  • »Lal@« ist männlich

Beiträge: 4 175

Registrierungsdatum: 10. Januar 2012

Beruf: Steelworker

  • Private Nachricht senden

13

Dienstag, 28. Februar 2017, 19:39

Wir sind 2013 drüber und drunter her gefahren und hatten uns vorher gewundert was denn wohl ein Brückentunnel wäre. Die Fahrt ansich ist allerdings relativ langweilig....
Manchmal kann man das Ding auch sehen wenn man die Küste entlang nach Florida fliegt......

Otto

Moderator

  • »Otto« ist männlich
  • »Otto« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 482

Registrierungsdatum: 11. Januar 2012

Wohnort: Niederrhein

  • Private Nachricht senden

14

Sonntag, 5. März 2017, 13:34

Golden Gate National Recreation Area

Bay Area home to 5th deadliest national park in the U.S.

Zitat

The fifth deadliest national park in the nation has no grizzly bears, gray wolves, boiling hot geyser basins, 1,000-foot drops from cliffs or vast stretches of wilderness.
What it does have is numerous Bay Area visitors, which figures as the fifth deadliest national park in the nation is spread out over parts of San Francisco, Marin County and San Mateo County.
A new study by Outside of fatalities in the National Parks System found that 85 people died in the Golden Gate National Recreation Area between January 2006 and September 2016. That's only seven fewer than Yellowstone.
The number one cause of death in all national park units in that time span was drowning. Motor vehicle crashes accounted for the second-most deaths, and slips or falls came in third.
Because GGNRA includes miles of beaches, rip currents and sneaker waves frequently pose a threat to swimmers, waders and people simply walking near the surf. Visitors occasionally have ventured too close to the edge of unstable, eroded cliffs, with tragic results.

Link mit Auflistung der 10 tödlichsten National Parks
USA 1980 - Florida 1989 - Südwesten 2004 - West-Kanada 2005 - Südwesten 2008 - Florida 2009 - Südstaaten 2009
Bei wahrscheinlich USA-Stammtisch Treffen dabei gewesen
Schöne Grüße
Otto

Otto

Moderator

  • »Otto« ist männlich
  • »Otto« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 482

Registrierungsdatum: 11. Januar 2012

Wohnort: Niederrhein

  • Private Nachricht senden

15

Montag, 6. März 2017, 18:27

Mehrere Foto-Serien mit tollen Bildern aus den National Parks:
Hidden national park service gems from @Interior
USA 1980 - Florida 1989 - Südwesten 2004 - West-Kanada 2005 - Südwesten 2008 - Florida 2009 - Südstaaten 2009
Bei wahrscheinlich USA-Stammtisch Treffen dabei gewesen
Schöne Grüße
Otto

Otto

Moderator

  • »Otto« ist männlich
  • »Otto« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 482

Registrierungsdatum: 11. Januar 2012

Wohnort: Niederrhein

  • Private Nachricht senden

16

Montag, 13. März 2017, 18:36

Anza-Borrego State Park

Super bloom: See the explosion of wildflowers sweeping Southern California
Pictures show awe-inspiring growth at Anza-Borrego State Park and beyond.

Zitat

Spring is in the air and the wildflowers are blooming in Southern California. In fact, the eastern part of the region is experiencing a “super bloom” unlike anything seen in the area since 2005.
With once-in-a-decade type growth in the Anza-Borrego Desert State Park, many day trippers headed for the Colorado Desert this weekend, snapping some terrific photos of the fields of flowers sprouting up in the area.
According to park officials, the super bloom is just getting started, and flowers should continue to speckle the landscape until at least the end of the month. The blooms were brought on by a wet winter, which brought seven inches of rainfall to the park, as National Geographs reports. Cool weather also helped, keeping moisture in the ground for longer than usual.
For help finding the blooms, check out the park’s wildflower updates page. According to the latest update, visitors can now expect traffic jams getting to the park, so it’s probably best to leave as early as possible if you’re planning on heading out that way.
Here are a few pictures of the awe-inspiring blooms popping up in the park.

Link mit Bildern
USA 1980 - Florida 1989 - Südwesten 2004 - West-Kanada 2005 - Südwesten 2008 - Florida 2009 - Südstaaten 2009
Bei wahrscheinlich USA-Stammtisch Treffen dabei gewesen
Schöne Grüße
Otto

reizhusten

USA Freundin

  • »reizhusten« ist weiblich

Beiträge: 284

Registrierungsdatum: 13. Februar 2015

Wohnort: im Vordertaunus

  • Private Nachricht senden

17

Montag, 13. März 2017, 20:08

Toll, wunderschön!!!

In drei Wochen ist dass wohl schon vorbei, oder?!?

Danke für den Link :thumbsup:
USA 2013, NY und Florida, Juli/August
USA 2014, CaNvUtAz und Florida, Juli/ August
USA 2015, CaNvUtAz , Juli/ August
Mexiko 2016, Juli/ August
USA 2016, Grand Circle Oktober
USA 2017, Las Vegas and more, April

Liebe Grüße,

Tanja

Otto

Moderator

  • »Otto« ist männlich
  • »Otto« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 482

Registrierungsdatum: 11. Januar 2012

Wohnort: Niederrhein

  • Private Nachricht senden

18

Dienstag, 14. März 2017, 19:16

Blue Ridge Parkway

Blue Ridge Parkway Welcomes Over 15 Million Visitors in 2016

Zitat

From the National Park Service Centennial to the Pokemon Go craze, visitors were motivated to get out and find their park in 2016. On the Blue Ridge Parkway, rangers welcomed 15,175,578 visitors enjoying park picnic areas, exhibits, programs, campgrounds, concession facilities and other outdoor recreation opportunities.

Visitation highlights from the Parkway in 2016 include:
Tent camping overnight stays across all Parkway campgrounds were up 14 percent, as compared to nation-wide NPS average increase of 4.8 percent over 2015
Bookstore sales in park visitor centers, managed by Parkway partner Eastern National, saw a more than 20 percent increase in sales over 2015
The Blue Ridge Parkway is one of only four NPS park sites that received more than 10 million recreational visits in 2016

“These highlights demonstrate that Parkway visitors continue to explore this historic motor route, including its cultural experiences and recreational opportunities, in ways that deepen their engagement with park resources,” said Parkway Superintendent Mark Woods. “The Blue Ridge Parkway and nearby communities have enjoyed a long history of high visitation, and this increased engagement during the National Park Service centennial demonstrates that park resources are being enjoyed by a new generation of visitors.”

Link
USA 1980 - Florida 1989 - Südwesten 2004 - West-Kanada 2005 - Südwesten 2008 - Florida 2009 - Südstaaten 2009
Bei wahrscheinlich USA-Stammtisch Treffen dabei gewesen
Schöne Grüße
Otto

Otto

Moderator

  • »Otto« ist männlich
  • »Otto« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 482

Registrierungsdatum: 11. Januar 2012

Wohnort: Niederrhein

  • Private Nachricht senden

19

Donnerstag, 16. März 2017, 18:07

Cedar Breaks National Monument

See the stars at Cedar Breaks, Utah’s newest dark-sky park

Zitat

Cities urged to help keep light pollution away from public lands; former President Barack Obama pointed out dark skies as he was settting aside Bears Ears monument.

Mehr hier
USA 1980 - Florida 1989 - Südwesten 2004 - West-Kanada 2005 - Südwesten 2008 - Florida 2009 - Südstaaten 2009
Bei wahrscheinlich USA-Stammtisch Treffen dabei gewesen
Schöne Grüße
Otto

Otto

Moderator

  • »Otto« ist männlich
  • »Otto« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 482

Registrierungsdatum: 11. Januar 2012

Wohnort: Niederrhein

  • Private Nachricht senden

20

Sonntag, 19. März 2017, 15:08

Toll, wunderschön!!!

In drei Wochen ist dass wohl schon vorbei, oder?!?


Hier ist ein Link - nicht nur zu Wildflowers im Death Valley:
Link
Evtl blüht ja noch was.....
USA 1980 - Florida 1989 - Südwesten 2004 - West-Kanada 2005 - Südwesten 2008 - Florida 2009 - Südstaaten 2009
Bei wahrscheinlich USA-Stammtisch Treffen dabei gewesen
Schöne Grüße
Otto