Du bist nicht angemeldet.

Thraciel

USA-Freund

  • »Thraciel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Registrierungsdatum: 2. Juli 2018

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 2. Juli 2018, 00:14

San Francisco nach Los Angeles im Oktober 2018

Hallo zusammen,


zusammen mit meiner Freundin (29) werde ich (28) dieses Jahr im Herbst in die USA fliegen. Flüge sind schon gebucht der Mietwagen auch, die Route bedarf aber noch ein bisschen Feinabstimmung - wobei ich auf euren Input gesetzt habe. Ein paar Hotels haben wir auch bereits gebucht, sind aber bis auf eines alle stornierbar. Der Plan sieht aktuell wie folgt aus:


Mo01. OktAnkunft (12 Uhr) und Mietwagenübernahme
Übernachtung:Monterey Hotel Abrego
Di02. OktPoint Lobos, 17 Miles Drive, Einkaufen
Übernachtung:Monterey Hotel Abrego
Mi03. OktHighway 1
Übernachtung:Pismo Beach Best Western Casa Grande
Do04. OktSequioa NP
Übernachtung:Three Rivers Lazy J Ranch
Fr05. OktSF Sightseeing (Painted Ladies, Night Tour Alcatraz)
Übernachtung:San Francisco Coventry Motor Inn
Sa06. OktSF Sightseeing (Lombard Street, Fishermans, Cable Car, Union Square
Übernachtung:San Francisco Coventry Motor Inn
So07. OktSF Sightseeing (Golden Gate Recreation Area, Brücke Anschauen)
Übernachtung:Berkeley Knights Inn
Mo08. OktYosemite
Übernachtung: ?
Di09. OktTioga Pass, Mono Lake, Mammoth Lakes
Übernachtung:Lee Vining?
Mi10. OktDeath Valley
Übernachtung:Shoshone(?)
Do11. OktHoover Dam, Las Vegas
Übernachtung:Las Vegas
Fr12. OktValley of Fire, Zion NP
Übernachtung:Springdale(?)
Sa13. OktZion NP, Bryce Canyon
Übernachtung:?
So14. OktHorseshoe Bend, Monument ValleyMonument Valley
Übernachtung: The View
Mo15. OktGrand Canyon
Übernachtung?
Di16. OktGrand Canyon, Route 66
Übernachtung:Needles(?)
Mi17. OktJoshua Tree NP, Observatorium
Übernachtung:Los Angeles
Do18. OktLA Sightseeing (Tour mit Dennis)
Übernachtung:Los Angeles
Fr19. OktAbreise


Generelle Kommentare?


Spezifische Fragen von mir wobei ich für Unterkunfttipps jederzeit dankbar bin:
- Insbesondere zu Unterkünften um den Josemite, Grand und Bryce Canyon wäre ich für Empfehlungen dankbar.


- Shoshone ist mehr zufällig entstanden, da nahe am DV und innendrin sind die Preise in der letzten Woche enorm gestiegen. Kann man da bleiben oder lieber bis Pahrump fahren und drauf verzichten Nachts nochmal zurückzufahren?


- Der Weg ab dem Grand Canyon ist mir noch nicht ganz klar. Hatte überlegt direkt zum Joshua Tree zu fahren (Palm Springs) mit einem Stück Route 66. Ist natürlich ein ziemlicher Gewaltritt, was denkt ihr?


Ein paar Feinplanungsfragen hätte ich langfristig auch noch sicher... :)


Danke schonmal!

onkelstony

International anerkannter Experte für Erdbeermarmeladebrot mit Honig

  • »onkelstony« ist männlich

Beiträge: 3 893

Registrierungsdatum: 19. Dezember 2012

Wohnort: Confoederatio Helvetica

Beruf: Puterversteher

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 2. Juli 2018, 10:32

Mir fallen da gleich mal ein paar Dinge auf...

  • Du willst nach einem 12 Stunden-Flug, Immigration und Mietwagen-Übernahme noch bis Monterey fahren. Lass es. Übernachte in einem günstigen Flughafen-Hotel und fahr am nächsten Morgen los. Dank Jetlag bist Du schon um 7 Uhr morgens in Monterey.
  • Zick-Zack Kurs... erst mal nach Monterey, dann in den Sequoia und nachher wieder zurück nach San Fran? Warum nicht San Fran gleich am Anfang und dann den Rest?
  • 3 Tage San Fran wäre mir zu viel - dadurch hast du nachher weniger Zeit. Reichen 2 Tage nicht auch?
  • Shoshone. Da hab' ich 1994 mal gepennt. Waren damals 3 Häuser, ein Motel und eine Bar. Ist vermutlich nicht besser geworden. Da will man nicht tot über dem Zaun hängen. Fahr direkt nach Vegas nach dem Death Valley. Das geht schon.
  • Am Hoover Dam kommst Du auf der Route vom DV her nicht vorbei.
  • Needles: Nö. Wenn schon, dann Lake Havasu City. Aber eigentlich würd' ich mir nach dem Grand Canyon nochmals eine Nacht in einem schönen Hotel in Vegas gönnen.


Alles in allem ist da für meinen Geschmack zu viel drin für die kurze Zeit. Das ist ein Tiefflug. Kann man machen. Die Frage ist, ob Dir das bewusst ist..?
- Viktor

"Lieber entweder als oder doch"

Neuster Reisebericht: No Way Back Adventure Tour
Alle meine Reiseberichte




3

Montag, 2. Juli 2018, 10:41

Du willst nach einem 12 Stunden-Flug, Immigration und Mietwagen-Übernahme noch bis Monterey fahren. Lass es. Übernachte in einem günstigen Flughafen-Hotel und fahr am nächsten Morgen los. Dank Jetlag bist Du schon um 7 Uhr morgens in Monterey.

Genau den Gedanken hatte ich auch...

Und diese Hin- und Herfahrerei verschließt sich mir auch irgendwie. Erst nach Süden, und dann wieder nach Norden. SF direkt nach der Ankunft ist zwar auch nicht optimal, aber zur Not halt in aller Frühe ne Runde durch die Stadt joggen :D Und Alcatraz ist dann auch einfacher, weil man kein Problem mit dem frühen aufstehen zur Early Bird-Tour (so es die noch gibt) hat...

Needles musste ich gerade googlen. Für mich was das immer der südliche Teil vom Canyonlands NP. :whistling:

Mir wärs auch (mit vielen Jahren Erfahrung) zu viel Programm für 18 Tage. Und ich bin diesbzgl. eher kein Kind von Traurigkeit. An nem Samstag Zion und Bryce ist schon recht ambitioniert. Und Freitags noch flott das VoF und nen bisken Bryce :zwinker: Zusätzlich die Fahrerei dann noch.

Immerhin wisst ihr dann, wo ihr beim nächsten mal nochmal ausgiebig Zeit verbrigen könnt
Stammtischtreffen: Ich sag mal 68, wahrscheinlich aber noch ein paar mehr :zwinker:



Deutsche Stiftung für Organspende Wer noch keine Spenderausweis hat, besorgt ihn sich am besten auf der verlinkten Seite.

McRonny

Thomas & Ela

  • »McRonny« ist männlich

Beiträge: 833

Registrierungsdatum: 12. Januar 2015

Wohnort: Berlin

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 2. Juli 2018, 14:00

Ich hatte überlegt ob es in Monterey ein Flughafen gibt, weil das mit Monterey und SF keinen Sinn ergab. Wie geschrieben SF am Anfang und 2 volle Tage sind OK. Von Di 09 vielleicht besser in Bishop oder Lone Pine übernachten.
LG

McRonny


- Ah Nitroglyzerin, vor Gebrauch schütteln. -

Wieviel war's? Na Stammtischtreffen.

McRonny on Tour

onkelstony

International anerkannter Experte für Erdbeermarmeladebrot mit Honig

  • »onkelstony« ist männlich

Beiträge: 3 893

Registrierungsdatum: 19. Dezember 2012

Wohnort: Confoederatio Helvetica

Beruf: Puterversteher

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 2. Juli 2018, 15:03

Hier mal die Tour, mit fast allem drin, was Du wolltest, aber in richtiger Reihenfolge.

Montag, 1. Oktober 2018 / SFO / Flughafenhotel
Dienstag, 2. Oktober 2018 / San Francisco / Stadtbesichtigung
Mittwoch, 3. Oktober 2018 / San Francisco / Stadtbesichtigung
Donnerstag, 4. Oktober 2018 / San Francisco - Monterey / 17 Miles Drive, Aquarium, Shopping
Freitag, 5. Oktober 2018 / Monterey - Pismo Beach / PCH
Samstag, 6. Oktober 2018 / Pismo Beach - Three Rivers / Sequoia NP
Sonntag, 7. Oktober 2018 / Three Rivers - El Portal / Yosemite
Montag, 8. Oktober 2018 / El Portal - Bishop / Yosemite, Mono Lake
Dienstag, 9. Oktober 2018 / Bishop - Las Vegas / Death Valley
Mittwoch, 10. Oktober 2018 / Las Vegas / PAUSE - ENTSPANNEN
Donnerstag, 11. Oktober 2018 / Las Vegas / Geniessen/Shoppen
Freitag, 12. Oktober 2018 / Las Vegas - Bryce Canyon City / Bryce Canyon
Samstag, 13. Oktober 2018 / Bryce Canyon City - Monument Valley / Horseshoe Bend, Monument Valley
Sonntag, 14. Oktober 2018 / Monument Valley - Tusayan / Grand Canyon
Montag, 15. Oktober 2018 / Tusayan - Las Vegas / Luxus/Pool
Dienstag, 16. Oktober 2018 / Las Vegas - Palm Desert / Joshua Tree
Mittwoch, 17. Oktober 2018 / Palm Desert - Los Angeles / Stadtbesichtigung
Donnerstag, 18. Oktober 2018 / Los Angeles / Stadtbesichtigung
Freitag, 19. Oktober 2018 / LAX Abflug

Hier die Tour, wie ich sie machen würde:

- Kein PCH (nach dem 17 Miles Drive hast Du davon genug gesehen für den Anfang)
- Kein Sequoia (im Yosemite gibt's den Mariposa Grove, da hat's auch Giant Sequoias)
- Mehr Zeit im Zion (Entweder man wandert da, oder lässt den Park ganz aus (siehe oben))
- PAUSENTAGE, wo man einfach mal nichts tut und am Pool hängt, shoppt oder gut isst

Montag, 1. Oktober 2018 / SFO / Flughafenhotel
Dienstag, 2. Oktober 2018 / San Francisco / Stadtbesichtigung
Mittwoch, 3. Oktober 2018 / San Francisco / Stadtbesichtigung
Donnerstag, 4. Oktober 2018 / San Francisco - Monterey / 17 Miles Drive, Aquarium, Shopping
Freitag, 5. Oktober 2018 / Monterey - El Portal / Yosemite
Samstag, 6. Oktober 2018 / El Portal - Bishop / Yosemite, Mono Lake
Sonntag, 7. Oktober 2018 / Bishop - Las Vegas / Death Valley
Montag, 8. Oktober 2018 / Las Vegas / PAUSE - ENTSPANNEN
Dienstag, 9. Oktober 2018 / Las Vegas / Geniessen/Shoppen
Mittwoch, 10. Oktober 2018 / Las Vegas - Hurricane / Valley of Fire
Donnerstag, 11. Oktober 2018 / Hurricane / Zion
Freitag, 12. Oktober 2018 / Hurricane - Bryce Canyon City / Bryce Canyon
Samstag, 13. Oktober 2018 / Bryce Canyon City - North Rim / Grand Canyon
Sonntag, 14. Oktober 2018 / North Rim - Las Vegas / Luxus/Pool
Montag, 15. Oktober 2018 / Las Vegas - Palm Desert / Joshua Tree
Dienstag, 16. Oktober 2018 / Palm Desert / PAUSE - ENTSPANNEN
Mittwoch, 17. Oktober 2018 / Palm Desert - Los Angeles / Stadtbesichtigung
Donnerstag, 18. Oktober 2018 / Los Angeles / Stadtbesichtigung
Freitag, 19. Oktober 2018 / LAX / Abflug

(:hutab:)
- Viktor

"Lieber entweder als oder doch"

Neuster Reisebericht: No Way Back Adventure Tour
Alle meine Reiseberichte




Thraciel

USA-Freund

  • »Thraciel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Registrierungsdatum: 2. Juli 2018

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 2. Juli 2018, 19:12

Ich antworte mal hier drauf, habe gestern in einem Moment geistiger Umnachtung ein paar Infos vergessen.
Sollte aber die übrigen Hinweise gleich mit erschlagen:

Mir fallen da gleich mal ein paar Dinge auf...
Du willst nach einem 12 Stunden-Flug, Immigration und Mietwagen-Übernahme noch bis Monterey fahren. Lass es. Übernachte in einem günstigen Flughafen-Hotel und fahr am nächsten Morgen los. Dank Jetlag bist Du schon um 7 Uhr morgens in Monterey.

Das kann ich nur schwer nachvollziehen. Ich bin des Öfteren geschäftlich in China, weder habe ich am Heimweg riesen Jetlag (am Hinweg auch nicht wenn mans richtig macht und gute Flüge hat) noch bin ich vor Abends extrem platt. Ich hab mal mit 3h Immigration und Mietwagenübernahme gerechnet --> 15 Uhr Abfahrt, da sollte spätestens 18 Uhr in Monterey drin sein. Zumindest so Googles Verkehrsdaten in den USA nicht so viel schlechter sind wie bei uns.
Ich bevorzuge auf Dienstreisen auch einen Kaffee am Frankfurter Flughafen und dann mit dem Auto gen Nürnberg. Bin dann zwar Abends um 8 in der Regel recht bedient aber was solls.

Zitat


Zick-Zack Kurs... erst mal nach Monterey, dann in den Sequoia und nachher wieder zurück nach San Fran? Warum nicht San Fran gleich am Anfang und dann den Rest?

Ich dachte ich hätte es geschrieben - ist wohl verloren gegangen als ich den Beitrag neu tippen musste. Der Bruder meiner Freundin ist dort für ein Semester und seine Abschlussarbeit. Entstanden ist der Trip nur aus dem Plan ihn zu besuchen. Jetzt waren die Flüge so aber günstiger und wir haben das etwas ausgebaut und er hat halt leider nur am Wochenende frei/Zeit. Daher mussten wir das so zurechtbiegen.

Zitat


3 Tage San Fran wäre mir zu viel - dadurch hast du nachher weniger Zeit. Reichen 2 Tage nicht auch?

Effektiv sind es zwei volle Tage wenn wir uns am Anreisetag etwas Zeit lassen. Problem ist aber siehe oben das Wochenende, an dem Freitag Abend können wir noch was gemeinsam unternehmen.

Zitat


Shoshone. Da hab' ich 1994 mal gepennt. Waren damals 3 Häuser, ein Motel und eine Bar. Ist vermutlich nicht besser geworden. Da will man nicht tot über dem Zaun hängen. Fahr direkt nach Vegas nach dem Death Valley. Das geht schon.

Nur was hab ich davon? Die Idee war halt im Dunkeln nochmal die 30 Minuten zurück ins DV zu fahren so der Himmel es hergibt.

Zitat


Am Hoover Dam kommst Du auf der Route vom DV her nicht vorbei.

Das ist mir bewusst, würden dort hinfahren und dann halt nach LV zurück.

Zitat


Needles: Nö. Wenn schon, dann Lake Havasu City. Aber eigentlich würd' ich mir nach dem Grand Canyon nochmals eine Nacht in einem schönen Hotel in Vegas gönnen.

Auch eine Möglichkeit...zu LV hab ich persönlich jetzt nicht so den Draht gewonnen (ist aber Zugegeben auch schon recht lange her)
Ich war mehr auf der Suche nach einem halbwegs interessanten Zwischenstopp. In Richtung Joshua Tree kam mir zu weit vor.

Zitat


Alles in allem ist da für meinen Geschmack zu viel drin für die kurze Zeit. Das ist ein Tiefflug. Kann man machen. Die Frage ist, ob Dir das bewusst ist..?

Das es viel ist, ist auch mir bewusst. Wobei wir das letztes Jahr in Schottland ähnlich gemacht haben, waren knapp 2.000km in 10 Tagen :D jetzt wissen wir wo wir hinwollen und wo nicht.
Es ist halt sehr schwer auszumisten, ich persönlich würde auch das ein oder andere rausnehmen, bin am Überlegen den Bryce bleiben zu lassen.

@onkelstony
Danke für die Idee, schau ich mir nochmal in Ruhe an.
Das mit den Ruhetagen ist so eine Sache, ich habe zwar entdeckt, dass sich Shopping in den USA noch lohnt nur seh ich jetzt schon ein Kofferproblem kommen :D
Rumliegen und nichtstun in den USA fällt mir hingegen irgendwie schwer, dafür ists dann ja fast zu teuer...

Thraciel

USA-Freund

  • »Thraciel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Registrierungsdatum: 2. Juli 2018

  • Private Nachricht senden

7

Montag, 2. Juli 2018, 23:44

Kann leider (noch) nicht editieren. Wir haben jetzt den Bryce gekickt.
Sähe dann so aus:

12.10. Las Vegas - Valley of Fire - Zion (nur zur Übernachtung)
13.10. Zion ganztägig
14.10. Zion - Page (einkaufen) - Horseshoe - Monument Valley (Runde im Valley selber fahren)

Habe ein nettes AirBnB gefunden allerdings ca. 20-30 Minuten weg vom Parkeingang. Ist das ein Riesenproblem? Kostet halt insgesamt weniger wie eine Nacht in Springdale und sieht dabei noch wesentlich netter aus...

reizhusten

USA Freundin

  • »reizhusten« ist weiblich

Beiträge: 511

Registrierungsdatum: 13. Februar 2015

Wohnort: Hessen

  • Private Nachricht senden

8

Dienstag, 3. Juli 2018, 13:23

Ich finde, das geht schon. Springdale ist ja echt teuer!
Ihr könnt ja früh aufstehen, das lohnt sich im Zion sowieso. Wir haben auch malin Hurricane geschlafen, das war auch ein Stück zu fahren.. Wirsind dann im Dunkeln losgefahren, haben den ersten shuttle genommen und sind bei erträglichen Temperaturen zum Observation Point gelaufen.
USA 2013, NY und Florida; USA 2014, CA, NV, UT, AZ und Florida; USA 2015, CA, NV, UT, AZ;
Mexiko 2016; USA 2016, Grand Circle Oktober; USA 2017, Las Vegas and more;
Kanada 2018, Vancouver-Calgary + Inside Passage; USA 2018, NV, CA, AZ, NM, CO