Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: USA-Stammtisch.net - Das Forum für USA Freunde. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Neuengländer

USA-Freund

  • »Neuengländer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 32

Registrierungsdatum: 8. April 2014

  • Private Nachricht senden

41

Dienstag, 10. Juni 2014, 14:19

Ich kann das Wassertaxi empfehlen, fährt auch bis an die Statue ran und du kannst sie den ganzen Tag wie Hopp-on Hopp-off nutzen :thumbup:


Danke

july4

Neuengländer

USA-Freund

  • »Neuengländer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 32

Registrierungsdatum: 8. April 2014

  • Private Nachricht senden

42

Dienstag, 10. Juni 2014, 14:20

Bei Euren Must-sees fehlt mir Elli Island. Fand ich persönlich sehr interessant.

Gruß

Ralf



(:danke:)

Neuengländer

USA-Freund

  • »Neuengländer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 32

Registrierungsdatum: 8. April 2014

  • Private Nachricht senden

43

Dienstag, 10. Juni 2014, 14:31

da alle Sehenswürdigkeiten und das Hop on Hop off enthalten sind

Das das Hop on Hop off dabei ist wäre mir neu, das konntest du doch nur vergünstigt dazu buchen ?( Ach ja und die haben nur die blauen Hop on Hop off Busse vergünstigt, dort an den Haltestellen standen bei uns Massen von Leuten und bei schlechtem Wetter musst du auch draußen sitzen, da die innen keine Sitzplätze haben.
Wir haben es für uns damals durchgerechnet und für uns lohnte es sich nicht, aber wir waren ja ach mit Kindern unterwegs und da fällt ja einiges raus weil es die beiden nicht interessiert hat. Der rote Hop on Hop off hat sich für uns allerdings gelohnt, da sind wir einige Meilen mit im trockenen gefahren, als es geschüttet hat. :whistling:



Hallo Kerstin,

du hast recht den Hop on Hop off muss man dazu buchen und spart 60 Dollar dabei. Da wir zu Zweit und wir keine Museumsbesucher sind werden wir wohl vor Ort entscheiden was wir anschauen werden. (:danke:)

Neuengländer

USA-Freund

  • »Neuengländer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 32

Registrierungsdatum: 8. April 2014

  • Private Nachricht senden

44

Dienstag, 10. Juni 2014, 14:32

Wir haben während unseres NYC-Aufenthaltes einen tollen 3/4 Tag abseits der Touri-Pfade in Haarlem verbracht und hatten dafür einen ortskundigen Führer von bigapplegreeter.org/
Außer einer freiwilligen Spende an die Organisation kostet es nichts. Es sind alles New Yorker, die dir ihre Stadt zeigen. Du kannst ein Wunschziel vorgeben oder es den Leuten überlassen, was sie dir zeigen. Wir würden so etwas jederzeit wieder machen.
Ein New York Pass hätte sich für uns nicht gelohnt, es gibt so viele kostenfreie Angebote, damit konnten wir locker die Tage füllen. Das Wochenticket für die U-Bahn haben wir ausgiebig genutzt.



(:danke:) july4

Neuengländer

USA-Freund

  • »Neuengländer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 32

Registrierungsdatum: 8. April 2014

  • Private Nachricht senden

45

Montag, 16. Juni 2014, 16:52

Route geändert

Hallo,

jetzt habe ich unsere Route nochmals geändert und habe eine Übernachtung in Portland gebucht, da es soviel zw. Boston und Portland zusehen gibt.
Über Hotwire habe ich das Fireside Inn&Suites mit Frühstück für 89€ bekommen.
Dafür haben wir jetzt nur eine Nacht in Boothbay Harbor.

july4

Neuengländer

USA-Freund

  • »Neuengländer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 32

Registrierungsdatum: 8. April 2014

  • Private Nachricht senden

46

Montag, 16. Juni 2014, 23:21

Route

30.09 08:30 Uhr Abflug Frankfurt nach New York ankunft 11:00 Uhr

Fahrt mit dem Mietwagen nach Southampton und Riverhead übernachtung im Hyatt Place Long Island East End 159 km

01.10 Fahrt nach Orient Point und mit Cross Sound Ferry nach New London - Mystic - Newport - Boston 242 km

02.10 Boston Freedom Trail

03.10 Boston,Gloucster, Salem, Havard

04.10 Fahrt über Cape Neddick - Kennebunkport - Old Orchart Beach - Portland übernachtung im Fireside Inn & Suites

05.10 Boothbay Harbor Whale Watching oder fahrt nach Monhegan Island

06.10 Fahrt nach North Conway über Bethel - Mt. Washington Übernachtung Oxen Yoke Motel 238 km

07.10 Fahrt über den Kancamagus Hwy - Franconia Notch State Park Übernachtung Oxen Yoke Motel

08.10 Fahrt über - Waterbury Besuch bei Ben&Jerrys geplant - Stowe Übernachtung im Stoweflake Resort&Spa 209 km

09.10 Fahrt nach Burlington - Shelburne - Lake Champlain ferrys Charlotte nach Essex - Whiteface Veterans Memorial Highway - Lake Placid Übernachtung Comfort Inn Lake Placid 179 km

10.10 Lake Placid Übernachtung Comfort Inn

11.10 Fahrt nach Niagara/Ontario zu den Naiagara Fällen Übernachtung The Chestnut Inn 575 km

12.10 Niagara Fälle

13.10 Fahrt zum Buffalo Niagara International Flughafen abgabe Mietwagenund mit Delta Airlines nach New York Abflug 10:25 uhr Ankunft JFK

11:51 uhr und fahrt zur gebuchten Unterkunft in Manhattan

14.10 New York erleben
15.10 New York erleben
16.10 New York erleben und fahrt zum JFK Abflug Singapore Airlines 20:55 uhr
17.10 Ankunft Frankfurt

july4

Kat

✪ Bayerisches Cowgirl ✪

  • »Kat« ist weiblich

Beiträge: 4 653

Registrierungsdatum: 13. Januar 2012

  • Private Nachricht senden

47

Dienstag, 17. Juni 2014, 08:43

du hast recht den Hop on Hop off muss man dazu buchen und spart 60 Dollar dabei.


Wenn man in einer Stadt keinen Hop on Hop Off benötigt, dann ist es New York. Man geht entweder zu Fuß und die langen Strecken per U-Bahn, die komplett easy ist. :D ... und wenn ich das sage, ist es das wirklich, denn ich bin nicht so gut mit Verkehrsplänen :D
Viele Grüße Kat


Neuengländer

USA-Freund

  • »Neuengländer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 32

Registrierungsdatum: 8. April 2014

  • Private Nachricht senden

48

Dienstag, 17. Juni 2014, 18:50

Hallo kat,

unsere Unterkunft in Manhattan ist 10 min zu Fuß vom Time Square entfernt. Wir werden das vor Ort entscheiden ob wir Hop on Hop off machen werden, da wir bis jetzt immer gute Erfahrungen gemacht haben.
Danke für deinen Tipp !

(:danke:) july4

Neuengländer

USA-Freund

  • »Neuengländer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 32

Registrierungsdatum: 8. April 2014

  • Private Nachricht senden

49

Dienstag, 2. September 2014, 20:43

Alamo Autovermietung

Hallo,
ich habe ein Problem mit der Mietwagen Buchung. Ich habe über Alamo ein SUV gebucht für den 30.09 nun Fliegen wir am 29.09 und ich kann die Reservierung nicht ändern da Alamo seine Station am JFK geschlossen hat. Ich habe schon alle möglichen Rufnummern und emails an Alamo getätigt und hatte kein Erfolg. 
Sollen wir einfach rüber fliegen und das Risiko eingehen , oder das Auto stornieren und ein neues buchen. 
Was meint Ihr ?

MfG
Udo

onkelstony

International anerkannter Experte für Erdbeermarmeladebrot mit Honig

  • »onkelstony« ist männlich

Beiträge: 3 422

Registrierungsdatum: 19. Dezember 2012

Wohnort: Confoederatio Helvetica

Beruf: Puterversteher

  • Private Nachricht senden

50

Mittwoch, 3. September 2014, 09:50

Alamo ist da manchmal etwas seltsam - ich musste letztes Jahr auch die Reservierung ändern und die Dame von Alamo Deutschland hat mir am Telefon erklärt, dass die Systeme von Alamo Deutschland und Alamo USA nicht verbunden sind und man deshalb keine Buchungen ändern kann, sobald sie im US-System angekommen sind... sehr doof. Das passiert z.B. wenn man über Germanwho bei Alamo bucht...

Wenn Du aber direkt bei Alamo USA gebucht hast, sollte eine Online-Umbuchung grundsätzlich funktionieren... :whistling:

Was aber auf jeden Fall geht: Buchung stornieren und neu buchen. Ich hab' das letztes Jahr so gemacht und bin damit sogar noch günstiger gefahren :D
- Viktor

"Lieber entweder als oder doch"

Neuster Reisebericht: No Way Back Adventure Tour (work in progress)
Alle meine Reiseberichte

Neuengländer

USA-Freund

  • »Neuengländer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 32

Registrierungsdatum: 8. April 2014

  • Private Nachricht senden

51

Mittwoch, 3. September 2014, 10:37

Hallo,
danke für deine Antwort.
Das Problem besteht darin, das man den Flughafen JFK bei der Buchung nicht mehr angeben kann da die Filiale dort geschlossen wurde. Jetzt kann ich nur noch eine Station in Manhattan angeben und dadurch verlieren sehr viel Zeit.
Ich bezahle über eine Plattform 445€ für 14 Tage über Alamo USA 714 €

MfG Udo

OliH

Mainzer

Beiträge: 2 767

Registrierungsdatum: 13. Januar 2012

  • Private Nachricht senden

52

Mittwoch, 3. September 2014, 10:40

Stornieren. Neu buchen.

steffuzius

...der unter Reisefieber leidet

  • »steffuzius« ist männlich

Beiträge: 4 175

Registrierungsdatum: 17. September 2012

Wohnort: in der Einflugschneise von LEJ

Beruf: Selbständig in der IT

  • Private Nachricht senden

53

Mittwoch, 3. September 2014, 15:58

Das Problem besteht darin, das man den Flughafen JFK bei der Buchung nicht mehr angeben kann da die Filiale dort geschlossen wurde.
Was ich mich an der Stelle aber frage, wo würdest du denn deine bestehende Buchung abwickeln (sprich das Auto abholen), wenn es Alamo am JFK nicht mehr gibt? (:kratz:)
In diesem Sinne
liebe Grüße von Stefan :-)

Bei kleinen und großen Stammtischtreffen dabei

Neuengländer

USA-Freund

  • »Neuengländer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 32

Registrierungsdatum: 8. April 2014

  • Private Nachricht senden

54

Mittwoch, 3. September 2014, 19:28

Das Problem besteht darin, das man den Flughafen JFK bei der Buchung nicht mehr angeben kann da die Filiale dort geschlossen wurde.
Was ich mich an der Stelle aber frage, wo würdest du denn deine bestehende Buchung abwickeln (sprich das Auto abholen), wenn es Alamo am JFK nicht mehr gibt? (:kratz:)



Das Auto muss ich bei National abholen. Leider sind die auch nicht in der Lage das zu ändern und ob das Auto einen Tag vorher frei ist kann mir keiner Garantieren. (:aufreg:) (:bad:) :KW:

Neuengländer

USA-Freund

  • »Neuengländer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 32

Registrierungsdatum: 8. April 2014

  • Private Nachricht senden

55

Mittwoch, 3. September 2014, 19:48

Hallo,

danke für eure Antworten.Ich habe jetzt bei Avis einen Ford Escape für die 14 Tage inklusive aller Versicherungen und Einwegmiete für 714€ gebucht.
Bei Alamo hätte ich für das Gold Paket 480€ + 150€ Einwegmiete bezahlt.

MfG

Udo :thumbup:

Reiselustig

USA-Freund

Beiträge: 3

Registrierungsdatum: 23. September 2014

  • Private Nachricht senden

56

Montag, 3. November 2014, 11:35

Hallo,

ich bin schon bald am verzweifeln ob wir einen dieser Pässe nehmen sollen oder die Sehenswürdigkeiten vor Ort buchen. Ich tendiere zum New York Pass da alle Sehenswürdigkeiten und das Hop on Hop off enthalten sind. Dieser Pass kostet abeŕ auch 276€ für uns beide. Da wir vom 13.10-16.10 dort sind, rentiert sich dann dieser Pass? Es gibt auch noch den City Pass und den Explorer Pass. Wir möchten natürlich soviel wie möglich von New York sehen.

july4
Hi, ich war im Sommer in NYC und war auch erstmal ziemlich erschlagen von den vielen Angeboten an Pässen. Hab mich dann für den City Pass
entschieden und war sehr zufrieden. Falls man an Museen interessiert
ist, sind da einige mit drinnen aber auch die Sehenswürdigkeiten. Hop on
Hop off weiß ich jetzt gar nicht genau, weil wir viel abgelaufen sind
oder die U-Bahn benutzt haben. Ist wahrscheinlich auch besser bei dem
Verkehr in der Innenstadt ;-) Das kommt jetzt wahrscheinlich ein bisl
spät, aber vielleicht hilft es beim nächsten Mal. Hoffe, ihr hattet eine
schöne Zeit in NYC und mich würde ja mal interessieren, für welchen
Pass ihr euch entschieden habt. :-) LG

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Reiselustig« (3. November 2014, 11:41)


andie

Moderator

  • »andie« ist männlich

Beiträge: 4 685

Registrierungsdatum: 11. Januar 2012

Wohnort: Berlin

  • Private Nachricht senden

57

Freitag, 1. September 2017, 20:19

Abseits New York City

Ich benötige ein paar Tipps bzgl. des Großraums New York.
Freunde von uns haben sich für 14 Tage New York City Ende Sept. / Anfang Okt. entschieden.
Haben ein Quartier südlich vom Newark Liberty Airport.
Sie möchten jetzt 3-4 Tage Ziele abseits der Großstadt besuchen.
Entweder eine Mini-Tour oder tägliche Ausflüge.
Das besondere an dem Fall ist, dass die beiden mit ihrem Kind (28) im Rollstuhl unterwegs sind.
Hat jemand Ideen, was die drei mit einem Van mit max. Fahrzeit von 3-4h täglich erkunden können.
Und wo sie evtl. übernachten können.
Er würde gern Washington besuchen, aber das ist eigentlich schon viel zu weit.
Viele Grüsse .......andie


. . . welcome-ontour


chrischi

USA Experte

  • »chrischi« ist männlich

Beiträge: 1 364

Registrierungsdatum: 13. Januar 2012

Wohnort: Drage

Beruf: in 25 Jahren Rentner, Maßband hängt schon

  • Private Nachricht senden

58

Freitag, 1. September 2017, 20:52

- Mohonk Mountain House
- Woodstock
- Orange County Choppers
- West Point
times

usaletsgo

Grand Staircase

  • »usaletsgo« ist männlich

Beiträge: 308

Registrierungsdatum: 16. Februar 2016

Wohnort: Paderborn

  • Private Nachricht senden

59

Freitag, 1. September 2017, 21:07

Philly. Sehr schöne Stadt, historisch die wohl wichtigste überhaupt.

Cape May.

Jersey Coast.
Reiseberichte, Bilder und USA-Infos: USALetsGo

Neu: Fort Zachary Taylor HSP - Lovers Key SP - Egmont Key SP

onkelstony

International anerkannter Experte für Erdbeermarmeladebrot mit Honig

  • »onkelstony« ist männlich

Beiträge: 3 422

Registrierungsdatum: 19. Dezember 2012

Wohnort: Confoederatio Helvetica

Beruf: Puterversteher

  • Private Nachricht senden

60

Freitag, 1. September 2017, 21:51

Er würde gern Washington besuchen, aber das ist eigentlich schon viel zu weit.

Also in 4 Stunden ist das schon zu schaffen. Reine Fahrzeit, versteht sich. Und wenn man 2 Wochen Zeit hat, dann warum nicht? Ist halt mal ein Fahrtag...

Man könnte ja auch einen längeren Zwischenstopp in Philly machen, wie von usaletsgo empfohlen. Dann ist der Weg nach Washington nur noch 1.5-2h
- Viktor

"Lieber entweder als oder doch"

Neuster Reisebericht: No Way Back Adventure Tour (work in progress)
Alle meine Reiseberichte