Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: USA-Stammtisch.net - Das Forum für USA Freunde. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

lalelu81

Walmart junkie

  • »lalelu81« ist weiblich
  • »lalelu81« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14

Registrierungsdatum: 31. März 2012

Wohnort: USA ( Unser Schönes Allgäu)

  • Private Nachricht senden

1

Samstag, 19. Januar 2013, 10:14

Einreise mit minderjährigen Patenkind

Hallo,

'Weiß jemand ob es möglich ist bzw. was man braucht das man das Patenkind mit in den Urlaub ( USA) nehmen kann ?

HOH

Frélsið er yndislegt ég geri það sem ég vil

  • »HOH« ist männlich

Beiträge: 6 111

Registrierungsdatum: 10. Januar 2012

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 19. Januar 2013, 10:30

Hm, also eine Einverständniserklärung der Eltern ist IMHO nicht vorgeschrieben, wenn man auf Nummer sicher gehen will würde ich da aber einfach einen ins englisch übersetzten Text aufsetzen und von einem Elternteil unterschreiben lassen. Benötigen wird man das vermutlich jedoch nicht. Wichtig ist jedoch: Das Kind benötigt auf jeden Fall einen neuen, maschinenlesbaren Reisepass ... ein normaler Kinderreisepass reicht NICHT aus. Und ESTA muss ebenfalls für das Kind separat beantragt werden!
.
"Dream as if you'll live forever,
live as if you'll die today"
James Dean

Trailer Island Winter-Tour 2017

Marla

USA Entdecker

  • »Marla« ist weiblich

Beiträge: 2 857

Registrierungsdatum: 24. Oktober 2012

  • Private Nachricht senden

3

Samstag, 19. Januar 2013, 11:03

Also da wäre ich sehr vorsichtig. Ich weiß von einem früheren Bekannten, der viel Ärger (Frage: Kindsentführung?) und vor allem Zeitaufwand am Flughafen hatte, als er mit seinem Kind und dessen Freund ins Ausland wollte. Ich würde mich in jedem Fall bei der Fluggesellschaft und beim Auswärtigen Amt erkundigen, die können sicher weiterhelfen.
Liebe Grüße

Jutta

Carsten

Bärliner

  • »Carsten« ist männlich

Beiträge: 4 215

Registrierungsdatum: 11. Januar 2012

Wohnort: Berlin

  • Private Nachricht senden

4

Samstag, 19. Januar 2013, 11:35

Ich würde auch den offiziellen Weg nehmen und da genau nachfragen :-)
Gruß
Carsten

Bei Stammtischtreffen dabei

5

Samstag, 19. Januar 2013, 11:35

Ich würde auch bei der Airline nachfragen. Wird bestimmt öfter mal vorkommen, dass Kinder mit befreundeten Familien nach USA in Urlaub reisen.
Stammtischtreffen: Ich sag mal 69, wahrscheinlich aber noch ein paar mehr :zwinker:

Deutsche Stiftung für Organspende Wer noch keinen Spenderausweis hat, besorgt ihn sich am besten auf der verlinkten Seite.

OliH

Mainzer

Beiträge: 2 884

Registrierungsdatum: 13. Januar 2012

  • Private Nachricht senden

6

Samstag, 19. Januar 2013, 11:53

Das sagt die US-Botschaft:

Zitat

Welche Dokumente sollten Erwachsene mit sich führen, wenn sie mit Kindern unter 18 Jahren oder mit Kindern anderer reisen?
Aufgrund einer Zunahme von Kindesentführungen bei Sorgerechtsstreitigkeiten und als Schutz möglicher Opfer vor Kinderpornografie empfiehlt das US-Zoll- und Grenzschutzamt (CBP), dass, sofern das Kind nicht von beiden Elternteilen begleitet wird, der Erwachsene ein Schreiben des anderen Elternteils mit sich führen sollte (oder im Falle eines Kindes, das mit den Großeltern, Onkeln, Tanten, Schwestern, Brüder oder Freunden reist, ein Schreiben, das von beiden Elternteilen unterzeichnet wurde), in dem steht, „Ich bestätige, dass meine Ehefrau/Ehemann/etc. mit meinem Sohn/meiner Tochter außer Landes reist. Er/Sie/Sie hat/haben meine Erlaubnis, dies zu tun.“ Das CBP fragt nicht notwendigerweise nach diesem Dokument; wenn aber um Vorlage des Dokumentes gebeten wird, und Sie es nicht vorlegen können, werden Sie möglicherweise festgehalten, bis die Umstände, unter denen das Kind ohne beide Elternteile reist, vollständig geklärt sind. (Quelle)


Und US Customs and Border Protection:

Zitat

What should a parental consent/permission letter look like? Is there a Customs and Border Protection (CBP) form?
There is not a CBP Form letter, however, the parental consent letter should include: Who, What, Where, When, Why, and contact information for the absent parent(s).
Having the letter notarized is not necessary but highly recommended. For frequent border crossers, the letter should not exceed one year. It is recommended to have the letter in English. (Quelle)

Terry

.........

  • »Terry« ist männlich

Beiträge: 4 674

Registrierungsdatum: 27. Juni 2012

  • Private Nachricht senden

7

Samstag, 19. Januar 2013, 11:56

Gute Fragestellung. Wir überlegen auch vllt in 2-3 Jahren mal meine Schwester mit in die USA zu nehmen. Sie wird dann aber noch keine 18 sein.

Da haben wir uns auch schon gefragt wie das am einfachsten zu händeln ist.

Kat

✪ Bayerisches Cowgirl ✪

  • »Kat« ist weiblich

Beiträge: 5 179

Registrierungsdatum: 13. Januar 2012

  • Private Nachricht senden

8

Samstag, 19. Januar 2013, 12:14

Die Tochter von einer Freundin ist mit ihren Großeltern schon seit sie 3 ist rüber geflogen. Weiß aber nicht ob das bei Großeltern was anderes ist. Es ist zu dem Thema aber eh schon alles gesagt.

Kerstin hatte doch letztens auch die Freundin ihrer Tochter dabei.
Viele Grüße Kat


Carsten

Bärliner

  • »Carsten« ist männlich

Beiträge: 4 215

Registrierungsdatum: 11. Januar 2012

Wohnort: Berlin

  • Private Nachricht senden

9

Samstag, 19. Januar 2013, 15:30

Zitat

....der Erwachsene ein Schreiben des anderen Elternteils mit sich führen sollte (oder im Falle eines Kindes, das mit den Großeltern, Onkeln, Tanten, Schwestern, Brüder oder Freunden reist, ein Schreiben, das von beiden Elternteilen unterzeichnet wurde...


Nur ein "Schreiben"? (:braue:) Das tipselt jeder in 2 min auf dem Rechner, (irgendeine) Unterschrift drunter, fertig? (:braue:) Wer will die Unterschrift prüfen? Wir hatten mal einen abgeschwächtes Problem mit Pflegekind und Meldestelle, da wurde die Unterschrift der Mutter geprüft und von hier aus mit der Mutter-Behörde abgeglichen, erst dann kam das ok... Kann mir nicht vorstellen das es so einfach sein soll....
Gruß
Carsten

Bei Stammtischtreffen dabei

10

Samstag, 19. Januar 2013, 15:38

Den Gedanken hatte ich auch Carsten. In Olis Posting steht im englischen Text noch:
Having the letter notarized is not necessary but highly recommended.


Ich denke mal mit "highly recommended" meinen die eher "ohne brauchste Du mit dem Kind bei uns gar nicht erst antanzen" :zwinker:
Stammtischtreffen: Ich sag mal 69, wahrscheinlich aber noch ein paar mehr :zwinker:

Deutsche Stiftung für Organspende Wer noch keinen Spenderausweis hat, besorgt ihn sich am besten auf der verlinkten Seite.

lalelu81

Walmart junkie

  • »lalelu81« ist weiblich
  • »lalelu81« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14

Registrierungsdatum: 31. März 2012

Wohnort: USA ( Unser Schönes Allgäu)

  • Private Nachricht senden

11

Samstag, 19. Januar 2013, 16:04

Danke für die Antworten.
Wir werden uns auf jeden Fall vor der Reise bei den zuständigen Behörden gründlich informieren.
Nicht das es mir noch mal so geht wie wo ich mit einer Alzheimer-Patientin zu ihrer Tochter gereist bin.
Und fast wieder heimgeschickt wurde, nur weil ich mein Examen nicht dabei hatte :wacko:

Kerstin

ModeratorIn

  • »Kerstin« ist weiblich

Beiträge: 7 081

Registrierungsdatum: 11. Januar 2012

Wohnort: Mittelfranken

  • Private Nachricht senden

12

Samstag, 19. Januar 2013, 16:16

Beherzigt das was Oli geschrieben hat, wir hatten die Freundin unserer Tochter vor 2 Jahren nur mit nach Mallorca genommen und wurden beim einchecken extra darauf hingewiesen, das wir unbedingt eine Sorgerechtsübertragung für die 2 Wochen dabei haben sollen, da es in seltenen Fällen sogar bei der Einreise in ein EU Land Probleme geben kann. Richtig schwierig wird es auch dann, wenn du einen Arzt oder Krankenhaus aufsuchen musst und die Papiere nicht vorlegen kannst. Im Internet gibt es entsprechende Vordrucke, dazu unbedingt eine Kopie der Reisepässe der Eltern mitnehmen, damit die Unterschriften abgeglichen werden können. Wenn ihr auf Nummer Sicher gehen wollt würde ich mir das Schreiben amtlich beglaubigen lassen damit ihr bei der Einreise keine Probleme bekommt.
Liebe Grüße
Kerstin

Bei Treffen dabei