Reviews und Bilder zu Konzertbesuchen


  • (:tongue:)(:daumenh:) wie hat's Dir den gefallen?

    Die riesige Messehalle ist als Konzert Location eigentlich ungeeignet (keine Tribünen und schlechte Belüftung).
    Andererseits waren dadurch ausreichend und saubere Toiletten vorhanden, es gab kein Gedränge bei Merch, Food, Drinks und man hat sich nicht Schulter an Schulter gestanden.
    Sound und Band waren klasse. Ich war erstaunt, wie der alte Mann das noch hinbekommt.
    Ich konnte fast alles mitsingen, mir hats gefallen.

  • Die riesige Messehalle ist als Konzert Location eigentlich ungeeignet (keine Tribünen und schlechte Belüftung).
    Andererseits waren dadurch ausreichend und saubere Toiletten vorhanden, es gab kein Gedränge bei Merch, Food, Drinks und man hat sich nicht Schulter an Schulter gestanden.
    Sound und Band waren klasse. Ich war erstaunt, wie der alte Mann das noch hinbekommt.
    Ich konnte fast alles mitsingen, mir hats gefallen.


    die Arena Oberhausen war sehr gut kimatisiert...es war fast kühl in der Halle...empfand ich als sehr angenehm...das Konzert in Halle wurde ja ganz kurzfristig in die Messehalle verlegt...warum eigentlich ?
    die Peißnitz Insel wäre sicher die bessere Location gewesen...

  • Als Vorband waren die Dead Daisies engagiert..auch Sie heizten den Saal mächtig ein...ich hab erst nach dem 3. Titel bemerkt, dass da nicht Glen Hughes als Sänger auf der Bühne singt (dieser war kurzfristig ausgefallen wg. einen pos. Covid Befund)..sondern ein anderer, der von weitem so ähnlich aussah und irgendwie genauso klang...keine Ahnung wer das war... :D

    Dino Jelusick - Glenn Hughes war für 3 Konzerte wegen Krankheit ausgefallen.

  • Freitag Abend haben Porcupine Tree auf ihrer Welttournee in der Schmeling Halle Station gemacht.


    Zitat aus der BZ vom Samstag
    Porcupine Tree, die großen Tüftler und Perfektionisten des Progressive Rock, sie nahmen die 7000 Fans mit in eine betörende Welt voller Wechselbäder der Stile und Gefühle.
    Da wurde es melancholisch, sanft, verträumt, dann sphärisch, psychedelisch, immer wieder episch und gern auch mal ungeheuer wild und wütend.


    2,5 Stunden astreine Show. Hat uns prima gefallen.

  • Freitag Abend haben Porcupine Tree auf ihrer Welttournee in der Schmeling Halle Station gemacht


    2,5 Stunden astreine Show. Hat uns prima gefallen.


    ...den Namen der Band hab ich ehrlich gesagt noch nie gehört...aber das heißt ja nix...Hauptsache Ihr hattet einen tollen Abend... (:peace:)(:prost:)

  • Dienstag Abend im Art Theater Köln Ehrenfeld..

    Young Gun Silver Fox... aus UK/US


    mein inzwischen 3. Konzert dieser Band (2x in NL jetzt erstmalig in D)


    Großartige WestCoast Sound Band, die m.M. zu Unrecht noch nicht sehr bekannt ist...

    Sie haben einen Riesen Spaß auf der Bühne und sind Live einfach großartig...! (:daumenh:)(:daumenh:)


    Young Gun Silver Fox.

    you can feel it...

  • Konzert der Celtic Folk Band "CARA" in Kempen

    Zitat

    CARA ist eine multinationale, mit zwei Irish Music Awards ausgezeichnete Celtic Folk-Band. Die MusikerInnen kommen aus Irland, Schottland und Deutschland und haben in den 19 Jahren ihres Bestehens einen ausgezeichneten Ruf erworben für ihre innovativen Arrangements, ihre Eigenkompositionen und Songwriting, die virtuose Darbietung und eine charismatische Bühnenpräsenz.

    CARA steht für die gelungene Verbindung von Gesang gleich zweier herausragender Sängerinnen mit den rasanten irischen Instrumentalstücken auf aller höchstem Niveau. Virtuose Soli auf dem irischen Dudelsack, rasante Geigenpassagen, ergreifende Balladen und meisterhaftes Spiel auf der Gitarre – die Liste könnte noch lange weitergehen. Abgerundet durch die charmant-humorvolle Präsentation garantiert ein Abend mit Cara höchsten musikalischen Genuss und beste Unterhaltung. Dies brachte ihnen Tourneen und umjubelte Konzerte in den USA, Australien, Irland, Schottland, Dänemark, Deutschland, Frankreich, Benelux, Österreich, Italien und der Schweiz.


    Link zur Homepage der Band.



    Zufällig hatte ich letzte Woche in Kempen das Konzert-Plakat der Band gesehen und spontan ein Ticket gekauft. Die Musik kannte ich bislang noch nicht, aber die Besetzung und Instrumentaliesierung hat mich angesprochen. Erst zuhause habe ich bei Youtube mir Musik angehört und wusste, dass ich da nichts falsch machen konnte.


    Und wurde nicht enttäuscht!



    Konzertkarte

    Cara01.JPG



    Die Location war mich neu: die Paterskirche im Kulturforum des Klostermuseums in Kempen (Niederrhein). Sehr interessant und die Akkustik war klasse!


    Von außen eher unscheinbar mit dem angeschlossenen Museumsbau - einem ehemaligen Kloster.

    Cara02.JPG



    Innen aber sehr sakral und eingerichtet als Konzertsaal.

    Cara03.JPG



    Cara04.JPG



    Das Konzert war zwar nicht ausverkauft aber gut gefüllt. Und wegen des drückend schwülen Wetters wurde es auch in der Kirche sehr warm. Wie die Musiker anmerkten: die wärmste Kirche an dem Tag in ganz Deutschland.

    Cara05.JPG



    Bilder vom Auftritt. Infos über die Band und die vier Musiker auf der HP der Band. Es kamen sehr unterschiedliche Musikinstrumente zum Einsatz.

    Cara06.JPG



    Cara07.JPG



    Cara08.JPG



    Cara09.JPG



    Cara10.JPG



    Cara11.JPG



    Cara12.JPG



    Cara13.JPG



    Cara14.JPG



    Cara15.JPG


    Insgesamt hat die Band zwei Stunden gespielt zuzüglich einer Pause. Die war zum Getränkefassen und Lüften bei dem schwülen Wetter auch notwendig. Da konnte man sich das Museum auch ein klein wenig angucken.

    Mir hat es sehr gut gefallen. Man muss aber die Musik(art) mögen bzw. was damit anfangen können. Ein gelungener Abend!



    Hier noch ein Trailer zu der Musik:

    CARA Live Trailer 2023

  • 28.05.2023 House Of Blues (Mandalay Bay) Las Vegas, NV


    endlich das 1. mal Live gesehen…Carlos Santana im HOB im Mandalay Bay Las Vegas…ein unvergesslicher Abend…nur ein Accord auf der GITARRE 🎸 und man hört sofort das ist Carlos…Großartig.

    Es gab mehr oder weniger die Greatest Hits von Santana und Carlos hat zwischendurch etwas aus seinem Leben erzählt...

  • Billy F. Gibbons & The BFG‘s - Köln Carlswerk Victoria


    gestern machte der ZZ Top Frontman Station in Köln.

    ZZ Top hatte ich früher schon 2x gesehen…So war ich gespannt was Billy mit seiner Sub Combo so zum Besten geben wird.

    Es war eine gute Mischung aus eigenen Songs, seht guten Classic Covers und ein paar ZZ Top Hits…also genau richtig…nach knapp 2 Stunden war Schluss ohne Zugabe…ich hatte meinen Spaß… (:daumenh:) (:peace:) :guitarman:

    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.
    . Foxy Lady …😎

  • Konzert der Bluegrass Band "Old Salt" aus Belgien in Hamm

    Zitat

    Old Salt is an Americana band based out of Ghent, Belgium, performing original and traditional music since 2015. The international members have individually influenced Old Salt with their heritage sounds from the USA, Belgium, Sweden, France and Scotland. Ever since, they’ve run a remarkable course with gigs in Belgium at Dranouter Festival and at the Gentse Feesten, in Sweden at Urkult Festival and in USA in the Guthrie Center in Great Barrington MA, just to name a few. Old Salt received the “European World of Bluegrass” award for 2017. In 2018, the band made his debut in the UK, Ireland, Austria and Germany.

    Old Salt pulls it’s influences from the streets of New Orleans up through Appalachia to the folk revival of the North Eastern States and jumps the pond to the many sounds from old Europe where the band currently resides. They successfully mix the session with stage and street to bring a folk sound with grit, dynamic, spontaneity and tight arrangements. Old Salt’s first album “Up River Overseas” was recorded in Sweden in 2016. In may 2019 the band is due to release their second album where they worked closely together with producer and sound engineer Leander Meuris (Young Partners in Art) in GAM Studio (The Ardennes Belgium). The album is mixed in Nashville, USA by Sean Sullivan (The Devil Makes Three, Del McCoury Band, …) and combines original songs by Dan Wall and Johannes Wannyn as well as traditional tunes arranged by the band. Nowadays.


    Link zur Homepage der Band.



    Vor ein paar Wochen hatte ich eine CD der Band günstig bei der Bucht ergattert und war positiv überrascht. Bei den Live-Terminen auf der HP der Band, die eigentlich alle sehr weit weg waren, hatte ich mir den Termin im Kurpark von Hamm notiert. Zumal der auch noch kostenlos war!


    Da das Wetter am Sonntag nicht schlecht sein sollte, habe ich am Samstag einen Tagesausflug nach Hamm geplant und am Nachmittag das Konzert im Kurpark besucht.



    Die Band war mit vier Mitglieder angereist; auf den veröffentlichten CDs spielen noch ein paar mehr Musiker mit.

    OldSalt01.JPG



    Dabei war die Musik beileibe nicht auf Bluegrass beschränkt, es gab immer wieder Überschneidungen zu Old Country, Americana, Blues und auch Swing (und mehr).

    OldSalt02.JPG



    OldSalt03.JPG



    Die Loction: der Musikpavillion im Kurpark Hamm.

    OldSalt04.JPG



    Der Besuch war dann doch gut. Bei so Freikonzerten weiß man halt nie, wer noch später eintrudelt.

    OldSalt05.JPG



    A Capella gab es auch.

    OldSalt06.JPG



    Oder mal unterschiedliche Besetzungen.

    OldSalt07.JPG



    OldSalt08.JPG


    Nach 2 Stunden inkl. einer Pause und der Zugabe war Schluss. Mir hat es ausgesprochen gut gefallen; auch die Kombination verschiedener (Old School-)Musikrichtungen kam bei mir gut an. Natürlich muss man die Musik mögen.

  • Folk auf dem Friedensplatz in Wachtendonk - umsonst und draussen


    Am heutigen Sonntag fand wieder mal ein Folkfestival in Wachtendonk am Niederrhein statt. Mehrere Band, die inkl. Soundcheck jeweils eine Stunde spielen durften. Die Wetterprognosen waren sehr mässig - aber als es gegen 13 Uhr nach wenig bis keinem Regen aussah, bin ich kurzentschlossen doch noch hin.



    Leider nieselte es bei einer Ankunft noch; aber dann blieb es erst mal trocken. Ich fand für das mässige Wetter war es noch ganz gut besucht.


    Die Location.

    Folk01.JPG


    Folk02.JPG



    Es spielte schon die Gruppe "Sackville Street" u.a. mit Harfe, was ich bei einer Band noch nicht erlebt hatte. Die Musik war taurig/melancholisch - nichts was ich zuhause auflegen würde.

    Folk03.JPG



    Danach kam eine der Irish Folk Bands, die ich sehen wollte: "Celtic Sense".

    Folk04.JPG


    Die haben mir gut gefallen.

    Folk05.JPG



    Als nächstes traten "Ferry 2 Kerry" auf, und auch die waren richtig gut.

    Folk06.JPG


    Es kamen wieder sehr unterschiedliche Instrumente zum Einsatz.

    Folk07.JPG


    Folk08.JPG



    Danach spielte zwar noch eine weitere Gruppe - aber ich hatte genug gesehen. Für umsonst und draussen gelungen! :thumbup:

  • Jazz & more, Wachtendonk - wieder umsonst und draussen


    Heute fand dem Motto "Jazz & more" ein "Lost Place Event" an der Burgruine in Wachtendonk statt. Der Eintritt war für lau und bei dem rdecht gutem Wetter bin ich für die "Bucket Boys" mal hingefahren.

    Die "Bucket Boys" kommen aus Mönchengladbach und es gibt sie seit 28 Jahren. Rausgebracht haben sie schon 14 Alben. Leider hatte ich eigentlich noch nie was von denen gehört. Im Internet stand: "Heute ist ihre Mischung aus Rock, Blues, Country und TexMex der ideale Soundtrack für gelassen gerollte 55 Meilen in der Stunde auf staubigen Highways, immer weiter in Richtung der untergehenden Sonne. " Das hat mich irgendwie zum Besuch motiviert.

    Die Happy Jazzband vorher habe ich mir gespart und war auf gespannt auf das "& more".


    Der Veranstaltungsort an der Burgruine war prima.

    BucketBoys0.jpg


    Zwei Bilder von dem etwa zweistündigen Konzert der "Bucket Boys".

    BucketBoys1.jpg


    BucketBoys2.jpg


    Soviel Rock und "Randale" hatte ich bei so einer Veranstaltung am Niederrhein nicht erwartet und fand das Konzert recht gut. Leider war der Zuschauerzuspruch eher bescheiden.

  • More Maids - Irischer Abend im Talbahnhof Eschweiler


    Mit ein paar Freunden war ich am Freitag Abend in Eschweiler im Talbahnhof und wir haben uns die Irish Folk Band "More Maids" angeguckt. In der Location war ich noch nie und die Band kannte ich live auch noch nicht. Da der Sound manchmal etwas in Richtung der Band "Cara" geht, welche ich vor ein paar Monaten live gesehen hatte, haben wir beschlossen, uns einen netten Irischen Abend zu machen.


    Link zur Homepage der Band.



    Ticket

    MoreMaids01.JPG



    Der Talbahnhof - Restaurant und Musik/Kleinkunstort.

    MoreMaids02.JPG


    Etwa 150 Plätze gabe es; man bekam Getränke und auch Kleinigkeiten zu essen. An dem Abend waren Guinnes und Irischer Whisky im Angebot.

    MoreMaids03.JPG



    Ein paar Bilder während des Konzerts.

    MoreMaids04.JPG


    MoreMaids05.JPG


    MoreMaids06.JPG


    MoreMaids07.JPG


    Nach gut zwei Stunden Konzert (mit Pause) war ein netter Irischer Abend vorbei.

  • Metal Masters..Dortmund Westfalenhalle.

    Gestern spielten die Alten Herren des Brit Metal auf.. wobei ich jetzt Uriah Heep nicht dazu zählen würde und ich die persönlich auch nicht vermisst hätte…Easy Living lief gerade als ich die Halle betrat.

    Gegen 20:30 betraten SAXON die Bühne und machten schonmal Ordentlich Druck …Hat mir sehr gut gefallen.

    Nach 30 Min. Bühnenumbau gegen 21:30 enterten mit einem gigantischen Intro und dem Druckvollen Opener vom neuen Album mit „Panic Attack“ Judas Priest die Bühne und machten von Anfang an klar wo der Metal Hammer hängt… Es war das pure Vergnügen den Metal Gods zuzuhören und zu sehen…ein toller Abend

    Hier für Interessierte eine ausführliche Konzertbericht… :vik: xheadbangers

    Konzertberichte | URIAH HEEP, SAXON und JUDAS PRIEST - Dortmund| POWERMETAL.de


    Painkiller

    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

  • Hier gibt’s eine ganz gute Konzert Review vom Konzert in Dortmund..

    auch Uriah Heep & Saxon sind kurz zu sehen …ab min. 6: 10 gehts dann richtig los… :vik:

    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!