Du bist nicht angemeldet.

Carsten78

Stammuser

  • »Carsten78« ist männlich
  • »Carsten78« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 168

Registrierungsdatum: 11. Juli 2013

Wohnort: Lüneburger Heide

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 10. Januar 2018, 18:23

Florida 2019 - Planungsthread

Hallo liebe Freunde.

2019 soll es endlich mal wieder rübergehen. Florida steht schon länger auf dem Plan, aber nachdem ich zwischen Weihnachten und Sylvester 2016 entlassen wurde, fiel der Urlaub fürs letze Jahr aus, und auch dieses Jahr wird es nichts Größeres, weil etliche Feiern anstehen... unter Anderem mein 40.

Im Frühjahr 2019 soll es dann aber endlich soweit sein. Meine Frau drängt schon länger auf Florida, aber bis jetzt konnte ich mich durchsetzen und wir sind in den Westen geflogen.

Die Route steht soweit einigermaßen... Wit möchten auf jeden Fall die Keys sehen, die Everglades, ein paar Parks in Orlando und ein Haus am Goöf von México mieten, um ein paar Tage auszuspannen...

Hier mal die provisorische Route:

1.Tag - Flug nach Miami; Anschließend Fahrt nach Homestead/Florida City
2.Tag - Fahrt nach Key West
3.Tag - Key West
4.Tag - Fahrt Richtung Festland; Übernachtung auf den Keys oder Homestead
5.Tag - Fahrt nach Everglades City; Unterwegs Tag verbringen in den Everglades
6.Tag - Fahrt nach Fort Myers; Haus mieten für 4-5 Nächte; Sonne, Strand & Meer
10.Tag - Fahrt nach Orlando; 3-4 Nächte; Parks. Parks, Parks
14.Tag - Fahrt nach Cape Canaveral; Übernachtung in der Nähe
15.Tag - Fahrt nach Miami Beach; 3 Übernachtungen
18.Tag - Rückflug


Nun hab ich noch ein paar Fragen:

  • Wo kann man am Besten ein Haus mieten, am liebsten in der Gegend um Fort Myers
  • Wo Miete ich am Besten eine Airboattour durch die Everglades? Welchen Anbieter könnt ihr mir empfehlen?
  • Zwei Nächte in Key West, Zuviel? Oder kann man machen? Wir wollen uns in Key West eigentlich nur die Stadt anschauen, und natürlich den Sonnenuntergang.

Vielen Dank schon mal für die Hilfe, es werden sicherlich noch mehr Fragen kommen.


Ach ja, ich hab schon einige Reiseberichte gesehen, falls Ihr eine ähnliche Tour gemacht habt, Schicht mit doch sehr gerne den Link, ich werde alle lesen.



july4
Schöne Grüße aus der Lüneburger Heide
von Maike & Carsten

USA Reisen: 2010, 2012, 2014, 2016

Kerstin

ModeratorIn

  • »Kerstin« ist weiblich

Beiträge: 6 655

Registrierungsdatum: 11. Januar 2012

Wohnort: Mittelfranken

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 10. Januar 2018, 18:45

Im Großen und Ganzen kann man die Tour so machen, allerdings wird es etwas schwierig ein Haus unter einer Woche zu mieten, da ist die Auswahl dann schon eingeschränkt. Die günstigsten Häuser gibt es in Cape Coral, das ist allerdings je nach Lage 30-45 Minuten zum Strand.
Ich würde von Florida City (Übernachtung nach Key West) direkt bis CC fahren und die Everglades (Shark Valley, Loop Road, Kirby Storter RP, Airboat Ride) auf dem Weg mitnehmen.

Bei Groupon gibt es öfter Angebote für die Airboattour klick aber Vorsicht die Gutscheine sind nur 90-120 Tage gültig.

Beim Haus kommt es auf die Preislage an was günstiges könnte ich empfehlen, ist allerdings nichts für anspruchsvolle. Suchen kann man gut bei FeWo Direkt, zumindest für einen ersten Überblick.

Drei Tage Miami Beach wären mir zu lang und zu teuer.
Liebe Grüße
Kerstin


Bei Treffen dabei

madmike

USA Experte

  • »madmike« ist männlich

Beiträge: 561

Registrierungsdatum: 23. Januar 2012

Wohnort: OWL

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 11. Januar 2018, 10:07

2 Nächte Key West sind völlig ok, ich hatte jetzt schon 2 x Pech das es regnete und man den einen Abend nicht richtig
nutzen konnte, und so habt Ihr ausreichend Zeit mit Stops (denn da gibt es ja einiges zu sehen, Dolphin Research Center, Turtle
Hospital, Bahia Honda SP, Robbies Marina etc.) die Strecke runter zu fahren und dann einen kompletten Tag und 2. Abend vor Ort....

Wenn es aufgrund Mindestaufenthalt bei den Häusern nichts gibt dann vielleicht als Alternative ein Appartment mit Poolzugang, da
gehen viele auch schon tageweise.
lg michael

Bei Stammtischtreffen dabei!

Terry

.........

  • »Terry« ist männlich

Beiträge: 4 611

Registrierungsdatum: 27. Juni 2012

  • Private Nachricht senden

4

Donnerstag, 11. Januar 2018, 10:20

Ich würde Miami um 1-2 Tage streichen und dafür Cape Coral (Hausmiete) auf eine Woche ausdehnen :-)
Wüsste aktuell nicht was man 3 Tage in Miami machen soll.

5

Donnerstag, 11. Januar 2018, 10:24

Zu welcher Jahreszeit wollt Ihr denn dahin?
Von April bis Juni wäre die Panhandle sehr zu empfehlen
Die glasklaren Quellen, Manatees und Sumpflandschaften sind toll. Und es ist nicht soooo viel los wie im Süden und Du kannst auch noch viele unverbaute Strände entdecken.

onkelstony

International anerkannter Experte für Erdbeermarmeladebrot mit Honig

  • »onkelstony« ist männlich

Beiträge: 3 655

Registrierungsdatum: 19. Dezember 2012

Wohnort: Confoederatio Helvetica

Beruf: Puterversteher

  • Private Nachricht senden

6

Donnerstag, 11. Januar 2018, 13:36

3-4 Nächte in Orlando (Parks, Parks, Parks) scheint mir zu viel. :whistling: Ich hab' bei meinem ersten Besuch in Orlando 4 Parks nacheinander besucht: SeaWorld, Disney Magic Kingdom, Disney Epcot, Universal Studios. Am 4. Tag hatte ich dermassen einen Überfluss an Eindrücken, dass ich mir gar nichts mehr angesehen habe. Und ich war damals 20 Jahre alt, also noch voll im Saft.

Meine Empfehlung deshalb: Sucht euch 1-2 Parks raus und konzentriert euch auf die. Weniger ist mehr. (:hutab:)
- Viktor

"Lieber entweder als oder doch"

Neuster Reisebericht: No Way Back Adventure Tour
Alle meine Reiseberichte

Otto

Moderator

  • »Otto« ist männlich

Beiträge: 8 608

Registrierungsdatum: 11. Januar 2012

Wohnort: Niederrhein

  • Private Nachricht senden

7

Donnerstag, 11. Januar 2018, 16:18

Mir hat Key West gut gefallen und war 2009 für 3 Übernachtungen dort. Allerdings war ich dabei einen Tag beim Dry Torugas NP.

In Miami kann ich eigentlich nur den Ocean Drive und Umgebung empfehlen. Mit Stränden und baden habe ich es aber nicht so....

Kannst dazu ja mal in meinen Reisebericht von 2009 gucken - Link in der Sigantur.
USA 1980 - Florida 1989 - Südwesten 2004 - West-Kanada 2005 - Südwesten 2008 - Florida 2009 - Südstaaten 2009
Bei wahrscheinlich USA-Stammtisch Treffen dabei gewesen
Schöne Grüße
Otto

Carsten78

Stammuser

  • »Carsten78« ist männlich
  • »Carsten78« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 168

Registrierungsdatum: 11. Juli 2013

Wohnort: Lüneburger Heide

  • Private Nachricht senden

8

Donnerstag, 11. Januar 2018, 17:21

2 Nächte Key West sind völlig ok, ich hatte jetzt schon 2 x Pech das es regnete und man den einen Abend nicht richtig
nutzen konnte, und so habt Ihr ausreichend Zeit mit Stops (denn da gibt es ja einiges zu sehen, Dolphin Research Center, Turtle
Hospital, Bahia Honda SP, Robbies Marina etc.) die Strecke runter zu fahren und dann einen kompletten Tag und 2. Abend vor Ort....

Wenn es aufgrund Mindestaufenthalt bei den Häusern nichts gibt dann vielleicht als Alternative ein Appartment mit Poolzugang, da
gehen viele auch schon tageweise.
Vielen Dank erst mal für eure Hilfe.

Nach Apartments hatte ich auch schon geschaut. Da gibt es einige Interessante... mal sehen.

3-4 Nächte in Orlando (Parks, Parks, Parks) scheint mir zu viel. Ich hab' bei meinem ersten Besuch in Orlando 4 Parks nacheinander besucht: SeaWorld, Disney Magic Kingdom, Disney Epcot, Universal Studios. Am 4. Tag hatte ich dermassen einen Überfluss an Eindrücken, dass ich mir gar nichts mehr angesehen habe. Und ich war damals 20 Jahre alt, also noch voll im Saft.

Meine Empfehlung deshalb: Sucht euch 1-2 Parks raus und konzentriert euch auf die. Weniger ist mehr.
Ich werde mal mit Madame durchsprechen, was Sie sich angucken möchte. Wir sind nicht so die Coaster Fahrer. Auf jeden Fall muss die Harry Potter Welt dabei sein. Ich hätte gerne Sea World. Und Disney ist auch interessant... mal sehen...

Außerdem ist ein Tag für Shopping angedacht...


Mir hat Key West gut gefallen und war 2009 für 3 Übernachtungen dort. Allerdings war ich dabei einen Tag beim Dry Torugas NP.

In Miami kann ich eigentlich nur den Ocean Drive und Umgebung empfehlen. Mit Stränden und baden habe ich es aber nicht so....

Kannst dazu ja mal in meinen Reisebericht von 2009 gucken - Link in der Sigantur.
Den Reisebericht werde ich mir auf jeden Fall reinziehen... ich denke zwei Nächte werden reichen...



Zu welcher Jahreszeit wollt Ihr denn dahin?
Von April bis Juni wäre die Panhandle sehr zu empfehlen
Die glasklaren Quellen, Manatees und Sumpflandschaften sind toll. Und es ist nicht soooo viel los wie im Süden und Du kannst auch noch viele unverbaute Strände entdecken.
Geplant ist die Reise für März, vielleicht in den April hinein. Auf jeden Fall außerhalb der Osterferien, jedoch eher davor als danach...



Was wir an drei Tagen Miami machen wollen... keine Ahnung. Mir kam auch schon die Idee hinterher, oder vorher noch eine 5 Tage Kreuzfahrt zu machen... Aber da muss ich mir erstmal Gedanken zu machen, ist ja auch nicht ganz billig und da ich da bei Hotels und Motels auf Qualität achte, kosten die halt ab und an auch mal nen Euto mehr. Ich bin nicht bereit da Abstriche zu machen. Wir wäre 2x im Motel 6 und ein mal im Super 8... nie nie wieder...


Nochmals Danke für Eure Hilfe soweit. Bitte weitermachen :thumbsup:


Und ich mache mir nochmal Gedanken über Route und Anzahl der Übernachtungen.
july4
Schöne Grüße aus der Lüneburger Heide
von Maike & Carsten

USA Reisen: 2010, 2012, 2014, 2016

Beiträge: 7

Registrierungsdatum: 6. Januar 2018

  • Private Nachricht senden

9

Donnerstag, 11. Januar 2018, 17:39

Wo Miete ich am Besten eine Airboattour durch die Everglades? Welchen Anbieter könnt ihr mir empfehlen?


Für eine Airboattour kann ich auf jeden Fall Buffalo Tiger Airboat Tours empfehlen.

Das ist ein kleines traditionelles Familienunternehmen, geführt von Native Americans. Man kommt sehr nahe an die Aligatoren ran und alles wird super unterhaltsam erklärt.

LG Thomas
Unsere Reiseberichte gibt es auf Einfachrausgehen.de

OliH

Mainzer

Beiträge: 2 817

Registrierungsdatum: 13. Januar 2012

  • Private Nachricht senden

10

Donnerstag, 11. Januar 2018, 22:13

Schau mal in meinen Reisebericht von vor zwei Jahren: klick. Da waren wir auch einige Tage auf den Keys unterwegs.
Cape Canaveral kann man übrigens gut von Orlando aus besuchen. Das ist ein Katzensprung.

Carsten78

Stammuser

  • »Carsten78« ist männlich
  • »Carsten78« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 168

Registrierungsdatum: 11. Juli 2013

Wohnort: Lüneburger Heide

  • Private Nachricht senden

11

Freitag, 12. Januar 2018, 05:24

Schau mal in meinen Reisebericht von vor zwei Jahren: klick. Da waren wir auch einige Tage auf den Keys unterwegs.
Cape Canaveral kann man übrigens gut von Orlando aus besuchen. Das ist ein Katzensprung.
Danke Dir. Den Bericht werde ich auf jeden Fall lesen.

An einen Tagesausflug nach Canaveral hab ich auch schon überlegt, so als Puffer zwischen zwei Parkbesuchen...
july4
Schöne Grüße aus der Lüneburger Heide
von Maike & Carsten

USA Reisen: 2010, 2012, 2014, 2016

Carsten78

Stammuser

  • »Carsten78« ist männlich
  • »Carsten78« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 168

Registrierungsdatum: 11. Juli 2013

Wohnort: Lüneburger Heide

  • Private Nachricht senden

12

Freitag, 12. Januar 2018, 05:29





Zitat von »Carsten78«



Wo Miete ich am Besten eine Airboattour durch die Everglades? Welchen Anbieter könnt ihr mir empfehlen?


Für eine Airboattour kann ich auf jeden Fall Buffalo Tiger Airboat Tours empfehlen.

Das ist ein kleines traditionelles Familienunternehmen, geführt von Native Americans. Man kommt sehr nahe an die Aligatoren ran und alles wird super unterhaltsam erklärt.

LG Thomas
Vielen Dank für den Tip. Das löst sich ja schon mal sehr gut. Werde ich mir auf jeden Fall notieren.
july4
Schöne Grüße aus der Lüneburger Heide
von Maike & Carsten

USA Reisen: 2010, 2012, 2014, 2016

Melli

die NETte Bahntante ;)

  • »Melli« ist weiblich

Beiträge: 2 109

Registrierungsdatum: 12. Januar 2012

Wohnort: Bärlin

Beruf: Bahntante

  • Private Nachricht senden

13

Dienstag, 16. Januar 2018, 21:07

Da werfe ich gleich mal wieder ein, dass ich persönlich Cape Canaveral furchtbar lanweilig fand. Nochmal würde ich dafür keinen Tag verschwenden. In dem Fall muss man sich dafür wohl wenigstens ein wenig interessieren... Key West jederzeit gern wiedr. Der Sonnenuntergang am Mallory Square ist der Hammer! :love: Ach und Airboat fahren war ein absolutes highlight. Hätte ich am liebsten gleich nochmal gemacht! :8o:
USA...where my heart belongs! :love:




Carsten78

Stammuser

  • »Carsten78« ist männlich
  • »Carsten78« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 168

Registrierungsdatum: 11. Juli 2013

Wohnort: Lüneburger Heide

  • Private Nachricht senden

14

Dienstag, 16. Januar 2018, 22:10

Da werfe ich gleich mal wieder ein, dass ich persönlich Cape Canaveral furchtbar lanweilig fand. Nochmal würde ich dafür keinen Tag verschwenden. In dem Fall muss man sich dafür wohl wenigstens ein wenig interessieren... Key West jederzeit gern wiedr. Der Sonnenuntergang am Mallory Square ist der Hammer! :love: Ach und Airboat fahren war ein absolutes highlight. Hätte ich am liebsten gleich nochmal gemacht! :8o:
Bei welchem Anbieter hast Du die Airboattour gemacht?

Cape Canaveral muss ich unbedingt mal sehen, ich interessiere mich schon seit frühester Kindheit dafür.
july4
Schöne Grüße aus der Lüneburger Heide
von Maike & Carsten

USA Reisen: 2010, 2012, 2014, 2016

steffuzius

...der unter Reisefieber leidet

  • »steffuzius« ist männlich

Beiträge: 4 339

Registrierungsdatum: 17. September 2012

Wohnort: in der Einflugschneise von LEJ

Beruf: Selbständig in der IT

  • Private Nachricht senden

15

Dienstag, 16. Januar 2018, 22:25

Cape Canaveral muss ich unbedingt mal sehen, ich interessiere mich schon seit frühester Kindheit dafür.
Dann würde ich auf jeden Fall noch mal schauen, was an geführten Touren angeboten wird. Thi(lo) bzw. Mo hatten da auch mal was im RB zu geschrieben.
In diesem Sinne
liebe Grüße von Stefan :-)




Bei kleinen und großen Stammtischtreffen dabei

onkelstony

International anerkannter Experte für Erdbeermarmeladebrot mit Honig

  • »onkelstony« ist männlich

Beiträge: 3 655

Registrierungsdatum: 19. Dezember 2012

Wohnort: Confoederatio Helvetica

Beruf: Puterversteher

  • Private Nachricht senden

16

Dienstag, 16. Januar 2018, 22:30

Cape Canaveral muss ich unbedingt mal sehen, ich interessiere mich schon seit frühester Kindheit dafür.
Dann würde ich auf jeden Fall noch mal schauen, was an geführten Touren angeboten wird. Thi(lo) bzw. Mo hatten da auch mal was im RB zu geschrieben.

Alles eine Frage der Erwartungshaltung. Wer dahin fährt und glaubt, er erlebe gleich einen Launch, könnte 20 Astronauten die Hand schütteln und ein Feststoff-Treibwerk streicheln, der wird masslos enttäuscht sein.

Ich ging dahin, ohne überhaupt genau zu wissen, was es da zu sehen gibt. Und ich war begeistert.
- Viktor

"Lieber entweder als oder doch"

Neuster Reisebericht: No Way Back Adventure Tour
Alle meine Reiseberichte

Jesse_Blue

USA Experte

  • »Jesse_Blue« ist männlich

Beiträge: 312

Registrierungsdatum: 15. Januar 2012

Wohnort: bei Gifhorn

  • Private Nachricht senden

17

Dienstag, 16. Januar 2018, 23:18

Geplant ist die Reise für März, vielleicht in den April hinein. Auf jeden Fall außerhalb der Osterferien, jedoch eher davor als danach...


Wenn ich es richtig deute, seid ihr nicht auf die Ferien angewiesen. Dann empfehle ich euch eher Anfang Mai. Warum? Nebensaison! Und trotzdem bestes Wetter, warmes Wasser. Snowbirds sind weg. Die Ostertouristen sind weg. Die Häuser werden zu Offseason Preisen vermietet. Aber unter einer Woche macht es kaum Sinn. Cape Coral wurde schon erwähnt, große Auswahl an Häusern aber unter Umständen lange Strecken zu Fahren in öden unendlichen Wohnvierteln. Uns hat es in Bonita Springs sehr gut gefallen. Innerhalb von 10 bis 15 Minuten sind tolle Strände, Fort Myers und Naples oder die Miromar Outlets zu erreichen. Verschaff dir erstmal eine Übersicht über das Angebot zB bei Fewo Direkt. Fewo erhebt mittlerweile eine Gebühr, aber in vielen Fällen lassen sich die Vermieter auch so ausmachen.

Viel Spaß
Michael
Schöne Grüße,
Michael