Du bist nicht angemeldet.

Nina

USA-Freund

  • »Nina« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Registrierungsdatum: 28. September 2017

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 27. Oktober 2017, 13:20

Heiraten in Florida

Liebe Auskenner,
in Plant City möchte ich meinen Schatz heiraten, on tour, im Dezember. :love:
Weils halt so aufregend ist, fühl ich mich aber direkt ein bissl überfordert und ersuche um Eure Rückmeldung, ob ich das alles richtig verstehe:

http://www.hillsclerk.com/Additional-Ser…arriage-License
Das Marriage Licence Information and Application Packet links oben füll ich aus und schick ich vorab per email rüber.
Dann erhalte ich per email diese sogenannte Marriage Licence.
Mit dieser stürmen wir ohne nötigen Termin im Dezember einfach dort ins Büro, bezahlen, und werden im Hinterzimmer first-come-first-serve ohne großen Zirkus ratzfatz verheiratet.
Ist es wirklich so unkompliziert??
Und dann noch die Sache mit der Beglaubigung/Apostille. Krieg ich die auch gleich unkompliziert direkt dort, nach der Zeremonie?
Herzlichen Dank vorab für Euren Input.
Nina

sheikra

uʍop epısdn

  • »sheikra« ist männlich

Beiträge: 3 260

Registrierungsdatum: 13. Januar 2012

Wohnort: mittendrin hier und da

Beruf: Coasterfan

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 27. Oktober 2017, 17:50

Ja so ungefähr.
Nur die Apostille wird die später zugeschickt. (nach D)

Zum aendern des Namens bzw wgn Steuer:
Klaere vorher mit dem Standesamt in D ob du eine beglaubigte Übersetzung brauchst.
Das ist von Amt zu Amt unterschiedlich. Manche tun sich hier recht schwer.

Wuerde mich interessieren: wieso Plant City?
half of my is in Florida

--------------------------------------
Bei einigen netten Treffen dabei ^^
4th of July Firework Nach Norden und dann immer geradeaus Florida 2012 New York

Lal@

Rockin' All Over The World

  • »Lal@« ist männlich

Beiträge: 4 370

Registrierungsdatum: 10. Januar 2012

Beruf: Steelworker

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 27. Oktober 2017, 19:32

Bei uns war es so - wobei wir nur an diesem einen Tag Zeit hatten. Wenn man mehrere Tage zur Verfügung hat sollte es überhaupt kein Problem sein falls die Beamten schwer beschäftigt sein sollten.
Eine Apostille ist nicht unbedingt erforderlich, wir haben jedenfalls keine und auch keine in Deutschland gebraucht. Ist evtl. anders falls ihr noch ne Familie gründen wollt....

Toto

Sierra-Runner

  • »Toto« ist männlich

Beiträge: 604

Registrierungsdatum: 13. Januar 2012

Wohnort: West-Hessen

Beruf: Finanzwelt

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 29. Oktober 2017, 16:42

Wir benötigten eine Apostille - die uns aus USA zugeschickt wurde - und sie musste beglaubigt übersetzt werden (Stand:2008)

Susanne

Sauerländerin

  • »Susanne« ist weiblich

Beiträge: 2 414

Registrierungsdatum: 13. Januar 2012

Wohnort: Grüne Hölle

Beruf: Ich leitete ein kleines Abrissunternehmen

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 30. Oktober 2017, 07:06

Wir brauchten auch eine Apostille und sie wurde unbeglaubigt übersetzt (Übersetzerin war der Standesbeamtin hier persönlich bekannt) :D (Stand 2010)
Bei vielen Treffen dabei :D !

Nina

USA-Freund

  • »Nina« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Registrierungsdatum: 28. September 2017

  • Private Nachricht senden

6

Freitag, 3. November 2017, 09:43

Ich danke Euch! :thumbup:

Ähnliche Themen