Du bist nicht angemeldet.

estrellayluna

USA-Freund

  • »estrellayluna« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Registrierungsdatum: 17. September 2015

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 18. September 2015, 12:49

von Las Vegas nach San Francisco im April 2016

Hallo ihr lieben Reiseprofis,
ich brauche dringend Eure Hilfe für die Reiseplanung. Mein Mann und ich werden im April unsere 1. Rundreise in Amerika machen. Am 16.04. ght es los und ich weiß ja, Planung ist alles. Aber da wir Frischlinge sind, ist das mit dem planen nicht so einfach und auf Grund meiner fehlenden Erfahrung habe ich Probleme, die ein oder andere Strecke sinnvoll zu planen
Flüge sind gebucht vom 16.04. FRA nach LA - Rückflug LA-FRA 01.05.16
geplant habe ich bisher folgendes:
16.04. LA Ankunft (Motel fehlt noch) Mietwagen abholen
17.04. Tagesausflug ganz LA
18.04, Joshua Tree NP
dann weiter nach Las Vegas
18.4. Abends nach Las Vegas ( Hotel eventuell South Point)
19.04. LAs Vegas erkunden
20.04. Tagestour Cran Canyon ( über viator inkl. Hubschrauber, Skywalk)
21.04.Las Vegas Abfahrt nach Death Valley
21.04. (Achtung und jetzt kommen meine Probleme, ob es sinnvoll und richtig ist, wie ich weiter geplant habe um in der kurzen Zeit und bei den Wetterverhältnissen den besten Weg zu finden um am meisten zu sehen!)
21.04.von Death Valley nach Lone Pine (dort Übernachtung, aber wo?)
22.04.Lone Pine nach ???? um Sequioa NP und Kings Canyon zu sehen ( wo übernachten?)
23.04.Von ??? nach San Francisco (Travellodge Motel?)
23.04. -27.04 ) San Francisco mit Tagesausflügen von Viator nach Alcatraz,Wale beobachten, Napa, 48 Std. Dynamite Hop on/oof Bus)
27.04.- 30.4. Highway 1 mit Stopp in Carmel by the Sea ( hier übernachten oder weiter fahren nach Pismo Beach?)wollen Santa Barbara, Santa Monica sehen, auf der Route entspannen, gut Essen gehen. Wo sollen wir halten, wo übernachten??
30.04. Ankunft LA (Motel ??)
01.05. Abgabe Mietwagen Abflug LA FRA
Ihr seht, wir haben viele Fragen. Wir fotografieren gerne, aber sind keine Profis und wir haben auch keine Lust stundenlang in NP herumzuspazieren. Gerne wollen wir da schöne Punkte (wenn gut zu erreichen) sehen. Wir wollen auch alles soweit entspannt und ohne Hetze erkunden. Wir sind dankbar, wenn wir von Euch Unterstützung bekommen ( auch Restaurant Tipps, Tankstellen, Walmarts damit wir uns selbst versorgen können, schöne kleine Unterkünfte (vor allem sauber))
Vielen lieben Dank schon mal vorab
Desi
(ach ja und ich bin dabei eine Tabelle anzulegen)

Marla

USA Entdecker

  • »Marla« ist weiblich

Beiträge: 2 872

Registrierungsdatum: 24. Oktober 2012

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 18. September 2015, 14:01

Hallo und (:Stammtisch:) , Desi!

Für die erste Nacht in LA würde ich ein Motel in Flughafennähe suchen, evtl. an dem Tag noch etwas einkaufen (zu welcher Uhrzeit kommt ihr an?) und am nächsten Morgen den Jetlag ausnutzen, um zum Joshua Tree NP zu fahren. Dort würde ich auch eine Übernachtung einplanen. Den Tagesausflug LA (was verstehst du darunter?) würde ich ans Ende der Reise verlegen.

Gibt es einen Grund dafür, dass du nach Lone Pine möchtest (Alabama Hills)? Ansonsten würde ich direkt vom Death Valley aus unten herum Richtung Seqoia/Kings Canyon fahren. Ob zu der Zeit dort noch Schnee zu erwarten ist, können vielleicht andere beantworten.

Unterschätzt die Fahrstrecken nicht! Zu den von G...le Maps vorgeschlagenen Zeiten kannst du locker noch etwas draufschlagen. Und in den Parks darfst du oft gar nicht schnell fahren. Fotografieren und Schauen (und das Gesehene verarbeiten) braucht auch seine Zeit.

Den Hubschrauberflug zum Grand Canyon würde ich noch einmal überprüfen. Ich habe Viator zwar auch schon einmal für etwas Anderes genutzt und das war sehr gut organisiert, aber wenn der Flug nur zum Skywalk geht, würde ich einen anderen Anbieter suchen, z.B. DIESEN, oder DIESEN, oder noch andere. Der Skywalk ist m.M. nach nur Abzocke.
Auch die Tour nach Alcatraz würde ich selbst buchen, aber ich kann verstehen, wenn ihr da noch unsicher seid und lieber eine organisierte Tour buchen wollt.


Das Whale Watching haben wir von Monterey aus gemacht (mit viel Erfolg). Dort sind am Hafen mehrere Veranstalter, die das anbieten. Ich persönlich würde San Francisco dafür etwas kürzen und lieber auf der Monterey Peninsula (mindestens) eine Übernachtung einschieben. Das Napa Valley fand ich jetzt auch nicht so interessant, ist ja aber Geschmackssache. Eine weitere Übernachtung dann vielleicht in Pismo Beach.

Viel Spaß bei der Planung! Die USA sind ein einfach zu bereisendes Land, die Leute i.d.R. entspannt und freundlich und die Natur großartig.
Liebe Grüße

Jutta

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Marla« (18. September 2015, 14:09)


estrellayluna

USA-Freund

  • »estrellayluna« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Registrierungsdatum: 17. September 2015

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 18. September 2015, 17:03

Liebe Jutta,
Vielen Dank für deine schnelle Antwort - hilft mir schon,einiges zu überdenken

Otto

Moderator

  • »Otto« ist männlich

Beiträge: 9 321

Registrierungsdatum: 11. Januar 2012

Wohnort: Niederrhein

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 18. September 2015, 18:01

Wie Jurtta schon sagte: mach LA wegen Jetlag (den du zum fahren nutzen kannst) am Ende und vergiss die Abzocke Skywalk.
Mach lieber von LV einen Flug zum wirklichen GC.

Die Zeit entlang des HW 1 scheint mir bei der Kürze der Reise etwas zu lang. Ich würde Zwischenstop im Monterey machen.

Ihr solltet als "Ersttäter" bedenken, dass alles für euch ein Erlebnis werden kann - auch der erste Besuch in einem großen Supermarkt oder einer Mall. :zwinker:

Über Esta und den Einreisekram habt ihr euch schon kundig gemacht?
Und dass man besser den Int. Führerschein sich besorgt?

Ach ja:
(:Stammtisch:)
USA 1980 - Florida 1989 - Südwesten 2004 - West-Kanada 2005 - Südwesten 2008 - Florida 2009 - Südstaaten 2009
Bei wahrscheinlich USA-Stammtisch Treffen dabei gewesen
Schöne Grüße
Otto

Kerstin

ModeratorIn

  • »Kerstin« ist weiblich

Beiträge: 7 219

Registrierungsdatum: 11. Januar 2012

Wohnort: Mittelfranken

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 18. September 2015, 18:16

(:Stammtisch:)
Ich würde auch gleich mit der Rundreise anfangen und LA ans Ende legen und für den Highway 1 ein Tag weniger, dafür den Tag im Yosemite nutzen oder im Valey of Fire von Las Vegas aus.
Hotels in San Francisco gibt es zu deiner Zeit gute Angebote von Hotwire.com zB 2,5* Lombard and Van Ness Street area hotel für €101,- und 95% Weiterempfehlung 4 von 5 Punkten bei Tripadvisor oder auch das günstigere 2* Lombard Street - Marina District area hotel für €84,- ist gut.
Liebe Grüße
Kerstin



estrellayluna

USA-Freund

  • »estrellayluna« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Registrierungsdatum: 17. September 2015

  • Private Nachricht senden

6

Freitag, 18. September 2015, 21:08

Hallöle ihr lieben Stammtischler,
hallo Otto (waren dieses Jahr in New York, also ist ESTA erledigt. Fehlt nur noch der Antrag für den int. Führerschein)
vielen Dank für euere schnellen Antworten.
Den LA Tagesausflug haben wir schon fest gebucht ( ist eine persönliche Führung, die 8 Stunden geht, von einem deutschen Ehepaar www.losangeles-touren.de)und den möchten wir nicht verschieben.
Der Tagesausflug von LV nach CG ist eine Tour mit dem Hummer/ Boot/ und Hubschrauber und nicht alleine Skywalk, der ist inbegriffen, aber ich werde noch andere Optionen prüfen.
Man hat uns gesagt, dass zu dieser Zeit, der Yosemite nicht ganz so gut wegen Schnee erreichbar ist. Der Zugang von Mariposa Groove bis 2017 gesperrt ist.
Lohnt sich den der Besuch von Alabama Hills nicht so?
Danke an Euch
liebe Grüße
Desi ^^

Thomas

Kasperkopp

  • »Thomas« ist männlich

Beiträge: 3 807

Registrierungsdatum: 12. Januar 2012

Wohnort: Parchim

  • Private Nachricht senden

7

Freitag, 18. September 2015, 22:45

Lohnt sich den der Besuch von Alabama Hills nicht so?

keine Ahnung, ich war erst 5 oder 6 mal dort :zwinker:

Yosemite ist im April kein Problem, man kann eben nur nicht den Tioga Pass fahren.

Ansonsten ist mir eure Tour ein bisserl zu viel des Guten, ok ok meine sind teils auch nicht besser. Hauptsache sie gefällt euch.

McRonny

Thomas & Ela

  • »McRonny« ist männlich

Beiträge: 898

Registrierungsdatum: 12. Januar 2015

Wohnort: Berlin

  • Private Nachricht senden

8

Samstag, 19. September 2015, 15:09

Hi,

In Lone Pine kann man gut im Comfort Inn übernachten , habe dort 2 mal genächtigt.
Für den Heliflug würde ich eher auf Papillon vertrauen.

Gruß
McRonny
LG

McRonny


- Ah Nitroglyzerin, vor Gebrauch schütteln. -

Wieviel war's? Na Stammtischtreffen.

McRonny on Tour

Jesse_Blue

USA Experte

  • »Jesse_Blue« ist männlich

Beiträge: 313

Registrierungsdatum: 15. Januar 2012

Wohnort: bei Gifhorn

  • Private Nachricht senden

9

Samstag, 19. September 2015, 21:50

Hi,
im South Point haben wir in unserem 3. Urlaub genächtigt, da wir hier keinen Bock auf den Strip hatten. Haben in diesem Urlaub LV nur zum Shoppen und für Ausflüge drumherum genutzt. Dafür war es gut. Wenn ihr beim ersten Mal LV erkunden wollt, und dazu wird nun mal der Strip Pflichtprogramm, ist das South Point vielleicht doch etwas zu weit entfernt. Sucht euch für euren 1. USA Urlaub etwas direkt auf dem Strip.
Schöne Grüße,
Michael

chrissy62

USA Experte

  • »chrissy62« ist weiblich

Beiträge: 434

Registrierungsdatum: 27. Januar 2013

Wohnort: Germering

Beruf: Mausquälerin

  • Private Nachricht senden

10

Sonntag, 20. September 2015, 01:06

Alternative wäre Downtown,
ist selbst auch recht nett und günstiger - auch zum Essen- und der Strip ist mit Bus sehr gut erreichbar

SirHenry

Fan of Moab

  • »SirHenry« ist weiblich

Beiträge: 220

Registrierungsdatum: 18. Januar 2015

Wohnort: Celle

  • Private Nachricht senden

11

Sonntag, 20. September 2015, 01:19

Wir fanden es in Vegas im NewYork NewYork echt klasse, da würden wir wieder übernachten. Ist am Strip und beim ersten mal sollte man am Strip übernachten, nach meiner Meinung. :thumbsup:

In San Francisco hatten wir einen tollen Hop-on-Hop-Off Veranstalter mit Live Kommentaren und nicht mit den Kopfhörern. Wir waren begeistert. Eine Tour haben wir sogar 2 mal gemacht und jedes mal haben wir auch andere Geschichten erzählt bekommen. Es war ein fast familiärer Trip und es hatten alle viel Spaß. Die Haupthaltestelle ist direkt neben der Cannery

https://www.city-sightseeing.us/index.html


Tipp: morgens den ersten Bus zur Golden Gate Bridge nehmen, wenn kein Nebel da ist. Wir hatten hier das große Glück. :8o:
Grüße aus dem Norden

SirHenry (:hutab:)


jewa

USA Experte

  • »jewa« ist männlich

Beiträge: 682

Registrierungsdatum: 29. Juli 2012

Wohnort: Thüringen

Beruf: Schreibtischler

  • Private Nachricht senden

12

Sonntag, 20. September 2015, 03:52

Der Südzugang des Yosemite ist sehr wohl offen befahrbar - nur der Abzweig zum Mariposa Grove STATEPARK ist bis nächstes Jahr zu.
Vom Kings Canyon aus kommt Ihr nordwärts also durchaus in den Yosemite !!

Grüße Jens
1997-Südwest 1 / 1999-Ostküste / 2001-Texas / 2003-Deep South / 2005-Nordwest+Westkanada / 2007-Südwest 2 / 2009-Ostkanada+Neuengland / 2011-Blue Ridge Parkway / 2013-Florida / 2015-Südwest 3 / 2017-Rockies / 2019-Planung steht...

estrellayluna

USA-Freund

  • »estrellayluna« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Registrierungsdatum: 17. September 2015

  • Private Nachricht senden

13

Mittwoch, 23. September 2015, 21:24

Vielen lieben Dank! Ihr seid Klasse!!!! Hab die Route gut überarbeiten können