Du bist nicht angemeldet.

steffuzius

...der unter Reisefieber leidet

  • »steffuzius« ist männlich
  • »steffuzius« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 701

Registrierungsdatum: 17. September 2012

Wohnort: in der Einflugschneise von LEJ

Beruf: Selbständig in der IT

  • Private Nachricht senden

61

Sonntag, 7. April 2013, 14:54

Merke gerade, wir waren nur einen Tag später am 12.Juni 2011 im Arches und haben in Moab übernachtet. Wären uns beinahe über den Weg gelaufen.. :D

Ja, manchmal ist die Welt ein Dorf...

Ich denke auch manchmal, dass von den Leuten, denen man unterwegs begegnet ist und bei denen man mitbekommen hat, dass sie sich der deutschen Sprache bedienen, evtl. ein Stammtischler bzw. eine Stammtischlerin drunter gewesen sein könnte.
In diesem Sinne
liebe Grüße von Stefan :-)





Wer unsere Reisen nach- und miterleben möchte, ist hier jederzeit willkommen!

Bei kleinen und großen Stammtischtreffen dabei

GalwayGirl84

USA-Freund

  • »GalwayGirl84« ist weiblich

Beiträge: 66

Registrierungsdatum: 12. März 2013

Wohnort: Nürnberg

Beruf: Bilanzbuchhalterin

  • Private Nachricht senden

62

Montag, 8. April 2013, 15:26

Sooo jetzt bin ich auch den ganzen weiten Weg hinterhergereist und bin sehr begeistert!
Tolle Bilder, schön geschrieben und freue mich auf die nächsten Tage :-)
Viele Grüße
Christina



steffuzius

...der unter Reisefieber leidet

  • »steffuzius« ist männlich
  • »steffuzius« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 701

Registrierungsdatum: 17. September 2012

Wohnort: in der Einflugschneise von LEJ

Beruf: Selbständig in der IT

  • Private Nachricht senden

63

Montag, 8. April 2013, 17:56

Sooo jetzt bin ich auch den ganzen weiten Weg hinterhergereist und bin sehr begeistert!
Tolle Bilder, schön geschrieben und freue mich auf die nächsten Tage :-)

Danke für das Kompliment :zwinker:
Die spannendsten Tage sind vorbei, jetzt neigt sich der Urlaub dem Ende entgegen ...

...aber schön, dass du noch hinterhergekommen bist.
In diesem Sinne
liebe Grüße von Stefan :-)





Wer unsere Reisen nach- und miterleben möchte, ist hier jederzeit willkommen!

Bei kleinen und großen Stammtischtreffen dabei

steffuzius

...der unter Reisefieber leidet

  • »steffuzius« ist männlich
  • »steffuzius« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 701

Registrierungsdatum: 17. September 2012

Wohnort: in der Einflugschneise von LEJ

Beruf: Selbständig in der IT

  • Private Nachricht senden

64

Montag, 8. April 2013, 18:08

Letzter Tag im Glückspielstaat

13. Juni 2011

Heute war unser längster Reisetag. Wir haben uns auch diesmal nichts weiter vorgenommen, außer nach Reno bzw. Sparks zu kommen.

Die Fahrt selbst war lang, nicht nur von der Strecke sondern auch von der gleichnamigen Weile her. Wir haben immer mal ein Päuschen eingelegt und auch ein paar Fotos geschossen. Letzteres aber nur, damit überhaupt was auf der Seite erscheint ;)


Hier also unser Auto vor den Bergen der Sierra Nevada...


Dodge mit Bergen

Am zeitigen Abend waren wir dann endlich im Hotel. Wir hatten wieder ein größeres Hotel mit angeschlossenem Casino gebucht. Das Zimmer war, wie zu erwarten, schön groß ...


Zimmer im John Ascuagas Nugget, Sparks

... und wir hatten diesmal auch extra ein "Zimmer mit Ausblick" haben wollen und auch bekommen. Aus dem 20. Stock hatten wir einen nahezu unverbauten Blick auf die Berge ringsum.


Sierra Nevada mit Hotelturm :zwinker:

Das Einzige, was den Blick eingeschränkt hat, war der Ostturm unseres Hotels.

Abends sind wir dann mal wieder Essen gegangen. Es ist uns immer noch ein Rätsel, welch große Portionen die Amerikander serviert bekommen und augenscheinlich auch essen können. Wir haben wieder gestreikt und nicht alles geschafft.

Nach dem Essen sind wir dann noch mal eine Runde durchs Kasino und haben bei Poker und BlackJack ein paar Dollar unters Volk gebracht. Lange haben wir aber nicht ausgehalten, dazu war der Tag dann doch zu anstrengend, also ging es relativ zeitig ins Bett.

Morgen fahren wir dann nach Modesto. Wir hatten evtl. einen Abstecher in bzw. die Fahrt durch den Yosemite National Park geplant. Da aber der Tioga-Pass immer noch geschlossen ist, fällt diese Variante für morgen aus. Zu guter Letzt noch die Karte zur längsten Etappe der Tour.
In diesem Sinne
liebe Grüße von Stefan :-)





Wer unsere Reisen nach- und miterleben möchte, ist hier jederzeit willkommen!

Bei kleinen und großen Stammtischtreffen dabei

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »steffuzius« (23. November 2017, 17:05)


andie

Moderator

  • »andie« ist männlich

Beiträge: 4 975

Registrierungsdatum: 11. Januar 2012

Wohnort: Berlin

  • Private Nachricht senden

65

Montag, 8. April 2013, 19:35

Ich finde Eure Tour und die Fotos auch alles andere als langweilig.
Nur mit Deinen verlinkten Tages-Maps komme ich nicht klar. :huh:
Viele Grüsse .......andie


. . . welcome-ontour

steffuzius

...der unter Reisefieber leidet

  • »steffuzius« ist männlich
  • »steffuzius« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 701

Registrierungsdatum: 17. September 2012

Wohnort: in der Einflugschneise von LEJ

Beruf: Selbständig in der IT

  • Private Nachricht senden

66

Montag, 8. April 2013, 20:05

Nur mit Deinen verlinkten Tages-Maps komme ich nicht klar.

Ich bin auch nicht recht glücklich damit. Ich habe die vom GPS-Logger erzeugten Daten als GPX-Datei bei Google hochgeladen und Google zerhackstückelt alles. Ich habe es vorher mit einem anderen Tool überprüft und da war noch alles im Lot. Am Ende ist zwar bei Google-Maps alles zu sehen, nur ist die Reihenfolge beim Durchklicken völlig willkürlich.
In diesem Sinne
liebe Grüße von Stefan :-)





Wer unsere Reisen nach- und miterleben möchte, ist hier jederzeit willkommen!

Bei kleinen und großen Stammtischtreffen dabei

Brenni

USA Experte

  • »Brenni« ist weiblich

Beiträge: 1 479

Registrierungsdatum: 13. Januar 2012

Wohnort: NRW

  • Private Nachricht senden

67

Montag, 8. April 2013, 21:36

Wirklich schade, dass ihr nicht durch das Monument Valley gefahren seid. Ihr habt da was verpasst, aber vielleicht kommt ihr noch einmal in die Gegend.
Schöner Bericht!
:-) Gruß Brenni

"Surprise oder der letzte Versuch", eine Reise im November 2015

steffuzius

...der unter Reisefieber leidet

  • »steffuzius« ist männlich
  • »steffuzius« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 701

Registrierungsdatum: 17. September 2012

Wohnort: in der Einflugschneise von LEJ

Beruf: Selbständig in der IT

  • Private Nachricht senden

68

Montag, 8. April 2013, 21:47

Wirklich schade, dass ihr nicht durch das Monument Valley gefahren seid....

Mal vom zeitlichen Aspekt abgesehen, hat mich die Holpertour, die man von "oben" verfolgen konnte, davon abgehalten mit dem Dodge fremder Leute da lang zu fahren. Ich hab später auch gelesen, was man auf der Runde eigentlich noch zu sehen bekommt und denke, dass wir später mit einem etwas geländetauglicheren Fahrzeug den Versuch starten werden.
In diesem Sinne
liebe Grüße von Stefan :-)





Wer unsere Reisen nach- und miterleben möchte, ist hier jederzeit willkommen!

Bei kleinen und großen Stammtischtreffen dabei

Biker175

Teilzeitbulette

  • »Biker175« ist männlich

Beiträge: 2 361

Registrierungsdatum: 13. Januar 2012

Wohnort: Cottbus

Beruf: Sesselpupser

  • Private Nachricht senden

69

Dienstag, 9. April 2013, 08:17

So, bin jetzt auch wieder up to date. Die letzten zwei Tage war ja nicht sooo viel zu lesen. :zwinker:
Beim Monument Valley muss ich Brenni zustimmen, ist wirklich schade. Denn von unten sehen die Tafelberge doch deutlich anders aus als aus der Ferne. Wir fanden die Runde sehr interessant. Und Holpertour ist eigentlich nur das erste Stück gewesen, unten war dann alles easy - nur halt staubig. Wenn ihr da noch mal hinkommt, wovon ich ausgehe, dann solltet ihr die Runde auf jeden Fall machen. :D
Bei Stammtischtreffen dabei.

steffuzius

...der unter Reisefieber leidet

  • »steffuzius« ist männlich
  • »steffuzius« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 701

Registrierungsdatum: 17. September 2012

Wohnort: in der Einflugschneise von LEJ

Beruf: Selbständig in der IT

  • Private Nachricht senden

70

Dienstag, 9. April 2013, 18:26

Yosemite? Nein doch nicht :-(

14. Juni 2011

Da wir gestern relativ zeitig ins Bett gekommen sind, sind wir auch recht früh wieder aufgestanden. Wir haben gleich nach dem Aufstehen den Hotelpool benutzt und sind ein paar Bahnen geschwommen und haben uns im Jacuzzi geräkelt. Dann hieß es Einpacken und Auschecken. Danach sind wir bei Starbucks frühstücken gewesen. Während ich schon an den Vortageserlebnissen saß und selbige hochgeladen habe, hat Petra noch ein paar Dollar verzockt. Schade um die Dollars, aber gut, dass das Sprichwort stimmt "Pech im Spiel, Glück in der Liebe!". Heute verlassen wir Nevada und dann ist erst mal Schluss mit der Glücksspielerei.

Den Abstecher in den Yosemite NP haben wir gestrichen. Der Tioga Pass ist noch zu und wir wären am sehr späten Nachmittag dort angekommen und hätten von dort nochmals über zwei Stunden Fahrt bis zum Motel gehabt. Das ist uns die Aussicht auf die Ansicht von ein paar Wasserfällen und erheblich mehr Touristen nicht wert.

Bei der Diskussion, ob wir heute oder morgen oder wann auch immer den NP besuchen, sind wir dann auf "wann auch immer" gekommen. Denn auch morgen müssen wir wieder reisen und da wäre uns ein Umweg von ein paar Stunden (der NP liegt dummerweise genau entgegengesetzt unserer Route) auch nicht recht.

Als Alternative wollen wir morgen noch mal große Bäume gucken. Uns haben ja im letzten Jahr die Sequoias so gefallen, da haben wir uns vorgenommen, dieses Jahr noch einmal einen Abstecher zu eben solchen großen Bäumen zu machen. Allerdings nicht in den Sequoia NP sondern etwas südlicher von San Francisco in den "Big Basin Redwoods State Park".

Obwohl die Fahrt heut gar nicht so lang war, hat es doch geschlaucht. Fotos sind kaum entstanden und nachdem wir hier angekommen waren, hat unser Elan nur noch für den Poolbesuch am Motel gereicht. Trotzdem sollen ein paar Aufnahmen den Text auflockern.


Viel Grün, schneebedeckte Gipfel und der Blick auf den Lake Spaulding

Wir sind durch verschneite Gegend gefahren und wollten eigentlich ein Foto von uns in kurzen Sachen im bzw. am Schnee machen. Aber die gesamte Strecke war voller Baustellen und der einzige Rastplatz war gesperrt. Als wir dann mal rechts ranfahren konnten, waren wir schon wieder soweit vom Schnee weg, dass es nur zu dem folgenden Bild gereicht hat.


Schnee in weiter Ferne

An diesem Rastplatz findet sich übrigens eine Tafel zur Erinnerung an einen Track aus dem Jahre 1845. Leider habe ich vergessen, die Tafel mal komplett zu fotografieren, aber zu Füßen des rechten Baumes kann man sie erkennen.


Am Historical Marker 403 "Emigrant Gap"

Unser Zimmer im Super 8 in Modesto ist groß und sauber. Wir haben relativ zeitig eingecheckt und so konnte unserem Wunsch nach einem Zimmer im Erdgeschoss entsprochen werden. Petra hat alles an Gepäck mit aufs Zimmer nehmen wollen, da sie schon mal Packen will um das Gewicht des Gepäcks zu ermitteln.

Das Motel selbst liegt etwas ungünstig. Zwischen Auto- und Eisenbahn hoffen wir, dass wir zu unserem Nachtschlaf kommen. Wir haben ein Fenster zur Eisenbahnseite und hören jedes Mal, wenn ein Zug kommt, seine Warnsignale. Offenbar müssen in unmittelbarer Nähe zum Motel zwei Übergänge sein, da der Zug zwei Mal sein Herannahen ankündigt. Wir würden ja gern bei offenem Fenster schlafen, noch dazu wo es hier sehr heiß ist, aber ich glaube uns wird die Klimaanlage Abkühlung verschaffen müssen. Also lassen wir uns mal überraschen.
In diesem Sinne
liebe Grüße von Stefan :-)





Wer unsere Reisen nach- und miterleben möchte, ist hier jederzeit willkommen!

Bei kleinen und großen Stammtischtreffen dabei

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »steffuzius« (23. November 2017, 17:08)


Obelix

USA Entdecker

  • »Obelix« ist männlich

Beiträge: 2 258

Registrierungsdatum: 12. Januar 2012

Wohnort: Iserlohn

  • Private Nachricht senden

71

Dienstag, 9. April 2013, 20:07

Nach der Fahrt durchs Monument-Valley, die du ausgelassen hast, nun die zweite Fehlentscheidung - ausser ein paar Wasserfällen gibt es schon ein paar Sachen, die ihr verpasst habt, aber ihr könnt ja nochmal hinfahren - ihr seid ja noch jung.... :D
Viele Grüsse
Jürgen

Bei Stammtisch-Treffen dabei

http://obelix1947.blogspot.de/

andie

Moderator

  • »andie« ist männlich

Beiträge: 4 975

Registrierungsdatum: 11. Januar 2012

Wohnort: Berlin

  • Private Nachricht senden

72

Dienstag, 9. April 2013, 20:19

Ich würde das nicht so radikal als Fehlentscheidung definieren.
Nur reinfahren, um danach behaupten zu können "Wir waren da" wäre auch Quatsch.
In San Francisco kann man prima eine Tour starten oder beenden, da wäre Yosemite immer "einbaubar".
Viele Grüsse .......andie


. . . welcome-ontour

steffuzius

...der unter Reisefieber leidet

  • »steffuzius« ist männlich
  • »steffuzius« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 701

Registrierungsdatum: 17. September 2012

Wohnort: in der Einflugschneise von LEJ

Beruf: Selbständig in der IT

  • Private Nachricht senden

73

Dienstag, 9. April 2013, 20:45

Ich würde das nicht so radikal als Fehlentscheidung definieren.
Nur reinfahren, um danach behaupten zu können "Wir waren da" wäre auch Quatsch.
In San Francisco kann man prima eine Tour starten oder beenden, da wäre Yosemite immer "einbaubar".

So haben wir das auch gesehen. Da wir in der damaligen Situation wirklich nur wenige Stunden Zeit im Park gehabt hätten, haben wir uns dazu entschlossen, den Park später mal nachzuholen. Das mit den "nur Wasserfällen" war künstlerische Freiheit, um uns den Verlust ein wenig schön zu reden :zwinker:

Ich hatte in den ersten Ergänzungen in dem Thread schon geschrieben

Zitat

...die Route ist wahrlich ungewöhnlich und ich würde es so auch niemals wieder machen...

Gerade die letzten Tage waren der Grund für diese Aussage. Viel Fahrerei und im Nachhinein erst interessante Ziele an der Strecke entdeckt zu haben, macht mich etwas unzufrieden. Aber mit den Erfahrungen lassen sich die nächsten Reisen umso besser planen und vorbereiten.
In diesem Sinne
liebe Grüße von Stefan :-)





Wer unsere Reisen nach- und miterleben möchte, ist hier jederzeit willkommen!

Bei kleinen und großen Stammtischtreffen dabei

Brenni

USA Experte

  • »Brenni« ist weiblich

Beiträge: 1 479

Registrierungsdatum: 13. Januar 2012

Wohnort: NRW

  • Private Nachricht senden

74

Dienstag, 9. April 2013, 20:56

Viel Fahrerei und im Nachhinein erst interessante Ziele an der Strecke entdeckt zu haben, macht mich etwas unzufrieden.


Mach dir nichts draus, uns geht es nach jedem Urlaub so. Irgendetwas hat man immer nicht gesehen. Vielleicht beim nächsten Mal!
:-) Gruß Brenni

"Surprise oder der letzte Versuch", eine Reise im November 2015

Schneckenhaus

USA-Abhängige

  • »Schneckenhaus« ist weiblich

Beiträge: 762

Registrierungsdatum: 2. April 2013

Wohnort: Im Bergischen

  • Private Nachricht senden

75

Dienstag, 9. April 2013, 21:21

Wir waren am 16. Juni 2011 im Yosemite NP, schade, dass es bei Euch zeitlich nicht gepasst hat.
Es war durch den vielen Schnee und die späte Schneeschmelze einfach irre, habe die Wasserfälle noch nie soooo beeindruckend gross gesehen, teilweise standen die Parkplätze und Wanderwege unter eiskaltem Wasser.
Da der Tioga noch gesperrt war haben wir eine Verabredung in Vegas nicht geschafft, sind also genau entgegengesetzt gefahren :zwinker:

Zum Monument Valley kann ich empfehlen es mal nachzuholen, möglichst ausserhalb der typischen Reisemonate.
Letztes Jahr im März gab es die Zimmer im "The View" schon für "nur" 99$. Sind direkt nach Sonnenaufgang losgefahren und waren 2.5 Std alleine im Valley, ganz ohne andere Besucher, ohne Verkaufsstände, ohne geführte Touren. Werden wir nie vergessen.
Das Leben ist zu kurz für langweilige Urlaubsziele!







USA 1993 - 1996 - 2011 - 2012 - 2013 - 2014 (2 Mal) - 2015 (2 Mal) - 2016 (2 Mal) - 2017 (2 Mal)





steffuzius

...der unter Reisefieber leidet

  • »steffuzius« ist männlich
  • »steffuzius« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 701

Registrierungsdatum: 17. September 2012

Wohnort: in der Einflugschneise von LEJ

Beruf: Selbständig in der IT

  • Private Nachricht senden

76

Dienstag, 9. April 2013, 22:06

Mach dir nichts draus, uns geht es nach jedem Urlaub so. Irgendetwas hat man immer nicht gesehen. Vielleicht beim nächsten Mal!

Beim nächsten Mal sehr wahrscheinlich nicht, da haben wir unser Hauptquartier in Las Vegas aufgeschlagen und für's übernächste Mal hat die Gattin schon Florida ins Auge gefasst. Danach wäre dann der Westen wieder denkbar :D
Sind direkt nach Sonnenaufgang losgefahren und waren 2.5 Std alleine im Valley, ganz ohne andere Besucher, ohne Verkaufsstände, ohne geführte Touren. Werden wir nie vergessen.

Nach so viel Zuspruch werden wir wohl noch mal ins MV müssen. Und auch in dieser Gegend habe ich inzwischen von so vielen interessanten Zielen gelesen, dass es sehr wahrscheinlich ist, dass wir da noch mal hin wollen.
In diesem Sinne
liebe Grüße von Stefan :-)





Wer unsere Reisen nach- und miterleben möchte, ist hier jederzeit willkommen!

Bei kleinen und großen Stammtischtreffen dabei

steffuzius

...der unter Reisefieber leidet

  • »steffuzius« ist männlich
  • »steffuzius« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 701

Registrierungsdatum: 17. September 2012

Wohnort: in der Einflugschneise von LEJ

Beruf: Selbständig in der IT

  • Private Nachricht senden

77

Mittwoch, 10. April 2013, 19:22

kühle Küstenwinde, große Bäume und ein bisschen Wehmut

15. Juni 2011

Heute ist Mittwoch und eigentlich nur ein kurzer Reisetag von Modesto nach San Bruno. Allerdings ist es mit der Reiseplanung immer so eine Sache. Erstens kommt es anders und zweitens, als man denkt.

Eigentlich wollten wir heute noch große Bäume gucken, aber das Navi meinte, dass wir erst nach 16 Uhr dort wären. Ehe man sich dann dort was angeschaut hat (wer weiß, wie weit es dann vor Ort noch ist) und wieder zurück ist, wäre es uns zu spät geworden. Also sind wir dann gleich zum Hotel gefahren. Wir haben eingecheckt, etwas geruht und sind dann noch eine Runde um den Block. Allerdings merkt man hier schon die Küstennähe. Es ist kühl, fast kalt, und es weht ein ungemütlicher Wind.

Daher sind wir dann recht schnell wieder zurück und haben statt dessen "Ich packe meinen Koffer und nehme mit" gespielt. Es ist schon ein Drama, alle Sachen so auf die vorhandenen Gepäckstücke zu verteilen, dass es den Gewichtsvorgaben der Fluggesellschaft entspricht und noch so leidlich handhabbar bleibt. Wir haben vorher schon in einem Gespräch mit den Österreichern bei LuLu in Page über die Möglichkeiten des Übergepäcks gesprochen. Daher haben wir entschieden, einen Koffer schwerer zu packen und 25 $ Übergepäckrate zu zahlen. Sollten wir noch einmal in die Verlegenheit kommen, werden wir einfach ein weiteres Gepäckstück dazu buchen. Das kostet dann 40 $ und macht das Handling des Gepäcks sicher einfacher. Hier muss mich mit Stand von 2013 einwerfen, dass sich die Übergepäckraten inzwischen exorbitant erhöht haben und wir wohl so schnell nicht wieder an Übergepäck denken werden.

Morgen wollen wir dann aber wirklich die Redwoods angucken.

16. Juni 2011

Unser letzter kompletter Tag in den Staaten beginnt mit dem Frühstück im Hotel. Obwohl kontinental, ist es doch ganz gut. Heute fahren wir in den "Big Basin Redwood State Park". Laut Navigationssystem sind es etwa anderthalb Stunden. In Wahrheit dauert es viel länger, da der State Park in den Bergen liegt und dorthin nur Serpentinen führen. Wie einige vielleicht mitbekommen haben, ist dies nicht wirklich ein Vergnügen für Petra, aber sie hat sich tapfer gehalten :zwinker:

Im State Park angekommen, hieß es erst mal wieder bezahlen. 10 $ für's Parken waren angesagt. Wir haben dort als Erstes Picknick gemacht und sind ein bisschen durch den Wald getigert. Im Vergleich zum vorigen Jahr, wo wir im Sequoia NP waren, ging es hier weniger spektakulär zu. Trotzdem sind es ein paar nette Aufnahmen geworden.


Redwoods



Redwoods



Redwoods

Hier haben wir zum Beispiel einen amerikanischen Lagerfeuerplatz. Ab 7 pm kann man hier Marshmellows rösten und Lieder singen.


Grillplatz



Wasserläufer bei der Arbeit :zwinker:

Die Wege waren manchmal etwas tricky, aber auch ohne professionelle Wanderausrüstung zu bewältigen. Auf dem Rückweg mussten wir noch mal einen Zwischenstop einlegen. Dabei haben wir festgestellt, dass wir mit dem Wägelchen im Hintergrund auch gern durch die Gegend cruisen würden.


nettes Gefährt mit ohne Dach :thumbup:


Nach der ebenso serpentinischen Heimfahrt sind wir dann noch mal Abendessen gegangen. Im Internet hatte ich schon nach einem bzw. dem passenden Restaurant gesucht. Allerdings gehört dazu eine Vorgeschichte. Im vorigen Jahr hatten wir im Fernsehen Werbung zu einer Restaurantkette gesehen. Die hat uns so gefallen, dass wir da auch mal hin wollten. Allerdings hat es sich nicht ergeben. Dieses Jahr hat es nun geklappt und wir waren bei "Red Robin" essen. Hier mal ein Bild von Auto, Frau und Restaurant.


am Red Robin in San Bruno

Ich muss da aber nicht noch mal hin. Ich weiß nicht, ob wir nur Pech hatten oder sich die Leute einfach 'nen Joke erlaubt haben, aber alle paar Minuten tanzte die Crew bei irgendeinem einem Tisch an und sang ein Geburtstagsständchen (soweit ich das verstehen konnte). Soviele Geburtstage erscheinen eher ungewöhnlich. Durch die viele Singerei hat unsere Bedienung wohl vergessen, dass wir Essen bestellt hatten. So kam nach langer Wartezeit und entsprechender Nachfrage von uns das Essen erst nach einer dreiviertel Stunde. Dass es schneller geht hat der Nebentisch gezeigt. Die Gäste dort sind nach uns gekommen und waren schon satt ehe wir unsere Burger hatten.

Gut gesättigt ging es wieder zurück ins Hotel, wo wir das letzte Mal unser Haupt auf amerikanische Hotelkissen betteten.

Morgen fliegen wir nun heim. Die zweieinhalb Wochen waren wieder ein Erlebnis und sicher nicht der letzte Amerika-Urlaub. Nach so vielen Eindrücken freut man sich aber auch wieder auf zuhause ;)
In diesem Sinne
liebe Grüße von Stefan :-)





Wer unsere Reisen nach- und miterleben möchte, ist hier jederzeit willkommen!

Bei kleinen und großen Stammtischtreffen dabei

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »steffuzius« (23. November 2017, 17:10)


Otto

Moderator

  • »Otto« ist männlich

Beiträge: 9 185

Registrierungsdatum: 11. Januar 2012

Wohnort: Niederrhein

  • Private Nachricht senden

78

Mittwoch, 10. April 2013, 20:13

:winken: Danke fürs Mitfahren lassen! :thumbup:
USA 1980 - Florida 1989 - Südwesten 2004 - West-Kanada 2005 - Südwesten 2008 - Florida 2009 - Südstaaten 2009
Bei wahrscheinlich USA-Stammtisch Treffen dabei gewesen
Schöne Grüße
Otto

GalwayGirl84

USA-Freund

  • »GalwayGirl84« ist weiblich

Beiträge: 66

Registrierungsdatum: 12. März 2013

Wohnort: Nürnberg

Beruf: Bilanzbuchhalterin

  • Private Nachricht senden

79

Freitag, 12. April 2013, 10:36

Danke fürs mitnehmen, war ein toller Reisebericht!! :thumbsup:
Viele Grüße
Christina



Marla

USA Entdecker

  • »Marla« ist weiblich

Beiträge: 2 857

Registrierungsdatum: 24. Oktober 2012

  • Private Nachricht senden

80

Freitag, 12. April 2013, 12:40

Oh...schon wieder da...? Schade eigentlich.... hätte es in der netten Runde im Auto auch noch länger ausgehalten. (:danke:) für´s Mitnehmen! Toller Bericht, Stefan!
Liebe Grüße

Jutta