Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: USA-Stammtisch.net - Das Forum für USA Freunde. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Sylvia-und-Michael

Fanny Pack User

Beiträge: 2 000

Registrierungsdatum: 7. April 2013

Wohnort: Bayern

Beruf: Futterschubser und Bleistiftspitzer

  • Private Nachricht senden

41

Sonntag, 31. Mai 2015, 09:03

So - wir sind jetzt auch mal hinterher gereist. Klasse Bilder, toller Bericht.
Da habt ihr ja echte Abenteuer erlebt! Klasse. Würde uns sicher auch Spaß machen! :thumbup:
(:hutab:) Viele Grüße
Sylvia & Michael


Florida 2009, Ostküste 2010, Südwesten 2011, Back in Florida 2012, Südstaaten 2013,
Around the Rockys 2014, Desert & Dust 2015, Tex-Mex 2016, Sunshine Week 2016, Red Rock Tour 2017

Alemao

Stammuser

  • »Alemao« ist männlich
  • »Alemao« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 161

Registrierungsdatum: 6. März 2012

Wohnort: Vinhedo, Brasilien

  • Private Nachricht senden

42

Sonntag, 31. Mai 2015, 15:18

Hallo Sylvia und Michael, Kanada-Kalle, Obelix!

ja, das Offroadfahren macht echt Spass. Wir lieben es aber auch mal einen geruhsameren Urlaub in den USA zu erleben. Oder Deutschland, wo wir diesen Sommer hinreisen werden :)

Vorher geht es aber wieder nächstes Wochenende (Donnerstag ist Feiertag) mit dem Troller in die Berge, um etwas Fahrspass zu haben.
1996: Der Südwesten, die klassische Einsteigertour
1997, 1998, 1999: Ostküste und Südstaaten

2011: Colorado, Wyoming, South-Dakota
2012: Nevada, Utah, Arizona <click>


Alemao

Stammuser

  • »Alemao« ist männlich
  • »Alemao« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 161

Registrierungsdatum: 6. März 2012

Wohnort: Vinhedo, Brasilien

  • Private Nachricht senden

43

Sonntag, 31. Mai 2015, 15:25

Donnerstag, 25.12.2014

Früh morgens wache ich auf und muss nur kurz über die Strasse gehen, um zum Strand zu kommen. Um 7 Uhr morgens ist es noch total einsam, nicht einmal die Leute die den Strand aufräumen waren da.









Die Sonne blickt schon durch die Wolken


Itacaré von einer Landzunge aus gesehen


Es ist mittlerweile 11 Uhr und der Eisverkäufer findet bereits Kunden


Der Strand füllt sich auch bereits


Ganz typisch für brasilianische Strände: Die fliegenden Händler, die unter anderem auch Essen verkaufen. Kein Problem mit den Strandbarbesitzern, man kauft Bier in der Strandbar und wie hier zum Beispiel Käse beim fliegenden Händler.
In einem kleinen Eimer hat er glühende Kohle und bei Bedarf grillt er die Käsestangen am Spiess, bis der Käse innen warm und aussen knusprig ist!



Bei diesem Kollegen gibt es gegrillte Fleischspiesse.


Von einer Arbeitskollegin bekam ich noch über Facebook einen last-minute-online-Tipp: Wenn Ihr in Itacaré seid müsst ihr unbedingt in der Cabana Ariramba die Camarao no Coco (Shrimp in der Kokusnuss) probieren und das haben wir dann auch gemacht: Einmal Shrimp in der Kokusnuss, die zweite Portion sind Shrimp im Kürbis (Camarao na Moranga).


Über die Strasse geht es zurück zu unserer Pousada




Abend ziehen wir noch einmal los, um die Innenstadt von Itacaré kennenzulernen. Eine typische brasilianische Strandstadt mit vielen Bars und Kneipen.





Caipibar am Strassenrand:



Das war es dann auch schon mit Itacare, am nächsten Morgen geht es schon wieder weiter, in Richtung Süden diesmal, wir nähern uns wieder Sao Paulo, haben aber noch eine Woche, um dort anzukommen.
1996: Der Südwesten, die klassische Einsteigertour
1997, 1998, 1999: Ostküste und Südstaaten

2011: Colorado, Wyoming, South-Dakota
2012: Nevada, Utah, Arizona <click>


steffuzius

...der unter Reisefieber leidet

  • »steffuzius« ist männlich

Beiträge: 4 459

Registrierungsdatum: 17. September 2012

Wohnort: in der Einflugschneise von LEJ

Beruf: Selbständig in der IT

  • Private Nachricht senden

44

Sonntag, 31. Mai 2015, 16:03

Ich bin auch mal hinterhergereist und finde es sehr interessant, auch wenn mich Brasilien als Reiseziel noch immer nicht "anspricht" :whistling:
In diesem Sinne
liebe Grüße von Stefan :-)




Bei kleinen und großen Stammtischtreffen dabei

Alemao

Stammuser

  • »Alemao« ist männlich
  • »Alemao« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 161

Registrierungsdatum: 6. März 2012

Wohnort: Vinhedo, Brasilien

  • Private Nachricht senden

45

Sonntag, 31. Mai 2015, 16:08

Ich bin auch mal hinterhergereist und finde es sehr interessant, auch wenn mich Brasilien als Reiseziel noch immer nicht "anspricht" :whistling:



Hallo Steffuzius,
würde ich von Deutschland aus eventuell auch nicht machen (zu langer Flug, zu teuer, teilweise zu gefährlich ...), aber wenn man schon mal da ist ... :D
Und es gibt dann auch sehr sehr viel zu entdecken.
1996: Der Südwesten, die klassische Einsteigertour
1997, 1998, 1999: Ostküste und Südstaaten

2011: Colorado, Wyoming, South-Dakota
2012: Nevada, Utah, Arizona <click>


Marla

USA Entdecker

  • »Marla« ist weiblich

Beiträge: 2 831

Registrierungsdatum: 24. Oktober 2012

Wohnort: Münchner Outback

  • Private Nachricht senden

46

Montag, 1. Juni 2015, 17:50

Das sieht ja malerisch aus. Die Strandspezialitäten hätte ich auch gern mal probiert :rolleyes:

A propos gefährlich: Kann man in Brasilien als Individualtourist unbeschadet urlauben, auch wenn man der Sprache nicht mächtig ist? Wobei ich bei in diesen doch vielleicht etwas kritischen Ländern eine Gruppenreise bevorzugen würde. Richtig Schiss hatte ich bisher nur einmal in Guatemala City, obwohl ich auch dort in einer Gruppe unterwegs war :whistling: .
Liebe Grüße

Jutta

Alemao

Stammuser

  • »Alemao« ist männlich
  • »Alemao« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 161

Registrierungsdatum: 6. März 2012

Wohnort: Vinhedo, Brasilien

  • Private Nachricht senden

47

Dienstag, 2. Juni 2015, 20:17

A propos gefährlich: Kann man in Brasilien als Individualtourist unbeschadet urlauben, auch wenn man der Sprache nicht mächtig ist? Wobei ich bei in diesen doch vielleicht etwas kritischen Ländern eine Gruppenreise bevorzugen würde. Richtig Schiss hatte ich bisher nur einmal in Guatemala City, obwohl ich auch dort in einer Gruppe unterwegs war:whistling:.
Hallo Marla,

Ich denke mal, das hängt ziemlich davon ab, wohin man will und was man dort machen will.

Man kann relativ einfach Urlaub machen in Rio de Janeiro, Foz de Iguaçu und den bekannten Touristenorten. Da kenne ich auch deutschsprachige Reiseführer, die einen im Auto zu den Sehenswürdigkeiten bringen und Sachen erklären etc. Will man das alles ganz alleine machen, sollte man schon etwas Portugiesisch sprechen, zumindest Spanisch.

Abseits der (ausländischen) Touristenpfade, wo wir unterwegs waren, geht ohne Portugiesisch nichts. Die jüngeren Brasilianer sprechen etwas mehr Englisch als die älteren, aber trotzdem sind die Englischsprachigen eher die Ausnahme als die Regel.
1996: Der Südwesten, die klassische Einsteigertour
1997, 1998, 1999: Ostküste und Südstaaten

2011: Colorado, Wyoming, South-Dakota
2012: Nevada, Utah, Arizona <click>


Marla

USA Entdecker

  • »Marla« ist weiblich

Beiträge: 2 831

Registrierungsdatum: 24. Oktober 2012

Wohnort: Münchner Outback

  • Private Nachricht senden

48

Dienstag, 2. Juni 2015, 20:26

Danke :thumbup: . Wenn es auch mit Englisch schon schwierig wird, muss das Land wohl noch eine ganze Weile auf uns warten :whistling:. Dann musst du eben das Land für uns bereisen und ich lese nur deinen Bericht :8o:
Liebe Grüße

Jutta

Brenni

USA Experte

  • »Brenni« ist weiblich

Beiträge: 1 479

Registrierungsdatum: 13. Januar 2012

Wohnort: NRW

  • Private Nachricht senden

49

Dienstag, 2. Juni 2015, 21:02

Oh man, ich habe mir erstmal das Wasser aus den Gummistiefeln gekippt. Klasse Autotour, da wäre ich gerne mitgekommen. :winken:
:-) Gruß Brenni

"Surprise oder der letzte Versuch", eine Reise im November 2015

Alemao

Stammuser

  • »Alemao« ist männlich
  • »Alemao« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 161

Registrierungsdatum: 6. März 2012

Wohnort: Vinhedo, Brasilien

  • Private Nachricht senden

50

Mittwoch, 3. Juni 2015, 18:45

... Da morgen hier Feiertag ist, und das Auto wieder mal gebadet werden will, geht es morgen früh erstmal in die Berge, dananch kommt der Rest vom Weihnachtsurlaubsbericht (:fluecht:)


1996: Der Südwesten, die klassische Einsteigertour
1997, 1998, 1999: Ostküste und Südstaaten

2011: Colorado, Wyoming, South-Dakota
2012: Nevada, Utah, Arizona <click>


Alemao

Stammuser

  • »Alemao« ist männlich
  • »Alemao« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 161

Registrierungsdatum: 6. März 2012

Wohnort: Vinhedo, Brasilien

  • Private Nachricht senden

51

Donnerstag, 11. Juni 2015, 00:23

Freitag, 26.12.2014

Schon heisst es Abschied nehmen von Itacaré, aber wir haben noch einige Strandtage vor uns. Das nächste Ziel liegt etwa 350 km südlich, in Santo André. Wer nun denkt, Santo André, das habe ich doch schon einmal irgendwo gehört, dann kann das gut sein, denn die Deutsche Nationalmannschaft war hier während der WM in Brasilien stationiert, gleich neben unserer Pousada.

Aber erst liegt noch ein wenig Strecke vor uns. Nach dem Frühstück geht es los, Abschied von Itacaré, ein letzter Blick auf den Strand:



Die ersten Kilometer führen uns noch am Strand entlang in Richtung Süden.


Begegnung der gelben Troller in einem Strandstädtchen:


Hmm, die doppelt durchgezogenen Linien, da war doch was??


Durch Eukalyptusplantagen nähern wir uns Santo André. In der Region ist eine der grössten Zellstofffabriken Brasiliens, Veracel.


Wir erreichen schliesslich das "Village Mata Encantada"


Wir haben für die nächsten Tage ein Baumhaus gemietet, das eigentlich ein Stelzenhaus ist. Aufgrund von Naturschutzbeschränkungen darf in Strandnähe nur ökologisch und mit Holz gebaut werden.


Romantisch und gemütlich ...


Unser Baumhaus hat als einziges noch einen Aussichtsturm dabei, der über einen Hochweg zu erreichen ist.


Ausblick vom Hochweg...


und Ausblick von Aussichtsturm:


An der Speisekarte merkt man, dass hier ein schweizer Paar die Pousada führt:


Eine Liegeecke am Strand:


Ein einsamer Strandabschnitt. Santo André ist im Naturschutzgebiet und daher deutlich ruhiger als die Nachbarstadt Santa Cruz Cabralia.





Einsam, fast wie bei Robinson :thumbsup:
1996: Der Südwesten, die klassische Einsteigertour
1997, 1998, 1999: Ostküste und Südstaaten

2011: Colorado, Wyoming, South-Dakota
2012: Nevada, Utah, Arizona <click>


Marla

USA Entdecker

  • »Marla« ist weiblich

Beiträge: 2 831

Registrierungsdatum: 24. Oktober 2012

Wohnort: Münchner Outback

  • Private Nachricht senden

52

Donnerstag, 11. Juni 2015, 07:07

Schön, dass es weiter geht :thumbup: . Und endlich mal blauer Himmel :8o:

Das Baumhaus ist ja klasse, das könnte mir auch gefallen. Schöne Reise :thumbsup:
Liebe Grüße

Jutta

Alemao

Stammuser

  • »Alemao« ist männlich
  • »Alemao« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 161

Registrierungsdatum: 6. März 2012

Wohnort: Vinhedo, Brasilien

  • Private Nachricht senden

53

Samstag, 18. Juli 2015, 16:45

Wir könnten ja mal wieder weiterfahren ... :thumbsup:

Samstag, 27.12.2014

Bereits nachts werden wir geweckt, irgendwo in der Nähe ist eine Party und gegen vier Uhr morgens wird noch mal richtig Dampf gemacht. Das erinnert irgendwie an unsere pubertären Partys, wenn alle betrunken waren (sorry, waren wir natürlich nie :D ), wurde es nochmal richtig laut ... lange ist's her. Nun gut, so kommen wir zumindest zu einem einmaligen Sonnenaufgangserlebnis von unserer Aussichtsplattform aus.



Heute wollen wir die Strände südlich von Santo Andre erkunden. Dazu müssen wir zwei Fähren benutzen, von Santo André nach Santa Cruz Cabrália und später von Porto Seguro nach Arrajal D'Ajuda. Die erste Fähre von Santo Andre nach Santa Cruz Cabrália erwarte ich mit viel Neugier und Vorfreude. Wie oft haben wir die Fussball Nationalmannschaft auf dieser Fähre gesehen, wenn sie nach Porto Seguro zum Flughafen mussten, zum Beispiel um nach Belo Horizonte zu fliegen und dort ein lockeres 7:1 hinzulegen :thumbsup: .








Unsere Freunde hatten ja in Santo Andre kein Hotel mehr gefunden und so holen wir sie unterwegs in Porto Seguro ab. Bereits vom Stadtrand stehen wir bis zum Hotel der Beiden und die Warteschlange zur Fähre nach Arrajal ist kilometerlang. So entscheiden wir uns die Bucht zu umgehen und auf der Strasse durchs Landesinnere nach Trancoso zu fahren.

Wenige Tage vor Silvester ist hier bereits überall Party, nur die Strände auf unserer Seite - Santo Andre - waren ruhig. Auch bei der Einfahrt nach Trancoso über den Landweg gab es viel Stau und nur mit viel Glück finden wir einen bzw zwei Parkplätze und einen Tisch bei einer Barraca.

Brasilianer lieben das Meer, eigentlich lieben sie mehr den Strand als das Wasser und ganz wichtig: Am Strand muss eine Barraca sein, mit Bier, Caipirinha und leckerem Essen. Nur wenn es wirklich unerträglich heiss geworden ist, kann man mal ins Wasser gehen, ansonsten döst und schwätzt man am Strand, isst und trinkt.









Trancoso ist eigenlich bekannt als idyllisches früheres Fischer-, dann Hippie- und Aussteigerdorf, aber der Tourismus hat in den letzten Jahren alles überrollt. Nach ein paar Stunden am Strand von Trancoso wollen wir weiter und auf dem Rückweg noch nach Arrajal D'Ajuda - eine Erdstrasse dient uns als Abkürzung, von Strand zu Strand sozusagen.




Wir waren vor etwa 10 Jahren schon einmal in Arrajal, wo es damals noch sehr ruhig war und unser Hotel war damals an diesem Strand das einzige direkt am Wasser. Heute sah auch Arrajal aus wie eine einzige Partymeile - gut, das bevorstehende Silvester trägt natürlich auch zu den Menschenmassen bei. Da wir jedoch erst gegen 17 Uhr dort ankamen wurde es schon sichtlich leerer.






Wir machen einen Strandspaziergang, Bier bekommen wir keins mehr, weil die Barracas am Strand um 17 Uhr dicht machen. Über die Fähre geht es anschliessend zurück nach Porto Seguro und durch Santa Cruz Cabrália zur zweiten Fähre, mit der wir nach Santo Andre übersetzen. Auf der Überfahrt bekommen wir einen spektakulären Sonnenuntergang geliefert, klasse!






In unserem Hotel sind mittlerweile noch andere Bekannte unserer Freunde eingetroffen, die ein Haus hier haben und mit denen wir Silvester feiern werden. Alle zusammen treffen wir uns am Abend noch auf eine Caipi in der Caipi-Bar!
1996: Der Südwesten, die klassische Einsteigertour
1997, 1998, 1999: Ostküste und Südstaaten

2011: Colorado, Wyoming, South-Dakota
2012: Nevada, Utah, Arizona <click>


K@lle

Moderator

  • »K@lle« ist männlich

Beiträge: 3 858

Registrierungsdatum: 12. Januar 2012

Wohnort: Münsterland

Beruf: Privatier

  • Private Nachricht senden

54

Sonntag, 19. Juli 2015, 09:52

ich bin einmal hinterher gereist, guter Bericht, Danke
Gruss Kalle
www.kalle-jaeck.de
Bisher bei netten Treffen dabei

Alemao

Stammuser

  • »Alemao« ist männlich
  • »Alemao« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 161

Registrierungsdatum: 6. März 2012

Wohnort: Vinhedo, Brasilien

  • Private Nachricht senden

55

Sonntag, 19. Juli 2015, 15:47

Hallo Kalle,

danke, mit etwas Feedback machts gleich mehr Spass zu schreiben :)

Von jetzt an waren wir meistens am Strand unterwegs
1996: Der Südwesten, die klassische Einsteigertour
1997, 1998, 1999: Ostküste und Südstaaten

2011: Colorado, Wyoming, South-Dakota
2012: Nevada, Utah, Arizona <click>


Alemao

Stammuser

  • »Alemao« ist männlich
  • »Alemao« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 161

Registrierungsdatum: 6. März 2012

Wohnort: Vinhedo, Brasilien

  • Private Nachricht senden

56

Sonntag, 19. Juli 2015, 15:56

Sonntag, 28.12. - Dienstag, 30.12.2014

Drei Tage Strand, faulenzen und eigentlich nichts tun, ausser ab und zu die Fähre zu benutzen, um an einen anderen Strand zu kommen.

Ein sehr schöner Tag war der Montag, an dem wir uns an der Praia Coroa Vermelha (Strand der roten Krone) trafen.

Hier ein paar Impressionen:

Wie immer: Einreihen auf der Fähre:




Abfahrt von der Fähre runter:



Noch immer war die Stadt von Deutschland angetan (die Deutsche Mannschaft hatte ihre Basis in Santo André/Santa Cruz Cabralía). Die Strompfosten noch in Schwarz-Rot-Gold.




Am Strand erzählte uns eine Indianer, der Schmuck verkaufte, dass er ganz begeistert vom deutschen Team war, dass sie sein Dorf besucht hätten und am Strand absolut offen und zugänglich waren. Das hat man zwar auch im Fernsehen so gehört, aber ich dachte eher, dass das mehr eine Medienkampagne war, es war aber scheinbar wirklich so.

Köstlichkeiten am Strand:







Die Praia Coroa Vermelha heisst deshalb so, weil bei Ebbe ein Ring aus Korallen freigelgt wird, der den Strand wie eine Sichel umschliesst. Die grossen Wanderung der Strandbesucher beginnt:










Und wenn das Datennetz auf der Sandbank funktioniert, kann man die Bilder gleich bei Facebook einstellen :-)



Am Ende jeden Tages, der Rückweg über die Fähre. Wir fühlen uns fast schon wie ein Teil vom Team :D


1996: Der Südwesten, die klassische Einsteigertour
1997, 1998, 1999: Ostküste und Südstaaten

2011: Colorado, Wyoming, South-Dakota
2012: Nevada, Utah, Arizona <click>


Kerstin

ModeratorIn

  • »Kerstin« ist weiblich

Beiträge: 6 805

Registrierungsdatum: 11. Januar 2012

Wohnort: Mittelfranken

  • Private Nachricht senden

57

Sonntag, 19. Juli 2015, 16:06

:thumbsup: Ich schreib zwar nicht immer was, bin aber immer noch fleißig am lesen.
Liebe Grüße
Kerstin


Bei Treffen dabei

Marla

USA Entdecker

  • »Marla« ist weiblich

Beiträge: 2 831

Registrierungsdatum: 24. Oktober 2012

Wohnort: Münchner Outback

  • Private Nachricht senden

58

Sonntag, 19. Juli 2015, 16:18

Bin auch noch dabei :thumbsup:

Euer gelbes Auto finde ich klasse! Danke für den Bericht (:daumenh:)
Liebe Grüße

Jutta

Susanne

Sauerländerin

  • »Susanne« ist weiblich

Beiträge: 2 399

Registrierungsdatum: 13. Januar 2012

Wohnort: Grüne Hölle

Beruf: Ich leitete ein kleines Abrissunternehmen

  • Private Nachricht senden

59

Sonntag, 19. Juli 2015, 16:30

Toller Bericht ! Mal etwas ganz anderes :thumbsup: . Es macht Spaß mitzureisen :D
Bei vielen Treffen dabei :D !

Alemao

Stammuser

  • »Alemao« ist männlich
  • »Alemao« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 161

Registrierungsdatum: 6. März 2012

Wohnort: Vinhedo, Brasilien

  • Private Nachricht senden

60

Sonntag, 19. Juli 2015, 16:31

Bin auch noch dabei :thumbsup:

Euer gelbes Auto finde ich klasse! Danke für den Bericht (:daumenh:)



Danke, das Auto lieben wir auch :)
1996: Der Südwesten, die klassische Einsteigertour
1997, 1998, 1999: Ostküste und Südstaaten

2011: Colorado, Wyoming, South-Dakota
2012: Nevada, Utah, Arizona <click>


Verwendete Tags

Brasilien, Roadtrip